• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

EchoeZ

Freizeitschrauber(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

Glaubst du dein Verhalten ist für Amd förderlich?
und Deins?

Spar Dir deine Antwort, Du und der Wurstkuchen sind die ersten Beiden auf meiner Ignoreliste. Euren Mist will ich garnicht mehr lesen ;)
 

Ramrod

PC-Selbstbauer(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

Nie wieder AMD Aktien.
Hatte diese vor der Athlon64 Einführung gekauft als die XP´s sozusagen im Markt gut etabliert waren und konnte mich über gute Kurssteigerungen freuen, aber dann gings steil bergab weil AMD nach der COREeinführung nicht mithalten konnte.
Hatte als gehofft das AMD da doch mal etwas Zeit braucht um den Knaller rauszubringen, aber dem war nicht so.
 

Marcimoto

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

naja für AMD bedeutet das mehr Geld zur Verfügung
Eigentlich nicht. Geld gibt's nur bei der Ausgabe neuer Aktien. Für AMD selber gibt's durch den Kursgewinn nur mehr auf dem Papier. Die Anteile, die sie selber halten gewinnen zwar um genau diese 320%, aber wenn nicht verkauft wird (wovon schwerlich auszugehen ist) wird auch kein Gewinn realisiert.
 

OesiSchrauber

Schraubenverwechsler(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

Bravo amd...wenn diese benches nur halbwegs stimmen wird nicht kaby lake,sondern zen meinen braven 8350 erstzen...
 

Ogami

PC-Selbstbauer(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

So schwankend wie die Aktienkurse von AMD ist auch das Niveau der Kommentare hier.

Glückwunsch an alle, die jetzt oder demnächst Gewinne mitnehmen.
 

sputnik1969

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

"Mal ehrlich, ohne Dich in eine Fanboy-Ecke zu stellen... aber das ist reine Ansichtssache die von Markenfetischisten geprägt wurde."

LÜLZ! Das ist simple Psychologie. Der Mensch ist nun mal vom biologischen Aufbau her geprägt, in Schubladen zu denken, und das kann er auch nicht abstellen. Keine Lust da jetzt genauer drauf einzugehn, aber das menschliche Gehirn ist zu 99% selbstgesteuert. Nur ca 1-2% sind wirklich "freier Wille". Wir sind quasi "ferngesteuert". Das Selbst bzw selbstbestimmtes Leben ist eine Illusion.

"Der Leistungsbedarf ist höher als bei der Konkurrrenz, ja. Aber ist das relevant?"

LOL!!!!!!!

Natürlich ist Effizienz das wichtigste bei einer Graka, roflmöao!!!

Wenn ich einen Heizlüfter haben will, dann kauf ich mir auf einen, und nicht eine AMD Grafikkarte.
....
Ich besitze übrigens kein Auto.
Das erste was ich bei deinem Post sehe ist: Du behauptest andere sind von 1950 und kannst selbst nicht mal richtig zitieren. Das sollte jeder junge Mensch beherrschen, kann es sein dass DU in den 1950er hängen geblieben bist?

Das zweite ist, du glaubst die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben!
Natürlich ist die Effizenz NICHT das wichtigste. Nur für Leute, die deutlich zu viel Knete über haben.
Aber wenn es dir WIRKLICH ums Stromsparen geht: Es gibt Netbooks, die verbrauchen WIRKLICH wenig, jede Midrange oder Highend Grafikkarte ist und bleibt ein Stromfresser, der Sweetspot (Leistung/Stromverbrauch) kiegt meist DEUTLICH unterhalb des Bereichs, den Du offenbar nutzt.
Du bist also ein Stromverschwender, der meint andere Stromverschwender ans Bein pissen zu müssen... Besonders deshalb, weil man auch OHNE Strom Spaß haben kann... Willst du Strom sparen, geh spazieren - im hellen.
Was soll man über so jemanden denken als "Was für ein A...."?
 

sputnik1969

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

Oh wow. In einer einzigen, von AMD-ausgewählten Anwendung unter von AMD-gewählten Settings, durchgeführt von AMD, ist der ZEN, der nächstes Jahr erscheint, genauso schnell +-1% wie eine CPU, die es von Intel schon längst zu kaufen gibt.

Irre. Bin begeistert.
Oh WOW. Mit einem einzelnen "Kritikpost" erzählst du genauso viel Schwachsinn und iuninteressanten Kram wie unsere Regierung, vielleicht sogar 1% mehr. Und das obwohl es unsere Regierung doch schon gibt.
Irre, ich bin begeistert.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

So schwankend wie die Aktienkurse von AMD ist auch das Niveau der Kommentare hier.

Glückwunsch an alle, die jetzt oder demnächst Gewinne mitnehmen.

Ja, auf das "Mitnehmen" kommts an, denn nur realisierte Gewinne sind tatsächlich Gewinne. Ich heiße diese Aktiennews nicht gerade willkommen, nicht dass der ein oder andere Geneigte, aber völlig börsenfremde noch auf die Idee kommt, diese Aktie zu kaufen. Es ist und bleibt eine Höchst-Risiko-Aktie, die wie keine Zweite auf jedwede News nach unten und oben ausschlägt. Wer nicht gerade Geld im Überfluss besitzt und grundsätzlich mit Totalverlust Leben kann, sollte einen großen Bogen um AMD machen. Diesen Hinweis hätte ich mir noch gewünscht, immerhin steht es um AMDs Finanzen düster und sollte entweder ZEN oder Vega floppen (aka Bulldozer), wird ein Investor für den Fortbestand dringend benötigt (Im Detail hat man in den letzten 12 Monaten bei 3.8 Mrd Umsatz einen Verlust von 589 Millionen gemacht und lediglich 716 Millionen Cash bei 2.2 Mrd Schulden. Kredite dürften dann noch teurer werden. Angaben in USD)

Und nein, nur weil der Kurs auf Penny-Stock zurückfallen könnte und ich dieses Szenario skizziere, bedeutet das nicht gleich das Ende von AMD...

Oh WOW. Mit einem einzelnen "Kritikpost" erzählst du genauso viel Schwachsinn und iuninteressanten Kram wie unsere Regierung, vielleicht sogar 1% mehr. Und das obwohl es unsere Regierung doch schon gibt.
Irre, ich bin begeistert.

Darfs auch was zum Thema sein oder solls gleich fürs Aquarium sein? :schief:
 

Knorpelpower

Schraubenverwechsler(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

Endlich ! Ich Glaube fest daran das AMD auf den richtigen Weg ist. Wenn wir mal ehrlich sind, hat zwar Intel die stärkeren CPUs, trotzdem hat sich in den letzten Jahren, nicht viel von der Leistung her getan.
Selbst ein alter i5 2500 K, ist von der Leistung, völlig ausreichend. Für mich ist das was Intel momentan macht, ein ausnutzen, ihres Monopols. Sie werfen ein Paar neue CPUs auf den Markt und alle stürzen sich drauf, egal wie hoch der Preis ist.
Ich zumindest, freue mich auf die Neue Genration, AMD CPUs. Intel wird gezwungen mit den Preisen runter zugehen und es wird wieder ein konkurent da sein, der mir sympatischer ist, als Intel oder Nvidea.
Im übrigen gab es zu den Bulldozern damals nur Folien und nicht bestätigte Benchmarks. Dieser Vergleich zwischen Intel und AMD, wurde wohl auch schon bestätigt. Also hoffen wir das Beste
 

spawa93

Freizeitschrauber(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

Ja, auf das "Mitnehmen" kommts an, denn nur realisierte Gewinne sind tatsächlich Gewinne. Ich heiße diese Aktiennews nicht gerade willkommen, nicht dass der ein oder andere Geneigte, aber völlig börsenfremde noch auf die Idee kommt, diese Aktie zu kaufen. Es ist und bleibt eine Höchst-Risiko-Aktie, die wie keine Zweite auf jedwede News nach unten und oben ausschlägt. Wer nicht gerade Geld im Überfluss besitzt und grundsätzlich mit Totalverlust Leben kann, sollte einen großen Bogen um AMD machen. Diesen Hinweis hätte ich mir noch gewünscht, immerhin steht es um AMDs Finanzen düster und sollte entweder ZEN oder Vega floppen (aka Bulldozer), wird ein Investor für den Fortbestand dringend benötigt (Im Detail hat man in den letzten 12 Monaten bei 3.8 Mrd Umsatz einen Verlust von 589 Millionen gemacht und lediglich 716 Millionen Cash bei 2.2 Mrd Schulden. Kredite dürften dann noch teurer werden. Angaben in USD)

Und nein, nur weil der Kurs auf Penny-Stock zurückfallen könnte und ich dieses Szenario skizziere, bedeutet das nicht gleich das Ende von AMD...
Ja, AMD ist hochspekulativ und nicht nur deshalb würde ich auch niemanden die Aktie zum Kauf empfehlen. Wer Aktien kauft, muß das selbst entscheiden und sich selbst ein Bild machen. AMD-Aktien sind auch nichts für Leute, die diese nur deshalb kaufen, weil sie "Fanboys" von AMD sind.

Die AMD-Aktie ist vor allem wegen des hohen Schuldenstandes von AMD, des vergleichsweise niedrigen Umsatzes (im Vergleich zum Hauptkonkurrenten), niedriger Marktanteile vieler Hauptprodukte und eben wegen der über lange Jahre enttäuschenden wirtschaftlichen Performance hochspekulativ. Jedoch sind dies Dinge, die sich logischerweise auf die Vergangenheit beziehen und die zu der Einschätzung "hochspekulativ" geführt haben. Für die Zukunft jedoch hat AMD m.E. bereits jetzt Fakten geschaffen: insbesondere die Perfomance von Zen auf Augenhöhe mit einem 1000$ teuren Intel-CPU ist eine Tatsache und kann nicht wegdiskutiert werden. Auch die Tatsache nicht, daß sich die Polaris-GPUs hervorragend verkaufen, daß auch das Interesse an den Polaris-Karten überraschend groß ist, sogar vergleichsweise riesig. Auch dürfte es mehr als nur ein Gerücht sein, daß sich AMD seit Monaten mit der GCN-Architektur Respekt verschafft unter den Gamern, denn die GCN-GPUs zeigen bessere Ergebnisse, als die der Konkurrenz in Vulkan/DX12 Spielen, die die für Async-Compute optimiert sind. Vor Vulkan/DX12 war der Community der Nutzen von GCN nicht klar, jetzt schon!

Verschiedene technologische Weichenstellungen AMDs, die teilweise Jahrzehnte zurückligen, scheinen Früchte zu tragen: der Kauf von Ati und die APU-Entwicklung haben u.a. zu den Design-Wins im Konsolenmarkt geführt. Es geht hierbei natürlich neben den finanziellen Erlösen aus diesen Verträgen mit MS und Sony auch um einen Prestigegewinn AMDs bei der Gamer-Fraktion, wenn AMD die Technik für die beliebtesten Konsolen liefert. Die GCN-Architektur und Mantle waren sicherlich ebenfalls Teile dieses Konsolen-Gesamtpaketes für beide Hersteller, auch wenn dies offenbar bislang nicht öffentlich so dargestellt worden ist.

Zen ist seit 2011 in der Entwicklung und damit hat AMD - wie auch u.a. mit dem Kauf von ATI und die Entwicklung der APUs Jahrzehnte lang Schulden angehäuft. Allerdings finde ich es bemerkenswert, wie AMD an seiner langfristigen Strategiue unbeirrt festgehalten hat. AMD hat auch in finanziell schwärzesten Zeiten der Versuchung widerstanden, Geld mit der Ausgabe neuer Aktien in die Kasse zu spülen. Ob die finanziellen Resultate dieser Anstrengungen nachhaltig Gewinne generieren werden, weiß kein Mensch, nur das, was war steht fest. Als Aktionär spekuliert man auf die künftige Entwicklung eines Unternehmens. Ich bin von 2009 bis August 2016 Aktionär von Prosieben gewesen und habe alle Pro7 Aktien verkauft und bin seit einigen Wochen "All-In" in AMD. Also für mich ist neben AMDs Strategie und AMDs-Management auch das jüngste Quartal vielversprechend. Das nächste wird meines Erachtens noch sehr viel überzeugender werden. Ich rechne mit vielen kommenden "schwarzen" Quartalen. Aber ich würde niemals zum Kauf dieser hochspekulativen Aktie raten. Das wäre angesichts der enormen Schulden von AMD und in Anbetracht des Umstandes, daß mit Zen und Vega Schlüsselprodukte noch unveröffentlicht sind, auch mehr als unverantwortlich. Ich muss allerdings sagen, daß 2009 Pro7 ähnlich hochspekulativ war, weil hochverschuldet. Aber wie auch im Falle von AMD gab es damals bereits bei Pro7 ein fähiges Management. Ist halt so: kein Risiko - kein Gewinn. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

xeonking

Freizeitschrauber(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

@spawa93

alle aktien sind hoch spekulativ.

gruß
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

Naja, zwischen z.B. Siemens und AMD oder noch besser: zwischen Intel und AMD liegen dann doch einige Risikograde. ;-)

So schauts aus. Zumeist schielt man dann mehr auf die Dividenden wie Kursgewinne, aber genug davon. Ja, AMD hat grundsätzlich die Chance doch auch das Risiko. Noch sind die Produkte nicht im Markt, noch sind sie final getestet. Ich stimm deinem Beitrag grundsätzlich zu, doch ein Hinweis zum Risiko wäre schon gut gewesen. Gerade weil die Diskussionen mit den Farben Blau, Rot und Grün eher emotional geführt werden und ggf. nicht jeder das Risiko entsprechend einschätzen kann :)
 

Atent123

Volt-Modder(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

Naja, zwischen z.B. Siemens und AMD oder noch besser: zwischen Intel und AMD liegen dann doch einige Risikograde. ;-)

Nicht wirklich.
Zumindest nicht wen man gekauft hat als die Aktie bei um die 1,60€ lag.
Da konnte AMD nicht mehr großartig fallen.
 

spawa93

Freizeitschrauber(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

So schauts aus. Zumeist schielt man dann mehr auf die Dividenden wie Kursgewinne, aber genug davon. Ja, AMD hat grundsätzlich die Chance doch auch das Risiko. Noch sind die Produkte nicht im Markt, noch sind sie final getestet. Ich stimm deinem Beitrag grundsätzlich zu, doch ein Hinweis zum Risiko wäre schon gut gewesen. Gerade weil die Diskussionen mit den Farben Blau, Rot und Grün eher emotional geführt werden und ggf. nicht jeder das Risiko entsprechend einschätzen kann :)
Hm, kam das so rüber? Dachte eigentlich, ich hätte ausreichend vor dem Kauf gewarnt, u.a. wegen dem Schuldenstand und den unveröffentlichten Produkten. :)
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

naja für AMD bedeutet das mehr Geld zur Verfügung

Es wurde zwar schonmal aufgegriffen, aber eine weitreichende Erklärung kann nicht schaden.

Eine AG nimmt nur Geld bei der Ausgabe von Aktien ein, d.h. bei der Gründung oder wenn sie sich beschließt weitere junge Aktien auf den Markt zu werfen.

Steigt der Aktienkurs selbst hat die Firma daher keinen Geldgewinn (den haben die Aktionäre), eine Ausnahme wäre, wenn die Firma eigene Aktienanteile besitzt wie z.B. IBM. Macht eine Firma aber eig nur, wenn sie viel Geld hat und den Kurs stärken möchte, um so lukrativer für die Aktionäre zu sein.

Ansonsten berechnet sich der Wert einer Firma so: Anzahl aller sich im Umlauf befindlichen Aktien * Kurs. Je höher dieser erhaltene Wert desto schwieriger wird es für andere Firmen diese zu übernehmen, von daher ist es von AMD als Schutz nicht schlecht, wenn der Firmenwert wieder steigt und sie auch wieder gute Quartalsgewinne schreiben.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Nach Zen-Präsentation: AMD-Aktien steigen erneut, fast 320 Prozent Plus in einem Jahr

Hm, kam das so rüber? Dachte eigentlich, ich hätte ausreichend vor dem Kauf gewarnt, u.a. wegen dem Schuldenstand und den unveröffentlichten Produkten. :)

Sorry, war missverständlich. Dein Beitrag ja, die News nicht. Darauf zielte ich ab ;)
 
Oben Unten