Mifcom PC Sommer 2014 upgraden oder komplett ersetzen?

Tequiyasun

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe PCGH Gemeinschaft

Wie der Titel schon sagt, habe ich vor meinen alten aber funktionsfähigen Computer abzugraden oder gar komplett zu ersetzen. Erstmal eine Liste der verbauten Komponenten:

CHA: NZXT Phantom 410 Midi-Tower - white
CPU: Intel Core i7-4790K, 4x 4.0GHz, 8MB L3 Cache
Übertaktung Stufe 1 - Enthusiast
MBO: ASUS Sabertooth Z87, Intel Z87, So. 1150
GRA: MSI GeForce GTX 780 Ti GAMING 3G
2 Stk. RAM: 8GB Corsair Vengeance Pro DDR3-2133, black bulk Rev S (16GB in total)
SSD: 256GB Samsung 840 Pro Series, SATA3
HDD: 3TB WD Caviar Green, SATA3
ODD: LG BH16NS40 BluRay Brenner
PSU: 860W Corsair AX860i Professional Series Platinum (digital)
SOC: Creative Sound Blaster Z, PCIe
WLC: 300Mbps WLAN-Adapter USB, TL-WN821N
FAN: Corsair Cooling Hydro Series H100i
CFA: Noiseblocker NB-eLoop S-Series B12-2, 1300rpm, 120mm
CFA: BeQuiet! Shadow Wings PWM, 120mm
Microsoft Windows 7 Professional SP1, 64-Bit, DEU

Mein Ziel ist es endlich wieder neuere Titel die Grafiklastig sind auf meinem 1080 Full HD Monitor zu spielen. Mein Budget beträgt ungefähr 1500-2000 Euro. Falls ich den PC komplett ersetzen sollte, ist ein Eingenbau kein Problem, da ich jemanden in der Familie habe der handwerklich begabt ist.

Was soll ich nun tun? Lohnt es sich einzelne Komponenten upzugraden oder sollte ich den Computer direkt komplett ersetzen? Ich will jetzt auch nicht mehr als 2000 Euro ausgeben oder beispielsweise eine 3080 kaufen, das wäre doch für Full HD Gaming komplett übertrieben.

Ich freu mich auf eure Hilfe :)
 
TE
TE
T

Tequiyasun

Schraubenverwechsler(in)
Danke Ryza Für deine Antwort

Gehäuse: https://geizhals.de/fractal-design-meshify-s2-white-tg-clear-fd-ca-mesh-s2-wt-tgc-a1968619.html
Dies hier ist mein Favorit fürs Gehäuse, da es etwas teurer ist hätte ich gedacht ich verwende noch meine alte SSD und HDD sowie das Netzteil, um noch im Preisrahmen zu bleiben.

Meinst du würden 16GB Ram ausreichen, anstatt 32. Ich benutze den Computer nur fürs Spielen. also keine Streams oder Arbeiten.

Spiele die in Full HD auf max Grafik Settings laufen sollten sind:
Skyrim mit Grafik mods, Elex 2, Fallout 4 mit Mods, Age of Empire 4, Elden Ring und die neuen Total War teile, Cyperpunk
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
CHA: NZXT Phantom 410 Midi-Tower - white
SSD: 256GB Samsung 840 Pro Series, SATA3
HDD: 3TB WD Caviar Green, SATA3
ODD: LG BH16NS40 BluRay Brenner
PSU: 860W Corsair AX860i Professional Series Platinum (digital)
SOC: Creative Sound Blaster Z, PCIe
WLC: 300Mbps WLAN-Adapter USB, TL-WN821N
FAN: Corsair Cooling Hydro Series H100i
CFA: Noiseblocker NB-eLoop S-Series B12-2, 1300rpm, 120mm
CFA: BeQuiet! Shadow Wings PWM, 120mm
Microsoft Windows 7 Professional SP1, 64-Bit, DEU

