• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia Ampere: Neue Gerüchte um GA104 für Geforce RTX 3070 und GA106 für RTX 3060

TheGoodBadWeird

Software-Overclocker(in)
Mensch Nvidia, was spricht denn dagegen, eine RTX 3060 mit 8GB, eine RTX 3070 mit 12GB, eine RTX 3080 mit 16GB, eine RTX 3080Ti mit 16GB GDDR6X, eine RTX 3090 mit 20GB und eine Ampere als absolutes Flaggschiff der Serie mit 24GB VRam auszustatten.

Das Flagschiff kommt angeblich mit 24GB GDDR6X, beidseitig bestückt! Habe mir gerade die Auflistung von Igor's Lab geschnappt. Will dir aufzeigen, das mehr RAM auch ins PowerBudget geht. Und das nicht mal zu knapp.

Anhang anzeigen 1092508

Stromverbrauch ist einer der Metriken, mit denen Nvidia ständig zu kämpfen hat. TensorCores hauten bereits negative auf den Verbauch drauf. Anders als AMD mit sinnlosen 16GB Stromschleudern wie der Radeon VII, muss man das von vielen unterschiedlichen Aspekten betrachten.

Man muss auch dazu sagen, dass je älter die Speichertechnologie ist, desto höher auch der Verbrauch pro Chip. Das Beispiel oben hat laut Gerüchten den neuesten Speicher mit noch höheren Frequenzen.

Wir dümpeln jetzt seit 4.Jahren mit den 8GB VRam bei der XX70er Serie rum, mittlerweile haben viele schon einen WQHD oder UHD Monitor, oftmals sogar mit 120/144/165/240 Hz, weil sich die Ansprüche der User wie auch die Technik weiterentwickelt haben. Da sollte es doch auch bei Nvidia eine Weiterentwicklung geben und ein bisschen an mehr VRam drin sein, oder muss erst wieder AMD mit Big Navi kommen und zeigen wie das geht! :hmm:

Die Technik mag sich weiterentwickelt haben, jedoch nicht die Preise. Bei dem (G)DDR-Modulen haben sich die Preise in den letzten Jahren kaum verringert. Wenn dann nur minimal.

Ich rechne immer durchschnittlich mit +20€ extra pro verbautem Gigabyte, wobei die Kosten für dickere Platine und benötigte Zusatzkomponenten nie einberechnet sind. Wenn du dann deine 6GB mehr willst, musst du das am Ende auch auf den Endpreis draufzahlen.

Spätestens ab hier geraden wie Spieler in einen Interessenskonflikt. Draufzahlen wollen wir in der Regel nicht, aber den Spaß des "habens" hätten wir dann doch gerne.
Vom wirklichen "brauchen" ist selten die Rede. Meistens "reservieren" sich Spiele nur so viel VRAM wie als Maximum vorhanden ist. Wirklich benötigen würden sie oftmals nur ein Brauchteil davon!
 

mkm2907

Freizeitschrauber(in)
Sollte sich das bewahrheiten, wäre das ein Schlag ins Gesicht für den aufrüstwilligen Kunden (wie mich)!

Derzeit noch mit der 1070 unterwegs, 2000er-Generation war zu teuer für die gebotene Mehrleistung, und jetzt soll ich ZWEI Generationen später kein Speicherupgrade bekommen??! (1070 8 GiB - 2070 8 GiB - 3070 8 GiB). Das wäre ziemlicher Mist!

Volle Zustimmung. Ich werde es wohl nie begreifen, warum Nvidia so geizig mit der VRam Vergabe ist. Ich wäre sehr gerne bereit für mehr VRam auch mehr Geld auszugeben. Da weiß man wenigstens wofür die erhöhten Preise gut sind.
 

dampflokfreund

PC-Selbstbauer(in)
Hmm...

ozup1dxel8451.jpg

:D
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Volle Zustimmung. Ich werde es wohl nie begreifen, warum Nvidia so geizig mit der VRam Vergabe ist.

Tja, in einem funktionierenden Markt mit mehrerlei Teilnehmern wäre das nicht möglich. Wenn sich zwei grün-rote Füchse mit einem Haufen hirnloser Hühner an den Tisch setzen wird der Vorgang allerdings "begreiflich". :D
 
E

eclipso

Guest
Stromverbrauch ist einer der Metriken, mit denen Nvidia ständig zu kämpfen hat.
Rein vom Tracking her ist der Verbrauch (oder Mehrverbrauch) absolut kein Problem. Problematisch ist es, wenn von einem eine bestimmte Effizienz erwartet wird, die man in der Summe dann als reine Erwartungshaltung nicht erfüllen kann. Auf der Suche dieses Modell dann zu erfüllen, also von Gen zu Gen effizienter zu sein, kann auch etwas hinten runterfallen.

20-30 Watt sind halt 10-15% Effizienter, wenn es bspw. um die Angabe der TDP geht. Große Fortschritte hat GDDR eigentlich nicht hingelegt, er wird einfach nur höher getaktet, bei fast zu gleichbleibender Spannungsversorgung mit gleichbleibendem Platzbedarf.

Letztlich ist die Frage, wer mein Partner in dem Fall ist und wie oder welche Verträge ich mit dem in einem Laufzeitmodell geschlossen habe, einfach HBM verbauen ist in dem Fall dann nämlich nicht, denn mein Partner entwickelt ja an dem Projekt weiter, dass ich zuweilen selbst in Auftrag gebe. Natürlich will er dann, dass ich mich an den Kosten beteilige und auch fertige Produkte abnehme.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Also bei einer 3060 erwarte ich schon 8GB V-RAM von Anfang an, bei einer 3070 mindestens 10GB :schief:. Was solls, meine nächste Karte ist diesmal eh ne Radeon mit 12 GB GDDR6 :D.
 

dampflokfreund

PC-Selbstbauer(in)
Darauf müsst ihr euch VRAM Hysteriker einstellen. Das Streaming wird in Zukunft deutlich anders ablaufen, da braucht es keine riesigen VRAM Mengen mehr :)
 

TheGoodBadWeird

Software-Overclocker(in)
Also bei einer 3060 erwarte ich schon 8GB V-RAM von Anfang an, bei einer 3070 mindestens 10GB :schief:. Was solls, meine nächste Karte ist diesmal eh ne Radeon mit 12 GB GDDR6 :D.

Das heißt du kaufst du lieber eine Karte, die angeblich schwächer als eine alte RX5700XT ist? Sieh her, das sind die Rebranding Radeons für RDNA². Da kannst du locker bis 400€ gehen ohne wirklich mehr Leistung als die alte Generation zu haben... und das alles nur für den VRAM. Ich nenne das Irrsinn. :nene:

GPUs 2020 - Navi vs Ampere bis 12GB.jpg
(komplette List bei Post #48)

Den Rest der 16Gb AMD-Karten wird wohl jenseits von 700€ gehen. AMD wird sich an Nvidia anpassen und ins jeweilige Preissegment mitgehen. Die VRAM-Kapazitäten machen das auch nicht gerade einfacher im Preiskampf.

Geht es nur mir so, oder sind sämtliche 7nm-Produkte für den Eimer?
 

TheGoodBadWeird

Software-Overclocker(in)
was ist das und wie kann man das bereits wissen? liest sich nach fake.

Leider haben wir außer blöden Gerüchten fast nichts. Da muss halt so eine mögliche Fake-Liste herhalten, ob uns das gefällt oder nicht.

Liest sich alles nicht sonderlich gut. Vieles davon ist höchsten 'meh', von beiden Herstellern aber. Wenn die nicht die Preise derbe nach unten schieben, wird das wieder eine Generation zum Überspringen.

Wobei mehr VRAM kostet auch wieder mehr. Bei den aktuellen Preisen glaube ich kaum, dass wir 16GB in der kommenden Mittelklasse haben werden.
 

Oldtekkno

Freizeitschrauber(in)
3090 mehr als doppelt so schnell wie eine 1080ti nach der liste und nur 1 gb mehr an vram? XD das ist kein krüppel der sitzt im Rolli und muss in den strohalm blasen, um wegzukommen. 3060 super nur 6gb alles klar 100% fake das würde sich nichtmal nvidia trauen. ich würde gern ne amd karte kaufen aber die gehn net :/ und intel dauert noch ewig.

Und ob sich nvidia das traut... die sagen dann, dass ist für Valorant etc Zocker, da braucht man halt nicht mehr. Weniger Speicher = höhere Gewinnmarge.. und das traut sich nvidia.
 

latinoramon

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
eigentlich wollte man bei der 3XXX Reihe zuschlagen wegen möglichem Vram zuwachs.
Wenn selbst die 3070 nur 8GB hat, wäre es sinnlos die Karte zu kaufen, den die 2070 ist schnell genug um alle Games flüssig durchlaufen zu lassen.
Einzig der Vram, ist ja der Mangel gewesen und nicht die Roh-Leistung.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Und ob sich nvidia das traut... die sagen dann, dass ist für Valorant etc Zocker, da braucht man halt nicht mehr. Weniger Speicher = höhere Gewinnmarge.. und das traut sich nvidia.
Für Spiele wie Valorant reichen selbst für 3 stellige FPS eine RX 480 oder Ähnliches.

Eine RTX 3060 wird möglicherweise auf dem Level einer aktuellen RTX 2080 performen.
 

Oldtekkno

Freizeitschrauber(in)
Für Spiele wie Valorant reichen selbst für 3 stellige FPS eine RX 480 oder Ähnliches.

Eine RTX 3060 wird möglicherweise auf dem Level einer aktuellen RTX 2080 performen.

Natürlich reicht ne RX 480 etc. Aber die wollen ja neue Karten verkaufen, es wir kaum einen Hinweis auf ältere Generationen geben.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Verstehe ich nicht, selbst die RTX 2060 Super hat 8GB Vram, wieso sollte der Nachfolger weniger haben?
Das wäre ja ganz kurios.
 

stolle80

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Klar reichen die Pascal noch für kommende /jetzige Titel, einfach weil da nix heißes mehr kommt an Games.. Wenn die Nvidia Demos Realität werden fahren wir schon alle Rollstuhl.
Damit machen die Geld. Mal im ernst: Ich sehe da nur eine minimale Steigerung.
 

TheGoodBadWeird

Software-Overclocker(in)
3090 mehr als doppelt so schnell wie eine 1080ti nach der liste und nur 1 gb mehr an vram? XD das ist kein krüppel der sitzt im Rolli und muss in den strohalm blasen, um wegzukommen. 3060 super nur 6gb alles klar 100% fake das würde sich nichtmal nvidia trauen. ich würde gern ne amd karte kaufen aber die gehn net :/ und intel dauert noch ewig.

Habe beim Stöbern nach Gerüchten etwas über wesentlich verbesserte Speicherkonfiguration bei Nvidia Ampere gelesen. War fast ein wissenschaftlicher Beitrag, deshalb hab ich es weggeklickt. Finde den Mist nicht mehr! :wall:

Inhaltlich ging es darum, dass das Speichermanagement bei Ampere aufgebohrt wurde und fast 100% erreiche. Wegen Latenzgeschichten und De-/Entkompression bleiben am Ende Effektiv 40% zusätzlicher Speicherkapazität hängen. Läuft angeblich über die Zusatzkerne (Tensor?).

Hieße eine Menge VRAM x 1,4 nehmen und man hat wieviel das Ding tatsächlich Speichern könnte. Falls ansatzweise wahr wären:

Vram (physisch) => VRAM-Kapazität (nach Kompression)
6GB => 8,4GB
8GB => 11,2GB
10GB => 14GB
11GB => 15,4GB
12GB => 16,8GB

Wenn ich mir die Tabelle ansehe, kommt das seltsamerweise sehr nahe an die angeblichen Konkurrenzprodukte und Werte der Turing Generation. Dafür müsste man halt entsprechende Karten zum Testen vorliegen haben. Wäre zumindest eine interessante Geschichte, aber Priese Salz wie immer bei Gerüchten!

Edit:
Gerade den Marketingnamen dafür gefunden: NVCache
Soll ähnlich sein wie der versprochen HBCC bei AMDs Fiji vor ein paar Jahren. Mal sehen!


Eine RTX 3060 wird möglicherweise auf dem Level einer aktuellen RTX 2080 performen.

Ja, in der Gegend einer 2080 bis 2080 Super hält sich hartnäckig. Kommt letztendlich aber wie auf den Preis an. Unter 400€ wäre das eine echte Hausnummer. Zumindest gemessen an den momentanen Wucherpreisen.

Bei der momenten miserablen Informationslage kann man die Preisklassen unmöglich einschätzen.


Verstehe ich nicht, selbst die RTX 2060 Super hat 8GB Vram, wieso sollte der Nachfolger weniger haben?
Das wäre ja ganz kurios.

Könnte ein Schreibfehler sein!
Bei der 3060 "Super" steht 256-Bit SI dabei wei bei der 2060 Super auch schon. Das wären dann 8GB und keine krummen 6GB vom 196-Bit SI. Vielleicht hat der chinesische Honk einfach aus der falschen Stelle abgeschrieben. :rollen:

Aufgefallen ist mir das bei genauer Betrachtung aber auch schon! Die Liste sollte man auch nicht 100% für voll nehmen, solange keine Bestätigung da ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Eine Nvidia RTX 2070 Super für ca. 500,- ist nur für diejenigen Wucher die das Geld dafür nicht haben , oder Geizig sind .

Beides sind nicht die Zielgruppe von Nvidia , sondern der Konkurrenz .

Nvidia bietet mit der RTX 2070 Super eine sehr Leistungsfähige , Effiziente und Leise Karte mit allen Features für solvente Kunden an :daumen:

Von dennen es offensichtlicherweise genug zugeben scheint ;)
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
2070 Super 500 euro = 1080 TI Leistung manchmal mehr manchmal weniger + RTX and DLSS . Finde ich auch fair NUR das der Vram weniger wurde ist ein bisschen kacke aber summa summarum ein Faires Angebot. Verstehe das mit dem Preisgejammere auch nicht.


Ich finde das mit den 8GB VRam auch nicht so schlimm, aber nur aktuell. Da es Stand heute ausreichend ist, für die aller meisten Fälle. Das kann sich aber sehr schnell mit den neuen Konsolen ändern. Bei einer 3070, oder 3070TI mit knapp 2080TI Leistung würden mich die 8GB mehr stören, als bei der 2070(S).

Letztendlich aber auch immer eine Frage, was sich wie entwickelt. Werden Spiele demnächst mehr als 8GB brauchen? Was soll die 3070 überhaupt kosten. Gab ja auch Gerüchte, das die RTX3000 Karten günstiger werden sollen.

Wenn also eine 3080 mit spekulierten 20% mehr Leistung, als eine 2080TI kommt und 10/11GB hat, die dann für knapp 700 - 800 Euro zu haben ist, wäre das immerhin schon eine Verbesserung. Ist mal relativ spannend, wie sich das alles entwickelt.

Kann AMD mit RTX3000 gleich ziehen, bei der Leistung? Was wird AMD dann verlangen, wie wirkt es sich aus, wenn AMD nicht mithalten kann, usw usw. Ich habe anhand der bisher spekulierten Specs weiter die Hoffnung, das AMD und Nvidia einen großen Sprung bei der Leistung hinlegen.

