• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Logitech G502 Proteus Core: Neuer Laser-Sensor mit 12.000 dpi

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Logitech G502 Proteus Core: Neuer Laser-Sensor mit 12.000 dpi

Der Peripheriehersteller Logitech hat in einer Pressemitteilung die G502 Proteus Core getaufte Gaming-Maus angekündigt. Hervorgehoben wird dabei der verbaute Laser-Sensor, der mit bis zu 12.000 dpi auflösen und sich je nach Unterlage selbst "kalibrieren" kann. Die Auslieferung soll ab Mai für einen empfohlenen Preis von rund 80 Euro beginnen.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


Zurück zum Artikel: Logitech G502 Proteus Core: Neuer Laser-Sensor mit 12.000 dpi
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Wer braucht so eine Maus fürs Gaming? :D 12.000 dpi sind einfach so hoch das es keiner wirklich braucht, ausser man hat mehrere Bildschirme vor sich.
 

Braineater

Software-Overclocker(in)
Wer braucht denn bitte 12000 dpi? So ein Schwachsinn, damit will Logitech wohl die ganzen voll krassen Gamerkiddies ansprechen, die sich mit solchen sinnbefreiten Werten noch hinter dem Ofen vorlocken lassen.

An sich ist die Maus aber ganz ansehlich. :devil:
 

Aldrearic

Software-Overclocker(in)
Sieht aus wie ein Alien Gerät zum irgendetwas bedienen, ich weis nicht was. Ist nicht gerade mein Geschmack das Design, vielleicht findet sie ja Käufer die dadurch 0.01 Sekunden schneller sind
 

Dooma

Freizeitschrauber(in)
Wofür braucht man denn so viel DPI?
Ist ja toll, dass es möglich ist, nur wofür denn?

Ich hab mir grade eine neue (Funk-)Maus mit 5600DPI gekauft und ganz ehrlich, je nach Spiel steht das Profil bei mir auf 2500 oder 3200,
darüber ist doch kaum noch spielbar, selbst wenn man nur Unreal oder Quake gewohnt ist. :lol:
 

brennmeister0815

PCGH-Community-Veteran(in)
Der Mega-Nager-dpi-Wahn geht in eine neue Runde *Klonk* (Razer, Roccat & Co., übernehmen Sie!)
O.K., dann werde ich mich mit der Anschaffung von drei zusätzlichen Monitoren, macht dann summa summarum sechs Stück, befassen. Dann kann ich mit diesem (und nur mit diesem!) Nager den Mauszeiger quasi 'aus dem Handgelenk' mit nur einer Bewegung auf dem Desktop von ganz links nach ganz rechts bewegen. Danke Logitech!
 

GarrettThief

Komplett-PC-Aufrüster(in)
12k DPI mögen unnötig sein...aber zumindest sieht die Maus ziemlich cool aus :D
Aber immo sehe ich keinen Grund meine MX Performance Wireless auszutauschen.
 

stolle80

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich finde die sieht so aus , als ob sie gleich auseinanderfällt..mit den Ganzen Schnickschnack: Gewichte usw.

ich mag den ganzen zusammengebauten Plastik nicht. Demnächst transformieren die noch :what:
 

g-13mrnice

Software-Overclocker(in)
Uh, das Design sagt mir aber gerade xtrem zu, vor allem scheint die auf für so übergroße menschen mit dann entsprechend langen Fingern wie bei mir gemacht zu sein *freu*

Jupp, hier habe ich meinen neuen Nager gefunden! Aaaaaaalternate! Bitte RASCH
 

HereIsJohnny

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die 12.000 dpi mal außen vor klingen die restlichen Daten für den Sensor einfach geil. Lasersensor, KEINE Acceleration, keine Prediction, kein smoothing wie beim ADNS9800, niedrige Lift off distance. Nur weil 12.000 drauf steht, muss man die ja nicht ausnutzen. Ich werde die Maus auf jeden Fall testen. Wobei 145 Gramm ohne Gewichte drin schon echt massiv sind.

VVolle, schon irgendwelche weiteren Infos zum Sensor in der Maus? :D
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
Die Maus ist knappe 50g zu schwer und damit komplett uninteressant.
Können die alle nicht mehr leicht bauen?
 

Shurchil

Freizeitschrauber(in)
Schicke Maus. Nette Features.
Aber wieso so viel DPI? Ich weiß zwar, dass man das ja selbst einstellen kann. Aber irgendwie sträube ich mich, eine 12000 DPI-Maus zu kaufen, wenn ich sie nur bei 3000 DPI nutzen werde. Ich fahre ja auch keinen Audi RS8 in der Innenstadt mit 30 Km/h.
Ist der Schrei nach "mehr DPI" denn so groß? Wenn ja, wo ist denn der Einsatz für? Selbst im Shooter ist mir alles über 4000 zu schnell. Da verfehle ich mehr, als dass ich gezielt und schnell das Ziel erfasse. Natürlich alles subjektiv aber würde mich einfach mal interessieren, wie viel Leute diese hohen DPI wirklich benötigen.
 

3-way

Freizeitschrauber(in)
Sieht extrem schrottig aus. So wie fast jede Maus seit der MX510.

Solche Plastikbomber gehen nach meiner Erfahrung nach ~2 Jahren kaputt.
 

Vlondifant

Kabelverknoter(in)
Wieso ist die DPI das einzige Thema was euch zu der Maus einfällt.

Die g502 hat keine Sensorbeschleunigung, kein Smoothing und keine Filterungen.
Wie man auf diesem Foto-> http://cdn.overclock.net/2/2a/2a661f29_DSCF01331.jpeg sehen kann, ist das ein IR-Sensor.
Außerdem soll die Maus zu 300 IPS fähig sein, also 7.62m/s ist sie anscheinend in der Lage zu tracken....Genial.

Große Maus und ein Bomben-Sensor? Allein wegen dem Sensor interessiert sie mich stark.

Weitere Bilder:http://cdn.overclock.net/0/0e/0e03ef29_DSCF01451.jpeg | http://cdn.overclock.net/1/1a/1a99bc72_DSCF01671.jpeg | http://cdn.overclock.net/e/eb/eb14e359_DSCF01621.jpeg
 

gh0st76

BIOS-Overclocker(in)
Das konnte schon die Sensei. Die hatte ähnliche DPI Zahlen die dank Interpolation geschaffen wurden. Ist die Frage ob Logitech das genauso macht oder ob der Sensor das auch ohne Interpolation kann. Wenn diese Zahlen mit Interpolation geschafft werden, dann ist das nichts besonderes.

@Vlondifant

Kein Smoothing und keine Filterung können andere Hersteller auch. Das ist auch nichts neues.
Vor allem ein IR Sensor? Nur wegen dem Bild? Im Artikel steht was von Laser.
 
Zuletzt bearbeitet:

coati

Freizeitschrauber(in)
Wieso ist die DPI das einzige Thema was euch zu der Maus einfällt.

Die g502 hat keine Sensorbeschleunigung, kein Smoothing und keine Filterungen.

Ich zitiere: "Der Kampf um die Maus mit dem schnellsten Sensor geht in die nächste Runde: Logitech hat just die G502 Proteus Core angekündigt, die mit 12.000 dpi "ohne Sensorbeschleunigung, ohne Smoothing oder Filterung" auflöst." :wow:
 

SnugglezNRW

Software-Overclocker(in)
täuscht das oder wirkt die maus recht winzig?
wenn ich sehe wie der typ aus dem Video die Maus in die Hand nimmt kommt mir die sehr klein vor.

12000 dpi ist Spielerei, ansonsten gefällt mir die Maus optisch und von den Funktionen her ganz gut.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Kanns sein, dass die Maus deutlich kleiner ausfällt, als bisherige Logitechs? Oder liegen die Daumentasten einfach nur extrem weit hinten? (immerhin: Von denen scheints endlich mal wieder drei gut nutzbare zu geben)
 

dynastes

Software-Overclocker(in)
Ob diese Werbeversprechen auch eingehalten werden können, muss man abwarten. Alle bisherigen Sensoren "jittern" bei solch' hohen dpi-Werten extrem, wenn nicht per MCU nachbearbeitet wird - wobei ich mit einem gewissen Grad an Smoothing noch leben könnte, wenn zumindest die Trackinglinearität stimmte, denn selbst die aktuelle Firmware des ADNS-3090 bearbeitet die Zeigerführung zu einem gewissen Grad nach. Wenn der Zeiger bei schnellen Bewegungen dagegen nicht landet, wo er sollte, ist das nach wie vor inakzeptabel.
 

D3RL4NG3

Komplett-PC-Käufer(in)
Wer zur Hölle zockt mit 12.000 DPI? Da beweg ich die Maus ein mm und hab mich drei Mal um die eigene Achse gedreht oder wie? Ich zocke BF4 z.B. nur auf 900-1000. Bin da zwar manchmal mächtig am Rundern,aber die Präzision is nich verkehrt.
Aber nichtsdestotrotz sieht das Teil schon schick aus.
 

debalz

Software-Overclocker(in)
solange das Mausrad nicht erheblich gegenüber dem Schwabbelding bei der G500 verbessert wurde ist das für mich alles uninteressant - dpi werden bei BF sowieso runter auf 1000 gestellt -
 

Bhaalzac

Gesperrt
Wieso kommt man bei einer Maus mit hohen DPI darauf, die in einem FSP zu nutzen? Dort sind fürs reguläre Spiel Werte zwischen 3000 und 4000 optimal, weil alles andere entweder zu lahm zum reagieren ist oder zu schnell um sauber zu zielen. Und dann natürlich eine Einstellung für Scharfschützen, irgendwo im Bereich um 600.

Hohe DPI-Zahlen sind hingegen für "professionelle" RTS-Spieler interessant. Wenn man auf einer riesigen Karte mit einer schnellen Bewegung von einem Ende zum anderen gelangen kann (auch außerhalb des Bildschirms). Hier machen aber gerade die bisherigen Hochleistungsmäuse mehr Ärger, als sie effektiv Vorteile bringen. Sie sind zu ungenau und etwas träge. Wenn das bei dem Modell hier wegfällt, wäre sie für diesen E-Sportbereich ideal. Zwar sind dann Auflösungen in dem Bereich vermutlich auch schon zu hoch aber endlich 8000 DPI ohne Probleme wünschen sich hier viele...
 

-Kon

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja einige Zocken halt mit High DPI und stellen die in-Game Sensitivity auf extrem Low.
 

dynastes

Software-Overclocker(in)
Wieso kommt man bei einer Maus mit hohen DPI darauf, die in einem FSP zu nutzen? Dort sind fürs reguläre Spiel Werte zwischen 3000 und 4000 optimal, weil alles andere entweder zu lahm zum reagieren ist oder zu schnell um sauber zu zielen. Und dann natürlich eine Einstellung für Scharfschützen, irgendwo im Bereich um 600.

Hohe DPI-Zahlen sind hingegen für "professionelle" RTS-Spieler interessant. Wenn man auf einer riesigen Karte mit einer schnellen Bewegung von einem Ende zum anderen gelangen kann (auch außerhalb des Bildschirms). Hier machen aber gerade die bisherigen Hochleistungsmäuse mehr Ärger, als sie effektiv Vorteile bringen. Sie sind zu ungenau und etwas träge. Wenn das bei dem Modell hier wegfällt, wäre sie für diesen E-Sportbereich ideal. Zwar sind dann Auflösungen in dem Bereich vermutlich auch schon zu hoch aber endlich 8000 DPI ohne Probleme wünschen sich hier viele...


Was optimal ist und was nicht, ist reine Geschmackssache. Ich spiele generell mit "nur" 800 bis 1200 dpi, je nach Spiel. Einen generellen Richtwert gibt es da nicht, weder zwischen 3000 und 4000 noch zwischen 11000 und 12000.
Das trifft genauso auf RTS-Spieler im Profibereich zu.


Naja einige Zocken halt mit High DPI und stellen die in-Game Sensitivity auf extrem Low.

Das mag wohl stimmen - auch wenn das ziemlicher Unsinn ist, weil es letztlich dieselben Konsequenzen hat. Nur ist man eben ohne weitere Adjustierungen auf dem Desktop schneller unterwegs. Jeder wie er mag ...
 
D

Dr Bakterius

Guest
12k DPI? Kann man damit einer Mücke einen Scheitel ziehen? Damit hat die Hardwarewelt den Wahn erreicht. Für mich zu hässlich, zu teuer und den Hersteller möchte ich auch nicht gerade auf dem Tisch haben
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
12.000dpi sind zwar völlig übertrieben,
jedoch sind beschleunigungswerte und co excellent, auch das design weiss zu gefallen ist es doch nicht zu sehr auf "gamingstyle" +extrateuer getrimmt, sondern vermittelt saubere usabilty und nette features, speziell die variable zu platzierenden gewichte und die mechanischen klicker, sowie die lokalen profile sind da zu erwähnen...ich freu mich auf einen entsprechenden test. :)
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
12k dpi:ugly::lol:..is klar?! für was brauch ich sowas? hab meine microsoft habu vor kurzem in rente geschickt ( hatte 2000 dpi) & mir ne razer deathadder mit 6400 dpi geholt...ich dachte mich trifft der schlag! so langsam kann man die ingamesensivity gar nicht einstellen :D ergo wieder auf 2000 dpi wie die habu gestellt, was in meinen augen völlig ausreicht. in dem meisten games is die maussensivität fast aufs niedrigste & ich bin längst kein lowsensespieler eher so midsense.

sry aber son marketinggelaber is doch was für ne zielgruppe welche mit zahlen aufm schulhof angibt...
 

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
Bei nem gescheiten Sensor braucht eigentlich keiner mehr als 800-1200dpi, auch keine professionellen High Senser. Gibt auch mehr als genug kompetitiven Spieler die noch immer mit IntelliMouse Explorer spielen und alle nass machen.
 
L

Laggy.NET

Guest
Bei nem gescheiten Sensor braucht eigentlich keiner mehr als 800-1200dpi

Seh ich genauso. Wie soll das bitte gehen mit 12.000 dpi??? Meine steht aktuell glaube ich bei 600 oder 800 dpi und ich brauch ungefähr 2-3 cm auf dem Mauspad, um einmal auf meinem 21:9 von links nach rechts zu kommen. Mausbeschleunigung ist deaktiviert, Mausgeschwindigkeit ist auf Mittelstellung, damit Windows nicht zusätzlich beschleunigt oder verlangsamt und auf einen Treiber der zusätzlich rumpfuscht wird verzichtet.

Sehe selbst für absolut feinfühlige HighSenser keinerlei bedarf für mehr als 1000- max 1500 dpi.
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich versteh grad den Unmut über den 12K DPI Sensor nicht? Was spricht denn dagegen eine sehr hohe Abtastrate bei reduzierter Mousegeschwindigkeit einzustellen. Das Ehöht doch bei einer langsameren Mousebewegungen extrem die Genauigkeit. Je nach Spiel sollte man die Mousegeschwindikeit anpassen aber was spricht dagegen. :)
Lieber haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben! Übers Design lässt sich Streiten, wie immer.
PS: Die einzige Person die wissen kann ob DPI Umschaltung einen Sinn hat oder nicht, ist man selbst! ;) Ob man das noch Sinnvoll Eingestellt bekommt ist die andere Frage. :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

Ich 15

BIOS-Overclocker(in)
12000 dpi:ugly: Naja, irgendetwas braucht man um Aufzufallen und um hohe Preise verlangen zu können. Einen praktischen Nutzen hat es aber schon lange nicht mehr.
 

seppo1887

PC-Selbstbauer(in)
Hab ne Roccat Kone + mit irgendwas bei 6000dpi, aber mehr als 1400 sind völlig unnötig, kann kaum einer kontrollieren
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Ich versteh grad den Unmut über den 12K DPI Sensor nicht? Was spricht denn dagegen eine sehr hohe Abtastrate bei reduzierter Mousegeschwindigkeit einzustellen. Das Ehöht doch bei einer langsameren Mousebewegungen extrem die Genauigkeit. Je nach Spiel sollte man die Mousegeschwindikeit anpassen aber was spricht dagegen. :)
Lieber haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben!

Prinzipiell richtig. Aber:
Lieber nicht haben, als bezahlen und nicht brauchen ;)
 

vvoll3

Freizeitschrauber(in)
Vor allem ein IR Sensor? Nur wegen dem Bild? Im Artikel steht was von Laser.

Scheint die Annahme des Redakteurs gewesen zu sein, Chris selbst behauptet das es sich um LED Beleuchtung handelt.

Das Ehöht doch bei einer langsameren Mousebewegungen extrem die Genauigkeit.

Nein, auch wenn ich beim Rest zustimme solange nicht die wichtigeren Aspekte darunter leiden.

Ob diese Werbeversprechen auch eingehalten werden können, muss man abwarten. Alle bisherigen Sensoren "jittern" bei solch' hohen dpi-Werten extrem, wenn nicht per MCU nachbearbeitet wird

Das "Smoothing" findet auf Sensor(SROM) Level statt, geringere Updaterate, dafür mehr gesammelte Daten zur Positionsbestimmung.
 

Tech_13

PC-Selbstbauer(in)
Also 3500dpi ist bei mir die Standardgeschwindigkeit, ob 12000dpi noch sinnvoll sind muss jeder für sich entscheiden. Aber wenn die LED nicht nur blau leuchten kann, wäre die mal wieder was, schnittiges Design, hat eine Beleuchtung (G600 ist da aber etwas besser) und hat wahrscheinlich gut platzierte Tasten (wobei mir 5 oder 4 Daumentasten lieber wären als 3)
 

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
12k dpi hin oder her, eine Maus besteht nicht nur aus dem Sensor und dessen dpi Werten :ugly:
 

dynastes

Software-Overclocker(in)
Bei nem gescheiten Sensor braucht eigentlich keiner mehr als 800-1200dpi, auch keine professionellen High Senser. Gibt auch mehr als genug kompetitiven Spieler die noch immer mit IntelliMouse Explorer spielen und alle nass machen.

Wie ich sagte, das ist subjektiv. Auf größeren Bildschirmen oder mit Multi-Monitor-Setups kann es durchaus angenehm sein, höhere Abtastraten einzustellen.

Und welche Maus von besseren Spielern genutzt wird, ist für das Ganze sowieso irrelevant und nicht wirklich ein Argument. Würden sämtliche CS-Profis hohe Empfindlichkeiten nutzen, wäre das Nutzen anderer Einstellungen immernoch nicht zwangsläufig unrentabel. Je nach Nutzer- oder Spielertyp eben ;)

Das "Smoothing" findet auf Sensor(SROM) Level statt, geringere Updaterate, dafür mehr gesammelte Daten zur Positionsbestimmung.


Danke für die Aufklärung, das wusste ich nicht ;) Fakt ist jedenfalls, dass solch' hochgezüchtete Sensoren bisher nicht ohne auskamen, weshalb es mich wundern würde, sollte sich das ändern.



12k dpi hin oder her, eine Maus besteht nicht nur aus dem Sensor und dessen dpi Werten :ugly:

Richtig. Solange der Sensor ein gewisses Qualitätsniveau erreicht, ist die Ergonomie sehr viel wichtiger. Die dann wieder eine sehr persönliche Sache ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten