• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Prozessor und Mainboard

Rubioteak

Schraubenverwechsler(in)
Servus ;)

da ich letztes Mal so gut beraten wurde, wollte ich diesmal wieder eure "Dienste" in Anspruch nehmen :)

Mein PC besteht aktuell aus:

Sapphire Radeon RX 580 8GD5 Nitro ( 1411 MHz)
Speichergröße - 8192 MB
Speichertyp - GDDR5
CPU-Typ - Intel(R) Core(TM) i3-6100 CPU @ 3.70GHz
Asus H110M-C Mainboard Sockel 1151
be quiet! Straight Power 11 550W
Noctua NH-U9S

Meine Frage an euch wäre, welches Mainboard und Prozessor würdet ihr mir empfehlen ?
Die Grafikkarte , Netzteil und Kühler will ich aber noch behalten.
Ich möchte mit dem PC leistungsstärkere Spiele spielen + Musikprogramm benützen.
Mainboard + Prozessor kann ich bis 300 Euro gehen

Vielen Dank :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ellina

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Frage ist wie viel geld willst du Investieren.

Diese Kritik bitte nicht zu persönlich nehmen. Aber die Grafikarte kannst du deutlich einfacher auflisten als wie du es gemacht hast z.b. "MSI (welcher hersteller auch immer) Radeon RX 580 8GB (1411mhz)" etc...

Wäre viel Einfacher sonst wäre folgendes zu sagen,

Je nach dem wie viel geld du investieren möchtest kannst du auf ne Ryzen der 2ten Generation nutzen oder wo du viel geld investieren müßtest ne 8kerner. Aber der 8 Kerner von intel ist schweine teuer und die Frage ist wann geht es dort mit den 10nm oder 7nm Verfahren weiter.

Daher mein Tipp, Ryzen 2er Generation wenn mehr geld da ist aber für Intel zu wenig dann den Ryzen 3er generation.
 
TE
R

Rubioteak

Schraubenverwechsler(in)
Ich hab die Daten aktualisiert, hoffe es passt so.

Bis zu 300 Euro bin ich bereit auszugeben, Mainboard + Prozessor.

Wie schon erwähnt, wichtig ist mir, dass ich Grafikkarte , Netzteil und Kühler behalten kann.
 

Terminator2697

Komplett-PC-Aufrüster(in)
300 Euro könnte knapp werden.
Ich würde bei einem Neukauf jetzt auf einem Ryzen 3600 gehen,Preis im Moment über 200 Euro.
Wenn es sehr günstig sein soll dann einen Ryzen 2600,den gibt es im Moment für etwas über 120 Euro.
Dazu ein Mainboard mit B450 Chipsatz oder alternativ eins mit X370 Chipsatz.Davon gibt es einige High End Modelle die im Abverkauf sind.
Die haben eine sehr gute Spannungsversorgung und noch zahlreiche Extras wie z.B. ein Bios Flashback.
Dann kannst du das Bios auch ohne alte CPU updaten.Ein Update ist auf jeden Fall Pflicht,egal ob jetzt B450 oder X 370 Chipsatz.
Dann würde ich darüber nachdenken mir direkt 16 GB neuen Ram zu holen,also 2 Module mit mindestens 3000 Mhz.
Im Moment günstig zu bekommen für ca.60 Euro
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sandmannx

Guest

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
Hallo,

du musst das Mainboard nicht zwingend austauschen. Wechsle die CPU aus. Das reicht. Ist auch schnell erledigt. Und du kannst die ganzen 300 Scheine für CPU investieren.

