• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

i7-4790K 100 Grad

FTTH

Software-Overclocker(in)
Mit Prime 95 28.5 erreicht mein 4790K bis zu 100 Grad. Mit 27.9 sind es ungefähr 75 Grad. Wohlgemerkt mit einem NH-D15! Wie soll das ein Boxed-Kühler schaffen?
 

Anhänge

  • i7 4790K.png
    i7 4790K.png
    979,5 KB · Aufrufe: 710

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
Die V-Core ist einfach zu hoch und der Takt auf allen Kernen maximiert, dadurch steigt der Verbrauch auch nochmal - viele Boards stellen das automatisch ein und streng genommen bereits

Bei mir gehen die Temps auch recht hoch selbst mit der alten Prime Version, kaputt sollte also nix sein. Meiner läuft bei 1.185V bei 4,5Ghz und die Temps gehen auch auf bis zu 85°C hoch mit der alten Prime Version:daumen2:
 

DerFakeAccount

Freizeitschrauber(in)
Wieso brauchst du 4,5 Ghz auf deinem i7?? das kannst du normaler weise doch gar nicht ausnutzen, mein 4770K läuft auf 3,5 Ghz und der kommt nicht annähernd an seine Grenzen

und besser Kühler- selten so gelacht
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
Lief denn 4,5Ghz mit 1,25V stabil, falls ja musst halt schauen wo die CPU instabil wird. 27.9 reicht zum testen vollkommen aus und im Alltag ist die Temperatur sowieso deutlich
 
T

ThomasGoe69

Guest
Oder nen Besseren Kühler nehmen
Äh...ja...:D.
Eigentlich geht 1,25 Volt schon ohne Probs, manche /etliche brauchen eben einen Zuschlag um (ab) 4,5 Ghz. Wie ist denn der Sweetspot bei dem Sample? Gehts bis 4,4 deutlcih drunter mit Vcore ? Dann würde ich es bei 4,4 Allcore lassen.
Würde ich mir aber keinen Kopf mit machen, hast du sowas wie Watchdogs, Bf3/4 oder Crysis ? Wie ist da die Temp, geht er nicht über 85 Grad max.?
Wenn ja, kein Grund zu intervenieren, wenn Andruck/ Montage Kühlerfehler ausgeschlossen werden kann.:)
Ausserdem ist 28.5 durch FMAA oder wie das heisst noch mal ne ecke heisser.Ich darf auch noch mal das hier einwerfen, dem ich zustimme. 27.9 reicht völlig und scheint Alltagsrelevanter (soweit man bei P95 überhaupt davon schreiben darf..) zu sein.
Ich bekomme mein Sample mit bis 1,25 Vcore auch nicht mit 4,5 Ghz stabil, mehr mache ich nicht. Laufen alle 4 Kerne im adaptive Mode bei 1,20 Volt mit 4,4 Ghz und rennt wie die Feuerwehr.
Ich will schon dass ich alles nutzen kann ohne dass es Probleme durch zu wenig Spannung oder zu hohe Temperatur gibt.
Ja, aber wenn man dir sagt, das ein Programm einen irrealen Vcore und Temp Zuschlag braucht, der nicht alltagsrelevant ist ?? Verstehe ich nicht..
 
Zuletzt bearbeitet:

shadie

Volt-Modder(in)
Wie ist das Gehäuse an sich belüftet

Was ist es für ein gehäuse?

Wie schauen die Temps der Graka aus?

Zu viel Wärmeleitpaste?

Zu wenig Wärmeleitpaste?

Folie vom Kühler nicht abgezogen?

Kühler falsch montiert?

das wären die ersten Übeltäter die ich mal begutachten würde.
Ich betreibe im Server einen E3 1245v3 mit einem Boxed Kühler
Der Wird mit Prime max 69°C warm, mit nem Boxed, bei angenehmer Lautstärke!

Ich tippe drauf dass irgendwas nicht richtig montiert wurde, was bei so großen Kühlern oft passiert.
 
