• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia Ampere - Neuer Leak zu Modellen und VRAM-Ausstattung

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Auch wenn die Leaks das suggerieren - das glaubste doch selbst nicht oder?

Gemäß den hier dargebotenen Daten wird sie das werden müssen, weil es trotz 16 GiB die leistungsschwächere Karte werden wird. Schlicht und einfach und auch relativ leicht nachzuvollziehen:
Die RTX 2080 wurde mit 699 US$ eingeführt, die RTX 2070 mit 499 US$. Zwischen den beiden Karten liegen ganze 200 US$, d. h. hier bliebe genügend Platz um eine RTX 2070 Special Edition mit 16 GiB GDDR6 rauszubringen, die dennoch signifikant unter den 699 US$ bleiben wird, denn so teuer sind die zusätzlichen 8 GiB und Aufwendungen nicht. ;-)

Wenn du mit deiner Erwartungshaltung einer möglichen Enttäuschung vorbeugen willst und somit am Ende nur positiv überrascht werden kannst, be my guest, jedoch hat das nichts mit einer sinnvoll verwertbaren Marktbetrachtung zu tun.

Darüber hinaus ignorierst du zudem (komischerweise) in diesem Jahr die deutlich schärfere Konkurrenzsituation. AMD wird diesmal im gesamten Portfolio konkurrieren und wird zudem auch Raytracing anbieten, das zunehmend wichtiger wird (ja, ja, ich weiß, es gibt Leute, die es weiterhin nicht interessiert, aber die Tendenz im Markt insgesamt ist eindeutig und die zusätzliche Chipfläche auf den Konsolen-SoCs hat man dort dafür ja auch nicht aus Langeweile verschwendet).
nVidia kann gar nicht preistechnisch unbeschränkt nach oben hin entwickeln, das lässt der Markt gar nicht zu, grundsätzlich schon alleine der, weil für derartige Produkte nur ein begrenztes Preisgefüge infrage kommt und ab diesem Jahr kommt auch noch zusätzlich verstärkt AMD hinzu.
Dementsprechend sind bspw. 2000 € für das große 24 GiB-Modell von nVidia auch ausgeschlossen. *)

*) Wenn man mal von Spezialversionen absieht. Die teuerste RTX 2080 Ti, die ich gerade bei ALTN sehe, kostet immerhin 1790 € womit man jedoch eher seine Bequemlichkeit bezahlt, denn hier könnte man sich auch leicht eine nicht ganz so schlechte 1200 €-Variante kaufen und in die verbleibenden 590 € passt eine AIO gleich drei bis vier Mal hinein. ;-)

Welchen Vorteil hat man dann als Quadro nutzer noch, außer den Support und die Treiber?

What’s the Difference Between GeForce and Quadro Graphics Cards? > ENGINEERING.com
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldtekkno

Freizeitschrauber(in)
nvidia wird versuchen "Luxus-Gaming" quasi elitär zu machen. Gibt genug viel teurere Hobbies und es gibt weltweit genug Leute, die quasi jeden Preis bezahlen. Die werden abschöpfen und der Erfolg wird ihnen recht geben. Ich sehe auch bei 1500-2000€ kein Problem, solange sich Leute Alufelgen in dem Bereich kaufen . Soll halt nicht für jeden sein.
 

Infi1337

Freizeitschrauber(in)
Die Seven war ein Abklatsch der Frontier und ist primär nicht zum Spielen gedacht. Das Gegenstück dazu ist die RTX Titan. Und was die kostet, weißt du selbst.
Totaler Schwachsinn.

Die Radeon 7 wurde als erste 7nm Spielerkarte von Lisa Su gepriesen :ugly:, war überhaupt nicht als Konkurrenzprodukt zur Titan gedacht nur weil sie 16GB HBM hat.
Obendrein bot sie nicht mal vollen Pro Support auf Basis der Instinct welcher sie entsprang, man hat schön die Fanboy's abgezockt. Hör auf mit zweierlei Maß zu messen, die Preisgestaltung war sehr schlecht seitens AMD bei dem Modell.
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)

Das ist mir klar, aber darauf wollte ich hinaus:
One specific component worth pointing out is graphical memory. Quadro cards have a lot more memory than GeForce cards, which can be a huge advantage in professional workflows. If you’re just using your graphics card for gaming, you probably don’t need the 48GB of memory offered by the Quadro RTX 8000. You can get by just fine with the 11GB in the GeForce RTX 1080 Ti. But if you’re training a neural network, rendering an animated film, or running exhaustive CAE simulations, that extra memory is extra welcome.
Und das fällt jetzt weg. Ich kann mir gut vorstellen, dass deswegen sehr viele zur TI anstatt zur Quadro greifen, wenn sie nur 1/4 kostet.
Früher warens stabilere Treiber, Support, mehr FP64 Leistung und viel mehr VRAM. Die Hälfte davon ist jetzt schon weggefallen und stabilere Creation Treiber gibts auch für die Gaming Karten. Bleibt also nur noch der Support.
 
Zuletzt bearbeitet:

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Ah ja interessantes was man hier so an Infos bekommt. Wie sieht es denn mit der Treiber Unterstützung aus, wurde denn da schon was an neuen Infos veröffentlicht. Steht denn da auch unter dieser Generation was von Windows 7 als unterstüzung oder ist es sicher das es da keine mehr geben wird für die 3000 Generation?
Nicht das ich im Moment die Leistung brächte aber der weiß. Wenn da ne gtx bzw rtx 3050 oder sowas kommen würde mit der Leistung einer gtx 1060 und dem Stromverbrauch einer gtx 1050 ti, wer weiß ob mich das nicht doch mal interessieren würde. Darum frage ich euch die sich da bei dem Thema gpu mehr informieren oder euch da denn was bekannt ist. Manchmal erfährt man so ne Info inofficiell also wo man nicht überall im Internet erfahren kann, wer weiß.
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Das ist mir klar [...] Quadro-Vorteile: Bleibt also nur noch der Support.

Das hängt davon ab, wie du hier den Begriff "Support" verwendest.

Die Quadro's verfügen in Teilen immer noch über mehr hardwaretechnische Features (für die man als Anwender natürlich einen Bedarf haben sollte), haben für ausgewählte, professionelle Standardapplikationen teilweise leistungsfähigere (und funktionsreichere) Treiber, die den Consumer-Modellen nicht zur Verfügung stehen (zudem sind es vielfach zertifizierte Treiber; die Titan RTX hängt z. T. treibertechnisch in-between) und sie verfügen nach wie vor über den deutlich größeren Speicherausbau im Vergleich zu den Consumer-Modellen. Und wenn dir der Speicher ausgeht ist es oftmals völlig egal wie knapp; hast du 24 GiB aber deine Anwendung (bspw. eine 3D-Szene/ein komplexes Modell oder ein NN) benötigt jedoch 27 GiB, dann hilft nur ein größeres Kartenmodell. ;-)

Und zudem kommt hinzu, dass nVidia die Verwendungsmöglichkeiten zusätzlich einschränkt. Beispielsweise in der Warranty Information schreibt nVidia zu sämtichen Consumer-Karten inkl. der Titan RTX:

"LIMITATIONS OF WARRANTY: Warranted Product is intended for consumer end user purposes only, and is not intended for datacenter use and/or GPU cluster commercial deployments ("Enterprise Use"). Any use of Warranted Product for Enterprise Use shall void this warranty."

Und ebenso wenn man den Game Ready (Geforce)-Treiber oder den auf Stabilität ausgelegten Studio Driver herunterläd, gibt es ein Software License Agreement, das u. a. erklärt:

"GRANT OF LICENSE: Limitations: No Datacenter Deployment. The SOFTWARE is not licensed for datacenter deployment, except that blockchain processing in a datacenter is permitted."
 
Oben Unten