Die liegt im Budgetrahmen:

Intel Core i7 8700 6x 3.20GHz So.1151 TRAY - Sockel 1151 | Mindfactory.de

Die etwas darüber hat aber auch 2 Hardware + 2 virtuelle Kerne mehr, Taktung etwas niedriger, aber dennoch glatte 3,0Ghz

Intel Core i7 9700 8x 3.00GHz So. 1151 TRAY - Sockel 1151 | Mindfactory.de

Gruß ^^


Schreibst du ihm dann das passende BIOS fürs Board? :devil:

ne mal im ernst, Recherchiere mal bitte, er besitzt einen Skylake i3 und ein entsprechendes Board, da wird kein 8700/9700 laufen DANK INTEL maximal der 7700k aber statt in einen 4 Kerner kohle zu stecken würde ich gleich auf den 3600 gehen

also

AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed ab €' '199,00 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

+

MSI B450 Gaming Pro Carbon AC ab €' '123,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

BIOS muss geupdated werden, geht extern über BIOS Flashback

+

G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) ab €' '71,49 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

den RAM kann der TE später dazu holen und erstmal die vorhandenen 8 GB verwenden

Alternativ kannst man den 2600 nehmen

https://geizhals.de/amd-ryzen-5-2600-yd2600bbafbox-a1804462.html

brauchst kein BIOS Update und hast trotzdem mehr Leistung
 
S

sandmannx

Guest
Hmm, is alles eine Frage der Zeit. Wie lange das System noch tauglich für die Gegenwart is? Das is Frage an Themenstarter. Man hat immernoch die Möglichkeit nach ein paar Jahren die Grafikkarte zu wechseln auch wenn die CPU nur 4 Kerne hat. 4,0 Ghz reichen noch aus? Wenn die gebrauchte CPU, hat man noch Geld für RAM-Upgrade - is ratsam und rentiert sich z.B.: 8GB Upgrade. Letzte Frage, was für hardwarehungrige Spiele, soll der Rechner packen?
 

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
Das ist eben der Knackpunkt, das Musik Programm wird für die i7 weniger das Problem, aber "Leistungsstärkere spiele" wenn der Trend so weiter geht dann geht der 4 Kerner unter

Wäre der TE fixiert auf Minecraft, wow oder lol dann reicht der i7 locker aber so befürchte ich dass es ein komplett Umbau werden muss damit es in einem Jahr nicht wieder heißt dass die CPU zu langsam ist
 
S

sandmannx

Guest
Und wenn die CPU: Neuste Generation 3te

AMD Ryzen 3 3200G 4x 3.60GHz So.AM4 BOX - Sockel AM4 | Mindfactory.de

Das Mainboard: Fettester - Chipsatz X570

MSI MPG X570 GAMING PLUS AMD X570 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail - AMD Sockel | Mindfactory.de

RAM: Reicht fürs erste aus.

16GB Crucial Ballistix Sport LT Single Rank grau DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit | Mindfactory.de

Summe: CPU = 106€ + Mainboard = 179,90€ + RAM = 68,56€
= 354,46€

Wenn man nach Null Uhr bei Mindfactory.de bestellt - versandkostenfrei

Mit dem Setting gut gerüstet für Zukunft.

Die CPU kann man nach ein paar Jahren wechseln...

Den alten Plunder auf ebay.de verkaufen, kriegt man wieder etwas Geld rein.

Kann auch nix machen liege auch über Budget.
 

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
Und wenn die CPU: Neuste Generation 3te

AMD Ryzen 3 3200G 4x 3.60GHz So.AM4 BOX - Sockel AM4 | Mindfactory.de

Das Mainboard: Fettester - Chipsatz X570

MSI MPG X570 GAMING PLUS AMD X570 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail - AMD Sockel | Mindfactory.de

RAM: Reicht fürs erste aus.

16GB Crucial Ballistix Sport LT Single Rank grau DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit | Mindfactory.de

Summe: CPU = 106€ + Mainboard = 179,90€ + RAM = 68,56€
= 354,46€

Wenn man nach Null Uhr bei Mindfactory.de bestellt - versandkostenfrei

Mit dem Setting gut gerüstet für Zukunft.

Die CPU kann man nach ein paar Jahren wechseln...

Den alten Plunder auf ebay.de verkaufen, kriegt man wieder etwas Geld rein.

Kann auch nix machen liege auch über Budget.

Warum auf ein X570 dann einen 3200G? Das macht nur sinn, wenn man in den nächsten 1 bis 2 Jahren wieder aufrüsten will.

Das würde ich mal vorschlagen:

Gigabyte B450 Aorus Pro ab €' '108,85 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
B450 reicht da vollkommen aus. (109€)

AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed ab €' '123,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Ryzen 2600 günstig nach dem Release der neuen 3000er noch kaufen. Reicht auch locker aus und bringt wirklich ne sehr gute Leistung. (125€)

https://geizhals.de/g-skill-ripjaws...3200c16d-16gvkb-a1327025.html?hloc=at&hloc=de
16GB RAM noch dazu. (72€)

Sind zusammen dann 306€. Auf den B450 Board kannst du später auch noch eine CPU der dritten Generation nachrüsten. Wenn der Airflow im Gehäuse stimmt, dann packt das auch größere CPU Modelle.

Die alte Hardware kannst du ja dann verkaufen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Der AMD Ryzen 3 3200G wird auch kein Vorteil erzielen, da kann er auch sein Prozessor weiter beibehalten und Geld sparen.
Dann lieber den 3600 ohne X nehmen und ein B450 Board was er auch selbst mittels Bios-Flashback updaten kann. Für den 3600X müsstest noch etwa 50 Euro drauf packen.
Warenkorb | Mindfactory.de

Arbeitsspeicher kann er seine noch übernehmen.
Mir sind zwar seine Arbeitsspeicher nicht bekannt, da nicht angegeben, aber mit dem Sockel 1151 wird er schon DDR4 Speicher haben die er auch weiter verwenden kann.
 
S

sandmannx

Guest
Warum kein AMD-Ryzen 3 3200G - der reicht doch aus um die Grafikkarte ziehmlich zum Limit zu pushen?! (RX580)
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Meine Frage an euch wäre, welches Mainboard und Prozessor würdet ihr mir empfehlen ?
Die Grafikkarte , Netzteil und Kühler will ich aber noch behalten.
Ich möchte mit dem PC leistungsstärkere Spiele spielen + Musikprogramm benützen.
Mainboard + Prozessor kann ich bis 300 Euro gehen

Du hast 8Gb RAM. Du kaufst also dazu noch mal 8Gb RAM und hast 16.
Dazu nimmst du ein B450 Mainboard samt Ryzen 2600X.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Warum kein AMD-Ryzen 3 3200G - der reicht doch aus um die Grafikkarte ziehmlich zum Limit zu pushen?! (RX580)
Weil es kein Sinn macht soviel Geld für fast keine Leistung was er dazu bekommt auszugeben.
Selbst wenn er 10% mehr Leistung hätte lohnt sich das ganze nicht, da er in 6 Monate oder einem Jahr wieder da steht wo er jetzt ist. Entweder er verbessert sich wesentlich und setzt auf ein 6 Kerner oder er lässt es ganz bleiben. Mit dem Geld hat er mehr davon wenn er mit Frau oder Freundin schön essen geht.
 
S

sandmannx

Guest
Mit X570 Chipsatz - kannst du ja nach paar Jahren 16 Kerner raufmachen - Gedanke - einfach die stärkste CPU für den Chipsatz und gut is. Begonnen hat es quasi als Zwischenlösung. Bastian hat vll recht mit Ryzen 5 2600, kostet nur 20€ mehr. Wie genannt Budget 300€. Ich persönlich will gutes Mainboard, deswegen X570 - weil ich das längerfristig benutze.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Was nützt im irgendeine Hardware die zwar mehr könnte, aber er nicht nutzen kann?!

Tut mir leid, aber was du schreibst ist Unfug, denn wenn ein gutes Board, dann auch mit der notwendigen Hardware und da fehlt ihm das Geld dazu.
Es bringt ihm auch nichts wenn er sich ein teureres Board nimmt und dieser ihm keinerlei Vorteile bringt und sein Geld weg ist. In ein paar Jahren wird es wieder neue Hardware geben und auch neue Boards und daher ist es auch vollkommen uninteressant was in ein paar Jahren sein wird. Es könnte sogar in ein paar Jahren passieren das ein Prozessor raus kommt was einen neuen Sockel haben muss oder auf einem neuen aktuellem Board besser läuft. Alles ist in ein paar Jahren nicht geschrieben und da er heute die Leistung braucht ist es Sinnlos was zu kaufen wovon er ggf. in ein paar Jahren profitieren könnte .
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sandmannx

Guest
OK. Also nicht für die Zukunft rüsten, wenn preiswert zu haben? Ob das jetzt 16kerner der 4ten oder 5ten generation is, is nicht so relevant - weil ein 16 Kerner der 3ten Generation auch sehr viel Dampf und Reserven hat. Wie gesagt bei mir persönlich wechselt sich das Mainboard nicht so schnell - jedem die eigene Tendenz. Es kostet auch weniger Geld, nicht jedes Jahr das Mainboard zu wechseln.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Mit X570 Chipsatz - kannst du ja nach paar Jahren 16 Kerner raufmachen - Gedanke - einfach die stärkste CPU für den Chipsatz und gut is. Begonnen hat es quasi als Zwischenlösung. Bastian hat vll recht mit Ryzen 5 2600, kostet nur 20€ mehr. Wie genannt Budget 300€. Ich persönlich will gutes Mainboard, deswegen X570 - weil ich das längerfristig benutze.

Denk ans Budget. Mit einem 2600 und einem B450 Board fährt er meiner Meinung nach ganz gut.
Später kann er immer noch einen 3700X oder was auch immer drauf machen.
Und wann AM5 kommen wird, weiß niemand, aber das ist dann der nächste Schritt.

OK. Also nicht für die Zukunft rüsten, wenn preiswert zu haben? Ob das jetzt 16kerner der 4ten oder 5ten generation is, is nicht so relevant - weil ein 16 Kerner der 3ten Generation auch sehr viel Dampf und Reserven hat. Wie gesagt bei mir persönlich wechselt sich das Mainboard nicht so schnell - jedem die eigene Tendenz. Es kostet auch weniger Geld, nicht jedes Jahr das Mainboard zu wechseln.

Muss er ja auch nicht. Die 3000er laufen auch auf B450.
Und ob man PCIe 4.0 benötigt, steht auf einem ganz anderen Blatt.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
OK. Also nicht für die Zukunft rüsten, wenn preiswert zu haben? Ob das jetzt 16kerner der 4ten oder 5ten generation is, is nicht so relevant - weil ein 16 Kerner der 3ten Generation auch sehr viel Dampf und Reserven hat. Wie gesagt bei mir persönlich wechselt sich das Mainboard nicht so schnell - jedem die eigene Tendenz. Es kostet auch weniger Geld, nicht jedes Jahr das Mainboard zu wechseln.
Wo ist bitte ein X570 preiswert?! Heute noch ein vier Kerner zu empfehlen ist außer für Office keine Empfehlung mehr Wert und das ganz gleich ob AMD oder Intel. Vier Kerne können zwar noch gut mithalten, aber nur wenn der noch vorhanden ist, Neukauf als Gaming Rechner, niemals! Vor allem dann nicht wenn er mit einem 2600 oder 3600 AMD Prozessor mehr Leistung und ein 6 Kerner fürs gleiche Geld haben kann.
 
S

sandmannx

Guest
Mir is das jetzt zu blöd, habe alles gesagt. Was ich schlußfolgern kann ist: Man profiliert sich mit neuster Technik, Punkt. Ich persönlich will gute Leistung, wenn gegeben alles oki. bye.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
Warum kein AMD-Ryzen 3 3200G - der reicht doch aus um die Grafikkarte ziehmlich zum Limit zu pushen?! (RX580)
Warum sollte man für eine CPu mehr bezahlen, die eine nicht benötigte Grafikeinheit hat? Da nehme ich doch leiber für 20 Euro mehr einen 6 Kerner mit 12 Threads. Der 3200G hat 4c/4t. Da kann man gleich beim i3 bleiben.

OK. Also nicht für die Zukunft rüsten, wenn preiswert zu haben? Ob das jetzt 16kerner der 4ten oder 5ten generation is, is nicht so relevant - weil ein 16 Kerner der 3ten Generation auch sehr viel Dampf und Reserven hat. Wie gesagt bei mir persönlich wechselt sich das Mainboard nicht so schnell - jedem die eigene Tendenz. Es kostet auch weniger Geld, nicht jedes Jahr das Mainboard zu wechseln.

Ist doch für die Zukunft gerüstet??? Ich kann auf ein B450 einen 16Kerner draufschnallen. Wenn man hier kein sehr günstiges nimmt, sondern ein etwas teueres Modell, wie das Gaming pro Carbon, oder das Aorus Pro, dann packen die das auch. Mein 2700X rennt auch ganz gemütlich auf dem Aorus Pro bei normalen Temperaturen, Boost und VRM Temps. Wenn wirklich kann man auch noch undervolten.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mir is das jetzt zu blöd, habe alles gesagt. Was ich schlußfolgern kann ist: Man profiliert sich mit neuster Technik punkt. Ich persönlich will den Nutzen, wenn gegeben alles oki. bye.
Klar, ist toll ein Mainboard mit der neuesten Technik zu besitzen, aber der Rest dann so auswählen zu müssen und weniger Leistung zu haben. Das Mainboard bringt ihm nicht soviel wie ein 2600/3600 AMD Prozessor, wovon er auch heute bereits von profitieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

Rubioteak

Schraubenverwechsler(in)
Hi danke für die vielen Antworten.

Wenn ich jetzt richtig verstanden habe sollte ich mir ein z.B. MSI B450 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 3600 4, 2GHz AM4 36MB holen. Und die RAM dann aufstocken (auf 16).
Meine aktuelle DDR4-RAM bestehen aus 2x4 GB
Ich spiele gerne Spiele wie Assassin's Creed Unity, beim Spielen hat es aber ziemlich geruckelt, sodass ich es nicht genießen konnte.

Würde die oben genannte Kombo Sinn machen?

Nochmal danke :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Meine Empfehlung wäre der 3600 und wenn du noch 50 Euro drauf packen kannst den 3600X.
Arbeitsspeicher kannst noch 2x 4 GB dazu nehmen wenn du kein Geld hast, wenn Geld noch da ist oder später dann wären 2x8 GB besser und du hättest auch mit 12 GB auch etwas mehr Speicherplatz. Wie sich alte und neue Arbeitsspeicher zusammen vertragen ist halt immer ein Sache für sich. Aber dein System würde erst mal auch mit nur 8 GB laufen.

Schau aber beim B450 oder x470 Board das du auch die Bios Flashback Funktion mit dabei hast, denn sonst musst du dir das Board extra noch ein Bios Update dazu bestellen, denn die neuen 3000er Prozessoren laufen auf den älteren Boards nur mit aktuellem Bios, Der 2600 hingegen würde auch ohne Bios Update drauf laufen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Am besten Geizhals als Filter Bios-Flashback auswählen und dir alle Board damit anzeigen zu lassen.
AMD Sockel AM4 mit Chipsatzmodell: B450/X470, Buttons/Switches: USB BIOS Flashback (extern) Preisvergleich Geizhals Deutschland

Sonst musst du jedes Benutzerhandbuch der Mainboards aufsuchen. Für diese Funktion besitzt auch die IO-Blende ein kleinen Knopf, aber den kleinen Knopf gibt es auch um das Bios zurück zu setzen, daher kann der Knopf ohne Bedienungsanleitung leicht verwechselt werden.

An meinem Board als Beispiel ist der Knopf da und der notwendige USB-Anschluss ist auch gekennzeichnet.
Ich habe aber an der IO-Blende noch den Knopf zum resteten des Bios mit dabei.
 

AMG38

Freizeitschrauber(in)
Kann der B450/3600 Combo nur zustimmen. Gibt aus meiner Sicht nichts besseres innerhalb des von dir genannten Budgets.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Momentan sind das aber die beliebten Boards, da hier meist auch das Bios Flashback mit dabei ist. Asus hat es zwar auf manche Boards mit dabei, lässt sich diese Funktion aber gut bezahlen.

Mit MSI sind die Boards mit dieser Option meist im normalem Preisbereich. Komischerweise hat MSI aber keine x470 Board mit dieser Funktion belegt. Zumindest sind mir keine Boards damit bekannt Geizhals spuckt hier mit Filter auch keine X470 Boards mit aus.
AMD Sockel AM4 mit Buttons/Switches: USB BIOS Flashback (extern) Preisvergleich Geizhals Deutschland

Ansonsten muss ein Prozessor zum Updaten benötigt werden oder beim kauf ein Update mit bestellt werden.
 

B00ya

Komplett-PC-Aufrüster(in)
MSI 470er mit Flashback: X470 Gaming M7 AC

Ich bin was die Specs angeht auch absolut auf MSI eingestellt, einfach mal weil MSI die besten VRMs auf ihren 450ern drauf hat und die Boards nur um die 100 Euro kosten, A Pro und Tomahawk sind von Austattung und allem drum herum aufm Blatt die beste Wahl (können später auch mal ohne Probleme 3900 und vlt. 3950 drauf setzen), aber wenn ich jemand die Boards empfehle sag ich vorher auch dass sie noch warten sollten da eine Vielzahl von Leuten ihre neuen Systeme nicht zum laufen bekommen und MSI "halbwegs" Ratlos ist da ihre Testsysteme die Probleme nicht richtig reproduzieren, das kann noch 3 - 4 Wochen dauern bissel alle Boards richtig laufen.

(Nicht zu vergessen dass in ca. 4 Wochen auch die neuen MAX Boards kommen könnten, würde warten)
 
TE
R

Rubioteak

Schraubenverwechsler(in)
Wenn ich eine MSI B450 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 3600X kaufe und alles dranschraube.

Dann sollte meine meine Grafikkarte ( RX 580 8GD5 Nitro ) draufpassen oder?

Passt der Kühler (Noctua NH-U9S) drauf?

Ist es besser 4x 4GB RAMeinzubauen oder 2x 8GB?

Wenn alles zusammengefügt ist, sollten die Spiele wie assassins creed odyssey Ordnungsgemäß funktionieren?

Danke :)
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn MSI B450 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 3600X kaufe und alles dranschraube. Dann sollte meine meine Grafikkarte ( RX 580 8GD5 Nitro ) draufpassen oder? Passt der Kühler (Noctua NH-U9S) drauf? Ist es besser 4x 4GB RAMeinzubauen oder 2x 8GB?

Wenn alles zusammengefügt ist, sollten die Spiele wie assassins creed odyssey Ordnungsgemäß funktionieren?

Danke :)

Klar passt die 580 drauf.
Wenn du das AM4 Kit hast, ja. Das kannst du kostenlos bei Noctua anfordern.
2x8GB, 4x4GB belasten den Speichercontroller unnötig.

Warum sollten die nicht funktionieren? :P
 
TE
R

Rubioteak

Schraubenverwechsler(in)
MSI 470er mit Flashback: X470 Gaming M7 AC

Ich bin was die Specs angeht auch absolut auf MSI eingestellt, einfach mal weil MSI die besten VRMs auf ihren 450ern drauf hat und die Boards nur um die 100 Euro kosten, A Pro und Tomahawk sind von Austattung und allem drum herum aufm Blatt die beste Wahl (können später auch mal ohne Probleme 3900 und vlt. 3950 drauf setzen), aber wenn ich jemand die Boards empfehle sag ich vorher auch dass sie noch warten sollten da eine Vielzahl von Leuten ihre neuen Systeme nicht zum laufen bekommen und MSI "halbwegs" Ratlos ist da ihre Testsysteme die Probleme nicht richtig reproduzieren, das kann noch 3 - 4 Wochen dauern bissel alle Boards richtig laufen.

(Nicht zu vergessen dass in ca. 4 Wochen auch die neuen MAX Boards kommen könnten, würde warten)

Macht es sinn auf die MAX Boards zu warten oder ist des für mich nicht relevant?
 
Oben Unten