Nach Prime Day: Nvidia wirbt mit "Spitzenpreisen" - RTX 3060 für 399, RTX 3090 Ti FE für 1.899 Euro

Nikmido

PC-Selbstbauer(in)
Eine 3060, die fast genauso schnell ist wie eine GTX 1080 für 400 Steine?
Gekauft, aber vorher muss mir einer das Gehirn entfernen.
Ich hab meine GTX 1080 für 260€ verkauft und für 420€ eine RTX 3060 neu geholt. Bisher bereue ich den Kauf nicht. Drei Jahre Garantie + mehr Speicher + DLSS + besseres Undervolting-Potential. Und fast genauso schnell ist wohl leicht untertrieben. Im Alltag ist sie fühlbar schneller, in der Theorie ca. 15-30% je nach Game und Auflösung.

Die Preise sind jedenfalls zu hoch und wenn man nicht (wie ich) hauptsächlich Spiele hat, die auf Nvidia Karten deutlich besser laufen ist in dem Preisbereich sowieso AMD zu empfehlen. Bei einer RX 6600 bekommt man schon richtig gut Leistung geboten für sein Geld. Klar 300€ ist immer noch viel Geld aber inflationsbereinigt nicht mehr weit weg von früheren Generationen. Ich erinnere mich noch gut, als ich 2015 meinen ersten PC gebaut habe musste man in dem Leistungssegment für eine GTX 960 oder R9 380 auch ~250€ hinlegen.

Beide Hersteller versuchen halt jetzt noch so lang es irgendwie geht die Preise oben zu halten. Hat schließlich die letzten zwei Jahre auch funktioniert. Und als börsennotierte Unternehmen macht es jetzt (noch) keinen Sinn den barmherzigen Samariter rauszulassen. Da macht es viel mehr Sinn die Schiene zu fahren mit "Seht her, die Preise sind jetzt viel günstiger als vor 6 Monaten". Was vor 5 Jahren war interessiert die Masse und den einfachen GPU-Käufer wenig. Einfach weil es im Marketing und außerhalb von Hardware-Foren kein Thema ist.

Ich denke wie viele andere, dass die Preise evtl. jetzt noch ein paar wenige Wochen auf dem gleichen Niveau bleiben werden und sobald der Herbst näherkommt wird es auch im oberen Segment nochmal einen deutlichen Rutsch geben. Wer eine alte Karte hat und jetzt kaufen will bekommt im Bereich um 300€ schon eine gute Aufrüstoption.

Bei den Enthusiasten-Karten wird man sich sicher langfristig auf höhere Preise einstellen müssen. Einfach weil Nvidia und AMD gemerkt haben, dass sie es ohne weiteres machen können. Die xx80 und xx90 Karten gehen jedesmal zum Release weg wie warme Semmeln, auch ohne Mining. Und ich lege meine Hand ins Feuer, selbst wenn die RTX 4080 eine um 100€ höhere UVP hat als der Vorgänger wird es wieder genau das selbe sein. Und man muss kein Prophet sein um zu ahnen, dass sie die Taktik jetzt so lange weiterfahren bis ihnen die Karten eben nicht mehr wortlos aus den Händen gerissen werden.
 

AyC

Software-Overclocker(in)
Die 3060 hat mehr Speicher, kann Raytracing und DLSS und ist sparsamer. Verkauft man seine alte GPU noch, gibt es sicher schlechtere Deals.

Einsteigerkarte für 400€ mit dem günstigsten Kühler ist trotzdem kein guter Deal. Natürlich gibt es auch noch schlechtere Deals. Vor 6 Jahren konnte man eine 1070 für 350€ kaufen und die war nicht so viel langsamer und hatte für damalige Verhältnisse tolle 8GB RAM.

Wenn man sieht wie die Preise aktuell in China und in den USA fallen, dann darf man einfach jetzt nicht kaufen!
 

sonny1606

Software-Overclocker(in)
Ich sag mal so, fast 2 Jahre nach Release und kurz vor dem Release der nächsten GPU Generation immer über UVP.
Nö, steckt euch die 3000er sonst wo hin, ich warte mal ab was die nächste Generation so bringt und wie weit die Preise noch fallen. Vor 1 Jahr hätte ich sicher ne 3080 gekauft nun ists zu spät.
 

Rocketeer67

PC-Selbstbauer(in)
Als Hardwareredakteur hat man es sicher auch nicht einfach. Einserseits die völlig sinnlose Werbung von Nvidia & Co. weitergeben und anderseits dann daraus auch noch einen interessanten Artikel machen.
Also "mal" ist ja ok.

Aber es NERVT mich einfach nur noch.

JEDEN Tag solche sinnlosen, inhaltsfreien oder von der Realität eines "Schnäppchen" abweichenden Beiträge hier zu veröffentlichen ist doch völlig sinnfrei. ES GIBT KEINE SCHNÄPPCHEN VON NVIDIA und deren DISTRIBUTOREN. Die versuchen nachvollziehbar den völlig überteuerten Krempel an den Mann / Frau zu bringen, womit jetzt jahrelang Rekordgewinne eingefahren wurden. Ich kann es einfach nicht mehr lesen.
Früher hatte PCGH mal echt klasse Themen. Jetzt nur noch täglich diesen Mist.
 

Standeck

BIOS-Overclocker(in)
Habe 2015 noch eine Palit GTX 980 Super Jetstream für 550 Euro gekauft. Das war ein ordentliches Custom Modell mit recht hoher werksseitiger Übertaktung und obendrein nach der Titan X die schnellste erhältliche GPU zu der Zeit (die 980ti kam erst einige Monate später auf den Markt).
Ist nur nicht ganz das gleiche. Die GTX 580 war damals die größte GPU, also praktisch die Titan, der Vollausbau des größten Fermi Chips. Die GTX980 hatte den zweit größten Maxwell Chip, die TITAN X hatte den GM200, den größten. Damals bei der GTX 680 haben sie damit angefangen den Mittelklasse Performance Chip mit der X80er Endung zu versehen. War also auch schon eine saftige Preiserhöhung.
 

DeusAbsconditus

Schraubenverwechsler(in)
Also ich hab für meine 3060 TI FE vor 2 Wochen mit Versand 437Eur bei NBB bezahlt. Versteh nicht was an einer normalen 3060 für 399eur da spitze sein soll. Die TI ist immerhin schneller/besser als eine 2080 Super
 

DeusAbsconditus

Schraubenverwechsler(in)
Dann hast du entweder B-Ware erhalten oder Glück gehabt. Derzeit ist die Karte bestenfalls für 499€ zu haben.
Oh, Korrektur! Waren mit Versand 446Eur. Die Karte selbst kostet 439Eur bei NBB. Und das ist/war keine B-Ware sondern ist der normale Preis den NBB dafür aufruft. Die sind halt auch der einzige Laden in Deutschland die die FE's für Nvidia unters Volk bringen.
 

Anhänge

  • ti2.PNG
    ti2.PNG
    57,5 KB · Aufrufe: 7

Chatstar

BIOS-Overclocker(in)
@Topic
Das ist schon sehr frech von Nvidia mit "Spitzenpreisen" zu werben und grenzt an Irreführung bzw. Täuschung am Kunden. Am Ende wird man sehen müssen, wohin diese Hochpreisstrategie führt!
 

Chatstar

BIOS-Overclocker(in)
Nein, aber ist doch klar was ich meine, oder nicht?
GPU Preise sind auf den Märkten im freien Fall und NV geht hin und senkt leicht die UVP und redet von einem Schnäppchen.
 

TriadFish

Freizeitschrauber(in)
Ist nur nicht ganz das gleiche. Die GTX 580 war damals die größte GPU, also praktisch die Titan, der Vollausbau des größten Fermi Chips. Die GTX980 hatte den zweit größten Maxwell Chip, die TITAN X hatte den GM200, den größten. Damals bei der GTX 680 haben sie damit angefangen den Mittelklasse Performance Chip mit der X80er Endung zu versehen. War also auch schon eine saftige Preiserhöhung.

Die GTX 580 war nur die größte Fermi GPU im Vollausbau, weil NVidia damals eine andere Strategie verfolgt hat. Die richtig "dicken" Chips wie heute gab es damals nicht. Dafür wurde beim Top-Modell mit einer Dual-GPU Lösung gearbeitet (GTX 590). Wie sinnvoll das war sei dahin gestellt....

Daher ist die GTX 580 auf keinen Fall mit einer Titan zu vergleichen, weder was die Leistung noch die VRAM-Ausstattung angeht.

Nur weil NVidia bei der Chipentwicklung eine Klasse oben drauf gesetzt hat, entwertet das nicht die GTX 980. Sie ist eben das normale X80er Modell, ebenso wie eine 580 oder eine 3080. Man kann hier nicht einfach den Chipausbau verschiedener Generationen miteinander vergleichen.

Letzten Endes wollte ich aber durch meine Aussage nur bestätigen, wie sehr sich die Preise bei Gaming-Grafikkarten nach oben entwickelt haben.

2011 gab es eine 580 für 500 Euro

2015 gab es eine 980 für 550 Euro

2022 steht eine RTX 3080 FE bei einer UVP von 759 Euro, custom Modelle bekommt man nach den ganzen Preisrückgängen so ab knapp unter 900 Euro. Was die Dinger vor einem Jahr noch gekostet haben brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Da lag mal bei mehr als dem doppelten Preis einer 980 in 2015.
 
Zuletzt bearbeitet:

SweetHomeAlex

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nein, aber ist doch klar was ich meine, oder nicht?
GPU Preise sind auf den Märkten im freien Fall und NV geht hin und senkt leicht die UVP und redet von einem Schnäppchen.
Das Spitzenpreise war auf die allgemeinen, niedrigeren Preise bei NBB bezogen und die sind, im Vergleich zu den letzten zwei Jahren, wirklich Spitze.
Wenn du euphemistisches Marketinggeschwafel für Irreführung hältst, wie überstehst du dann die Black Friday Tage?
Oder verklagst du alles und jeden, der irgendwie irgendwas verkauft und ab und zu rote Preisschilder benutzt?
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Texturen kosten keine Leistung (...)
Nanana, da hab ich in eurem Heft-Tuning-Guide aber was anderes gelesen.
Ich war auch überrascht zu erfahren, dass diese Binsenweisheit nicht mehr ganz stimmt. Moderne Texturen bestehen eben aus vielen Ebenen von denen einige auch Berechnungen erfordern. Allerdings keine riesigen Mengen.
Man muss heute also sagen:
"Texturen kosten fast keine Leistung."
 

Cpt.William

Komplett-PC-Käufer(in)
Hehe... Spitzenpreise...
Ihr Händler... wenn ihr die Lager schnell leer haben wollt und die Gamerkundschaft wollt, dann halbiert mal die jetzigen Preise... dann werdet ihr die alte Generation auch los. Zu den Preisen kauft die jetzige Gen niemand mehr.
Ich liebäugle mit ner 6800 XT. Der UVP lag bei € 650,-. Und die kostet immernoch 100,- bis 200,- zu viel.
599,- wäre angemessen.
 

Mutzchen

PC-Selbstbauer(in)
Mittlerweile ist sowas echt schlimm. Dieses Verhalten wie darf nicht mehr kosten als... Viele sind hier richtig gierig fehlt es aber an verstand. Grafikkarten kosten nicht nur durch Produktion kosten Entwicklung Kosten der jetzigen und auch für die neue muss mit rein werbe Gehälter usw. Jeder der so spricht sollte so entlohnt werden wie er spricht. viele hier sind nur frustriert wegen den Preisen. PC war schon immer nicht ganz billig es ist ein Luxus Problem was hier viele von der Leine lassen. Früher hat man Geld gespart um sich sowas leisten zu können heute scheint nur noch mehr Leistung wie ein Ferrari für den Preis eines Dacia 🙄
 

Rocketeer67

PC-Selbstbauer(in)
Mittlerweile ist sowas echt schlimm. Dieses Verhalten wie darf nicht mehr kosten als... Viele sind hier richtig gierig fehlt es aber an verstand. Grafikkarten kosten nicht nur durch Produktion kosten Entwicklung Kosten der jetzigen und auch für die neue muss mit rein werbe Gehälter usw. Jeder der so spricht sollte so entlohnt werden wie er spricht. viele hier sind nur frustriert wegen den Preisen. PC war schon immer nicht ganz billig es ist ein Luxus Problem was hier viele von der Leine lassen. Früher hat man Geld gespart um sich sowas leisten zu können heute scheint nur noch mehr Leistung wie ein Ferrari für den Preis eines Dacia 🙄

Das sehe ich nicht ganz so. Angebot und Nachfrage geht eben auch mal anders herum. Sonst geben die Hersteller Mondpreise vor und man musste da mitgehen, wollte man eine aktuelle Karte haben.
Jetzt kann man aus einer breiten Verfügbarkeit wählen und je nach Geldbeutel und Gusto kaufen oder warten.
Der Zugzwang liegt jetzt doch eher beim Händler oder Hersteller, wenn er die aktuelle Generation abstoßen will. Es ist doch völlig legitim, möglichst wenig Geld für seine Wünsche ausgeben zu wollen. Wo ist das Problem? Ob die Händler da mitgehen ist doch deren Sache.
 
Oben Unten