• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Leiser Gaming-PC inkl Monitor ~€2800

JoMensdorf

Schraubenverwechsler(in)
Moin!
Ich werde mir in den nächsten Wochen mal wieder einen neuen Gaming PC zusammen schrauben.
Er soll leise sein und eine gute Spiele Leistung, auch bei FPS Shootern, liefern.
Ich weiß, daß AMD gute Produkte zu einem guten Preis liefert, hatte aber einmal einen Rechner mit
deren CPU und Grafikkarte über den ich mich dermaßen geärgert habe. Also bitte seht es mir nach,
ich möchte eine Intel CPU und eine NVidia Graka.

Ich habe mir Folgendes vorgestellt, hautsächlich aus den Artikeln meiner PCGH bin für JEDEN Tipp dankbar:

ASUS ROG Strix Z390-F Gaming (90MB0YG0-M0EAY0) ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 SUPER Advanced, ROG-STRIX-RTX2070S-A8G-GAMING, 8GB GDDR6, 2x HDMI, 2x DP, USB-C (90YV0DI1-M0NA00)
ASUS ROG Swift PG27VQ, 27" (90LM03N3-B01370)
Intel Core i9-9900K, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (BX80684I99900K)
G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB, DDR4-4000, CL19-21-21-41 (F4-4000C19D-16GTZ)
Scythe Mugen 5 [Rev. B] (SCMG-5100)
Corsair Force Series MP510 960GB, M.2 (CSSD-F960GBMP510)
Fractal Design Define R6 USB-C Black, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R6C-BK)
be quiet! Dark Power Pro 11 550W ATX 2.4 (BN250) (da lachen mich die 0,1 Sone an)

2019 Preisvergleich Geizhals Deutschland

Wäre klasse, wenn Ihr mir Euren Senft dazu geben würdet.
Headset, Tastatur und Maus sind vorhanden, Budget so knappe €2800

Danke und Grüße,
Jo
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Leiser Gaming PC inkl Monitor ~€2800

Servus und Willkommen im Forum!

Deine Zusammenstellung sieht gut aus, ich würde aber trotzdem das ein oder andere ändern.

Da es sich um einen Spiele-PC handelt, würde auch der i7-9700k gut passen, er hat nur ~ 6,8% weniger Leistung als der i9-9900k.
Als Kühler würde ich den Dark Rock Pro 4 nehmen, sofern du der CPU "freien Lauf" lassen möchtest.
Ansonsten musst du im BIOS/Uefi die Intel-Spezifikation (95W) kontrollieren, und ggf. einstellen.

Bei der Grafikkarte finde ich die Asus ROG-Modelle an sich gut, im Moment sind aber die MSI Gaming X Trio meine Favoriten.

Wenn ich richtig informiert bin, bringt so schnell laufender Arbeitsspeicher kaum Vorteile.
Ich würde 3200er kaufen, dafür dann aber direkt 32GB (2×16GB), z.B. die G.Skill RipJaws, oder Crucial Ballistix.
Davon hast du meiner Meinung nach auf Dauer gesehen mehr.

Bei der SSD könnte man auf die günstigere Crucial P1 setzen, oder gar eine M.2 mit SATA-Geschwindigkeit (z.B. Crucial MX500) nehmen.
Die höhere Geschwindigkeit einer NVMe-SSD bringt im Alltag eines Spiele-PCs leider kaum einen Vorteil *klick*, deshalb sollte man da nicht zu viel ausgeben.

Beim Netzteil ist das Straight Power 11 550 Watt aktueller, den Aufpreis zum Dark Power Pro kann man sich sparen.

Das Gehäuse ist gut, alternativ finde ich das Silent Base 801 auch nicht schlecht.

Der Monitor ist für einen reinen Spiele-PC toll, alternativ kannst du dir den AOC Agon AG271QG anschauen.

Ich will dich nicht von Intel abbringen, aber AMD hat zur Zeit sehr gute CPUs im Portfolio, und die neue Grafikkartenserie überzeugt mich auch.

Es kommt immer mal wieder vor dass man mit einem Hersteller Probleme hat, die können aber schon mit der nächsten Generation hinfällig sein.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

davidwigald11

BIOS-Overclocker(in)
AW: Leiser Gaming PC inkl Monitor ~€2800

Ich weiß, daß AMD gute Produkte zu einem guten Preis liefert, hatte aber einmal einen Rechner mit
deren CPU und Grafikkarte über den ich mich dermaßen geärgert habe. Also bitte seht es mir nach,
ich möchte eine Intel CPU und eine NVidia Graka.
Und der nächste der einfach ohne Argumente blind nach Marken kaufen will die aktuell einfach keinen Sinn machen. :wall:
Ich wette mit dir du hattest noch nicht einen einzigen Ryzen Prozessor. Wenn doch, dann schilder mir mal bitte welche Probleme du damit hattest.
Es ist absolut nicht vergleichbar mit ATI Produkten von vor 10 Jahren.
Die neue AMD Generation ist einfach in allem besser als Intel. Überleg dir das ganze mal genau, nicht ohne Grund bestehen hier 95% aller Zusammenstellungen aktuell aus Ryzen 3000

2600 Preisvergleich Geizhals Deutschland
-besseres Netzteil
-bessere Graka
-kostet 250€ weniger :ugly:
Und man könnte bei der SSD noch gut 40€ sparen und beim Monitor auch. 700€ für ein TN Panel find ich zu viel.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Leiser Gaming PC inkl Monitor ~€2800

Und das ist jetzt wie lange her und was war das genau?
Das wären auch meine Fragen gewesen, würde mich jetzt interessieren. Es hilft auch ungemein solche (ohne Frage unschönen) Erfahrungswerte auszuklammern/abzuhaken und ohne Vorurteile aktelle Testberichte wie diesen:

https://www.pcgameshardware.de/Ryzen-5-3600-CPU-274682/Tests/Review-Benchmark-1294767/

zu studieren und sich dann nochmal innerlich zu Gemüte zu führen, was ich wofür bekomme;) Sonst ist die obige Konfig nicht verkehrt, außer das ich beim Netzteil zum aktuelleren E11 und in Sachen M.2 zur Crucial P1 greifen würde...

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
J

JoMensdorf

Schraubenverwechsler(in)
Moin!

Vielen Dank für die Antworten! Und ja, ich weiß, daß viele auf AMD schwören.
Ist eine lange Geschicht inkl. viel Ärger mit dem (damals) nicht vorhandenen Support.
Mag sein, daß das alles mittlerweile anders ist und ich mehr für weniger bezahle. Aber das ist mir in dem
Fall (genau wie ich nie wieder einen Opel kaufen würde) ein sehr persönliches Befinden.
Bitte seid so gut und lasst mir das.
Jetzt zu den Vorschlägen:

@Lordac, facehugger
- der i7-9700k kostet knappe €100 weniger, guter Punkt

- der Dark Rock ist mit bei 100% mit 1,4 Sone eigentlich zu laut.
hatte eigentlich den Macho RT auf dem Schirm, den scheint es aber nirgends zu geben

- von dem MSI Gaming X Trio hab ich keine Test mit Lautstärke gefunden, die Asus ist im 2D Betrieb ganz aus,
wenn man das Silent Bios aktiviert, das fasziniert mich

- Speicher weiß ich nicht, ob ich die 32Gb nutzen würde. Habe jetzt 8GB und nie das Bedürfnis verspürt,
da aufzurüsten. Meinst Du, das lohnt?
Welche Riegel hattest Du da im Auge?
Das S.Skill DDR4-3200? Merke ich den Unterschied 3200 auf 4000 nicht?

- Bei der M.2 ist die P1 wirklich günstiger, laut PCGH aber auch auf dem Papier um 25% langsamer.
Das merk ich nicht?

- Beim Netzteil habe ich das DarkPower gewählt, weil es auch bei 80% und 100% Last auf 0,1 Sone bleibt.
Das wäre es mir wert

@davidwigald11:
- Ich hätte gernen einen 27" WQHD mit super Reaktionszeit und G-sync, Farbtreue ist fast egal. Da ist mir
kein anderer aufgefallen, der besser oder wesentlich günstiger wäre. An was denkst Du da?

Danke Euch!
Jo
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
- Bei der M.2 ist die P1 wirklich günstiger, laut PCGH aber auch auf dem Papier um 25% langsamer.
Das merk ich nicht?

Merkst du nicht. Vergiss die Benchmarks. die sagen nichts aus.

- Beim Netzteil habe ich das DarkPower gewählt, weil es auch bei 80% und 100% Last auf 0,1 Sone bleibt.
Das wäre es mir wert

Kein Geld in die Mülltonne werfen.
Das Dark Power ist Crap seit es das E11 gibt.
 
TE
J

JoMensdorf

Schraubenverwechsler(in)
Ok, danke.
Dann werde ich wohl auf die P1 umschwenken.
Und beim Netzteil wohl auch, weil ich denke, daß ich in die hohen Bereiche eh nur komme, wenn der Rechner
richtig beschäftigt ist, und dann machen die 200RPMs mehr da wohl auch nix aus.
Die 550W reichen, wenn ich nicht extrem Übertakten will, oder?

Grüße,
Jo

P.S.: Hab gerade gesehen, dass es das Gehäuse bei Alternate im Moment für €99 plus Porto gibt.
Fractal Design Define R6 Solid PCGH-Edition, Tower-Gehaeuse schwarz, Solid-Version
Spricht da was gegen diese Version?

Und noch ne Frage, ich hatte noch nie eine nicht gedämmte Glas-Seitenscheibe, die gibt es aber
für einen geringen Aufpreis.
Kann mir da jemand sagen, ob der angepeilte PC dadurch lauter wird?
Oder ist das bei einem leisen Gerät zu vernachlässigen?
 
Zuletzt bearbeitet:

davidwigald11

BIOS-Overclocker(in)
@davidwigald11:
- Ich hätte gernen einen 27" WQHD mit super Reaktionszeit und G-sync, Farbtreue ist fast egal. Da ist mir
kein anderer aufgefallen, der besser oder wesentlich günstiger wäre. An was denkst Du da?
Monitore mit Diagonale ab 27", Diagonale bis 27", Auflösung: 2560x1440 (WQHD), Variable Synchronisierung: NVIDIA G-Sync Preisvergleich Geizhals Deutschland
Es geht wie gesagt auch günstiger. Erst Recht wenn dir die Farben nicht so wichtig sind.
Die Reaktionszeiten sind bei einem TN Panel so gut wie immer sehr gut.
und dann machen die 200RPMs mehr da wohl auch nix aus.
200rpm sind unhörbar. Ich höre nicht mal 700RPM @Threshold kanns bezeugen :D :lol:

Die 550W reichen, wenn ich nicht extrem Übertakten will, oder?
Locker.


Zu dem ganzen Intel Kram und den anderen Komponenten werd ich nichts mehr sagen, da ich den Unterbau für unsinnig halte. Aber das ist ja deine Sache.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

der Dark Rock Pro 4 ist neben dem Noctua NH-D15 der derzeit stärkste Luftkühler.
Laut dem Testbericht von HardwareLuxx *klick*, erreichen die beiden Lüfter bei max. Drehzahl 35,9 dB (A).

Zum Macho RT (Alternate verkauft ihn u.a. *klack*) gibt es ebenfalls bei HardwareLuxx einen Test *kluck*, bei max. Drezhal werden 35,7 dB (A) erreicht, da ist also kaum ein Unterschied zum DRP4.


Es gibt jetzt schon Spiele welche von mehr als 16GB RAM profitieren, z.B. Anno 1800.
Bei deinem Budget würde ich keine Sekunde überlegen, auch weil eine mögliche spätere Vollbestückung den Speichercontroller zusätzlich belastet.

Wie viel Prozent Unterschied 4000MHz zu 3200MHz in der Praxis bedeuten, kann ich dir leider nicht sagen.
Im Allgemeinen ist wichtig das genug Speicher vorhanden ist, damit nichts ausgelagert wird.

Aus Preis-/Leistungssicht ist derzeit 3000er mit niedrigen Timings (z.B. Crucial Ballistix), oder 3200er (z.B. Crucial Ballistix) der "Sweetspot".

Im Detail kann ich dir zu einer Gaming X Trio im Moment nichts sagen, bei der PCGH landen die Karten aber im Moment regelmäßig auf den vorderen Plätzen.

Wenn man leise Komponenten wählt, braucht man im Grunde gar kein gedämmtes Gehäuse.
Es kann sogar ein Stück weit kontraproduktiv sein, weil über das Gehäuse selbst kaum noch Wärme abgegeben werden kann, und so die Gehäuselüfter etwas höher drehen müssen.

Für mich ist eine Glasscheibe trotzdem unnötig, weil ich die meiste Zeit auf den Bildschirm schaue wenn der PC läuft ;)!

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

moritz777

PC-Selbstbauer(in)
AW: Leiser Gaming-PC inkl Monitor ~€2800

Der dark rock pro 4 ist im idle bei mir fast unhörbar und unter last sehr leise, hat mit die beste kühlleistung und ist meiner Meinung nach von der optik auch einer der besten.

Habe selber die rtx 2080 gaming x trio und kann sagen das die lüfter ziemlich leise sind.
 
TE
J

JoMensdorf

Schraubenverwechsler(in)
Okidoki, danke Euch.

- Also beim PQ27VW bin ich schon ziemlich begeistert, habe keinen einzigen Test gelesen, der ihn nicht als
eierlegende Wollmilchsau bezeichnet.

- Beim Prozessorkühler geht es mir nicht unbedingt um die beste Kühlleistung sonder um die Lautstärke.
Und wenn ich die Tests richtig lese ist der Macho RT einen Tick leiser.
Danke für den Tipp, daß Alternate ihn jetzt liefern kann. Hoffentlich stimmt das.
Hab ihn gleich mal, zusammen mit dem R6 Gehäuse im Angebot, bestellt.

- Beim Speicher gehe ich dann fürs gleiche Geld auf 32GB mit 3200, da finde ich die Ballistix auch sehr charmant.

- GraKa ist die MSI x Trio, so weit ich das sehe, im Idle auch mit einem Zero Noise Feature ausgestattet, unter
Load noch 2db leiser und dabei €30.- günstiger.

Dann habe ich jetzt alle Komponenten unter Last <30db, mega!

2019 Preisvergleich Geizhals Deutschland

Danke Euch!
Jo
 

Firehunter_93

Software-Overclocker(in)
AW: Leiser Gaming-PC inkl Monitor ~€2800

Der Monitor ist viel zu teuer, auch wenn er curved ist. Bei dem Geld kriegst du schon nen guten IPS. Brauchst du wirklich curved? Wenn du darauf verzichten kannst, kannst du alleine über 200€ am Monitor sparen oder einfach nen IPS kaufen. Die 200€ könntest du im Prinzip auch in eine 2080s stecken, was dir deutlich mehr bringt für die Zukunft. Beim Kühler könnte man noch über einen noctua nachdenken.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
J

JoMensdorf

Schraubenverwechsler(in)
Als Prozessorkühler habe ich mit den Macho RT bestellt, der scheint mir für meine Zwecke am Besten geeignet.

Also curved brauche ich nicht.
Ich möchte nur bei meinen Games (viel CS Go, da ist die Reaktionszeit wichtig sonst noch Star Citizen/Jedi Fallen Order etc.) das bestmögliche Bild.
An welchen Monitor denkst Du da? Der AOC Agon AG271QG kostet fast das Gleiche, und wie gesagt, es ist ein reiner Spiele und nebenbei
Office Rechner. Die Alternativen mit G-Sync sind teilweise €150 günstiger, aber laut den Tests auch langsamer.

Grüße,
Jo
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
J

JoMensdorf

Schraubenverwechsler(in)
Also als IPS kostet er ja fast das Gleiche. Aber er klingt als TN wirklich sehr gut.
Ich denke fast, ich bestelle mir beide und schau dann mal, welcher mich überzeugt.

Danke Dir!
 
Oben Unten