Neuer PC: bluescreen bei Win10-Installation

microkill

Schraubenverwechsler(in)
Hi, habe einen PC zusammengebaut und ein PRoblem an dem ich jetzt schon länger hänge.

Problem: Windows 10 lässt sich nicht installieren. Nachdem die Dateien von USB Stick kopiert sind startet der Rechner entweder ab hier mehrfach neu oder nach Auswahl der Region oder Tastatur startet er mehrfach neu und es kommt bluescreen oder andere Fehlermeldung.

Bereits getan:
- 2 verschiedene USB-Sticks mit Windows 10 & 11 getestet, gleiches Problem
- RAM-Riegel einzeln getestet und zusammen.
- BIOS: DOCP-Profil ein&ausgeschaltet getestet
- BIOS: BIOS Update auf aktuelle Version durch geführt
- 2 verschiedene (neue) m.2 SSDs getestet auf beiden Positionen auf dem Mainboard
- Steckverbindungen Stromversorgung geprüft/neu rein gesteckt
- BIOS: überprüft ob CAS deaktiviert ist. Mit Aktivierung & Deaktivierung getestet.
- CPU Temperaturen überprüft um auszuschließen dass Kühler nicht richtig sitzt. Sind im niedrigen Bereich…
- USB Stick mit “ diskpart clean all” gelöscht und neu mit Windowws 10 Setup bespielt
- Linux Ubuntu testweise installiert, läuft problemlos

Es bleibt dabei: Ich boote mit Windows 10 USB Stick (mit dem offiziellen Microsoft Tool erstellt). die Dateien werden auf die SSD kopiert. er startet neu. Dann komme ich entweder gar nicht mehr ins Setup oder nur bis Zur Sprach oder Tastatur auswahl dann startet er neu.


Komponenten:
Mainboard: ASUS TUF Gaming B550-Plus
CPU: AMD Ryzen 5 5600G
CPU Kühler: Scythe Mugen 5 CPU Kühler
RAM: 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3600 DIMM CL18 Dual Kit
SSD: 2TB Samsung 970 Evo Plus M.2 2280 PCIe 3.0 x4 3D-NAND TLC (MZ-V7S2T0BW)
Gehäuse: be quiet! Silent Base 600 gedämmt Midi Tower ohne Netzteil schwarz/silber
Netzteil: Be quiet! Pure Power 11
 

Anhänge

  • IMG_20230223_202624.jpg
    IMG_20230223_202624.jpg
    319,4 KB · Aufrufe: 54
  • IMG_20230225_115835.jpg
    IMG_20230225_115835.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 45
  • IMG_20230225_120356.jpg
    IMG_20230225_120356.jpg
    2 MB · Aufrufe: 50
  • IMG_20230225_121758.jpg
    IMG_20230225_121758.jpg
    2 MB · Aufrufe: 47
Wenn Ubuntu läuft würde ich fast sagen das ist was kaputt bei deiner Windows Installation.
Lade mal das media Creation toll neu herunter und Formatiere davor den USB stick komplett
 
ich hab zwei sticks bereits genommen. windows 11 und windows 10 media creation tool probiert...
und den einen stick hatte ich auch mit "diskpart clean all" gelöscht
 
Kannste auch optional mit Rufus dein USB Stick formatieren und bootbar machen.Und die Windows ISO herunterladen und einbinden.Ich denke auch das deine Windows Installationsdateien nicht ganz ok sind um die Installation fertig zustellen.


Und optional Windows ISO kann man auch hier herunterladen,

 
hab mittlerweile mit 2 sticks mehrere verschiedene isos probiert im prinzip endet es immer gleich: Pc startet neu und das wiederholt sich paar mal bis zum bluescreen oder Fehlermeldung...
(mit Rufus gemacht, auch mit ner iso von vor 2 Monaten)
 
Ist überhaupt deine Grundeinstellung im UEFI BIOS korrekt eingestellt?Damit meine ich, das das im UEFI Modus läuft und CMS muß deaktiviert sein.TPM und Secure Boot aktiv bei dir?
Welche Partionsart wird genutzt auf deinem System/Datenträger (MBR oder GPT Partitionsstil)?Deine Datenträger für die installation auch entsprechend formatiert und vorbereitet?Dein genutzten USB Stick,sind die Fat 32 formatiert wurden? Und welche kapazitäten in GB haben diese Stick?Du kannst auch mit Fufus auf defekte (Daten)-Blöcke checken lassen.Und es soll mindestens 8GB Stick von der kapazität sein.Jetzt weiss ich nicht,was das du da hast an USB-Stick,s. Ist mir aber ein Rätsel warum das bei deinem System nicht gehen sollte?Und tue mal dein System in Standard Modus/Takt laufen während der installation.Haste das irgendwas übertaktet oder Ram XMP-Profil eingestellt.Mach mal alles auf Standardsetting.Auch das erstellen des bootbaren Installations USB- Stick auch so erstellen.

grüße Brex
 
JA CMS aus und im UEFI Modus. Bios hatte ich bei den meisten Tests auf Standarteinstellungen. Ich lösche beim Windows installieren die vorhandenen PArtitionen und lass die vom Setup erstellen. USB Stick wird ja automaisch vom Media Creation tool erstellt. Denke das war dann Fat32. Hab auch 2 erschiedene Sticks mehrfach probiert. Sandisk 32GB & intenso 128GB. Auch im BIOS DOCP an und ausgeschaltet. Egal was ich mache es bringt nix :-(
 
Google einfach mal Winload.efi. Da sollte es genug Treffer mit Lösungsansätzen geben. Zwischen dem Kopieren der Daten und dann erneuten Start der Installation zerschiesst irgendwas deinen Bootloader.
 
hab mir jetzt ein anderes RAM-Kit bestellt um das auch auszuschließen:

Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL18-22-22-42​

CMK16GX4M2Z3600C18
 
Hast du mal ne Windows ISO von Winfuture geladen und einen USB-Stick mit Rufus erstellt?
Ich kann mir kaum vorstellen, dass du Linux aber nicht Windows installieren kannst.
 
Probier das aus, aber warum sollte es am Mainboard oder RAM liegen, wenn Linux läuft?
Macht keinen Sinn.

Wie hast du überhaupt CAS im Bios deaktiviert? Meinst du CSM? CAS ist doch ne Ram Latenz oder nicht?

Und wenn du zum Beispiel auf nem alten Laptop oder X58 Rechner mit dem MediaCreationTool den Stick erstellt hast, wundert es mich nicht wirklich, dass das nicht läuft.
 
Mit dem MSI Board hab ich das gleiche Problem: Fehlermeldung "Der Computer wurde unerwartet neu gestartet..." SSD hatte ich natürlich mit dem Windows Setup gelöscht. Früher auch schon den USB Stick bzw. beide die ich probiert hab komplett gelöscht mit disk part clean all.
Jetz weiß ich langsam echt nicht mehr weiter. Fehlerquelle kann ja nur noch das Netzteil & CPU sein. Das Bios vom neuen MSI-Board ist recht aktuell (November 22). SSD & RAM's hatte ich bereits erfolglos getauscht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist überhaupt deine Grundeinstellung im UEFI BIOS korrekt eingestellt?Damit meine ich, das das im UEFI Modus läuft und CMS muß deaktiviert sein.TPM und Secure Boot aktiv bei dir?
Welche Partionsart wird genutzt auf deinem System/Datenträger (MBR oder GPT Partitionsstil)?Deine Datenträger für die installation auch entsprechend formatiert und vorbereitet?Dein genutzten USB Stick,sind die Fat 32 formatiert wurden? Und welche kapazitäten in GB haben diese Stick?Du kannst auch mit Fufus auf defekte (Daten)-Blöcke checken lassen.Und es soll mindestens 8GB Stick von der kapazität sein.Jetzt weiss ich nicht,was das du da hast an USB-Stick,s. Ist mir aber ein Rätsel warum das bei deinem System nicht gehen sollte?Und tue mal dein System in Standard Modus/Takt laufen während der installation.Haste das irgendwas übertaktet oder Ram XMP-Profil eingestellt.Mach mal alles auf Standardsetting.Auch das erstellen des bootbaren Installations USB- Stick auch so erstellen.

grüße Brex
Ich stimm dir soweit zu, dass hier vermutlich auch ein Problem bzgl. der HDD/SSD vorliegt bzgl. des Bootloaders. Zudem deutet ja der Bluescreen mit winload.efi eh schon stark darauf hin. Prüf sicherheitshalber nochmals den Secureboot (ggf. mal die Installation mit Secureboot de-/aktiviert). Ich würde die von einem USB-Stick booten und die Festplatte dann per Diskpart oder anderem Tool zurücksetzen ("alle" Partionen löschen). So das definitiv keine Informationen vorliegen (weder in sichtbarer noch in versteckter Partition). Alternativ nimm eine alte HDD und schau, ob es mit dieser fehlerfrei funktioniert (Win10Install). Die alten HDD (Türstopper) liegen mit Sicherheit in hoher Verfügbarkeit irgendwo rum ;-).

Zudem wie vorgeschlagen. ISO laden und per Rufus den Stick vorbereiten lassen. Rufu nimmt im Idealfall den richtigen Bios-Modus abhängig der gewünschten Option MBR (Legacy Mode)/GPT (UEFI). Bios im Anschluss prüfen und ggf. anpassen. Aufgrund des Fortschritts ist der RAM vermutlich ok, da wäre die Kiste vermutlich vorher schon hängen geblieben.

Schau ggf. noch nach einem Firmwareupdate für die SSD. Bei Sandisk gab es vor ein paar Jahren ein Problem mit der Erkennung bei Verwendung von Secureboot, da ging dann nur CSM (Legacy Mode).

Alternativ versuch mal die Optionen wie bei

lass folgenden Schritte weg, da meist unsinnig: Methode 3
SFC wird inflationär in den Foren durch die Gegend geworfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück