• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming-Rechner (auch Datenlager)

uks20

Kabelverknoter(in)
Nach langen zuverlässigen Jahren habe ich mich entschieden mein geliebtes System in den Ruhestand zu schicken.

Ich habe mich einige Zeit mit der aktuellen Hardware beschäftigt.

Allerdings bin ich nicht der Überflieger in diesem Bereich und daher der Meinung, dass bestimmt konstruktive Ideen und Kritik (Anregungen, Empfehlungen, Tipps und Verbesserungen) durch euch einfließen kann.


Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Da es sich um einen "Fertig-PC" handelt kann ich leider nur bedingt Aussagen treffen.
CPU|Intel Core i7-4770K
Arbeitsspeicher|4x 8 GB DDR3
Grafikkarte|AMD R9 290X
Mainboard|Medion?
Netzteil|Cougar 700W
SSD|Toshiba 512 GB 2,5" SATA
HDD|Seagate Barracuda 2 TB
Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
2560 x 1440 @144Hz

Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Ich glaube dazu muss ich nicht viel sagen.

Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Innerhalb der nächsten 7-14 Tage.

Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein.

Soll es ein Eigenbau werden?
Ja.

Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Die Schmerzgrenze liegt bei 3000€

Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Spiele:
Aktuell spiele ich Arma3 und ARK: Survival Evolved und Counter-Strike: Global Offensive. Aber mit der neuen Hardware sollen auch aktuelle AAA-Titel dazukommen.
Anwendungen:
Office, Lightroom, etc.

Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Angedacht habe ich eine 500GB M.2-SSD für das Betriebssystem und Anwendungen. Eine 2TB SATA-SSD für Spiele und 2x 2TB Daten.


Wie ich am Anfang habe ich geschrieben habe ich mich mit der aktuellen Hardware auseinandergesetzt und dahingehend auch ein System konfiguriert.

Gehäuse|be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 orange, Glasfenster, schallgedämmt|
Mainboard|Gigabyte X570 Aorus Master
CPU|AMD Ryzen 7 3800X, 8x 3.90GHz|
CPU-Kühler|Gigabyte Aorus Liquid Cooler 360 RGB|
Arbeitsspeicher|G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34|
Grafikkarte|Gigabyte Aorus Radeon RX 5700 XT 8G, 8GB GDDR6, 3x HDMI, 3x DP|
Netzteil|Seasonic Prime Ultra Gold 750W ATX 2.4|
SSD|Samsung SSD 970 EVO 500GB, M.2|Betriebssystem + Anwendungen
SSD|Samsung SSD 860 PRO 2TB, SATA|Spielespeicher
HDD|2x Western Digital WD Black 2TB, 4KB Sektoren, SATA 6Gb/s|Datenspeicher
Kleine Anmerkung
Arbeitsspeicher: 3200 oder 3600 MHz ?
CPU-Kühler: Hier bin ich komplett unsicher.


Ich hoffe ich habe im Fragebogen nichts vergessen. Falls doch: Immer her mit euren Fragen.


Nach euren Beträgen füge ich zur Übersicht nochmal die Tabelle mit der geänderten Hardware an. Änderungen und offene Komponenten gekennzeichnetsind farblich gekennzeichnet.

Gehäuse| Phanteks Eclipse P600S Satin Black, schwarz, Glasfenster, schallgedämmt |
Mainboard| Gigabyte X570 Aorus Elite |
CPU| AMD Ryzen 9 3900X, 12x 3.80GHz |
CPU-Kühler| Alpenföhn Brocken 3 Black Edition |
Arbeitsspeicher| Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36|
Grafikkarte|Gigabyte Aorus Radeon RX 5700 XT 8G, 8GB GDDR6, 3x HDMI, 3x DP|
Netzteil| be quiet! Straight Power 11 Platinum 750W ATX 2.51 |
SSD|Samsung SSD 970 EVO 500GB, M.2|Betriebssystem + Anwendungen
SSD| Crucial MX500 2TB, SATA |Spielespeicher
HDD| Western Digital WD Red 4TB, SATA 6Gb/s |Datenspeicher