Hoffe aber auch das AMD etwas spendabel ist, was VRam angeht. Wenn es zwei Produkte auf Augenhöhe gibt, Leistung, Verbrauch, Funktionen und sich nur díe VRam Menge unterscheidet, nimmt man natürlich das mit mehrdavon.
 

zotac2012

Software-Overclocker(in)
Eine Nvidia RTX 2070 Super für ca. 500,- ist nur für diejenigen Wucher die das Geld dafür nicht haben , oder Geizig sind .

Beides sind nicht die Zielgruppe von Nvidia , sondern der Konkurrenz .

Nvidia bietet mit der RTX 2070 Super eine sehr Leistungsfähige , Effiziente und Leise Karte mit allen Features für solvente Kunden an :daumen:

Von dennen es offensichtlicherweise genug zugeben scheint ;)
Oh ein glühender Nvidia Fan, der auch noch die Preise verteidigt! Da wundert einen nicht, das Nvidia die Preise immer mehr in die Höhe treibt. Ja dann sparen wir jetzt noch alle ein wenig bis zum Release und dann reichen die 700,00 bis 800,00 Euro auch für eine neue Ampere RTX 3070. Gibt ja anscheinend noch genug Kunden die bereit sind, trotz anstehender schwerer Rezession, die wir schon deutlich im Geldbeutel nächstes Jahr 2021 spüren werden [zumindest bei denen, die dann noch einen Job haben!], auszugeben. Ja mei, pfeifen wir doch auf Rezession, teure Preise, Arbeitslosigkeit, wir kaufen mit WUMS uns eine neue Nvidia Ampere um jeden Preis, was interessiert uns die Realität, wenn wir mit Nvidia in die virtuelle Welt abtauchen können! :lol::lol::lol:
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Oh ein glühender Nvidia Fan, der auch noch die Preise verteidigt! Da wundert einen nicht, das Nvidia die Preise immer mehr in die Höhe treibt. Ja dann sparen wir jetzt noch alle ein wenig bis zum Release und dann reichen die 700,00 bis 800,00 Euro auch für eine neue Ampere RTX 3070. Gibt ja anscheinend noch genug Kunden die bereit sind, trotz anstehender schwerer Rezession, die wir schon deutlich im Geldbeutel nächstes Jahr 2021 spüren werden [zumindest bei denen, die dann noch einen Job haben!], auszugeben. Ja mei, pfeifen wir doch auf Rezession, teure Preise, Arbeitslosigkeit, wir kaufen mit WUMS uns eine neue Nvidia Ampere um jeden Preis, was interessiert uns die Realität, wenn wir mit Nvidia in die virtuelle Welt abtauchen können! :lol::lol::lol:

Ok, deinen Sprung von 500 Euro für die 2070S(als angemessener Preis, was der zitierte Herr meinte) zu 700-800(frei erfundenen) Euro, für eine 3070 erschließt sich mir nicht ganz.

Wenn eine 5700XT ohne RT und mit rund 10% weniger Spieleleistung im Mittel 400 Euro kostet, warum darf dann eine schnellere Karte mit mehr Features, wie RT nicht 500 Euro kosten. Das ist der Punkt. Wir reden hier jetzt nicht über plus/minus 20 Euro. Aber im Grunde sind rund 500 Euro für die 2070S genau so gerechtfertigt, wie rund 400 Euro für eine 5700XT.

Also gibt es doch an dem Preis der 2070s nur etwas zu meckern, wenn man alle Grafikkartenpreise aktuell anprangert und nicht nur bei einem Hersteller. Die Preise oberhalb dieser Karten sind eh ziemlich kaputt, weil es keine Konkurrenz gibt.

Und AMD wird hier auch nie etwas verschenken. Beispiel die GTX980TI hatte damals das bessere P/L Verhältnis, als eine Fury X.
 
Oben Unten