• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zen 3 in Form von Milan: Gemeinsamer L3-Cache und bis zu 20 Prozent mehr Leistung

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Zen 3 in Form von Milan: Gemeinsamer L3-Cache und bis zu 20 Prozent mehr Leistung

Folien aus dem Dunstkreis von OEMs sollen vielversprechende Details zur nächsten Generation der Epyc-Prozessoren verraten haben, die wie Ryzen 4000/5000 auf die Zen-3-Architektur setzen. So soll die Single-Treaded-Leistung um bis zu 20 Prozent zulegen. Der nun gemeinsam von acht Kernen genutzte L3-Cache sei 32 MiByte groß.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Zen 3 in Form von Milan: Gemeinsamer L3-Cache und bis zu 20 Prozent mehr Leistung
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Sollte sich das mit den +20% bewahrheiten, dann erscheint der agressive Abverkauf der 9xxx Reihe von Intel sehr logisch, da dann die Leistungskrone in Spielen verloren gehen könnte - wenn sich das auch im Desktop/Consumer-Segment so zeigt.

Bin Mega gespannt, wie sich die CPU dann im Benchmark wirklich schlägt, also dann schön testen @pcgh und gebt alles, evtl. auch mit Speicher OC, ab welcher Frequenz es sich nicht mehr lohnt?
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Wird langsam zeit.. meine aufrüst Kasse ist gut gefüllt und wartet auf zen3
Wenn's so weiter geht kann ich direkt ne 3090 mit bestellen
 

schmed

PC-Selbstbauer(in)
+20% ist auch nötig wenn man Sich den Intel Core i7-1185G7 Tiger-Lake (Pci 4)ansieht in 10nm, und nix mit 10nm hat nur wenig Taktbahrkeit der geht mit 4,8 GHz Turbotakt und das als Mobile Chip. AMD wird mit den 8 Kernern im Mobile-Bereich von Intel (sollen ja Anfang 2021 kommen) dann wieder nur NR 2 bei der Performance Sein mit ihrer Zen 2 APU, daher kommt die Zen 3 Apu wohl so schnell und mit Vega, hoffe Amd kann da weiter so gut mithalten.

Tsmc 7nm ist ja wie Intels 10nm, nur scheint Intel wieder einen High-Tackt Process entwickelt zu haben, Tsmc ist eher für low-power Auslegung wegen Mobile (Apple) bekannt, hoffe das Tsmc auch einen High-Tackt Process hin-bekommt für CPUs und auch für GPUs (Quelle zu Intels High-Tackt Process ist in Nvidia GA102, Intel’s Future, Fabless AMD, TSMC | SemiWiki Founder Daniel Nenni | Broken Silicon 63 - YouTube )
 
Zuletzt bearbeitet:

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Das ist ordentlicher Konkurrenzkampf, da würde sich ja auch vllt nen Sprung ab einem 3600 lohnen.
 

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)
15% höhere IPC bei Integer wird die Gamingleistung ordentlich erhöhen.
Die Desktopchips takten auch höher als Epyc;)

+20% ist auch nötig wenn man Sich den Intel Core i7-1185G7 Tiger-Lake (Pci 4)ansieht in 10nm, und nix mit 10nm hat nur wenig Taktbahrkeit der geht mit 4,8 GHz Turbotakt und das als Mobile Chip.
Mal abwarten wie die Leistungsaufnahme aussehen wird.
Ausserdem geht es im Artikel um Epyc, die Zen3-APUs werden höher als Epyc takten!

AMD wird mit den 8 Kernern im Mobile-Bereich von Intel (sollen ja Anfang 2021 kommen) dann wieder nur NR 2 bei der Performance Sein
Glaub ich eher nicht;)

Tsmc 7nm ist ja wie Intels 10nm, nur scheint Intel wieder einen High-Tackt Process entwickelt zu haben, Tsmc ist eher für low-power Auslegung wegen Mobile (Apple) bekannt
Das war früher mal so...
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Das warten macht mich fertig. Will endlich einen 4950X mit 32/64GB RAM und einer 3090 :/

Sollte die nicht evtl. analog zur RX5xxx auch mit 5 anfangen, gabs da nicht mal Gerüchte zu?

Egal wie die es im Endeffekt benennen, das wird für Intel kein Zuckerschlecken, da dann auch die "Real-Performance" Krone an AMD gehen könnte.... die Frage ist dann nur der Preis von Zen3 - hoffen wir mal nicht, dass die dann auf Intelmanier verfallen und exorbitante Preise verlangen werden...
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
8c CCX, endlich. Dann hoffen wir mal, dass der IF zu den CCX auch entsprechend verbreitert wird, sonst hat man sich gleich ne Bremse eingebaut. Nicht ohne Grund skalieren Ryzen 3000 so gut mit Fabric Takt. Mag zwar sein, dass durch den Aufbau weniger Kommunikation zwischen den CCX nötig ist, aber dafür mehr zwischen einzelnem CCX und IOD.
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Das warten macht mich fertig. Will endlich einen 4950X mit 32/64GB RAM und einer 3090 :/

Dann viel Spaß beim weiter warten vor Oktober bzw November wird es keine Zen 3 CPUs geben. Also bald haben wir ja schon September. Lange wird es also nicht mehr dauern. Halte also durch, das schaffst du schon noch.
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Hab nicht alles, aber ist eben ein Hobby für das ich gerne Geld ausgebe. Ist ja nicht so, als würde ich das jedes Jahr tun :P

Nun damals habe ich den Fehler gemacht jedes Jahr ne neue mittelklasse gpu zu kaufen weil ich gedacht hatte das es da dann so billiger kommt. Damals war es ne geforce 5600 gt, dann 6600 gt, dann 7600 gt. Bis dann die 8000 Serie gekommen war. Ab da behielt ich dann die gpu endlich länger als 1 Jahr, bis ich dann auf ne 8800 Gtx gewechselt war. Diese behielt ich endlich 4 Jahre lang. Das ist dann die erste gpu gewesen die länger als nur 1 Jahr hielt. Es gibt also Menschen die wirklich jedes Jahr aufgerüstet hatten. Nur zur Info.
 

BosnaMaster

Freizeitschrauber(in)
Da kann ja der i7 7700k langsam mal Richtung Kids abwander, und ich schaue evtl. mal was mit der AMD 5xxx Serie und nVidia 3xxx Serie so geht. :D
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
Und inem Jahr haben wir dann den SuperGau ala Spectre und Meltdown bei AMD mit -40% performance loss, weil AMD versucht hat Intel zu übertrumpfen mit einem Cache Design, das die Sicherheit gefährden, wie es Intel auch getan hat.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
nochmal 15% ipc zu zen2
Alda dann ist ein sprung von 70% single + akt =100% und 150% multi 6vs 8core drin
Wird immer schwerer nur die gpu aufzurüsten .
Vermutlich werde ich cpu board ram verkaufen. Als retro pc st der zu stark den ich habe und als zwischending lohnt nicht.

das wird teuer
cpu 280€ sofern der r7 4700x dasselbe kostet woran ich zweifle
board 120€ b550a pro reicht völlig
bq e11 600w cm 80€
32gb ddr4 3600 130€
und eine rtx3060 mit 12gb vram vermutlich 280€
samsung 970 evo 1tb 120€
etwa 1010€

teil upgrade würde Sinn machen .
also zuerst ssm ram und danach gpu
später netzteil cpu board nächstes Jahr.


Schon schwer wenn man kann aber nicht muss.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Wird ggf. noch teuer 2020.

PS5
RTX 3080 20GB / 3090
neuer 12 oder 16 Kerner

und das alles um letztenendes Wastland 3 zu zocken :ugly:
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Na das klingt doch wirklich gut. Da kann man dann wohl eine CPU erwarten, die etwa die Gamingleistung eines i9 10900K hat, allerdings auf 16 Kernen und mit weniger Stromverbrauch.

Ich freue mich schon auf die 180° Kehrtwende, der AMD Fanboys, wenn die CPU Leistung auf einmal doch unglaublich wichtig wird. Wenn dann Rocketlake zurückschlagen sollte, dann wird es eine 360° Kehrtwende (wenn man von K6-2 ausgeht, dann ist es insgesamt eine 1080° Kehrtwende)

Nun damals habe ich den Fehler gemacht jedes Jahr ne neue mittelklasse gpu zu kaufen weil ich gedacht hatte das es da dann so billiger kommt. Damals war es ne geforce 5600 gt, dann 6600 gt, dann 7600 gt. Bis dann die 8000 Serie gekommen war. Ab da behielt ich dann die gpu endlich länger als 1 Jahr, bis ich dann auf ne 8800 Gtx gewechselt war. Diese behielt ich endlich 4 Jahre lang. Das ist dann die erste gpu gewesen die länger als nur 1 Jahr hielt. Es gibt also Menschen die wirklich jedes Jahr aufgerüstet hatten. Nur zur Info.

Damals sind die Karten aber auch unglaublich schnell veraltet. Was damals Oberklasse war, konnte man sich ein Jahr später als Mittelklasse kaufen, wieder ein Jahr später war es die Unterklasse und noch ein Jahr später komplett veraltet. Damals konnte man sich alle 3 Jahre einen neuen Zocker PC kaufen, weil auf der alten Kiste keine Spiele mehr liefen. Seit der 8800GTX hat sich das sehr entspannt, wobei das aus der Fortschrittssicht nicht gut ist.

Und inem Jahr haben wir dann den SuperGau ala Spectre und Meltdown bei AMD mit -40% performance loss, weil AMD versucht hat Intel zu übertrumpfen mit einem Cache Design, das die Sicherheit gefährden, wie es Intel auch getan hat.

Wenn du keine Ahnung von der Materie hast, dann spar dir einfach den Kommentar.
 

FlexonBannsten

Komplett-PC-Aufrüster(in)
+20% IPC würde heißen, das Intel selbst ohne Taktsteigerung bei AMD im Single-Core alt aussehen würde. Die liegen in CB ja jetzt schon gleichauf.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Und inem Jahr haben wir dann den SuperGau ala Spectre und Meltdown bei AMD mit -40% performance loss, weil AMD versucht hat Intel zu übertrumpfen mit einem Cache Design, das die Sicherheit gefährden, wie es Intel auch getan hat.

Dir ist schon klar, dass du dir selbst mit diesem blöden Kommentar keinen Gefallen tust?
Warum sollte AMD absichtlich bekannte Sicherheitslücken in neuartige Hardwareprodukte einbauen wollen, die sofort auffliegen würden und der Firma den Supergau bescheren würden?
Intel kann es sich leisten, deren Produkte werden trotzdem blind gekauft (sieht man ja, trotz über 100 Sicherheitslücken mehr gegenüber AMD viel höhere Absätze, warum eigentlich, sind die Leute nur zu ungebildet?), aber AMD Produkte kaufen zumeist nur diejenigen, die sich vorher in Fachzeitschriften etc. informiert haben.

Ich freue mich jedenfalls auf den 4950X.
Natürlich brauch eich ihn als Spieler jetzt noch nicht, aber in 3-5 Jahren wird man ihn sicherlich als tolles billiges Upgrade für den jetzigen 3700X verbauen können.
20% mehr Leistung, plus doppelte Kernzahl, genial.
Gutes X570 Board ist vorhanden, damit kann man erst einmal beruhigt die nächsten 7 Jahre wieder ausharren.
Bis dahin hat Intel sicher sogar seine 10 und 7nm Fertigung im Griff. ^^ ;-P
Wegen den Sicherheitslücken und unseriösen Firmenaktivitäten der letzten Jahre werde ich aber dennoch eh wieder zu AMD greifen, selbst wenn die dann 10-20 langsamer sind.
Eine Firma muss sich das Vertrauen des Käufers verdienen.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rotkaeppchen

Guest
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Zen 3 in Form von Milan: Gemeinsamer L3-Cache und bis zu 20 Prozent mehr Leistung
Genau mein Ding. Achtkerne, die gut miteinander kommunizieren können, dazu ein großer Cache und PCIe 4.0. Da lacht das Spielerherz. Genau darauf warte. Im Prinzip war der i9-9900K mein Ding, aber nicht zu dem Preis. Als Konsument hat man zur Beeinflussung der Hersteller nur die Option Kaufen oder eben Nichtkaufen. Und beim i9-9900k ging die Entscheidung Richtung Nichtkaufen. Das wird beim AMD Zen 3 anders. :)

+20% ist auch nötig wenn man Sich den Intel Core i7-1185G7 Tiger-Lake (Pci 4)ansieht in 10nm, und nix mit 10nm hat nur wenig Taktbahrkeit der geht mit 4,8 GHz Turbotakt)
Hast Du eine Quelle für dioe 4.8GHz? Ich finde nur das hier:
Intel Core i7-1185G7 Prozessor - Benchmarks und Specs - Notebookcheck.com Technik/FAQ
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Aha hier geht es also um die single core leistung.Schade das man die single core Leistung pro Kern nicht zusammenrechnen kann.Dann wären es z.b 16x20 %,aber das ist ja nicht der fall.Und durch das kommt doch am ende nur 10 % Multicore Leistung dann raus.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
Na das klingt doch wirklich gut. Da kann man dann wohl eine CPU erwarten, die etwa die Gamingleistung eines i9 10900K hat, allerdings auf 16 Kernen und mit weniger Stromverbrauch.

Ich freue mich schon auf die 180° Kehrtwende, der AMD Fanboys, wenn die CPU Leistung auf einmal doch unglaublich wichtig wird. Wenn dann Rocketlake zurückschlagen sollte, dann wird es eine 360° Kehrtwende (wenn man von K6-2 ausgeht, dann ist es insgesamt eine 1080° Kehrtwende)

Worauf möchtest du hinaus? Das man nicht mehr mit P/L argumentiert?
Zumindest Verbrauch ist Relativ.
16 Kerne 140W OK, 32 Kerne 300W OK, 8Kerne 250W nicht OK ;)
Ich hoffe doch in 2 jahren reden wir dann von 16 Kernen <100W :)
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Wenn die 8 Kerne für den Verbrauch auch entsprechend was leisten, ist das auch ok.
Um da jetzt mal die eigentlichen angesprochenen Prozessoren zu nennen: 16c (3950x) <100W geht jetzt schon, man muss eben die Regler bedienen können, je nach Anwendungsfall klatschen 8c (9900k, 10700k) auch 16 oder 32c (3970x) an die Wand, im Gegenzug können eben 8c auch bei 250W gnadenlos gegen 16c bei <100W verlieren.
Um mal mit dem üblichen Autovergleich zu kommen: Man vergleicht auch keinen Porsche 911 mit einem Audi SQ8, der Ausgang ist da bereits vorhersehbar.
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
Dir ist schon klar, dass du dir selbst mit diesem blöden Kommentar keinen Gefallen tust?
Warum sollte AMD absichtlich bekannte Sicherheitslücken in neuartige Hardwareprodukte einbauen wollen, die sofort auffliegen würden und der Firma den Supergau bescheren würden?.

Was redest du da bitte. Spectre und co sind im Grunde erst mal keine Sicherheitslücken, sondern einfach nur ein "bad design" wo Performance erste priorität hatte. Das sieht mir bei AMD jetzt auch so aus. Brand prediction gibts auch bei AMD, und wenn sie jetzt den Cache immer mehr "pimpen" um da mehr Leistung rauszuholen, geht die Wahrscheinlichkeit rapide hoch, dass sich das ausnutzen lässt als Exploit. Besonders weil der Cache unter allen Kernen geteilt wird, birgt das ein hohes Risiko.
 

drunkeNNN

Komplett-PC-Käufer(in)
Besonders weil der Cache unter allen Kernen geteilt wird, birgt das ein hohes Risiko.

Ist mir unklar. Warum sollte der Zugriff auf 8 Kerne Exploits ermöglichen, die bei 4 Kernen nicht möglich sind? Was sind da die technischen Gründe? Wenn der Zugriff statt von einem auf 2 möglich wird könnte man solche Sachen vermuten aber von 4 auf 8?
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Na das klingt doch wirklich gut. Da kann man dann wohl eine CPU erwarten, die etwa die Gamingleistung eines i9 10900K hat, allerdings auf 16 Kernen und mit weniger Stromverbrauch.

Die Gamingleistung wird höher ausfallen. Zum einem hat Zen 3 eine um ca. 20% höhere Singlecoreleistung, zum anderen fällt die Kommunikation zwischen den einzelnen CCX Clustern weg, sprich der Latenznachteil, der sich vor allem in Spielen bermerkbar macht.
Von daher wird intel da nichts zu lachen haben.

Ich freue mich schon auf die 180° Kehrtwende, der AMD Fanboys, wenn die CPU Leistung auf einmal doch unglaublich wichtig wird. Wenn dann Rocketlake zurückschlagen sollte, dann wird es eine 360° Kehrtwende (wenn man von K6-2 ausgeht, dann ist es insgesamt eine 1080° Kehrtwende)

Ein Posting von dir ohne getrolle wäre auch zu viel verlangt oder? Es ging bei der Diskussion nie um die reine CPU Leistung, sondern um das p/l Verhältnis, das bei AMD viel besser war. Da für viele User der Aufpreis zur schnelleren intel CPU lieber in eine bessere Grafikkarte investiert war, weil da in der Regel mehr fps bei rauskommen. Wobei das natürlich eine Fallentscheidung ist, deswegen halte ich von so generellen Kaufberatungen auch nichts, die sollte immer individuell sein.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
15% höhere IPC bei Integer wird die Gamingleistung ordentlich erhöhen.
Die Desktopchips takten auch höher als Epyc
Ich lese noch nicht einmal in der Hardwareluxx Meldung die konkrete Aussage von 15-20% IPC Steigerung sondern nur etwas davon, dass irgendwelche Benchmarkwerte (die ich dort nicht sehe) auf 15% IPC Steigerung schließen lassen.

Am Ende steht dort auch nur
Hardwareluxx schrieb:
Für EPYC-Prozessoren mit bis zu 32 Kernen will AMD ein Leistungsplus von +20 % gegenüber den Rome-Prozessoren mit Zen-2-Kernen erreichen – die Single-Treaded-Leistung soll ebenfalls um +20 % steigen.
Also Leistung der CPU und nicht IPC (Leistung pro Cycle, also bei identischem Takt).

Ausserdem geht es im Artikel um Epyc, die Zen3-APUs werden höher als Epyc takten!
Genau, und niemand scheint anzugeben, wie hoch der Milan taktet. Mit Pech 20% höher wie Rome, mit Glück gleich schnell, damit auch der Desktop auf 20% echte IPC Steigerung kommt.

Aber diese Kleinigkeit hat hier ja schon vor einem Monat niemanden interessiert.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Genau, und niemand scheint anzugeben, wie hoch der Milan taktet. Mit Pech 20% höher wie Rome, mit Glück gleich schnell, damit auch der Desktop auf 20% echte IPC Steigerung kommt.
Die Frage ist gut und sinnvoll, für mich als Endkunde ist es aber egal. Wichtig ist, was hinten raus kommt und dass in Spielen wie Anno 1800 mehr FPS rüber kommen. Ob Takt oder IPC ist mir eigentlich egal. Hauptsache, dass Ding rennt. Und schon die aktuellen AMD CPUs rennen eigentlich "gut genug"
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Ja toll das man von IPC steigerung liest,es allerdings nur single Core Leistung damit nur gemeint ist,aber nicht die Multicore Leistung.
Man liest ja auch schon bei den anderen CPU Generationen von IPC steigerung.Die scheint es ja bisher schon immer gegeben zu haben.Bei Arbeitssoftware kommt es halt auch drauf an welche man verwendet.Denn bei einem wird die 20 % erreicht,bei anderen kommt wiederum auch weniger an,bei anderen wiederum garnichts.Kommt also echt drauf an,welche Anwendung der Nutzer verwendet.Dann wiederum welche Einstellung man so verwendet,die beeinflusst ja auch noch welche mehrleistung ja am ende dabei rauskommt.ALso man kann es halt nicht so verallgemeinern.
Bin gespannt wo AMD denn diese 20 % mehr IPC Leistung am ende denn erreicht hat,denn wir wissen ja im Grunde genommen ja noch überhaupt nichts konkretes,also von daher heißt es halt nun abwarten.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
15% höhere IPC bei Integer wird die Gamingleistung ordentlich erhöhen.
Die Desktopchips takten auch höher als Epyc;).
Das schätze ich auch.

Ich bin schon sehr gespannt!:daumen:

Genau, und niemand scheint anzugeben, wie hoch der Milan taktet. Mit Pech 20% höher wie Rome, mit Glück gleich schnell, damit auch der Desktop auf 20% echte IPC Steigerung kommt.
Wieso? DIe IPC Steigerung wäre ja in beiden Fällen die selbe. Nur die Desktop CPUs wären durch den höheren Takt insgesamt schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe folgendes auch schon in einigen Tiger Lake Threads geschrieben: Solche nebulösen Benchmarkwerte sollten mit großer Vorsicht betrachtet werden. Niemand weiß, wie diese Zahlen zustande kommen, hier einfach von einer generellen IPC Steigerung auszugehen halte ich daher für sehr töricht. Wir wissen gar nichts, im Moment könnten die 20% sowohl ein AMD-Geniestreich sein, als auch ein für uns eher irrelevantes theoretisches Szenario wie es z.B. die Verbesserung der AVX Einheiten mit sich bringen würde. Wenn AMD AVX512 implementiert, dürfte klar sein dass die Programme, die diesen Befehl extensiv nutzen auch deutlich schnellerlaufen. Für Server und insbesondere HPC Anwendungen wäre das natürlich klasse, die Meldung wäre im Kontext von Milan also durchaus relevant. CS:GO wird davon aber eher wenig haben.

Deshalb: Füße stillhalten.
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Ich habe folgendes auch schon in einigen Tiger Lake Threads geschrieben: Solche nebulösen Benchmarkwerte sollten mit großer Vorsicht betrachtet werden. Niemand weiß, wie diese Zahlen zustande kommen, hier einfach von einer generellen IPC Steigerung auszugehen halte ich daher für sehr töricht. Wir wissen gar nichts, im Moment könnten die 20% sowohl ein AMD-Geniestreich sein, als auch ein für uns eher irrelevantes theoretisches Szenario wie es z.B. die Verbesserung der AVX Einheiten mit sich bringen würde. Wenn AMD AVX512 implementiert, dürfte klar sein dass die Programme, die diesen Befehl extensiv nutzen auch deutlich schnellerlaufen. Für Server und insbesondere HPC Anwendungen wäre das natürlich klasse, die Meldung wäre im Kontext von Milan also durchaus relevant. CS:GO wird davon aber eher wenig haben.

Steht doch in den News, dass die Integerleistung gesteigert wurde, von AVX Leistung war nirgends die Rede... Und außerdem ist AMD auch nicht intel die das gerne machen, um dann gemittelt enorme Zuwächse zu erzielen. Aber wieso bei AMD immer das Haar in der Suppe gesucht werden muss und bei intel glaubt man alles ohne zu hinterfragen:schief:
Des Weiteren hat AMD bei den vorherigen Zen Iterationen ja auch nicht getrickst, sondern eher durch Understatement geglänzt und mehr Leistung geliefert wie ursprünglich versprochen!

Deshalb: Füße stillhalten.

Solltest du definitiv!
 
Oben Unten