17.03.2020
Ich denke die Liste ist besser als die Tabelle.
Neuer Gaming-Rechner (auch Datenlager) Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:

Ru3bo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei den SSDs würde ich nicht zur 860 Pro greifen, dass braucht wirklich kein normaler Nutzer. Selbst die 860 Evo in 2 TB kostet ungefähr 200€ weniger. Bei der NVME SSD kann man auch zur Silicon Power greifen.
Würde aktuell schon auf 32GB setzten, hier macht aber 3200 oder 3600 keinen großen Unterschied aus, der Aufpreis lohnt sich meiner Meinung nach nicht.
Der 3800x hat keine Vorteile gegenüber dem 3700x, also der 3700x ist die bessere Wahl. Für den 3700x braucht man kein so großes Mainboard, das Elite reicht locker aus. Der 3700x produziert nicht viel Abwärme, ein guter Luftkühler reicht total aus, z.B. der Brocken 3. Falls du eine AiO nehmen willst, bitte nicht die Aorus, die ist deutlich teurer als der Großteil der Konkurrenz und hat für den Aufpreis nur den Bildschirm auf dem Block als Feature.
Beim Netzteil ist nichts falsch, man könnte auch zum kleinen Bruder, dem Focus GX, greifen. Hier reichen aber auch 550W aus.
Du kannst bei dem Budget auch zur 2070 Super greifen, ist nochmal ein bisschen schneller als die 5700XT und hat nicht so viele Probleme mit Treibern. Hier ist das Gaming X Trio mit das beste Modell, falls du bei Gigabyte als Hersteller bleiben willst, ist auch das Gaming OC nicht schlecht.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei der CPU würde ich bei dem Budget direkt zum Ryzen 9 3900X greifen. Der kostet schließlich aktuell sogar 100€ weniger, als wo ich den gekauft hab.
 
TE
U

uks20

Kabelverknoter(in)
@Ru3bo

Die SSD habe ich in meiner Konfiguration angepasst auf eine "Samsung SSD 860 EVO 2TB, SATA".

Bzgl. der CPU: Verzeihe mir bitte die Frage, du weißt es sicherlich besser. Ich hatte den 3700X nicht berücksichtigt, da ich dachte der 3800X sei im Basistakt 0,3 GHz stärker?

Ich wollte schon eine AIO nehmen, deine Info bzgl. des Preises nehme ich gerne an. Kannst du mir eine alternative AIO empfehlen?

Beim Netzteil dachte ich ein wenig Luft nach oben schadet nicht, falls mal aufrüsten angsteht.

Die 2070 Super von Gigabyte schaue ich mir nachher mal an.


@DKK007

Hat der 3900X wirklich so viel mehr Leistung das der Preisunterschied gerechtfertig ist? (3900X ~120 EUR teurer als der 3800X bzw. ~140 EUR teuerer als der 3700X)


@Aerni

Das Gehäuse schau ich mir auch gleich an.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Einfach mal auf die Kerne schauen. Die Multithreadleistung liegt beim R9 3900X 50% höher.

Als Kühler hab ich einen Dark Rock Pro 4 drauf.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
@Ru3bo

Die SSD habe ich in meiner Konfiguration angepasst auf eine "Samsung SSD 860 EVO 2TB, SATA".

Bzgl. der CPU: Verzeihe mir bitte die Frage, du weißt es sicherlich besser. Ich hatte den 3700X nicht berücksichtigt, da ich dachte der 3800X sei im Basistakt 0,3 GHz stärker?

Ich wollte schon eine AIO nehmen, deine Info bzgl. des Preises nehme ich gerne an. Kannst du mir eine alternative AIO empfehlen?

Beim Netzteil dachte ich ein wenig Luft nach oben schadet nicht, falls mal aufrüsten angsteht.

Die 2070 Super von Gigabyte schaue ich mir nachher mal an.


@DKK007

Hat der 3900X wirklich so viel mehr Leistung das der Preisunterschied gerechtfertig ist? (3900X ~120 EUR teurer als der 3800X bzw. ~140 EUR teuerer als der 3700X)


@Aerni

Das Gehäuse schau ich mir auch gleich an.

Die Crucial MX500 2TB, SATA (CT2000MX500SSD1/CT2000MX500SSD1Z) ab €' '217,31 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland bietet dir für rund 60€ weniger dasselbe Paket wie die Samsung.

Im Turbo liegt der Unterschied bei popeligen 100MHz.

Auch beim Netzteil gilt: Hardware kauft man nicht für die Zukunft.
 

Ru3bo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die MX500 ist eine gute SSD, ist auch die Hausmarke von Micron, die die Chips selber herstellen.
Wenn du eine AiO willst, ist aktuell die Liquid Freezer 2 Preis-Leistung gut. Corsair und NZXT verkaufen auch ganz gute AiOs, die sind halt mehr auf Features und auch teurer als die Konkurrenz.
 
TE
U

uks20

Kabelverknoter(in)
Im ersten Beitrag habe ich für eine bessere Übersicht die aktuelle Konfiguration aufgelistet.

Da ich Dank euch gute Verbesserungen mit einplanen konnte und dadurch auch ein paar Taler sparen konnte bin ich wegen der CPU jetzt doch etwas unsicher.

Vielleicht doch ein Ryzen 9 3900X ?


Auch bin ich wegen dem CPU-Lüfter nicht ganz schlüssig. Zuerst dachte ich es soll definitiv eine AIO werden, mittlerweile frage ich mich wieso kein Luftkühler.


Ich hoffe ihr verzeiht mir meine Unsicherheit.
 
Zuletzt bearbeitet:

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Beim Zocken spielt es zwar nicht so die Rolle, ob man den 3700X oder 3900X hat, bei dem Preis kann man den aber schon nehmen.
Den 3950X würde ich nicht nehmen.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hab einen DRP 4 drauf. Ist auch unter Vollast beim falten so leise, dass man schlafen kann.
 

Ru3bo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Du hast ja 3200er CL14 RAM in der aktuellen Konfiguration drin, der kostet nach meiner Suche bei Geizhals aktuell ca 295€. Würde gut 100€ weniger bekommst du Neos mit 3600 Cl16, das die Gleiche Leistung hat. Wenn du 3200 RAM nimmst, reicht CL16 auch locker aus, Veangeance Pro RGB oder selbst die Platinum RGBs liegen bei deutlich unter 200€. Nimm bitte kein Kit, das wegen der geringen Timings Unmengen mehr kostet. Das sind Preise für RGB Kits, Kits ohne RGB sind natürlich billiger, mal mehr, mal weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
U

uks20

Kabelverknoter(in)
Bei der Grafikkarte bleibe ich bei der Gigabyte Aorus Radeon RX 5700 XT 8G, 8GB GDDR6, 3x HDMI, 3x DP. Ggf, wird diese irgendwann gegen eine stärke ausgetauscht.

Als CPU-Kühler habe ich mich jetzt für einen "Brocken 3 Black Edition CPU-Kühler" entschieden.


Bzgl. des Arbeitsspeichers: Ich habe von G.Skill einmal den 3200 und den 3600 etwas im Preis gestalkt.
2x|G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL18-22-22-42|217 EUR
2x|G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34|347 EUR

Sollte nicht der 3600MHz teurer sein?

Die RAM-Frage hatte ich ja bereichts zu Beginn gestellt, allerdings halt sich die CPU ja auf den 3900X geändert.

Welcher RAM macht mehr Sinn wenn man den Preis eher vernachlässigt?
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Der 3200er ist deshalb teurer, weil er mit CL14 extrem niedrige Latenzen hat.
Ich würde an deiner Stelle den von DKK007 nehmen.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Dem kann ich mich auch nur anschließen. Der RAM-Vorschlag von DKK007 ist super.

Beim Netzteil: 550 W reichen aus, auch wenn du irgendwann die Grafikkarte ausrüstet. Die CPU wird sich nicht mehr als 150 W genehmigen. Wenn man für den Rest des Rechners noch 50-75 W veranschlagt, dann bleiben immer noch über 300 W für die Grafikkarte übrig. Da kommst du selbst mit einer 2080Ti nicht ran. Wenn du dabei immer noch ein ungutes Gefühl hast, dann empfehle ich gleich die 750 W - Stufe.

Hier ein paar Vorschläge. Alle Netzteile gibts auch mit 750 W.
Seasonic Focus GX 550W ATX 2.4 ab €' '78,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 ab €' '96,30 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
be quiet! Straight Power 11 Platinum 550W ATX 2.51 ab €' '104,81 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
TE
U

uks20

Kabelverknoter(in)
Vielen lieben Dank.

Netzteil habe ich auf 650 Watt reduziert und beim Arbeitsspeicher bin ich jetzt beim Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (4x 8GB).

Ich habe ein Geizhals-Liste erstellt.
Neuer Gaming-Rechner (auch Datenlager) Preisvergleich Geizhals Deutschland


Könnt ihr über die finale Konfiguration nochmal drüber schauen?

Das Budget hätte noch etwas Spiel.
Gibt es etwas was ich noch verbessern könnte, bis auf die Grafikkarte?
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Netzteil habe ich auf 650 Watt reduziert und beim Arbeitsspeicher bin ich jetzt beim Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (4x 8GB).

Ich habe ein Geizhals-Liste erstellt.
Neuer Gaming-Rechner (auch Datenlager) Preisvergleich Geizhals Deutschland

Zum RAM: 2x16 GB ist besser als 4x8 GB.

Zum Netzteil: 650 W würde ich nicht kaufen. Entweder 550 W oder 750 W. Und warum die Versteifung auf das Seasonic Prime Ultra Gold? Das be quiet! Straight Power 11 Platinum ist zwei Jahre moderner und hat einen besseren Wirkungsgrad.
 

XT1024

BIOS-Overclocker(in)
Warum will man sich im Jahre 2020 noch HDDs, also in Mehrzahl, besonders bei diesem Budget und auch noch WD Black, die für ihren Lärm berühmt sind, antun?


Weil es zwei sind: RAID 1 ist kein Backup und auch mit RAID 0 bleiben lahme und laute HDDs trotzdem lahme und laute HDDs.
 
TE
U

uks20

Kabelverknoter(in)
@SaPass
Der RAM ist dann jetzt 2x 16 GB.

Warum ich mich so auf Seasonic versteift habe kann ich nicht sagen. Aber ich lehme gerne deinen Rat an und werde mir ein BeQuiet nehmen.


@XT1024
Kannst du mir eine Alternative empfehlen?
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Warum ich mich so auf Seasonic versteift habe kann ich nicht sagen. Aber ich lehme gerne deinen Rat an und werde mir ein BeQuiet nehmen.

Das Prime ist nicht schlecht aber zu teuer.
Wenns Seasonic sein soll, nimm gleich das Titanium.
Oder eben das Focus GX/PX.

Das BeQuiet ist aber in der Spitze leiser.
 

XT1024

BIOS-Overclocker(in)
Kannst du mir eine Alternative empfehlen?
Was hattest du denn genau vor mit den 2x2 TB?
Jedenfalls weder zwei, wenn es die Gesamtkapazität in einer gibt, noch überzogen teure WD Black.


Als "Mülllager" für Zeug, das 1x im Jahr genutzt wird, würde ich stumpf eine externe HDD nehmen.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Mit einer WD Red in 4 oder 6 TB macht man aber auch nichts falsch. Hörbar sind die nicht wirklich.
Meine WD Black 2 TB im 1. PC ist dagegen sehr deutlich zu hören, wenn z.B. der Virenscanner drüber läuft. Ist die WD2003FZEX.
 
TE
U

uks20

Kabelverknoter(in)
Dann müssen jetzt noch die WD Black weichen, dafür dann eine HDD mit 4 TB.

@DKK007
Die WD Red oder WD Red Pro?
 
TE
U

uks20

Kabelverknoter(in)
Dann bleibt mir aktuell nichts weiter zu sagen als:

Vielen herzlichen Dank an alle Mitwirkenden.

Die Komponenten für das System werde ich morgen bestellen.
 
Oben Unten