• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Microsoft übernimmt Zenimax für 7,5 Milliarden US-Dollar

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
MS verkauft neben dem GP auch 80€ Spiele, die Preise gelten für beide Next Gen Konsolen, das sollte man als Sony Hasser auch bedenken. Und der GP deckt gerade einmal 6% des Gesamtlineups, für den Rest muss man nebenher Vollpreis bezahlen.
Microsoft hat meines Wissens nach noch keine Spiele für 80 Euro Spiele angekündigt, für Third Party Preise können sie ja nichts.
Und nochmal: Qualität > Quantität

Wenn im Gamepass Spiele wie TES6, Fallout 5, Doom XY, Prey XY, Starfield, Dishonored XY, Gears XY, Forza XY, Wolfenstein XY usw enthalten sind dann ist das viel mehr wert 1000 Spiele die zusammen nicht soviel Interesse erzeugen wie ein TES6 alleine.

Ich weiß auch nicht wieso ich urplötzlich ein "Sony Hasser" bin wenn ich zurecht sage dass Microsoft einen Weg schlägt der ambitioniert und auf Dauer sehr nachhaltig sein kann.
Wann glaubst du denn erscheint TES6 bzw. Fallout 5?
Woher soll ich das wissen? Skyrim erschien 2011, Fallout 4 2015.
Wir wissen seit gut 2 Jahren an einem neuem TES gearbeitet wird, ich halte 2022/2023 für durchaus realistisch.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich weiß auch nicht wieso ich urplötzlich ein "Sony Hasser" bin wenn ich zurecht sage dass Microsoft einen Weg schlägt der ambitioniert und auf Dauer sehr nachhaltig sein kann.
Weil das hier bei einigen gängige Praxis ist. Bist du nicht für etwas, bist du automatisch dagegen. Das verstehe mal einer... :ka:
Und nein, MS hat bis jetzt noch keine 80 € Spiele angekündigt, k. A. woher Chibs das hat. Bis jetzt gibt es diese offizielle Info nur von der PS5.

MfG
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Den Gamepass gibt es seit Jänner 2018, also knapp 3 Jahre. Und in diesen 3 Jahren deckt er 6% aller Spiele ab. Selbst wenn er in weiteren 2-3 Jahren 10-12% abdecken würde, dann ist die Wahrscheinlichkeit dass mich kein einziges anderes Spiel außerhalb des GP interessiert gleich Null. Eher werden mich sehr viele andere Spiele auch interessieren die es nicht im GP gibt. Das bedeutet ich bin an ein Abo gebunden wo die "großen" Titel vom Bethesa Deal erst nach XX Jahren kommen, und ich nebenher für alle Spiele nochmal extra 60-80€ zahlen muss die mich außerhalb vom GP interessieren. Bis TES6 erscheint vergehen locker noch 2-3 Jahre, und das ist schon sehr optimistisch. Es könnte auch gut sein dass das nächste TES oder Fallout nach dem Fallout76 Desaster erst 2024/2025 kommt. Auch Fallout 4 musste sehr viel Kritik einstecken. Es scheint als hätte Bethesda diese Titel überfrüht herausgebracht und mit vielen Bugs. Ob sie diesen Fehler wiederholen wird sich zeigen.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Es ist sinnlos immer darauf auf die reine Quantität zu reiten und die Qualität dabei außer Acht zu lassen.
Es wäre für Microsoft sicher günstiger dutzende kleine Studios zu kaufen die dann z.Bsp. 30% des Makrtes abdecken, aber insgesamt bei Weitem nicht soviele Spieler ansprechen wie TES6, Fallout 5, Doom XY, Prey XY, Starfield, Dishonored XY, Gears XY, Forza XY, Wolfenstein XY usw .
Wenn man mit 6% der Spiele 90% der Spieler anspricht ist das besser wie wenn man mit 30% des Spielemarktes nur bei 40% Interesse erzeugt um das mal so beispielhaft darzustellen.

Und natürlich wird man auch noch Spiele kaufen, es gibt ja nicht nur ein entweder oder.
Am Serien/Filme Markt gibt es neben Netflix auch noch viele weitere Abodienste und die Möglichkeit diese ganz zu kaufen.

Außerdem glaube ich dass Microsoft dafür sorgen wird dass es immer aktuelle Topspiele geben wird im Gamepass, z.Bsp. Crusader Kings 3 ganz aktuell. Spiele wie The Medium, Stalker 3 und co. sind ja auch enthalten, also Spiele die nicht First Party sind.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Den Gamepass gibt es seit Jänner 2018, also knapp 3 Jahre. Und in diesen 3 Jahren deckt er 6% aller Spiele ab. Selbst wenn er in weiteren 2-3 Jahren 10-12% abdecken würde, dann ist die Wahrscheinlichkeit dass mich kein einziges anderes Spiel außerhalb des GP interessiert gleich Null. Eher werden mich sehr viele andere Spiele auch interessieren die es nicht im GP gibt. Das bedeutet ich bin an ein Abo gebunden wo die "großen" Titel vom Bethesa Deal erst nach XX Jahren kommen, und ich nebenher für alle Spiele nochmal extra 60-80€ zahlen muss die mich außerhalb vom GP interessieren. Bis TES6 erscheint vergehen locker noch 2-3 Jahre, und das ist schon sehr optimistisch. Es könnte auch gut sein dass das nächste TES oder Fallout nach dem Fallout76 Desaster erst 2024/2025 kommt. Auch Fallout 4 musste sehr viel Kritik einstecken. Es scheint als hätte Bethesda diese Titel überfrüht herausgebracht und mit vielen Bugs. Ob sie diesen Fehler wiederholen wird sich zeigen.
Und was ist jetzt mit der 80 € Quelle für Microsoft Spiele?

MfG
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Es wird keine 80€ Quelle geben. Höchstens Quellen die sagen das Spiele in Zukunft teurer werden könnten.
Nun, Sony hat das ganz offiziell auf der Playstation Homepage angegeben.
Und wenn Du heute z.Bsp. Demon's Souls vorbestellen möchtest kostet das 80 Euro:

Dass Microsoft das auch macht ist nicht unwahrscheinlich, dafür wird der GP hingegen attraktiver.
 

Auron1902

BIOS-Overclocker(in)
MS ist kein Benefizverein neben den 7,5 Milliarden die man für Bethesda gezahlt hat man jetzt auch über 2000 Mitarbeiter mehr die man bezahlen muss irgendwo wird man das Geld wieder reinholen müssen und das wird nicht alleine mit GP machbar sein wenn man schon vor Monaten gesagt hat der GP ist aktuell ein Verlustgeschäft.
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
MS ist kein Benefizverein neben den 7,5 Milliarden die man für Bethesda gezahlt hat man jetzt auch über 2000 Mitarbeiter mehr die man bezahlen muss irgendwo wird man das Geld wieder reinholen müssen und das wird nicht alleine mit GP machbar sein wenn man schon vor Monaten gesagt hat der GP ist aktuell ein Verlustgeschäft.
In den letzten 6 Monaten hat man allerdings auch die Abonnenten um 50% steigern können.
 

Auron1902

BIOS-Overclocker(in)

WaldemarE

BIOS-Overclocker(in)
Also irgendwie finde ich den Gamepass irgendwie bedenklich.
Ja klar ist es genial für nen 10er oder so fast jedes Game zocken zu können, aber nach reichlich grübeln finde ich das es irgendwie die Games entwertet.
Ich für meinen Teil habe auf Steam nach ca. 15 Jahren reichlich Games angehäuft, aber die Games die ich im jährlichen XYZ-Sale für 1€-15€ gekauft habe sind eigentlich nur Staubfänger. Ich habe die Games vielleicht mal wenn es hoch kommt 2 Stunden gespielt und das wars.
Bei Games bei denen ich damals den "Vollpreis" bezahlt habe, hab ich mich mit der Spielmechanik befasst, war meist von der Geschichte angetan, war über jedes selbst gefundene Easteregg glücklich und habe diese auch zu Ende gespielt.
Der Gamepass erinnert mich so leicht an meine Jugend wo man persönlich nicht viel Geld hatte und für einen Rohling + 1-5 DM eine "Sicherungskopie" vom Videotheken Mitarbeiter bekommen hat. Diese hat man dann meist recht "lieblos" gezockt da es ja nur ein paar DM waren.

Wenn man es jetzt etwas weiter spinnt könnte sich der Gamepass auch ganz schnell negativ auf die ganze Gamesbranche auswirken.
Laut CD Projekt Red ist die Hauptstory von Cyberpunk 2077 kürzer als in The Witcher 3, da die Story von The Witcher 3 für die meisten zu lang war.
So nun haben wir nen Gamepass für sagen wir mal 25€ im Monat und hier sind wirklich alle Games drin die der Markt so her gibt.
Alles klar jetzt kommt ein geniales Meisterwerk auf den Markt mit 80+ Spielstunden jeder lädt es sich runter zockt es und alle sind begeistert und haben vielleicht 1/3 des Games gespielt, 1-2 Wochen darauf kommen CoD xxx und Battlefield xxx (oder ein anderer austauschbarer Titel) , den Monat darauf kommt Game XY auf den Markt welches auch gut ist und vielleicht so um die 20 Std dauert. So die Festplatte ist voll aber es kommt noch ein AAA Game hmmm welches Game deinstalliere ich? Ach ja das 80+ Game hab ich ja nur "angezockt" und ich weiß ja gar nicht mehr worum es ging, die genaue Steuerung hab ich auch schon vergessen und von Anfang an zu zocken hab ich auch keine Lust also weg damit.
Und dank des Gamepasses können die Publisher noch genauer sehen welche Art von Game bei den meisten besser an kommt und dann kommen nur noch Retortengames auf den Markt wo sich ein Game dem anderen gleicht (siehe Ubisoft) und richtige Innovation werden langsam aber sicher verschwinden.
 

huenni87

Software-Overclocker(in)
In den letzten 6 Monaten hat man allerdings auch die Abonnenten um 50% steigern können.

Gibt es verlässliche Zahlen wie viele von den Abonnenten eigentlich immer die gleichen Menschen sind die sich nur ein neues Konto erstellen um die Neukundenangebote mitzunehmen? Würde mich echt mal interessieren. Ich kenne sogar einige die sich mit solchen 24 Std. Mails jeden Monat ein neues Konto erstellen um den ersten Monat mitzunehmen.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Gibt es verlässliche Zahlen wie viele von den Abonnenten eigentlich immer die gleichen Menschen sind die sich nur ein neues Konto erstellen um die Neukundenangebote mitzunehmen? Würde mich echt mal interessieren. Ich kenne sogar einige die sich mit solchen 24 Std. Mails jeden Monat ein neues Konto erstellen um den ersten Monat mitzunehmen.
Dazu benötigt man keinen neuen Account.^^
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Ich bleib bei diesen Abodiensten skeptisch und warte einmal ab was MS mit den neuen Studios mach obs da Personalkürzungen gibt ob sich die Entwicklungszyklen verkürzen usw.
Ich auch, und ich bin auch gespannt wie sich Bethesda unter MS weiterentwickelt. Fallout 4 und 76 sind die am schlechtesten bewerteten Spiele der ganzen Reihe, der Userscore bei Teil 4 ist 5.5 (!) und bei FO76 sogar nur 2.7 (!!). Behtesda hat die Spiele teils in untragbaren Zustand released mit Gamebreaking Bugs & Glitches. Bin echt schon gespannt wann Fallout 5 und TES6 tatsächlich auf den Markt kommen und in welchem Zustand.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich auch, und ich bin auch gespannt wie sich Bethesda unter MS weiterentwickelt. Fallout 4 und 76 sind die am schlechtesten bewerteten Spiele der ganzen Reihe, der Userscore bei Teil 4 ist 5.5 (!) und bei FO76 sogar nur 2.7 (!!). Behtesda hat die Spiele teils in untragbaren Zustand released mit Gamebreaking Bugs & Glitches. Bin echt schon gespannt wann Fallout 5 und TES6 tatsächlich auf den Markt kommen und in welchem Zustand.
Fallout 76 gehört genauso wie TESO zur MP Schiene von Bethesda, die würde ich mit Sicherheit nicht gleichsetzen wie ihre großen SP Spiele.
Fallout 4 ist insgesamt sehr gut angekommen, und da beziehe ich mich lieber auf die 130.000 Steamreviews als auf 8K Metacritic Reviews. Dass manche Bethesda Spiele zu Release nicht bugfrei sind ist bekannt.
Unterm Strich liefert Bethesda jedoch solide bis sehr sehr gute Spiele ab wenn man sich die Metacritic Wertungen ansieht, darunter Doom (85), Doom Eternal (88), Dishonored 2 (86), Prey (82), Wolfenstein 2 (86)...

Es sagt auch niemand dass Sony Spiele alle schlecht sind nur weil die Metacritic Wertung zu TLOU2 sehr schlecht, die Bewertungen zu Days Gone maximal mittelmäßig , zu Knack oder The Order 1886 beinahe katastrophal sind.

Bethesda besteht aus mehr als nur F76.

Aber es ist schon interessant zu sehen wie Sony Fans auf einmal alle Bethesda Spiele schlecht darstellen lassen möchten.:D
Wäre Sony mit Starfield erfolgreich gewesen was Zeitexklusivität angeht wäre das natürlich ein absolutes Topspiel gewesen.:D
 

Auron1902

BIOS-Overclocker(in)
Aber es ist schon interessant zu sehen wie Sony Fans auf einmal alle Bethesda Spiele schlecht darstellen lassen möchten.:D
Wäre Sony mit Starfield erfolgreich gewesen was Zeitexklusivität angeht wäre das natürlich ein absolutes Topspiel gewesen.:D

Man sollte bei Bethesda halt festhalten das die viele Studios haben mit Spielen die finanzielle Flops waren, Evil Within 2, Prey, die letzten beiden Wolfenstein und Dishonored auch dazu die langen Entwicklungszyklen bei Fallout, Starfield und Elder Scrolls. Deswegen bin Ich eigentlich durchaus froh das man einen finanzkräftigen Sponsor gefunden hat, die Frage ist halt ob diese Probleme bei MS geduldet werden oder ob man Änderungen vornimmt.

Recommented content - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Schauen wir mal wie sich das entwickelt, man darf nicht vergessen dass Microsoft noch Obsidian mit an Bord hat, Jene die Fallout New Vegas entwickelt haben, und es würde mich nicht wundern wenn wir ein New Vegas 2 sehen würden.
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
Gibt es verlässliche Zahlen wie viele von den Abonnenten eigentlich immer die gleichen Menschen sind die sich nur ein neues Konto erstellen um die Neukundenangebote mitzunehmen?

Ich denke die gibt es wie bei jedem Service mit Probemonat natürlich nicht. Ich frag mich ja auch immer wie das für DAZN beispielsweise funktionieren kann :ugly:
Offensichtlich abonniert der Großteil der Kunden aber ganz normal, so dass es sich für die Betreiber der Services dann lohnt.

Ich auch, und ich bin auch gespannt wie sich Bethesda unter MS weiterentwickelt. Fallout 4 und 76 sind die am schlechtesten bewerteten Spiele der ganzen Reihe, der Userscore bei Teil 4 ist 5.5 (!) und bei FO76 sogar nur 2.7 (!!). Behtesda hat die Spiele teils in untragbaren Zustand released mit Gamebreaking Bugs & Glitches.

Nicht das ich Bethesdas technische Debakel schönreden will, aber Userscores sind doch wirklich nutzlos.
Oder würdest du sagen das The Last of Us 2 (bevor man die negativen Reviews hat entfernen lassen) eines der schlechtesten Playstation Exklusivspiele überhaupt ist?
Natürlich nicht, aber die Userscores auf Metacritic werden von lauten Minderheiten verfasst.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Oder würdest du sagen das The Last of Us 2 (bevor man die negativen Reviews hat entfernen lassen) eines der schlechtesten Playstation Exklusivspiele überhaupt ist? Natürlich nicht, aber die Userscores auf Metacritic werden von lauten Minderheiten verfasst.
TLOU2 ist auch das dümmste Beispiel was man bringen kann, denn das Spiel wurde extrem negativ "review-bombed" weil der sehr beliebte Hauptcharakter aus dem ersten Teil entsprechend behandelt wurde und das Spiel gänzlich mit LGBQT Hintergedanken programmiert wurde. Hier wurde also nur wegen der Story schlecht bewertet (die mir btw auch nicht gefallen hat) und es handelt sich wegen dem sehr beliebten ersten Teil um einen Einzelfall. TLOU1 hat sich nur auf der PS3 und PS4 über 20 Millionen mal verkauft, davon können die meisten anderen Spiele nur träumen. Spiele ohne diese politischen Einflüsse gibt es genug:

Hier hat Days Gone einen positiven Userscore von 8.2, ein Ghost of Tsushima hat sogar 9.2 und ein Spiderman 8.7. Die Userwertungen sind durchaus hilfreich, und können bei der Kaufentscheidung mithelfen (wenn nicht aus einem bestimmten Grund ein Review-Bombing stattfindet wie bei TLOU2).
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
TLOU2 ist auch das dümmste Beispiel was man bringen kann
Es zeigt halt das das System dumm ist. Du musst weder das Spiel gekauft, noch gespielt haben. Was denkst du wieviele Leute hier über Fallout 76 meckern einfach weil es jeder macht?
Das Spiel soll mittlerweile nichtmal mehr sonderlich schlecht sein. Aber alleine durch die Multiplayerausrichtung kam ein Instant Shitstorm.
Bei Multiplayer Spielen kannst du Userreviews eh in die Tonne treten. Selbst die erfolgreichsten Spiele überhaupt (beispielsweise LoL) dümpeln da auf 5,X als Userscore rum.

Hier hat Days Gone einen positiven Userscore von 8.2, ein Ghost of Tsushima hat sogar 9.2 und ein Spiderman 8.7. Die Userwertungen sind durchaus hilfreich, und können bei der Kaufentscheidung mithelfen (wenn nicht aus einem bestimmten Grund ein Review-Bombing stattfindet wie bei TLOU2).
Und dann zieh Mal noch die ganzen 10/10 Bewertungen von Blizzard/Sony/Nintendo/MS Fanboys ab, die dort teilweise 5 Minuten nach Release stehen. Das ganze findet ja in beide Richtungen statt.

Ich finde das bei Steam ja schon grenzwertig, aber da sieht man wenigstens das jemand das Spiel zumindest gespielt hat.
Userscores haben null Komma nix mit Objektivität zutun.

Edit: FIFA 20 hat eine 1,2 :ugly:
Es ist nicht das beste Spiel, aber eine 1,2?
 
Zuletzt bearbeitet:

Chibs

Software-Overclocker(in)
Aber alleine durch die Multiplayerausrichtung kam ein Instant Shitstorm.
Das bekommt man aber als gut informierter Zocker ja mit. Neben der Multiplayer-Ausrichtung war Fallout 76 extrem schlecht da es kaum Content gab, die Grafik/Technik war sehr schlecht, es gab unzählige Bugs wie zB ein Stecken bleiben in der Spielwelt oder dass man oft durch die Map gefallen ist. Das Spiel wurde also zurecht sehr stark kritisert und wurde verkaufstechnisch zum Flop.

Fallout 4 ist kein Multiplayer-only Titel und das hat auch nur 5.5, weil es genau wie 76 eklatante Schwächen hatte beim Release. Hier gab es also keine Vorurteile und trotzdem wurde das Spiel schlecht bewertet.
 

ryzen1

Volt-Modder(in)
Ich bleib bei diesen Abodiensten skeptisch und warte einmal ab was MS mit den neuen Studios mach obs da Personalkürzungen gibt ob sich die Entwicklungszyklen verkürzen usw.

Das wird sehr ähnlich wie bei Netflix ablaufen. Mit tollen Projekten werden die Abonnenten gesammelt und anschließend mit Einheitsbrei gefüttert.
Netflix hatte wirklich viele gute Serien. Mittlerweile ist der Großteil eben nur Mittelmaß.
Das Ganze darf halt auch nicht ein reines verbrennen von Geldern werden.
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
Fallout 4 ist kein Multiplayer-only Titel und das hat auch nur 5.5, weil es genau wie 76 eklatante Schwächen hatte beim Release. Hier gab es also keine Vorurteile und trotzdem wurde das Spiel schlecht bewertet.

Lag denke ich weniger an der Technik, sonst wäre Days Gone (falls ich mich richtig erinnere gabs da doch auch größere technische Probleme zu Release) wohl auch weiter unten.
Viele Bewertungen stammen einfach von Fallout Veteranen denen Fallout 4 zu sehr in den Mainstream simplifiziert wurde.
Sobald die Userwertungen extrem deutlich von den Pressewertungen (im Durchschnitt) abweichen, kann man in der Regel davon ausgehen das irgendwas komisch ist.
Anders als Redakteure versuchen User in der Regel erst garnicht objektiv zu bleiben.

Ich wollte das Thema hier aber nicht ins Offtopic lenken sorry. Hab einfach eine schlechte Meinung von Userreviews, hat man eventuell auch schon Mal im ein oder anderen Epic vs Steam Thread gesehen :D

Das wird sehr ähnlich wie bei Netflix ablaufen. Mit tollen Projekten werden die Abonnenten gesammelt und anschließend mit Einheitsbrei gefüttert.
Netflix hatte wirklich viele gute Serien. Mittlerweile ist der Großteil eben nur Mittelmaß.
Das Ganze darf halt auch nicht ein reines verbrennen von Geldern werden.
Genau das ist für mich das schöne an solchen Abomodellen, man ist halt nicht gebunden. Wenn MS aufhört gute Spiele in den Gamepass zu werfen wird das Ding halt gekündigt.
Mache ich bei Streaminganbietern ja genauso.
Blöd wenn man sich dann die Xbox extra gekauft hat, aber da ist man bei Konsolenherstellern ja sowieso auf guten Willen angewiesen. MS hat bei der 360 auch ohne Aboservice den guten First Party Support einfach Mitte der Gen eingestellt :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Das bekommt man aber als gut informierter Zocker ja mit. Neben der Multiplayer-Ausrichtung war Fallout 76 extrem schlecht da es kaum Content gab, die Grafik/Technik war sehr schlecht, es gab unzählige Bugs wie zB ein Stecken bleiben in der Spielwelt oder dass man oft durch die Map gefallen ist. Das Spiel wurde also zurecht sehr stark kritisert und wurde verkaufstechnisch zum Flop.

Fallout 4 ist kein Multiplayer-only Titel und das hat auch nur 5.5, weil es genau wie 76 eklatante Schwächen hatte beim Release. Hier gab es also keine Vorurteile und trotzdem wurde das Spiel schlecht bewertet.
Fallout 4 wurde nicht schlecht bewertet, der absolute Großteil der Steamreviews ist positiv, und da haben wir einen deutlich größere Anzahl an Reviews (130K auf Steam vs 8K auf Metacritic).
Fallout 4 ist zweifellos ein sehr gutes Spiel, egal ob nun auf Basis der Metacritic Wertung oder auf Basis der Userreviews (im PSN Store hat Fallout 4 btw 4,5 Sterne bei über 10K Reviews...).
Aber natürlich sind urplötzlich alle Bethesda Spiele sehr schlecht weil einige wenige nicht positiv angekommen sind - und urplötzlich genau jetzt wo Bethesda Spiele möglicherweise nicht mehr auf der Playstation erscheinen - welch Zufall.;)
Der Logik nach sind Sony Spiele auch alle sehr schlecht wenn man sich die desaströsen bzw schlechten Wertungen zu The Order 1886, Knack, Days Gone und co. ansieht.
Review Bombing funktioniert btw auch umgekehrt, viele Sony Hardcore Fans bewerten Playstation Exklusivspiele ideologiebedingt mit 10/10, egal wie gut oder schlecht sie sind.
User Reviews kann man meist nicht ernst nehmen.
 

ryzen1

Volt-Modder(in)
Genau das ist für mich das schöne an solchen Abomodellen, man ist halt nicht gebunden. Wenn MS aufhört gute Spiele in den Gamepass zu werfen wird das Ding halt gekündigt.
Mache ich bei Streaminganbietern ja genauso.
Blöd wenn man sich dann die Xbox extra gekauft hat, aber da ist man bei Konsolenherstellern ja sowieso auf guten Willen angewiesen. MS hat bei der 360 auch ohne Aboservice den guten First Party Support einfach Mitte der Gen eingestellt :ugly:

Ich denke das ist aber bei einem Preis von 10€/Monat zu verkraften. Solange weiterhin hin und wieder ein paar Perlen verfügbar sind, bleibt das natürlich trotzdem ein tolles Angebot.
Netflix hab ich schießlich auch schon ein paar Jahre und nicht gekündigt, einfach weil trotzdem manchmal was gutes kommt und die 15€ jetzt nicht so weh tun :D
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Fallout 4 ist zweifellos ein sehr gutes Spiel, egal ob nun auf Basis der Metacritic Wertung oder auf Basis der Userreviews (im PSN Store hat Fallout 4 btw 4,5 Sterne bei über 10K Reviews...).
Das hat auch niemand bestritten, der schlechte Userscore bezieht sich zum Großteil auf die Release-Version die neben der angestaubten Technik auch sehr viele Bugs hatte (Gamesaves gingen oft verloren, extreme Clipping-Fehler bei der Grafik uvm.). Wenn man sich als Fan von Fallout 3 auf den nächsten Teil freut und dann kommt nach vielen Jahren des Wartens FO4 so auf den Markt ist es doch klar dass viele enttäuscht sind. Das darf man auch kritisieren und Fallout 4 ist auch von Redakteuren als schlechtestes Fallout bewertet worden.

Jeff Grubb meinte auf Twitter (siehe Beitrag von Auron oben) dass die gesamte Technik in Bethesdas Spielen überarbeitet werden muss. Aber der ist bestimmt auch nur Sony-Fan. :D
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Das hat auch niemand bestritten, der schlechte Userscore bezieht sich zum Großteil auf die Release-Version die neben der angestaubten Technik auch sehr viele Bugs hatte (Gamesaves gingen oft verloren, extreme Clipping-Fehler bei der Grafik uvm.). Wenn man sich als Fan von Fallout 3 auf den nächsten Teil freut und dann kommt nach vielen Jahren des Wartens FO4 so auf den Markt ist es doch klar dass viele enttäuscht sind. Das darf man auch kritisieren und Fallout 4 ist auch von Redakteuren als schlechtestes Fallout bewertet worden.
Wer überrascht ist dass so manche Bethesda Spiele zu Release nicht fehlerfrei sind kennt wohl Bethesda nicht.
Und wenn man schon Redakteure als Bewertungskriterium heranzieht, dann ist Fallout: Brotherhood of Steel das mit Abstand schlechteste Fallout:

Fallout 4 ist zweifellos ein sehr gutes Spiel, egal ob wir nun Redakteure oder Userbewertungen heranziehen.
Jeff Grubb meinte auf Twitter (siehe Beitrag von Auron oben) dass die gesamte Technik in Bethesdas Spielen überarbeitet werden muss. Aber der ist bestimmt auch nur Sony-Fan. :D
Das eine hat mit dem anderen nichts zutun, Todd Howard hat bereits gesagt dass die Engine für die nächsten großen Spiele wie TES6 oder Starfield (Creation Engine) die größte Änderung seit Oblivion vollzogen hat:

“These new systems are optimized for the vast worlds we love to create, with generational leaps not just in graphics, but CPU and data streaming as well. It’s led to our largest engine overhaul since Oblivion, with all new technologies powering our first new IP in 25 years, Starfield, as well as The Elder Scrolls VI.”

 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn man es jetzt etwas weiter spinnt könnte sich der Gamepass auch ganz schnell negativ auf die ganze Gamesbranche auswirken.
Laut CD Projekt Red ist die Hauptstory von Cyberpunk 2077 kürzer als in The Witcher 3, da die Story von The Witcher 3 für die meisten zu lang war.
So nun haben wir nen Gamepass für sagen wir mal 25€ im Monat und hier sind wirklich alle Games drin die der Markt so her gibt.
Alles klar jetzt kommt ein geniales Meisterwerk auf den Markt mit 80+ Spielstunden jeder lädt es sich runter zockt es und alle sind begeistert und haben vielleicht 1/3 des Games gespielt, 1-2 Wochen darauf kommen CoD xxx und Battlefield xxx (oder ein anderer austauschbarer Titel) , den Monat darauf kommt Game XY auf den Markt welches auch gut ist und vielleicht so um die 20 Std dauert. So die Festplatte ist voll aber es kommt noch ein AAA Game hmmm welches Game deinstalliere ich? Ach ja das 80+ Game hab ich ja nur "angezockt" und ich weiß ja gar nicht mehr worum es ging, die genaue Steuerung hab ich auch schon vergessen und von Anfang an zu zocken hab ich auch keine Lust also weg damit.
Und dank des Gamepasses können die Publisher noch genauer sehen welche Art von Game bei den meisten besser an kommt und dann kommen nur noch Retortengames auf den Markt wo sich ein Game dem anderen gleicht (siehe Ubisoft) und richtige Innovation werden langsam aber sicher verschwinden.

Ich habe da die gleichen Bedenken wie du.
Wenn man sich ein Spiel für ~60€ kauft, würde man nach einem schwachen Spielstart vermutlich nicht sofort das Handtuch werfen. Schließlich hat man 60€ bezahlt.
Man spielt noch etwas weiter, und wer weis, vielleicht wird es ja doch eines der besten Spiele die du je gespielt hast.
Die Flut an Spielen welche so ein Abo bringt, ruft ganz neue Aspekte hervor.
Bin ich nach 30 Minuten nicht sofort geflasht vom Spiel, weg damit. Das nächste wartet schließlich schon um die Ecke. Und es ist egal ob ich ein Spiel 2 oder 20 Stunden spiele, mein monatlicher Beitrag bleibt immer der gleiche.
Ich habe Sorge das hier wirklich irgendwann Quantität statt Qualität im Vordergrund steht.
Bekommt man in Zukunft als Kunde überhaupt noch mit welche Spiele erfolgreich sind? Werden Statistiken veröffentlicht?
Ich will nämlich nicht nur sehen das Fortnite, PUBG, Hyper Scape und Co erfolgreich sind weil der Schmarn auf Twitch rauf und runter läuft.

Der Gamepass ist jetzt innerhalb weniger Monate von 10 Mio auf 15 Mio Abonnenten angestiegen. Und ganz ehrlich, mit Beth im Boot sollten da 30Mio und mehr kein Problem sein. Irgendwann werden andere Publisher (und auch Sony) nachziehen. Und wenn wir dann im Zeitalter der Abodienste angekommen sind, werden wir sehen was aus den Spielen wird.
Denn oftmals ist die Devise, mit Qualität anlocken, mit Quantität fortführen.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Leute, bleibt mal ganz locker. Das schöne am Gamepass ist doch, man kann ihn nutzen, muss es aber nicht. Er bietet wirklich sehr viel für vergleichsweise wenig Geld. Wem das alles nichts ist kann nach wie vor jeden Titel einzeln erwerben, ob nur Retail oder digital. Letzten Endes ist doch das Gute daran "das" man die Wahl hat und das es so viele aktive Abonnenten gibt zeigt, dass die user das Produkt annehmen. Daher ist der Ausbau nur folgerichtig.

Denn oftmals ist die Devise, mit Qualität anlocken, mit Quantität fortführen.
Ist das so, gibt es da Beispiele?

MfG
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn Spiele in einem Spieleabo landen, wie wird da künftig überhaupt die Qualität gemessen? Wäre ein Anthem dann erfolgreich? Ist es allein dadurch erfolgreich weil es viele Leute angespielt haben (was in einem Abo fast logisch ist)?
Werden Spiele mit kurzer Spielzeit vom "Abo-Verwalter" irgendwann gestrichen, oder mit weniger Geld finanziert?
Da ergeben sich Fragen über Fragen. Und ich als Singleplayer bin da noch sehr skeptisch.
Als MP-Spieler steht man sicherlich roßigen Zeiten gegenüber.
 

huenni87

Software-Overclocker(in)
Dazu benötigt man keinen neuen Account.^^

Nicht? Also ich kann die meißten Angebote für den Gamepass nicht mehr mitnehmen da ich kein Neukunde bin. Da gibts ja öfter diese 3 Monate für 3 € oder sogar mal ein halbes Jahr. Vor kurzem gabs mal ein Angabot das ich auch machen konnte aber den "normalen" ersten Gratismonat kriegt man als Neukunde natürlich nicht mehr.

Ich denke die gibt es wie bei jedem Service mit Probemonat natürlich nicht. Ich frag mich ja auch immer wie das für DAZN beispielsweise funktionieren kann :ugly:
Offensichtlich abonniert der Großteil der Kunden aber ganz normal, so dass es sich für die Betreiber der Services dann lohnt.

Vielleicht, wer weiß? Netflix, Spotify, sind alles so Beispiele wo ich mir vorstellen könnte das es nicht wenige Kunden sind die sich da monatlich neu anmelden.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Es würde mich nicht wundern wenn wir Gamepass bald auch auf Steam sehen, das wäre nur ein logischer Schritt, und ein Schritt der für einen Riesenboost von Gameboost Abonennten sorgen würde.
Kann mir gut vorstellen dass Microsoft da im Gespräch mit Valve ist.
Nicht? Also ich kann die meißten Angebote für den Gamepass nicht mehr mitnehmen da ich kein Neukunde bin. Da gibts ja öfter diese 3 Monate für 3 € oder sogar mal ein halbes Jahr. Vor kurzem gabs mal ein Angabot das ich auch machen konnte aber den "normalen" ersten Gratismonat kriegt man als Neukunde natürlich nicht mehr.
Du kannst kündigen und wieder abonnieren zum Probemonatspreis.
 

Auron1902

BIOS-Overclocker(in)
Das eine hat mit dem anderen nichts zutun, Todd Howard hat bereits gesagt dass die Engine für die nächsten großen Spiele wie TES6 oder Starfield (Creation Engine) die größte Änderung seit Oblivion vollzogen hat:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Oh, ein YouTube-Video, kniet nieder und staunet über die investigative Schöpfungskraft eines x-beliebigen users weltweit, der die Weisheit mit Löffeln gegessen hat und glaubet ja unreflektiert die frohe Kunde... :ugly:

MfG
 

Cybnotic

PC-Selbstbauer(in)
Wer hat denn angekündigt wo das Spiel veröffentlicht wird?

MfG
Bei den Üblichen Erstvorstellungsvideos :-) die bei der Vorstellung des Projekt bekannt gemacht wurden .
Ich habe jedenfalls gesehen das das Spiel für PC Xbox und PS 4 kommen sollte... Sollte , Sollte , Sollte , Sollte
Im nachhinein kann man natürlich alles wieder ändern sogar im Netz .. mit endsprechenden Fähigkeiten und behaupten die anderen Videos sind Fake. Aktuell gibts wieder Infos zu Finden da steht plötzlich nur PC..

Ja klar mit einem Betriebssystem mit Windows ist vieles Möglich ;-)
Da hat man nur als Dau keine Probleme, wenn man Veränderung oft nicht Mitbekommt oder es stört diese schlicht nicht.. Wer sorglos mit Daten umgeht, oder auch nur ein paar Kopfe seines PC bedient, der bekommt nicht unbedingt mit, das ein Update ne ausgeschaltete Kamera einfach wieder mal einschaltet etc.. Das mal so nebenbei gesagt :-) MfG
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Also das Überhitzungsproblem der PS5, welches aus den Kommentaren eines Youtube Videos stammt, kam für ihn schon sehr glaubhaft rüber :lol:
Ist ok, wenn ihr solchen YT-Videos Glauben schenkt, ich kann damit leben, genau so wie mit der Tatsache das Quellen und Gerüchte "in Schriftform", wie sie auch bei PCGH "zu lesen" waren, nicht immer richtig liegen. Solchen Aluhut-Videos schenke ich jedenfalls keinen Glauben. ;)

MfG
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
Bei den Üblichen Erstvorstellungsvideos :-) die bei der Vorstellung des Projekt bekannt gemacht wurden .
Ich habe jedenfalls gesehen das das Spiel für PC Xbox und PS 4 kommen sollte... Sollte , Sollte , Sollte , Sollte
Im nachhinein kann man natürlich alles wieder ändern sogar im Netz .. mit endsprechenden Fähigkeiten und behaupten die anderen Videos sind Fake. Aktuell gibts wieder Infos zu Finden da steht plötzlich nur PC..

Schau dir halt die Reaction Videos auf die Ankündigung an, war da die Rede von der PS4 bzw überhaupt von irgendwelchen Plattformen? Oder hat Bethesda die neu drehen lassen? :ugly:

Ich glaube eher weniger das da Internetninjas am Werk waren, sondern das man einfach noch keine Plattformen angekündigt hat. Vielleicht täuscht deine Erinnerung dich, oder irgendeine Newsseite hat einfach ein bisschen selbst dazu gedichtet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten