Zen 3 in Form von Milan: Gemeinsamer L3-Cache und bis zu 20 Prozent mehr Leistung

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Zen 3 in Form von Milan: Gemeinsamer L3-Cache und bis zu 20 Prozent mehr Leistung

Folien aus dem Dunstkreis von OEMs sollen vielversprechende Details zur nächsten Generation der Epyc-Prozessoren verraten haben, die wie Ryzen 4000/5000 auf die Zen-3-Architektur setzen. So soll die Single-Treaded-Leistung um bis zu 20 Prozent zulegen. Der nun gemeinsam von acht Kernen genutzte L3-Cache sei 32 MiByte groß.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Zen 3 in Form von Milan: Gemeinsamer L3-Cache und bis zu 20 Prozent mehr Leistung
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Sollte sich das mit den +20% bewahrheiten, dann erscheint der agressive Abverkauf der 9xxx Reihe von Intel sehr logisch, da dann die Leistungskrone in Spielen verloren gehen könnte - wenn sich das auch im Desktop/Consumer-Segment so zeigt.

Bin Mega gespannt, wie sich die CPU dann im Benchmark wirklich schlägt, also dann schön testen @pcgh und gebt alles, evtl. auch mit Speicher OC, ab welcher Frequenz es sich nicht mehr lohnt?
 

Blackfirehawk

Software-Overclocker(in)
Wird langsam zeit.. meine aufrüst Kasse ist gut gefüllt und wartet auf zen3
Wenn's so weiter geht kann ich direkt ne 3090 mit bestellen
 

schmed

PC-Selbstbauer(in)
+20% ist auch nötig wenn man Sich den Intel Core i7-1185G7 Tiger-Lake (Pci 4)ansieht in 10nm, und nix mit 10nm hat nur wenig Taktbahrkeit der geht mit 4,8 GHz Turbotakt und das als Mobile Chip. AMD wird mit den 8 Kernern im Mobile-Bereich von Intel (sollen ja Anfang 2021 kommen) dann wieder nur NR 2 bei der Performance Sein mit ihrer Zen 2 APU, daher kommt die Zen 3 Apu wohl so schnell und mit Vega, hoffe Amd kann da weiter so gut mithalten.

Tsmc 7nm ist ja wie Intels 10nm, nur scheint Intel wieder einen High-Tackt Process entwickelt zu haben, Tsmc ist eher für low-power Auslegung wegen Mobile (Apple) bekannt, hoffe das Tsmc auch einen High-Tackt Process hin-bekommt für CPUs und auch für GPUs (Quelle zu Intels High-Tackt Process ist in Nvidia GA102, Intel’s Future, Fabless AMD, TSMC | SemiWiki Founder Daniel Nenni | Broken Silicon 63 - YouTube )
 
Zuletzt bearbeitet:

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)
15% höhere IPC bei Integer wird die Gamingleistung ordentlich erhöhen.
Die Desktopchips takten auch höher als Epyc;)

+20% ist auch nötig wenn man Sich den Intel Core i7-1185G7 Tiger-Lake (Pci 4)ansieht in 10nm, und nix mit 10nm hat nur wenig Taktbahrkeit der geht mit 4,8 GHz Turbotakt und das als Mobile Chip.
Mal abwarten wie die Leistungsaufnahme aussehen wird.
Ausserdem geht es im Artikel um Epyc, die Zen3-APUs werden höher als Epyc takten!

AMD wird mit den 8 Kernern im Mobile-Bereich von Intel (sollen ja Anfang 2021 kommen) dann wieder nur NR 2 bei der Performance Sein
Glaub ich eher nicht;)

Tsmc 7nm ist ja wie Intels 10nm, nur scheint Intel wieder einen High-Tackt Process entwickelt zu haben, Tsmc ist eher für low-power Auslegung wegen Mobile (Apple) bekannt
Das war früher mal so...
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Das warten macht mich fertig. Will endlich einen 4950X mit 32/64GB RAM und einer 3090 :/

Sollte die nicht evtl. analog zur RX5xxx auch mit 5 anfangen, gabs da nicht mal Gerüchte zu?

Egal wie die es im Endeffekt benennen, das wird für Intel kein Zuckerschlecken, da dann auch die "Real-Performance" Krone an AMD gehen könnte.... die Frage ist dann nur der Preis von Zen3 - hoffen wir mal nicht, dass die dann auf Intelmanier verfallen und exorbitante Preise verlangen werden...
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
8c CCX, endlich. Dann hoffen wir mal, dass der IF zu den CCX auch entsprechend verbreitert wird, sonst hat man sich gleich ne Bremse eingebaut. Nicht ohne Grund skalieren Ryzen 3000 so gut mit Fabric Takt. Mag zwar sein, dass durch den Aufbau weniger Kommunikation zwischen den CCX nötig ist, aber dafür mehr zwischen einzelnem CCX und IOD.
 

latiose88

Software-Overclocker(in)
Hab nicht alles, aber ist eben ein Hobby für das ich gerne Geld ausgebe. Ist ja nicht so, als würde ich das jedes Jahr tun :P

Nun damals habe ich den Fehler gemacht jedes Jahr ne neue mittelklasse gpu zu kaufen weil ich gedacht hatte das es da dann so billiger kommt. Damals war es ne geforce 5600 gt, dann 6600 gt, dann 7600 gt. Bis dann die 8000 Serie gekommen war. Ab da behielt ich dann die gpu endlich länger als 1 Jahr, bis ich dann auf ne 8800 Gtx gewechselt war. Diese behielt ich endlich 4 Jahre lang. Das ist dann die erste gpu gewesen die länger als nur 1 Jahr hielt. Es gibt also Menschen die wirklich jedes Jahr aufgerüstet hatten. Nur zur Info.
 

BosnaMaster

Freizeitschrauber(in)
Da kann ja der i7 7700k langsam mal Richtung Kids abwander, und ich schaue evtl. mal was mit der AMD 5xxx Serie und nVidia 3xxx Serie so geht. :D
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
Und inem Jahr haben wir dann den SuperGau ala Spectre und Meltdown bei AMD mit -40% performance loss, weil AMD versucht hat Intel zu übertrumpfen mit einem Cache Design, das die Sicherheit gefährden, wie es Intel auch getan hat.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
nochmal 15% ipc zu zen2
Alda dann ist ein sprung von 70% single + akt =100% und 150% multi 6vs 8core drin
Wird immer schwerer nur die gpu aufzurüsten .
Vermutlich werde ich cpu board ram verkaufen. Als retro pc st der zu stark den ich habe und als zwischending lohnt nicht.

das wird teuer
cpu 280€ sofern der r7 4700x dasselbe kostet woran ich zweifle
board 120€ b550a pro reicht völlig
bq e11 600w cm 80€
32gb ddr4 3600 130€
und eine rtx3060 mit 12gb vram vermutlich 280€
samsung 970 evo 1tb 120€
etwa 1010€

teil upgrade würde Sinn machen .
also zuerst ssm ram und danach gpu
später netzteil cpu board nächstes Jahr.


Schon schwer wenn man kann aber nicht muss.
 
Oben Unten