• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

MBR zu GPT Konvertierung ohne Datenverlust?

marvel_master

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,

ich habe aus früheren Zeiten noch Festplatten in einen neuen PC verbaut und diese
sind noch im MBR Format formatiert.

Das neue UEFI Bios braucht aber diese Platten als GPT Festplatten, damit man
dort ein weiteres Windows installieren kann.

Laut Webseiten wie diesen gibt es mehrere Methoden:

Meine Frage. Kann man ohne Datenverlust es mit Diskpart konvertieren? Die Webseiten
die ich dazu bisher gefunden habe sind nicht eindeutig.

Nur eine kostenpflichtige Variante wie der AOMEI Partition Assistant
sind wohl zu 100% in der Lage, dass ohne Datenverlust umzusetzen.

Oder gibt es noch eine andere Technik, eine Festplatte zu konvertieren und die
Daten bleiben erhalten?

VG
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Theoretisch gibt es Tools die sowas anbieten aber ich würde es nicht tun.
Denn bei solchen Frickellösungen kann immer was schiefgehen und deine Daten wären futsch (zumindest nicht ohne sehr großen Aufwand wiederherstellbar). Man müsste also vor dem Konvertierungsversuch sowieso ein Datenbackup machen (wenn nicht schon geschehen). UNd wenn du eh ein Backup hast dann kannste die Platte auch ganz klassisch formatieren und das Backup zurückspielen. Denn das funktioniert garantiert und das Ergebnis ist auch nichts gebasteltes.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Du könntest jetzt eine Umfrage machen und würdest als Ergebnis erhalten, dass es zu schätzungsweise 98% ohne Datenverlust funktioniert. Trotzdem möchtest du mit deinen Daten sicherlich nicht zu den verbleibenden 2% dazustoßen, nicht wahr? :)

Besser die Pille schlucken und wenigstens eine ausreichend dimensionierte Platte anschaffen, sofern du die Daten nicht nicht auf jene vorhandenen Platten sichern kannst, auf die kein Windows installiert werden muss.

Dies gesagt, würde ich für neue/zusätzliche Windows-Installationen eher gerade ausreichend dimensionierte neue SSDs dazustecken und die Daten auf den HDDs lassen.
 
TE
M

marvel_master

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok, dann werde ich mal alles sichern, die Platte konvertieren und wenn es schief geht alles zurückspielen.

VG
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Die Datei enhält einen Trojaner! Nicht downloaden!

Welcher Trojaner und mit welcher Software festgestellt?
Meiner starken Vermutung nach ist das ein False Positive, denn ich verwende den Mini Tool Partition Wizard schon seit Jahren virenfrei.

Auch das aktuell direkt beim Entwickler angebotene Installationspaket scheint mir nach erster Überprüfung unauffällig.
Es ist auch recht unwahrscheinlich, dass ein beliebtes Tool, welches in der derzeitigen Version schon länger zum Download angeboten wird, Malware enthält, die in den letzten Monaten niemand aufgespürt hat - wobei ein kurzfristig erfolgter Hack natürlich nie ganz ausgeschlossen werden kann.

Wenn du unsicher bist, lade dir das Installationspaket aus einer Quelle, der du vertraust. Die Datei wird auch von zig deutschen IT-Magazinen zum Download bereitgestellt, welche sie ihrerseits geprüft haben.
 

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Welcher Trojaner und mit welcher Software festgestellt?
Meiner starken Vermutung nach ist das ein False Positive, denn ich verwende den Mini Tool Partition Wizard schon seit Jahren virenfrei.

Auch das aktuell direkt beim Entwickler angebotene Installationspaket scheint mir nach erster Überprüfung unauffällig.
Es ist auch recht unwahrscheinlich, dass ein beliebtes Tool, welches in der derzeitigen Version schon länger zum Download angeboten wird, Malware enthält, die in den letzten Monaten niemand aufgespürt hat - wobei ein kurzfristig erfolgter Hack natürlich nie ganz ausgeschlossen werden kann.

Wenn du unsicher bist, lade dir das Installationspaket aus einer Quelle, der du vertraust. Die Datei wird auch von zig deutschen IT-Magazinen zum Download bereitgestellt, welche sie ihrerseits geprüft haben.
Mein Gdata haz gleich einen Trojaner gemeldet.
Die Datei war 2mb groß.

Kannst du bitte den ganz genauen Link dazu posten. Der Link oben führt eine Webseite bei der es zu viele download links gibt (scam Seite).
Danke.

Wie groß ist die Datei, welche Version usw. bitte ganz genaue Infos geben.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Direkt beim Entwickler:

Ansonsten mal bei Chüp, Computerblöd etc. nachschauen. Das Geschreibsel dort kann man zwar zu 99,9% vergessen, ein Download geht aber vermutlich noch - es sei denn, da hängt inzwischen auch überall ein Loader dran.
 

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
GData spinnt manchmal, wenn es Programmteile entdeckt, die direkt auf die Festplatte zugreifen.
Zum Beispiel meldet es regelmäßig HD-Tune als Schädling.

Aber beim Download vom Hersteller dürfte keine Schadsoftware dabei sein.
Man muss dafür 49 Euro zahlen, weil es bei der kostenlosen Version kein MBR -> GTP gibt???
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Ja, Leistung kostet. Willkommen im Kapitalismus. :D

Spaß beiseite: Dass es kostenlos sein muss, war keine Vorgabe. Und es wird schon seinen Grund haben, warum es für so komplexe Operationen keine (zuverlässige) Freeware gibt.
Die Frage ist doch: Was willst du erreichen? Musst du es erreichen? Und wenn ja, was würden dich alternative Herangehensweisen (wie zum Beispiel die Anschaffung eines Auslagerungsdatenträgers) kosten?

Oder kurz: Wenn du es dringend brauchst, ist es das Geld wert. Ist es das nicht wert, brauchst du es nicht oder doch zumindest nicht dringend genug. :stick:
 

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Vielen Dank für den Link!

Irgendwie kann ich mein System Laufwerk nicht von MBR zu GTP umändern??
MRB zu GTP Fehler.png
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Das Programm hat Recht.
Dann kann der PC nicht mehr booten.

Also neue Platte besorgen oder Windows neu installieren.
Wozu brauchst Du eine zweite Windows-Installation?

Das gibt sicher Ärger.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Weil dann der PC nicht mehr startet.

Eine MBR-Installation verwendet das BIOS Bootformat, eine GPT-Installation das UEFI-Bootformat.
Das geht bei der GPT-Wandlung verloren.

Man kann die Boot-Dateien wieder herstellen mit einem Windows-Bootdatenträger (DVD, USB-Stick)
oder auch ohne:

Windows 10


Wenn Sie Installationsmedien haben:

  1. Legen Sie den Datenträger (DVD/USB) in den PC ein und führen Sie einen Neustart durch.
  2. Starten Sie vom Datenträger.
  3. Wählen Sie "Computer reparieren" aus.
  4. Wählen Sie Troubleshoot (Problembehandlung) aus.
  5. Wählen Sie Advanced Options (Erweiterte Optionen) aus.
  6. Wählen Sie die Eingabeaufforderung aus dem Menü aus:
    1. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      diskpart
    2. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      sel disk 0
    3. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      list vol

  1. Stellen Sie sicher, dass die EFI-Partition (EPS-EFI-Systempartition) das FAT32-Dateisystem verwendet. Weisen Sie ihm einen Laufwerksbuchstaben zu, der noch nicht verwendet wird:
    1. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      sel vol
    2. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      assign letter=:
    3. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      exit

  1. Zum Reparieren des Starteintrags:
    1. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      cd /d :\EFI\Microsoft\Boot\
    2. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      bootrec /FixBoot

Wenn Sie keine Installationsmedien haben:

  1. Starten Sie den PC neu
  2. Drücken Sie schnell die Taste F8, sobald der PC eingeschaltet wurde, bevor der Windows-Begrüßungsbildschirm angezeigt wird.

    Beachten Sie, dass dies mehrere Versuche erfordern kann. Die für diese Option erforderliche Zeit wurde im Vergleich zu Windows 7 deutlich verkürzt.
  3. Wählen Sie im angezeigten Menü Computer reparieren.
  4. Wählen Sie auf dem Bildschirm Fehlerbehebung auf der Registerkarte Erweiterte Optionen die Option Eingabeaufforderung aus:
    1. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      diskpart
    2. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      sel disk 0
    3. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      list vol

  1. Stellen Sie sicher, dass die EFI-Partition (EPS) das FAT32-Dateisystem verwendet, und weisen Sie ihr einen noch nicht in Gebrauch befindlichen Laufwerkbuchstaben zu.
    1. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      sel vol
    2. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      assign letter=:
    3. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      exit

  1. Zum Reparieren des Starteintrags:
    1. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      cd /d :\EFI\Microsoft\Boot\
    2. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      bootrec /FixBoot

Der nächste Schritt ist für alle Betriebssysteme identisch:

Stellen Sie den BCD-Speicher wieder her.
  1. Führen Sie zunächst den folgenden Befehl zur Sicherung der alten Startkonfigurationsdaten aus:

    ren BCD BCD.old
  2. Erstellen Sie ihn anschließend mit dem folgenden Befehl neu:

    bcdboot c:\Windows /l en-us /s : All
Quelle: https://www.dell.com/support/kbdoc/de-de/000124331/anleitung-zum-reparieren-des-efi-bootloaders-auf-einer-gpt-festplattenlaufwerk-für-windows-7-8-8-1-und-10-auf-ihrem-dell-pc .
 

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Man kann mein Problem auch nicht mit einem Bezahlprogramm beheben?

Ich muss doch mein MBR auf GTP umstellen, damit ich entsprechdend die höchste Leistung habe.
Das hat der liebe Igor im Video auf Youtubr erzählt, dass man GTP für den SAM braucht.
Damig CPU Ram besser mit GPU kommunizieren kann.
Da ich ein x570 mit amd 5950x habe und mir noch eine 3090 kaufen will (dort soll es ja auch bald SAM geben).

Liege ich damig richtig oder habe ich das komplett falsch verstanden?

Windows 10 ist auf der Samsung 979 Evo NVME.
 

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Da hast du den Igor schon richtig verstanden. SAM funktioniert nur auf UEFI Systemen.
Also bleibt mir NUR eine Windows 10 Neuinstallation und alle meine anderen Daten gehen verloren, da man kein MBR Bootsystem in ein GTP umwandeln kann?

Auch nicht mit den kostenpflichtigen Systemen?

Die Anleitung über die Dos Funktion geht nicht da immer der Fehler mit 512 byte kommt.
 

KaterTom

Software-Overclocker(in)
Welche Anleitung meinst du? Die auf Deskmodder oder die vom wuselsurfer? Kannst du deine Daten nicht extern sichern?
 

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Welche Anleitung meinst du? Die auf Deskmodder oder die vom wuselsurfer? Kannst du deine Daten nicht extern sichern?
Das von Deskmodder geht nicht (habe ich schon probiert).
Die von Wuselsurfer ist js ähnlich die von Deskmodder.

Die Dateien sind bereits extern gesichert (daher die unterschiedlichen Festplatten), nur ist da eben das Problem der Lizenzen die nur für die eine Windowsversion funktioniert.
Installiere ich Windows neu, geht die Lizenz verloren, genau so auch die Funktionen der installierten Programme.


Ich bräuchte bitte nun eine ganz genaue Antwort wie ich meine Windows 10 Startpartition MBR in eine Windows 10 Starpartition GTP ohne Datenverlust umwandeln kann. Geht das mit einer Software odee bleibt mir nur eine komplett neue Installation von Windows 10 über?

Minitool hat nicht funktioniert.
Deskmodder DOS validation gehg nicht.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Also bleibt mir NUR eine Windows 10 Neuinstallation und alle meine anderen Daten gehen verloren, da man kein MBR Bootsystem in ein GTP umwandeln kann?
Du kannst alternativ ein Systemabbild von Windows anlegen, dann eine neue Basis-Installation von Windows auf GPT anlegen und die Sicherung dort wieder einspielen. Das geht auf und von SSD recht schnell, der Zeitaufwand beträgt - je nach Größe der Systeminstallation - ca. eine halbe bis anderthalb Stunden.
 

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Du kannst alternativ ein Systemabbild von Windows anlegen, dann eine neue Basis-Installation von Windows auf GPT anlegen und die Sicherung dort wieder einspielen. Das geht auf und von SSD recht schnell, der Zeitaufwand beträgt - je nach Größe der Systeminstallation - ca. eine halbe bis anderthalb Stunden.
Super das hört sich machbar an.
Drüber installieren oder vorher formatieren (partition neu erstellen usw.?)
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Ich würde bei der Installation alle Partitionen platt machen, die keine von dir selbst angelegten Datenpartitionen sind, und Windows in den unpartitionierten Bereich installieren. Da gibt's am wenigsten Durcheinander.

Wenn du auf dem pyhsischen Datenträger noch Partitionen haben willst, die nichts mit dem Betriebssystem zu tun haben, musst du das natürlich händisch machen.
 

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Nichts davon hat funktioniert.
Festplatte volumen entfernt und Windows 10 ganz frisch installiert. Jetzt mit GTP und läuft wieder richtig flott!

Alles wieder neu machen 🤮
 
Oben Unten