Würde ich alles behalten nur würde ich von WIndows 7 auf windows 10 updaten. Das sollte aber nach meinem Wissenstand immer noch kostenlos gehen.
Den Rest würde ich versuchen zu verkaufen. Gerade für die 780TI wirst du noch gutes Geld bekommen.
Ich würde einen 12700k vorschlagen dazu ein DDR5 Board z.b das hier
MSI MAG Z690 Torpedo
und bei DDR5 Speicher irgndwas mit 6000mhz.
und eine
6800 oder eine 3070 als GPU.
Oder man nimmt eine DDR 4 Platform ebenfalls z690 aber dann als DDR4 Ausführung
dann mit DDR4 3600 cl16 32Gib sollte ca 140€ kosten.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Gehäuse: https://geizhals.de/fractal-design-meshify-s2-white-tg-clear-fd-ca-mesh-s2-wt-tgc-a1968619.html
Dies hier ist mein Favorit fürs Gehäuse, da es etwas teurer ist hätte ich gedacht ich verwende noch meine alte SSD und HDD sowie das Netzteil, um noch im Preisrahmen zu bleiben.
Gehäuse ist natürlich Geschmackssache. Aber das ist schon ziemlich teuer.
Die alte SSD würde ich nicht mehr verwenden. Die HDD könnte man noch als Datengrab nehmen.
Das Netzteil ist doch bestimmt auch schon älter als 5 Jahre. Würde ich auch nicht mehr verwenden.
Meinst du würden 16GB Ram ausreichen, anstatt 32. Ich benutze den Computer nur fürs Spielen. also keine Streams oder Arbeiten.
16Gb würden ausreichen. Aber bei den Rampreisen würde ich gleich 32GB nehmen.
Spiele die in Full HD auf max Grafik Settings laufen sollten sind:
Skyrim mit Grafik mods, Elex 2, Fallout 4 mit Mods, Age of Empire 4, Elden Ring und die neuen Total War teile
Eventuell könnte man auch eine kleinere CPU, günstigeres Board nehmen und dafür als Grafikkarte die stärkere 6700 XT.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!
Was soll ich nun tun? Lohnt es sich einzelne Komponenten upzugraden oder sollte ich den Computer direkt komplett ersetzen?
Du findest oben in diesem Unterforum einen Fragebogen angeheftet:
Dort ist eine "Kurzanleitung" hinterlegt, mit der findest du raus was dein PC im gewünschten Spiel leistet.

Dein i7-4790K hat zwar nur vier echte Kerne, kann dies aber ein Stück weit durch das Hyperthreading kompensieren.

Auf kurz oder lang macht ein Tausch natürlich Sinn, aber ich würde trotzdem erst einmal schauen, damit du weißt was dein PC kann!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Bei nem Intel 4. Gen braucht man heute keine Energie mehr investieren, um da noch 4-5 % rauszuholen. Das Ding ist einfach veraltet für heute Spiele und deren Anforderungen.
Man könnte auch eine kleinere CPU nehmen und dafür eine stärkere Grafikkarte.
Bei Full HD noch eine stärkere Karte? Ich würde eher eine RX 6600 empfehlen und damit spielen bis sich in x Jahren die Grakapreise wieder etwas erholt haben.
Meinst du würden 16GB Ram ausreichen, anstatt 32. Ich benutze den Computer nur fürs Spielen. also keine Streams oder Arbeiten.
Du kaufst ja nicht nur für heute oder morgen. Der Rechner soll ja wieder eine Weile laufen und die Anfordeurungen steigen. DDR 4 ist aktuell sehr preiswert zu bekommen. Daher gleich 32 GB kaufen (Aufpreis bewegt sich im Rahmen von ~ 65 €).
Würde ich alles behalten nur würde ich von WIndows 7 auf windows 10 updaten. Das sollte aber nach meinem Wissenstand immer noch kostenlos gehen.
Geht noch.
Ich würde einen 12700k vorschlagen dazu ein DDR5 Board
Wozu ein DDR5 System? DDR 5 Ram ist furchbar teuer und bietet keinen merkbaren Leistungsvorteil. Man kann jetzt mit Alder Lake noch problemlos auf den ausgereiften, gut verfügbaren und preiswerten DDR 4 Ram setzen und beim nächsten Systemupgrade auf DDR 5 (oder vielleicht sogar schon dessen Nachfolger) setzen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich würd es trotzdem testen, die paar Minuten Zeit sind nicht tragisch, und man bekommt einen Eindruck davon was der PC noch kann.

Gruß,

Lordac
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei nem Intel 4. Gen braucht man heute keine Energie mehr investieren, um da noch 4-5 % rauszuholen. Das Ding ist einfach veraltet für heute Spiele und deren Anforderungen.
Das sehe ich auch so!
Bei Full HD noch eine stärkere Karte? Ich würde eher eine RX 6600 empfehlen und damit spielen bis sich in x Jahren die Grakapreise wieder etwas erholt haben.
Er hat geschrieben das er auch mit Mods spielt. Und ich denke mal alles in Ultra. Da wäre dann vielleicht eine RX 6700 XT besser.

Ich habe das mal durchgerechnet. Wenn er einen

Intel Core i5-12400F, 6C/12T, 2.50-4.40GHz, boxed

und

MSI Pro B660M-A DDR4

nimmt reicht es für eine RX 6700 XT. Und der i5 ist immer noch deutlich stärker als sein alter i7.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
CPU: Intel Core i7-4790K, 4x 4.0GHz, 8MB L3 Cache
Übertaktung Stufe 1 - Enthusiast
Ist doch schon übertaktet?
ich würd es trotzdem testen, die paar Minuten Zeit sind nicht tragisch, und man bekommt einen Eindruck davon was der PC noch kann.
Das ist reine Zeitverschwendung.

@RyzA Klar ist ne 6700XT besser, aber für Full HD bei den aktuellen Preisen übertrieben in meinen Augen. Allein schon preislich liegen wir da einige Hunderter auseinander:


vs.


Würde hier auch ein ATX Board empfehlen, damit er problemlos seine Soundkarte weiter verwenden kann :)
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
@RyzA Klar ist ne 6700XT besser, aber für Full HD bei den aktuellen Preisen übertrieben in meinen Augen. Allein schon preislich liegen wir da einige Hunderter auseinander:


vs.

Ich hatte die Sapphire Modelle verglichen und da liegen ca 200 Euro zwischen. ;)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Das ist reine Zeitverschwendung.
das sehe ich anders.

Es wurde gefragt ob es sich lohnt den PC aufzurüsten, oder nicht.

Wenn man in der Lage ist selbst heraus zu finden was der PC leistet, kann man selbst entscheiden ob z.B. eine neue Grafikkarte allein reicht, oder es auch eine neue CPU, bzw. ein neuer Unterbau sein muss.

Für mich ist das Hilfe zur Selbsthilfe, und bei manchem hier führte das zu einem "Aha-Effekt".

Ob dann die vorhandenen Hardware z.T. weiter genutzt oder komplett ersetzt wird spielt dabei keine Rolle, man hat etwas dazu gelernt!

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
T

Tequiyasun

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Dankeschonmal für die rege diskussion hier. Ich hab hier mal euer Feedback zum Build zusammengefasst und mit meinen Gedanken ergänzt.

CPU: Intel Core i7-12700K, 8C+4c/20T, 3.60-5.00GHz, boxed ohne Kühler
CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock Pro 4 (Corsair Cooling Hydro Series H100i aus dem alten System)
Board: MSI Pro Z690-A DDR4
Ram: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39
SSD: Western Digital WD_BLACK SN750 NVMe SSD 2TB, M.2 (Hier drauf kommt das Betriebssystem und alle Spiele)
HDD: 3TB WD Caviar Green, SATA3 (alt System dient als Datengrab für Fotos)
Grafikkarte: Sapphire Nitro+ Radeon RX 6600 XT, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP
Netzteil: be quiet! Straight Power 11 Platinum 550W ATX 2.51 (altes Netzteil lieber nicht verwenden da schon 7 Jahre alt)
Gehäuse: be quiet! Pure Base 500DX schwarz, Glasfenster, schallgedämmt (NZXT Phantom 410 Midi-Tower - white altes System)

Durch den Mix aus den alten Komponenten und den euch vorgeschlagenen komme ich auf folgenden Preis 1700.83 Euro. Die 780 Ti sollte im verkauf ja noch ungefähr 150 euro abwerfen?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Warum ignorierst du die Info, dass die CPU bereits übertaktet ist?
was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Ich hab mit keinem Wort geschrieben das er die CPU vor dem Test bis an das sinnvolle Limit übertakten soll, diese Information steht im #1.

Mir geht es darum das "Tequiyasun" schauen könnte was sein PC kann, um dies in Zukunft jederzeit wiederholen zu können.

So wird man selbständiger, und muss nicht wie im #1 fragen was zu tun ist, sondern kann konkret sagen ich brauch/will XY neu, was könnt ihr mir bei einem Budget von YZ empfehlen?

Vielleicht lest ihr euch meine Beiträge noch einmal in Ruhe durch!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten