• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Lebensdauer: OC-CPU @ <1,5V

Cannibal Corpse

PC-Selbstbauer(in)
Ich weiss net, ob es schon so einen thread gibt, aber ich habe nix gefunden in der Suche.

Mal eine Frage:

Viele hier haben mir abgeraten, meinen Q6600 mit 1,5-1,52V laufen zu lassen.
Aber mit weniger Spannung freezt mir früher oder später alles ein, es gibt Bluescreens oder es gibt Fehler. Will aber unbedingt auf 3,6GHz bleiben.

Kann man denn ungefähr sagen, wie lange (Monate, Jahre,...) meine CPU mit dieser Spannung hält?? Unter Prime 100% Last max 71-72°C heiß.

Mache mir da ja schon bissl Sorgen,... :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

DerSitzRiese

Software-Overclocker(in)
hohl dir nen besseren Kühler und du bleibst unter 70. Dann ist alles im Lot. Und auch mit knapp über 70°C sehe ich keine Verkürzung der Lebensdauer. Und bei den "normalen" Wechselzyklen von ca. 2Jahren, sollte das sowieso nicht das Problem sein.
 

niLe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und auch mit knapp über 70°C sehe ich keine Verkürzung der Lebensdauer.

Mehr Spannung verkürzt die Lebensdauer einer CPU unabhängig von der Temperatur! Natürlich sind hohe Temperaturen auch schädlich, aber nur weil die Temperaturen im grünen Bereich sind, darf ich nicht beliebig viel VCore geben, zumindest nicht für 24/7.

Wie stark sich jetzt die 1,5V auswirken hängt natürlich davon ab, wie stark und oft die CPU belastet wird, wenn du die CPU sich im idle heruntertakten und die Spannung senken lässt ist das natürlich weniger kritisch als wenn sie permanent mit 1,5V@3,6ghz läuft.
 

Tremendous

Freizeitschrauber(in)
hohl dir nen besseren Kühler und du bleibst unter 70. Dann ist alles im Lot. Und auch mit knapp über 70°C sehe ich keine Verkürzung der Lebensdauer. Und bei den "normalen" Wechselzyklen von ca. 2Jahren, sollte das sowieso nicht das Problem sein.

Wechselzyklen von 2 Jahren? Naja, das trifft aber nur auf einen geringen Teil der User zu... Mein System lief 6 Jahre nun mit der gleichen CPU, und das war "nur" ein P4 3,02 GHZ. Mehr Beispiel (Frau: 4 Jahre, Bruder 3 Jahre, Vater 5 Jahre)

Desweiteren gab es in der ct mal eine Statisktik wie sich ein Overclocking auf die Lebensdauer auswirkt. Dies war allerdings noch auf Athlon XP und P4 CPUs gemünzt. Ich meine mich zu erinnern dass 30% der Lebensdauer durch Übertaktung verloren gehen wenn man eine CPU an seine Grenzen führt....
 

DerSitzRiese

Software-Overclocker(in)
Wechselzyklen von 2 Jahren? Naja, das trifft aber nur auf einen geringen Teil der User zu... Mein System lief 6 Jahre nun mit der gleichen CPU, und das war "nur" ein P4 3,02 GHZ. Mehr Beispiel (Frau: 4 Jahre, Bruder 3 Jahre, Vater 5 Jahre)


Darum trägt das Forum auch das Wort "Extrem" im Namen... wir sind halt keine 0815 KomplettPC-Besitzer.
 

area50

PC-Selbstbauer(in)
ob die cpu nun 20 jahre läuft oder aber 18 jahre sollte wohl im heimbereich egal sein.
 

Hyperhorn

Inaktiver Privat-Account von PCGH_Stephan
Wie so oft hängt es vom einzelnen Exemplar ab. Für einen Q6600 gibt es -Überraschung;)- noch keine privaten Erfahrungsberichte zur üblichen Funktionszeit, deine Werte sind allerdings nicht akut gefährlich und die Chancen stehen gut, dass nach ein paar Jahren eher die Auswechslung wegen Geschwindigkeit als wegen Defekt erfolgt.
Die Angabe, dass Elektronenmigration unabhängig von der Temperatur erfolgt ist allerdings falsch. Niedrigere Temperaturen sorgen für eine langsamere Alterung und als netter Nebeneffekt reicht meist eine etwas niedrigere VCore. Was man allerdings nicht vergessen sollte: Durch die schleichende Elektronenmigration nimmt die Qualität einer CPU ab. So kann es vorkommen, dass nach einiger Zeit für den gleichen Takt mehr VCore erforderlich ist oder ein gewisser Takt gar nicht mehr erreicht werden kann.
 

Overlocked

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Also ich kenne ein paar Situationen, da war der CPU schon bei 1.55 Volt Elektroschrott. 1.5 Volt ist nicht gerade berauschend auf die Dauer. Also 1.40 Volt sollte dauerhaft die Obergrenze sein. Vielleicht hilft dir das weiter; gibt ein paar nützliche Tipps -> LINK

Wechselzyklen von 2 Jahren? Naja, das trifft aber nur auf einen geringen Teil der User zu... Mein System lief 6 Jahre nun mit der gleichen CPU, und das war "nur" ein P4 3,02 GHZ. Mehr Beispiel (Frau: 4 Jahre, Bruder 3 Jahre, Vater 5 Jahre)

Das mag bei dir zutreffen, aber jeder von uns hat mindestens schon einen CPU auseinandergesägt, mehrere PCs zusammengeschraubt, extreme Übertaktet und mindestens einmal seinen PC in die Luft gejagt:wall:

Wir sind kleinen Kidis, die sich von der PC Zeitschrift, der Zeitung BILD, unsere Erfahrung saugen. Wir haben Ahnung. (Im Gegensatz zu diesen:D)
 
TE
Cannibal Corpse

Cannibal Corpse

PC-Selbstbauer(in)
Aber Intel schreibt doch selbst, dass der Q6600 mit bis zu 1,5V betrieben werden kann/draf auf der homepage.

Mir reichen noch 3 Jahre, dann wird er spätestens eh wieder verkauft oder als Schlüsselanhänger verwendet, falls er mir doch durchbrennt^^
 
TE
Cannibal Corpse

Cannibal Corpse

PC-Selbstbauer(in)
Ich versuche jetzt meinen Q6600 ohne loadline calibration im BIOS laufen zu lassen. Dann habe ich anstatt 1,52 nur noch 1,5,...""nur"...^^

Und unter Primelast anstatt 1,49 jetzt 1,472V.
Hoffe dass der Rechner so IMMER stabil läuft, das erspart mir 2-3°C und zuviel Spannung.
 
TE
Cannibal Corpse

Cannibal Corpse

PC-Selbstbauer(in)
Also mom unter Prime und 1Std UT3 im Netz zocken zum Glück ja.

ABER:
Habe loadline calibration auf automatisch gestellt, auf "aus" hatte ich nach 10min Prime einen Fehler.... :nene::nene:
 

Rosstaeuscher

BIOS-Overclocker(in)
Und ????

Wieviel GHZ hast Du jetzt ????

Mein E6750 braucht leider auch 1,5 V um über 3,6GHZ (1,425V) zu gehen ..... ich habe aber ne Wasserkühlung......
 
TE
Cannibal Corpse

Cannibal Corpse

PC-Selbstbauer(in)
Was heisst, wieviel GHZ haste jetzt!?

Mein Ziel war ja, bei gleichem Takt (siehe auch Signatur), mit weniger V klarzukommen. Das funktioniert aber kaum, bzw gar nicht. Bei 3,4GHz brauchte ich ja auch nur 1,46V ca, jetzt aber schon kanpp über 1,5V.

Höher takten geht nicht, WENN dann nur mit mehr Spannung, was aber blödsinnig wäre bei LuKü.
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
Habe zwar keinen Intel aber meine FX-74 laufen permanent @ 1,54VCore :D Mit ausreichender Kühlung klappt das schon ;)
 

Overlocked

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Man fragt sich nur wie lange die Armen das durchhalten;) Aber da diese im 90nm Verfahren gefertigt wurden, ist diese Spannung, von 1,54V, wie 1.44 bei einem 65nm. Also über der Schmerzensgrenze;)
 

MiNtriX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kleine Rechnung:
Stelle deine CPU einfach mal auf AUTO, d.h. Takt auf Auto und Vcore auf Auto
Und dann liest du mal die Vcore unter CPU-Z aus und unter Last und Idle
Nimm dann die vom Idle, da die meistens höher ist (wegen Vdrop) und rechne 10% dazu!
Dieser Wert ist Optimal, d.h. die CPU-Lebensdauert wird eigentlich fast nicht verkürzt.
Oder laut Intel darfst du 1,35V haben und davon 10% dazurechnen: 110% von 1,35V = 1,48V
Bei 1,48V sollte die Lebensdauer auch nicht wirklich sinken... evtl. 2-5 Jahre von 20 Jahren
Aber ich habe auch gehört, das wenn eine CPU, die mit 15-20% mehr Vcore arbeitet nur noch 50% Lebenserwartung besitzt...
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
wow bei 110% könnte ich ja bis 1,617V gehen :D Lieber nicht. Zumindest nicht auf dauer und mit Wasser. Mit DICE werde ich noch weiter gehen ;)
 

MiNtriX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@der8auer
Bei AMD-Prozzis kannst du ohne Probleme 1,6V einstellen, wenn man es gut mit Wasser kühlt! ^^
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
Mach ich auch beim Benchen ;) Für kurze Zeit läuft dann die 1. CPU @ 1,624VCore und die 2. CPU @ 1,618VCore. Aber die heizen dann ordentlich :D

Nur auf dauer ist mir da nicht so wohl bei :D
 

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Die Frage mal anders gestellt-

Ist schon mal einem von euch der Prozzi abgeraucht(65 nm) ?

Kein Dice mit 1,8 Volt u.s.w.
Ich meine übertaktet mit 24/7 Einstellungen und dann einfach tot ???

Mein 6750er läuft 24/7 mit 3,6 GHz@1,5 Volt seit ca. 4-5 Monate.
Kein Problem unter Wakü(Idle 25°C, Load 45-46°C,dank EK Supreme:devil:)
Beim HW-Luxx Forum hab ich gelesen,das einer seinen Wolfi 8500(45 nm),seit ca. 5 Monaten mit 4,4 GHz und 1,55 Volt betreibt,ohne Probleme):devil::devil::devil:

Edit: der 8400er ist schon bestellt !
 

Rosstaeuscher

BIOS-Overclocker(in)
Die Frage mal anders gestellt-

Ist schon mal einem von euch der Prozzi abgeraucht(65 nm) ?

Kein Dice mit 1,8 Volt u.s.w.
Ich meine übertaktet mit 24/7 Einstellungen und dann einfach tot ???

Mein 6750er läuft 24/7 mit 3,6 GHz@1,5 Volt seit ca. 4-5 Monate.
Kein Problem unter Wakü(Idle 25°C, Load 45-46°C,dank EK Supreme:devil:)
Beim HW-Luxx Forum hab ich gelesen,das einer seinen Wolfi 8500(45 nm),seit ca. 5 Monaten mit 4,4 GHz und 1,55 Volt betreibt,ohne Probleme):devil::devil::devil:

Edit: der 8400er ist schon bestellt !

Auf der Intel Seite wird für den 6750 ja sogar als Max 1,5V angegeben....das sollte bei entsprechender Kühlung kein Problem sein.....

Jeden fals werde ich es jetzt feststellen, denn heute abend wandert mein E6750 von 1,425 @ 3,6 GHZ auf 1,5 @ ???? ......mein Speicher läuft schon auf 2,4V ohne Probleme...
 

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
@Rosstaeuscher

Wo hat denn dein 6750er seine FSB-Mauer ? Meiner bei FSB 480
Meiner hat VID = 1,35 Volt,so ziemlich schlecht. Deiner ?
480 schafft er nur bei Multi von 6.

Für 480 x 8 braucht die CPU gaaaaanz viel Saft. 1,6 Volt reichen aber nicht für Prime stabil .

Für 1,7 Volt und sein Tot hab ich keine Lust.
 
TE
Cannibal Corpse

Cannibal Corpse

PC-Selbstbauer(in)
Ah ich kacke jetzt drauf, no Risk-No Fun!!^^

Der Q6600 soll wenigstens die 3-4 Jahre überleben, dann fliegt er sowieso aus dem PC, aber höhstwahrscheinlich viiiel eher so wie ich mich kenne. :devil:

1,52V bleibt jetzt fest.
 

Overlocked

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich sag nix:lol: 1.54V sind garantiert tödlich für einen Q6600. Jetzt kannst du mal abwägen wie nah du dran bist;)
 
TE
Cannibal Corpse

Cannibal Corpse

PC-Selbstbauer(in)
Ähm, wat heißt "garantiert" tödlich???

Kenne einige, die lassen ihn mit 1,6 laufen, zwar unter wakü, aber immerhin viel Spannung.


Und wie ich schon geschrieben hab:

unter 3,6GHz habe ich keine Lust, :ugly: wenn ich Pech habe, geht er irgendwann kaputt,....

Nur länger als 2-3 Jahre leibt er im MEINEM Rechner eh nicht.
 

Speed-E

Freizeitschrauber(in)
Aber ob sie sich die Mühe machen die CPU zu prüfen? Meinen AMD X2 4400+
habe ich , nachdem mein DFI Board ihn mit in den Tod genommen hat , auch ersetzt bekommen. Bei dem hatte ich sogar den IHS runter genommen.
Natürlich hatte ich ihn vor dem wegschicken wieder angeklebt.:D

Aber gemerkt hat es anscheinend keiner.;)

Wieso sollten sie dann die CPU testen?
 

DIS

Kabelverknoter(in)
Du hast doch deine Garantie beim Händler und der wird da garantiert nichts messen!
Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit das er bei 1,52 Volt zerstört und dann noch durchgemessen wird sehr gering.

Das mit dem IHS abgenommen und dann noch zurückgegeben ist aber schon klasse. :)
 
TE
Cannibal Corpse

Cannibal Corpse

PC-Selbstbauer(in)
Is klar,... frag mich, wie du das ausgerechnet hast mit: "er hält max ein Jahr..."
Oder sagt dir das dein Bauchgefühl?? :ugly: :)


Garantie ist EIGENTLICH weg, logisch, weiss ja jeder.
Glaube aber kaum, dass die es irgendwie kontrollieren können, ob er OC wurde oder net.
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
Der Händler kann es garantiert nicht. Aber der Händler bleibt ja schließlich auch nicht auf dem "kaputten" Material sitzen sondern das geht alles zum Hersteller zurück und ich bin mir sicher dass AMD und Intel das überprüfen können. Wenn es dann auffliegt kann es sein dass du keine neue CPU bekommst.
 
Oben Unten