• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

termi975

Komplett-PC-Käufer(in)
kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Ich suche eine Grafikkarte zum Spielen zwischen 120 und 160€.
Das Budget schwankt etwas da ich noch nicht weis ob ein Gehäuse auch noch mitgekauft werden muss.
Infrage kamen bisher:
GTX 750 Ti
R9 260
R9 265? (gerade entdeckt, lohnen sich die überhaupt?)
R9 270
Eventuell R9 270x (zukunftorientiert, aber aktuell übertrieben)

Bei der Nvidia wäre halt der Vorteil, dass man per Shadowplay Spiele aufnehmen könnte, aber funktioniert das überhaupt gut?
Wo wäre wohl das P/L Verhältnis am besten? (AMD ist mir klar)
Gespielt wird vorallem LoL, Shooter und Strategiespiele.
Bisher war eine Gt 620 verbaut.
 

Roundy

BIOS-Overclocker(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Ich würde ne 270 nehmen, und auf 270x Niveau übertakten...
was haste denn so an cpu und Netzteil?
Gruß
 

Wolke

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

würde dir bei dem budget zu einer R270X raten, liegen so bei 164-170€ (+porto, oder midnightshopping bei mindfactory ;) ).

hier kannst du auch das P/L verhältnis gut erkennen: die R270X schlägt derzeit alles Grafikkarten-Rangliste - ComputerBase


zu den modellen:

Die leiseste: MSI Gaming

Die schnellste: Sapphire Toxic

Die günstigste: XFX Double Dissipation

Der beste Kompromiss: PowerColor Radeon R9 270X PCS+, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (AXR9 270X 2GBD5-PPDHE) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Ich würde eine R9 270 nehmen um im Budget zu bleiben, im übrigen gibt es auch für die AMD Seite ein paar Tools die das Aufnehmen über AMD Karten möglich machen, ich nehme beispielsweise mit Bandicam über meine AMD Karte auf, dazu brauch ich weder Nvidia noch Shadowplay.
 
A

azzih

Guest
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

R9 270X imo die einzig sinnvolle Wahl, die Nvidia Grakas in dem Preisbereich taugen nix. Kriegst du ab 150€.
 
TE
T

termi975

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Also schonmal Danke für die Antworten.
Klar wird eine 270 oder 270x optimal sein.
Eventuell (wie schon erwähnt) ist das Budget aber niedriger...
Was sollte man dann bevorzugen? 260x oder doch 265?

PS: CPU und Netzteil kann ich nachher noch nachtragen...
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

würde dir bei dem budget zu einer R270X raten, liegen so bei 164-170€ (+porto, oder midnightshopping bei mindfactory ;) ).

Midnight-Shopping geht nur ab 200,- € Einkaufswert aufwärts.

Ich würde immer das schnellste kaufen, was ich in die Finger kriegen kann.
 

_chiller_

BIOS-Overclocker(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Also ich hab auch schon unter 200 Euro Warenwert versandkostenfrei bestellt, ich glaube ab 100 Euro gehts los ;)
 
A

azzih

Guest
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Geh lieber nochmal ein zwei Stunden arbeiten dann legste die 20€ drauf und holst die ne 270 oder besser noch ne 270X. Macht gar kein Sinn wegen den Kleinbeträgen zu ner deutlich schlechteren R7 260 zu greifen. Ich mein wir reden von nem Preisunterschied von 130 zu 150€.
 

Wolke

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

persönlich würde ich es wie azzih machen und eine 270X kaufen, gerade auch weil shooter usw. gespielt werden sollen. im geizfall sonst eine 260X, aber die 20€ mehr lohnen sich schon.
 

Roundy

BIOS-Overclocker(in)
Die 270x? Macht kenen sinn wenn man aufs verrecken sparen muss...
Ne 270 ist die gleiche karte, also gleicher chip mit weniger takt... man bekommt ausnahmslos jede 270 auf den takt der 270x und spart dabei noch...
Gruß
 
TE
T

termi975

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Ok also wahrscheinlich wird eine R9 270 am sinnvollsten sein. Wenns denn die gleiche Karte ist sollte es auch kein problem sein, die Karte zu übertakten.
Jetzt bräuchte ich nochma kompetente Vorschläge welche ich nehmen soll. Im Grunde sollte Sapphire gut sein, so wie ich das von anderen Karten kenne, oder?
 

_chiller_

BIOS-Overclocker(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Auf jeden Fall eine Karte mit zwei Lüftern, die haben mehr Reserven. Richtig gute Karten gibts leider nicht, da sämtliche Hersteller die Lüftereinstellungen verkackt haben, aber wenn man selbst Hand anlegt, geht es eigentlich.
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Bei 140Watt kann man auch eigentlich nicht viel falsch machen, da reicht schon fast ein Lüfter. Weshalb es allerdings immer so aggresiv ist, spätestens ab 70°, versteh ich nicht.
 

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Ich hab ne MSI GTX 660 OC. Diese Karte gibt es in drei Versionen:
- Gaming
- Normal
- kleinere(kürzere) Version
Ich hab diese kürze Bersion und die kostete auf Amazon nur 150€! Ich kann BF3 allerhöchste Einstellungen auf 50-60FPS spielen, COD mit 100 FPS bei allerhöchsten Einstellunhen.

Zum Aufnehmen nehme ich ShadowPlay, da es vielleicht 2-3 FPS zieht, also nix, und in 1920x1080 @60 FPS aufnehmen kann. Desweiteren kann man direkt eine Facecm und Mikro mit aufnehmen! Das Programm ist einfach megageil ;) Desweiteren kann man mit SP den Desktop auch aufnehmen und in der Aufnahme problemlos zwischen den Programmen und Fenstern wechseön :D

Edit:
Wenn du sehr oft Videos aufnimmst, würd ich mir ne NV Karte aufgrund von ShadowPlay holen.
 
TE
T

termi975

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Wenn man oft aufnimmt sollte man sich gleich ne Capture Card holen, die ne weit bessere Quali hat.
Da war ich auch schon drauf gekommen ^^
Natürlich gute Idee, aber so oft wird dann doch nich aufgenommen :D

Ausserdem erwähnte schon jemand das es mit Tools auch über die AMD's geht.

Wenn das entgültige Ergebnis feststeht geb ich nochmal Feedback ;) (die Karte ist nicht für mich)
Sieht aber nach einer R9 270 aus.
 

BautznerSnef

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Also wirklich kostengünstig ist die 7870, die nur 4% Langsamer ist als eine 270X und nur um die 132 Euronen kostet. ;)
 

Roundy

BIOS-Overclocker(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

die 7870 ist ne 270x...
die wurde einfach nur umbenannt, also wenn du eine bekommen kannst (neu) dann schlag zu...
Gruß
 

BautznerSnef

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Wahrscheinlich eher nicht, weil sie nicht "neu" genug ist. :ugly:
 

Roundy

BIOS-Overclocker(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

wie meinstes?
ich hab halt an ne nicht gebrauchte gedacht... wird aber schwierig, da sie ja so nichtmehr hergestellt wird :ugly:
Gruß
 

_chiller_

BIOS-Overclocker(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Gehen tut die 7870 natürlich auch, aber erwarte keine Wunder was Lautstärke angeht.
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Ich tippe mal 3-4 Sone bei 70-75°, also kannst du vielleicht auf 2 herunterkommen. Silent+ OC geht dann allerdings kaum (vielleicht 1100Mhz mit Standardspannung).
 

BautznerSnef

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Die wird ja auch mit 1100 MHz verkauft, nur unter anderem Namen (VTX3D). ;)
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Joa, Temperatur überwachen (maximal 80°, 90 auf Vrm) mit Gpu-Z und dann die Spannung auf bis zu 1,25 Volt.
Anschließend den Takt bei 1100Mhz starten, von da aus in 25er Schritten hoch.
~20 Minuten mit Bf4 / C3 auf Ultra testen, wenn Absturz, Takt um 15Mhz runter, wenn nicht 25 hoch.
Abschließend länger testen und bei jedem Absturz um 10Mhz runter.
 

Roundy

BIOS-Overclocker(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

kannst auch einfach nen paar runden heaven oder valley durchlaufen lassen...
das ist nochmal nen stück leistungsfordernder.
Gruß
 

_chiller_

BIOS-Overclocker(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Kommt auf die Karte an, bei mir war Heaven immer nen ganz schöner Schlaffi. Ich nutze die aktuelle 3DMark Demo und lasse alle Benchmarks durchlaufen, insbesondere Cloud Gate mögen die Grakas gar nicht.
 

Roundy

BIOS-Overclocker(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

in wie fern?
arbeitet halt mit ziemlich viel tesselation, heaven halt nur mit hohen texturen und vielen polygonen ohne tesselation so weit ich weiß.
Gruß
 

_chiller_

BIOS-Overclocker(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

Naja wenn ich Grafikkarten teste, mache ich auch Übertaktungstests. Da fange ich mit Heaven an weil man das so schön nebenbei laufen lassen kann. So nach und nach erhöhe ich dann die Taktraten bis das Programm irgendwann abschmiert. Ich stelle dann die Taktraten entsprechend ein und mache den 3DMark an, siehe da, haufenweise Abstürze. Insgesamt muss ich die Taktraten dann im Durchschnitt nochmal um ca. 5% runter setzen, bevor ich ein Setup habe das ohne Abstürze läuft.
 

Roundy

BIOS-Overclocker(in)
AW: kostengünstige "Gaming"-Grafikkarte für 120€-160€ gesucht

achsoo... naja kann das an der tesselation liegen? weil die hängt ja glaub von der compute leistung ab oder?
Gruß
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Bei mir ist Valley viel zu lasch, lässt 1150 statt 1100Mhz zu, aber ich habe dann meinen Spaß beim Benchen.
 
Oben Unten