Neuen Rechner - nach knappe 7 Jahre!

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Könnte, hätte, wollte. würde...

Eine SDD nur für Windows ist nach wie vor völlig ok, Du hast eh ständig Schreib/Lese Zugriffe durch das OS. Also warum nicht das nutzen was vorhanden ist. Beim Gaming hat man NAHEZU keinerlei Vorteile durch eine M2. Auch wenn dir das die Hersteller gern glauben machen wollen.

Solange man nicht ständig große Datenmengen zwischen den Laufwerken kopiert/verschiebt oder die SSDs in der "Videoproduktion" einsetzt reichen SATA nach wie vor völlig aus.
Für einen neuen Rechner würde trotzdem eine PCIe M.2 nehmen. Außerdem wollte er jetzt eine 1TB SSD + eine 2TB. Und die kleinen SSDs eventuell für andere Geräte weiter verwenden.
Der deutlich schlechter performt als das "K-Modell". Und das ist SPÜRBAR im Gegensatz zu SSDs. ;)
Laut PCGH Test im Gaming nur 8%. In Anwendungen dagegen deutlich mehr.
Aber er kann ja das "K" Modell nehmen. Auch wenn er nicht übertaktet.

M.2 ist nur das Format, gibt es als SATA und auch als PCIe. Als Sata würde sich die SSD nicht von einer im 2,5 Zoll Format unterscheiden, nur dass diese SSD einfach eingesteckt wird und die Montage dazu sehr einfach ist. Du wirst aber in Games kein Unterschied merken und beim Kopieren müsstest du auch von einer PCIe SSD kopieren, sonst ist immer die Gegenstelle der Flaschenhals. Zum Beispiel kopiere ich von einer HDD, dann wird egal ob SATA oder PCIe immer nur die Geschwindigkeit der HDD gehalten. Weil die HDD halt nicht schneller lesen oder schreiben kann.
Gut das du das nochmal erklärst. Aber wir hatten sowieso nur PCIe M.2. rausgesucht.
Wäre eine SATA M.2 dabei gewesen, hätte ich schon darauf hingewiesen. ;)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit der aktuellen Prozessor-Generation von Intel ist es mir nicht bekannt, aber ich kann mich an einen 11xxx erinnern, was sich jemand mal gekauft hatte, der sehr angekotzt war, weil sein Prozessor mit 65 Watt dicht machte und er nichts im Bios dazu einstellen konnte.

Vor einiger Zeit hat sich jemand sogar ein Prozessor der 12. Generation mit einem Mainboard verbaut, der sogar im Bios dazu was einstellen konnte. Sein NO-Prozessor hat sich dennoch nicht an die Einstellung gehalten und macht mit 65 Watt dicht.

Aus diesem Grund bin ich mir auch nicht sicher, ob dieses gehen wird. Mehr kann ich aber dazu nicht sagen, da ich diese Prozessoren und Board noch nie hatte. Kann mich daher nur auf User Berichte beziehen, die hier im Forum mal Thema waren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Das ist wie bei den 12400/12500 CPUs. Das einzige was geht ist BCLK OC. Und dafür braucht man ein Board mit eigenem Clock Generator. Die fangen dann WEIT über 200€ an. Und die gibt es AFAIK auch nur für DDR5.

Das 12th Gen den PL2 quasi unendlich halten kann ist nur den K Modellen vorbehalten.
 
TE
TE
S

Salvinho

Kabelverknoter(in)
Das ist wie bei den 12400/12500 CPUs. Das einzige was geht ist BCLK OC. Und dafür braucht man ein Board mit eigenem Clock Generator. Die fangen dann WEIT über 200€ an. Und die gibt es AFAIK auch nur für DDR5.

Das 12th Gen den PL2 quasi unendlich halten kann ist nur den K Modellen vorbehalten.
Eben und für solche Sachen habe ich leider keine Erfahrung und Zeit! Das Ding muss bei mir rennen und fertig. Natürlich, falls notwendige Einstellwerte einzugeben sind im BIOS ohne groß danach zum Testen und Probieren und Messen, ist kein Problem!
 
TE
TE
S

Salvinho

Kabelverknoter(in)

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Diese hier

Komischer Weise steht Mindfactory gar nicht mehr bei den Händler mit bei.

Ansonsten nimm diesen hier mit CL18 Timings: 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3600 DIMM CL18 Dual Kit

Der Unterschied ist eh nur marginal.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Wieder zurück zum Thema der PSU.
Nimm das:
Stammt vom selben OEM wie die Bequiet.
Ist denn die CL18 nicht zu hoch?
Ob Du Cl16 oder CL18 nimmst ist in der Praxis bums. Wenn Du einen minimal spürbaren Unterschied möchtest brauchst Du Samsung B-Die. 32gb gehen dann bei etwa 270€ los.
Habe eben geschaut nach den RAM - gestern auf Heute 100 Euro Preisanstieg auf Mindfactory…
Dann wirst mit ziemlicher Sicherheit gestern ein 16gb angeschaut haben. Ein 32gb Kit wird zu 100% nicht für knapp über 60€ im Angebot gewesen sein.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Was redest du da? Ich hab selbst den 12700 ohne Limit getestet, der feuert dann nonstop 4,5 GHz raus. Dazu braucht man aber ein Z690. Steht auch alles so im Test zur CPU.
Wundert mich nicht... :D

Siehe:
20220502_210832.jpg
Wie kann das sein ?
B660 OC?
Zum Thema: https://extreme.pcgameshardware.de/...ehlung-ins-lian-li-q58x4.618657/post-11014695
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Was redest du da? Ich hab selbst den 12700 ohne Limit getestet, der feuert dann nonstop 4,5 GHz raus. Dazu braucht man aber ein Z690. Steht auch alles so im Test zur CPU.
Komisch warum schreibt ihr dann sowas: Zitat:
Allerdings verursacht so mancher Benchmark eine so hohe Multicore-Last, dass die Performance-Kerne wegen der geringen TDP von nur 65 Watt heruntertakten müssen. Bei Doom beispielsweise ging der Takt auf bis zu 3,8 GHz zurück, normalerweise beträgt der Boost-Takt 4,5 GHz. Noch viel heftiger ist die Angelegenheit bei Total War Troy. Dort nämlich wird jeder einzelne Kern mit nahezu 100 Prozent Last erdrückt. Das sorgt natürlich für eine hohe Leistungsaufnahme. Da ein Core i7-12700 aber dauerhaft nur 65 Watt verbrauchen darf, zwingt die TDP-Sperre die P-Kerne zum Heruntertakten.
 
TE
TE
S

Salvinho

Kabelverknoter(in)
[COLOR=var(--textColor)]Nimm das:[/COLOR]
Stammt vom selben OEM wie die Bequiet.

Ob Du Cl16 oder CL18 nimmst ist in der Praxis bums. Wenn Du einen minimal spürbaren Unterschied möchtest brauchst Du Samsung B-Die. 32gb gehen dann bei etwa 270€ los.

Dann wirst mit ziemlicher Sicherheit gestern ein 16gb angeschaut haben. Ein 32gb Kit wird zu 100% nicht für knapp über 60€ im Angebot gewesen sein.

Hatte es bereits im Warenkorb gehabt. Ist egal. Auf Geizhals ist Mindfactory auf den vor letzten Platz gerutscht.

Danke für die PSU @Shinna, schaue ich mir genauer an.

Also ich denke ich werde du K Version nehmen.
An GPU - ist der Mehrwert an Preis bzw. Leistung einer 3080 zu ner 3070Ti berechtigt?
 
TE
TE
S

Salvinho

Kabelverknoter(in)
Die 3080 hat mehr VRam und dann kommt es auf deine Auflösung an und was du für Settings du damit fahren möchtest.
Erstmal bleibe ich in HD aber in naher Zukunft wird sicher einen WQHD Monitor oder gar einen 4K kommen! Will halt ziemlich gut ausgerüstet sein für die nächste Jahren…
 
Oben Unten