Intel Core i7-12700K im Test: Der wahre Thronfolger im Schatten des Core i9-12900K

Pokerclock

Moderator!
Teammitglied
Zumindest die neueren Boards von MSI fragen beim ersten Start ab, was für eine Art CPU-Kühlung montiert ist und dementsprechend wird auch die TDP eingestellt. Dumm nur, dass alles was nicht Boxed ist gleich "volle Pulle" entspricht. Klar, wer da nicht boxed auswählt, dessen MSI-Board knallt halt alles rein.
 

FormatC

igor'sLAB
Hab das übrigens jetzt auch mal getestet. RX 6800 XT vs. RTX 3070 Ti (ROG Strix übertaktet). Was ich schon mal spoilern kann, ich kann das überhaupt nicht bestätigen bezogen auf meinen Parcours bestehend aus 10 Spielen. Die Unterschiede sind im Mittel fast schon vernachlässigbar. Es gibt nicht mal irgendwelche großartigen Ausreißer.
Wenn, dann solltest Du für einen Gegentest schon Karten nutzen, die KEIN Limit hinterlassen. In Full-HD werden auch bei den großen Karten bereits ähnlichere Verläufe sichtbar. ;)

Mir ging es darum zu belegen, warum die Unterschiede in meinen 720p-Tests so hoch waren. Und das wird umso größer, je weiter weg die Karten vom eigentlichen GPU-Limit sind. Gegengetestet mit einem Kollegen, der mich ja erst auf die Idee gebracht hat. Zwei unabhängige Systeme, gleiches (reproduzierbares) Ergebnis. Sonst hätte ich sicher nicht diesen Aufwand betrieben. ;)
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
So viel zum Thema Vergleichbarkeit. Absolut jeder Tester, mit dem ich mich augetauscht habe, berichtet, dass der 12900K unlimitiert (270-280W Verbrauch) in ein hartes Temperaturlimit rennt. Selbst mit PL2=241W komme ich auf 96°C in Cinebench mit einem Noctua NH-D15 chromax.black und sehr guter WLP. Ich komme mit dem Kühler nicht mal auf 260W, weil vorher ein Temperaturlimit greift.
Dann hast du gerade nur bestätigt, dass in deinen eigenen Tests keine Vergleichbarkeit herrscht. Investiere eben mal in einen anständigen Kühler, wir nutzen nicht umsonst seit Jahren eine Wasserkühlung für die CPU-Tests ;)

Zum Thema selbst:
Offenbar haben hier einige nicht verstanden, worum es geht. Wir sind hier weder in einem Grafikkarten-Test, noch im Feedback-Thread zu Igors Artikeln. Ich habe die entsprechenden Beiträge der Moderation gemeldet.
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Zum Thema selbst:
Offenbar haben hier einige nicht verstanden, worum es geht. Wir sind hier weder in einem Grafikkarten-Test, noch im Feedback-Thread zu Igors Artikeln. Ich habe die entsprechenden Beiträge der Moderation gemeldet.
Und diese Posts, die entweder nur eine singuläre Person und/oder einen Offtopic-Themeninhalt adressieren, sind gerade auch verschwunden (vgl. hiezu unsere Forenregeln Abschn. 4.6).

Bleibt doch bitte beim Thema: dem (PCGH-)Test des i7-12700K.
 

jadiger

Software-Overclocker(in)
Keine der CPUs rennt während der Tests in ein Temperatur-Limit, dafür sorgt die starke AiO ;)
Dafür sorgt die ganze neue ohne Staub Aio, dazu noch Klimaanlagen.
Ja und einen Offeneraufbau also komplett unrealistische Werte bekommt man so.

Schaut man sich mal verwunderten User an zum 5800X die mit einer eben neuen Aio schon bei 86 bis 90 Grad
rumhängen ist das schon doof. Den in den Test war nicht die Rede wie heiß der wird, jetzt lass es mal Sommer sein
und Staub dazu kommen. Den Offen steht ja kein PC rum, dann hast Throttling.
Dann sind die Taktzahlen deutlich niedriger und die Werte stimmen hinten und vorne nicht mehr.

Ob man so überhaupt Vergleichen sollte?
Weil Offen neue Aios ohne Staub und im Büro mit Klima hat halt wenig mit dem zu tun was Zuhause rumsteht.
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Weil Offen neue Aios ohne Staub und im Büro mit Klima hat halt wenig mit dem zu tun was Zuhause rumsteht.
Häh???

Also bei Appollo kann der Loop aus Eisbär+Eiswolf erstaunliche W verkraften.
 

Anhänge

  • Appollo@Eisbär+Eiswolf.jpg
    Appollo@Eisbär+Eiswolf.jpg
    131,5 KB · Aufrufe: 57
  • Appollo5800x+6800xt.jpg
    Appollo5800x+6800xt.jpg
    223,1 KB · Aufrufe: 40

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Er hat aber nicht unrecht, in Tests wird oft im offenen Aufbau getestet und das hat nichts mit einem verbautem System was zu tun. Zum einem kann sich im Gehäuse Wärme stauen und dann kommt es wieder auf Gehäuse mit an, wie gut es belüftet wird. Ist dann die Grafikkarte Luftgekühlt, wird diese Abwärme durch den Radiator der Wasserkühlung gezogen und dann fällt das Ergebnis auch anders aus.

Ist der Radiator vorne verbaut, wird es von der Raumtemperatur bevorzugt werden, die Grafikkarte bekommt dann aber die wärme Abluft des Radiators ab.
 

FormatC

igor'sLAB
Ich habe das mit den Presets im BIOS mit dem Produktmanager im HQ von MSI im Chat gefühlte Ewigkeiten durchdiskutiert. Nicht nur einmal. Einige der Punkte sind auch nicht zitierfähig, aber es gab nun mal Richtlinien seitens des CPU-Herstellers zu befolgen und man hat sich bereits bei der 11. Generation für diesen Weg mit dem Kühler-Menü entschieden. Es ist alles andere als optimal und suggeriert zudem leichte Kühlbarkeit. Nur kann man halt nicht dreimal Wasserkühler reinschreiben. Asiaten sind da manchmal schon arg komisch, das Resultat ist bekannt. :D
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Ist der Radiator vorne verbaut, wird es von der Raumtemperatur bevorzugt werden, die Grafikkarte bekommt dann aber die wärme Abluft des Radiators ab.
Graka on Air ist halt bei Highend ungünstig.(x)

Appollo hat vorn nen 420er IN und kann sich oben den Luxus leisten den 360er OUT zu betreiben.
@Base800

(x) da wären eher Gehäuse wie LianLi mit freien Bodenlüftern direkt unter der Graka sinnvoll

Sowas in der Art machen auch gute OEMs:
 

Anhänge

  • 3080Ti-Build.jpg
    3080Ti-Build.jpg
    32,5 KB · Aufrufe: 46

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Bloß nicht, das O11 ist ne Heizbox. Da kommt weder Frischluft rein noch heiße Luft raus. Das ist sowohl für Luft als auch Wasserkühlung völlig ungeeignet. Da sind echt viele grandios auf das Marketing reingefallen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Für solch ein Gehäuse empfiehlt sich schon ein Mora, als externer Radiator mit dranzuhängen.
Ansonsten heißt es... wer schön sein will, muss schwitzen.. :D
 

Pokerclock

Moderator!
Teammitglied
Ich frage mich ohnehin wie man in Zukunft die ganze Wärme aus einem geschlossenen Gehäuse rausbekommen soll. Mesh ist sicherlich kein Design-Trend, sondern Notwendigkeit. 600 Watt Graka + 250 Watt CPU + Rest? Wie willst das aus einem Gehäuse herausbekommen? EBM-Pabst und Delta 24V Lüfter anschaffen? Kommt als nächstes der Big-Tower wieder zurück, in dem man sicherlich seine 3 x 560mm Radiatoren vorne, oben, hinten montieren kann? Ich nutze selbst privat mittlerweile nur noch Benchtable. Aber beruflich hätte ich schon gerne das mATX-Format mit passenden Gehäuse weiter genutzt.
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Der Glaskasten vom OEM ist auch grenzwertig für die Ti.

Mir persönlich wäre Optik net so wichtig sondern lieber Vorn+Unten+Hinten Frischluft und nur Oben OUT.
Ein Problem könnte auftreten, durch die 3xOUT, ... das evtl. die Drehzahl zu klein ist, ... würde dann für diese Lüfter nachregeln bis der Airflow passt. (Könnte ja leicht passieren wenn oben ne AiO für die CPU nix zu tun hat.)
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe mich da etwas anders entschieden, statt mehr für ein Mainboard auszugeben, ist bei mir das Geld in den Prozessor geflossen. Habe mir daher ein 12900K bestellt. Als Mainboard kommst das Asus Strix-A Gaming mit DDR4 dazu. Grund dazu, da ich noch nicht auf DDR5 setzen möchte und meine guten DDR4 3600 MHz CL16 weiter nutzen möchte.

Board und Arbeitsspeicher kann ich zu gegebener Zeit jederzeit noch austauschen.
Mit meiner custom Wasserkühlung sollte ich einiges weg gekühlt bekommen.

Für das Mainboard sollte es noch 100 Euro zurückgeben.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Na immerhin haben wir Beide mal zugeschlagen... ich gehe schwer davon aus, dass wir unsere Erfahrungen bald in diversen Threads wieder miteinander austauschen ;-)

By the Way... Trident Z5 RGB sind ganz schön schwer zu bekommen...
 
Oben Unten