M

MezZo_Mix

Guest
Dann vergiss Prime. Prime Stabil ist nicht Alltag stabil, heißt, spiel ein paar Spiele (BF3, Crysis2,3) Lass ein paar Benchmarks durchlaufen und Teste deinen PC mit den dingen die du immer machst. Weil Prime Stabil heißt nicht das dein PC alles schaft, bei Prime ist ja nur eine Permanente Dauerlast drauf aber wie sieht es aus bei wechselnder last (Spiele)? Da kann dann auch mal ein Bluescreen kommen weil zu wenig Spannung anliegt für den wechsel was wiederum aber in Prime Stabil läuft. :daumen:
 

Westcoast

Kokü-Junkie (m/w)
NH-D15 ist schon sehr stark. Wärmeleitpaste sollte richtig dünn aufgetragen sein und der anpressdruck stimmen. die schrauben handfest andrehen und nicht mit gewalt.
problem ist dass haswell schon warm wird und intel die wärmeleitpaste schlecht gewählt hat und oft zuwenig zwischen IHS und heatspreader vorliegen.
 
TE
F

FTTH

Software-Overclocker(in)
Beim 320K-Test von Prime 95 wird die CPU nur ca. 75 Grad heiß. Wenn ich 8K einstelle gehen die Temperaturen auf 100 Grad und die CPU beginnt sich zu drosseln.
 

huggibaerchen123

Komplett-PC-Käufer(in)
leute zum 1000 mal es ist normal dass der cpu unter prime so warm wird, das Problem hat so ziemlich jeder 4790k user, inklusive mir -_-
das hat nichts mit dem kühler, der wärmeleitpaste oder sonst was zu tun.
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
leute zum 1000 mal es ist normal dass der cpu unter prime so warm wird, das Problem hat so ziemlich jeder 4790k user, inklusive mir -_-
das hat nichts mit dem kühler, der wärmeleitpaste oder sonst was zu tun.

Genau außer es ist extrem hoch bei einem V-Core deutlich unter 1,2V selbst unter 1,2V ohne aktuelle Prime Version hab Ich schon bis zu 85℃
 
TE
F

FTTH

Software-Overclocker(in)
leute zum 1000 mal es ist normal dass der cpu unter prime so warm wird
Ja. Bei anderen CPUs gibt es nicht so extreme Probleme. Wie kann Intel so einen Müll verkaufen? :what:
LinX schafft auch 100 Grad. Mir ist aufgefallen dass sich die Temperatur mancher Kerne in EINER Sekunde um DREIßIG Grad verändert!!!!! Woran kann das liegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

huggibaerchen123

Komplett-PC-Käufer(in)
Das liegt mMn. nicht unbedingt am Prozessor selbst sondern an Prime, ka.
Finde es ist sowieso Schwachsinn immer alles nach Prime zu richten, schau halt einfach wie warm er im Alltag wird beim normalen gebrauch, meiner zB. kommt nicht über 70°C bei Spielen wie BF4
Oder lass mal Cinebench durchlaufen und schau wie warm er wird.
 
TE
F

FTTH

Software-Overclocker(in)
Ich habe eben den Kühler abmontiert und wieder auf die CPU gesetzt. Keine Veränderung.
 

Leitwolf200

Software-Overclocker(in)
Leute hier haben manche sorgen...
Spielt ihr Spiele oder Prime??
Ist doch wurscht was Prime sagt wenn in Games normale Temps sind und alles stabil ist dann ist alles i.O.
 

Aldrearic

Software-Overclocker(in)
Habe das noch nie verstanden, weshalb Prime benutzt wird. Ist weder relevant, noch zeigt es, wie sich die CPU im Alltag verhält. Ausserdem wird so eine Last nirgends sonst erzeugt. Nimm 3D Mark oder ein anderes Benchmark Programm. Dan nsiehst du, was die CPU leistet und wie die Temperaturen sich verhalten. Prime nutzen ist sinnlos und qüält nur die CPU.
Wollte mal Prime testen, gleich Absturz. :D
 

Seabound

Lötkolbengott/-göttin
Einfach warten bis es Winter ist und dann nochmal testen. :ugly:

Aber mal im Ernst. Wenns im Sommer 30 Grad in der Bude hat, komm ich mit dem i7 3770K @ Stock mit Prime garantiert auch auf 85 Grad. Übertaktet reist der bestimmt die 90 Grad.

Im Winter, bei 18 bis 19 Grad im Zimmer sinds dann nie mehr als 70 Grad unter Prime. Die Umgebungstemperatur sollte man schon beachten.
 
TE
F

FTTH

Software-Overclocker(in)
Auch wenn es seltsam und schwachsinnig klingt: ich mag die Vorstellung dass meine CPU nicht ALLES problemlos kann nicht.
@Seabound Welcher Kühler?
 

shadie

Volt-Modder(in)
Leute hier haben manche sorgen...
Spielt ihr Spiele oder Prime??
Ist doch wurscht was Prime sagt wenn in Games normale Temps sind und alles stabil ist dann ist alles i.O.

Diese CPU´s werden nicht nur zum Daddeln benutzt!

ch z.B. nutze viel Adobe Premiere Pro da ist die CPU auch durchgehend auf 100%.

Mein Xeon 1245V3 schafft das problemlos mit 69°C mitm Boxed.
Was da jetzt das Problem bei dem Refresh ist würde mich mal interessieren.

habe hier noch einen I7 2600K, der wird mit nem kleinen ALpenföhn Panorama grad mal 60°C warm

Da ist aus meiner Sicht schon berechtigt warum das bei Haswell nicht mehr geht.


Intel soll die Dinger einfach wieder verlöten und gut is.
 

padme

Freizeitschrauber(in)
habe hier noch einen I7 2600K, der wird mit nem kleinen ALpenföhn Panorama grad mal 60°C warm

Das kann man doch garnicht vergleichen...andere Architektur. Glaubt ihr denn eine so grossr Firma wie Intel wäre sich nicht darüber bewusst?
Ich vermute mal das die Tri-Gate Transistoren und die immer feinere Fertigung dazu führen, dass zukünftige CPU's auch weiterhin im höheren Temperaturbereich anzusiedeln sind. Aber das ist nur Spekulation.
Ich kann mir nur einfach nicht vorstellen, dass sich ein Unternehmen wie Intel des Problems nicht bewusst wäre. Nach dem Motto, jetzt wird nur noch billige WLP benutzt, um die User zu ärgern...da steckt mehr dahinter.
 

Seabound

Lötkolbengott/-göttin
Ich kann mir nur einfach nicht vorstellen, dass sich ein Unternehmen wie Intel des Problems nicht bewusst wäre. Nach dem Motto, jetzt wird nur noch billige WLP benutzt, um die User zu ärgern...da steckt mehr dahinter.

Natürlich ist Intel das "Problem" bewusst. Aber was soll da dahinter stecken? Die nehmen nun halt WLP weils günstiger ist, als die CPUs zu verlöten. Das können sie tun, da es auf dem CPU-Markt keine Konkurrenz mehr gibt. Vergleichbar bessere Übertaktung zu einem ähnlichen Konkurrenzprodukt ist nicht mehr notwendig, da es keine ähnlichen Konkurrenzprodukte mehr gibt.

Intel ist in dem Sinne auch nichts vorzuwerfen. Die CPUs laufen im Rahmen ihrer Spezifikation problemlos. Das "K" bedeutet ja nur, dass man übertakten kann. Was ja auch ohne Weiters funktioniert. Intel garantiert ja keinen Mindestwert zur machbaren Übertaktung bei den K-Modelen. Man muss halt die Parameter akzeptieren, die die Taktbarkeit beschränken.



@Seabound Welcher Kühler?

Thermalright True Spirit 140
 
Zuletzt bearbeitet:

shadie

Volt-Modder(in)
Das kann man doch garnicht vergleichen...andere Architektur. Glaubt ihr denn eine so grossr Firma wie Intel wäre sich nicht darüber bewusst?
Ich vermute mal das die Tri-Gate Transistoren und die immer feinere Fertigung dazu führen, dass zukünftige CPU's auch weiterhin im höheren Temperaturbereich anzusiedeln sind. Aber das ist nur Spekulation.
Ich kann mir nur einfach nicht vorstellen, dass sich ein Unternehmen wie Intel des Problems nicht bewusst wäre. Nach dem Motto, jetzt wird nur noch billige WLP benutzt, um die User zu ärgern...da steckt mehr dahinter.

Alles schön und gut aber Produkte auf den Markt zu werfen die bei Videobearbeitungen Ihren Takt nicht halten können ist *******.

Damals wurden die Temps bei AMD heftigst kritisiert.
Warum wird das nun bei Intel so abgetan und gesagt, ach vergiss prime, das kommt ja nie vor die Situation.

DOCH kommt Sie verdammt noch mal, es daddelt nicht nur jeder mit solchen CPU´s, die Teile werden für viele andere Aufgaben verwendet und da kann auch ein I7 mal mehrere Stunden auf 100% laufen.
Und wenn er da dann trotz 85€ Kühler seinen Takt nicht halten kann dann tut´s mir leid aber dann ist das verdammt übel!

Ich hoffe Intel bekommt das Problem bald in den Griff.
Ansonsten werde ich noch die nächsten Jahren auf dem Sockel 1155 verweilen!

Auf die Stromschlucker aka 2011 habe ich keine Lust auch wenn diese verlötet sind.
 
TE
F

FTTH

Software-Overclocker(in)
Intel ist in dem Sinne auch nichts vorzuwerfen. Die CPUs laufen im Rahmen ihrer Spezifikation problemlos. Das "K" bedeutet ja nur, dass man übertakten kann. Was ja auch ohne Weiters funktioniert. Intel garantiert ja keinen Mindestwert zur machbaren Übertaktung bei den K-Modelen. Man muss halt die Parameter akzeptieren, die die Taktbarkeit beschränken.
Die Spannung ist nicht erhöht. Nur den Turbo-Takt hat das Mainboard erhöht.
 

Seabound

Lötkolbengott/-göttin
Die Spannung ist nicht erhöht. Nur den Turbo-Takt hat das Mainboard erhöht.

Ok. Hatte nicht alles durch gelesen. Also nicht übertaktet. Kühler falsch montiert? Zu viel WLP, zu wenig Anpressdruck? Der Kühler sollte normal ja ausreichend sein. Oder aber Auslesefehler. Mal ein anderes Programm zum Temperatur messen ausprobiert?
 
TE
F

FTTH

Software-Overclocker(in)
Ich habe den Kühler schon abgeschraubt und mit neuer Wärmeleitpaste darauf geschraubt. Brachte nichts. Heute wird die CPU getauscht.
Oder aber Auslesefehler.
Da die CPU beginnt sich zu drosseln eher nicht.
 

shadie

Volt-Modder(in)
Ich habe den Kühler schon abgeschraubt und mit neuer Wärmeleitpaste darauf geschraubt. Brachte nichts. Heute wird die CPU getauscht. Da die CPU beginnt sich zu drosseln eher nicht.

Das ist die richtige Entscheidung.

Bei dem Kühler darf nix drosseln oder 100°C warm werden
 

ratmal86

Software-Overclocker(in)
Dir ist schon bewusst, dass deine CPU auf allen Cores mit 4.4GHz läuft?
Das heißt, deine CPU läuft OC. Normal liegt der Takt bei Auslastung aller Cores bei 4.2GHz mit VCore 1.15V.
Da du ein DDR3 1866 Ram verbaut hast: Hast du diesen auf den 1866MHz laufen oder ein XMP-Profil ausgewählt?
Wenn ja, schalten die Gigabyte Mainboards automatisch im Bios OC-Funktionen frei.

Ich hatte das gleiche Spiel mit meinem i7 4760K. Ein XMP-Profil ausgewählt, alle Cores liefen mit 4.4GHz mit einer Spannung von 1.25V. Mit Prime hatte ich dann auch 100+°C.

Suche im Bios nach den OC-Funktionen.
Da gibts was "K-OC = an, aus", "VCore = auto, manuell, max", ....

Aso: CPU tausch bringt dann auch nichts^^
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

FTTH

Software-Overclocker(in)
CPU-K OC hatte ich abgeschaltet. XMP war aktiviert. Jetzt habe ich eine neue CPU. Zuhause muss ich testen ob es läuft.
 

ratmal86

Software-Overclocker(in)
Durch die Aktivierung des XMP-Profil werden automatisch bei den Gigabyte-Boards OC-Funktionen aktiviert.
 
TE
F

FTTH

Software-Overclocker(in)
Bei der neuen CPU hat das Mainboard statt 1.25 Volt 1.19 Volt eingestellt. Die Temperaturen haben sich nur leicht verbessert wenn man die niedrigere Spannung bedenkt.
 
A

Addi

Guest
Wenn überhaupt war hier der enhanced-turbobosst an. Haben viele Mainboards Standardmäßig aktiviert, leider.

Ansonsten sind die Temperaturen für ein Haswell-Refresh zu hoch.

Selbst mit meinem 4770k komme ich nicht auf so hohe Temperaturen. Und ich hab nen schlechteren Luftkühler der @ 550 RPM läuft.

Die CPU ist zwar geköpft, hatte davor ungefähr 20 Grad mehr. Sie hatte dann auf den Kernen maximal 85 Grad.

jz.png
 
Oben Unten