• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

I3 6100 beide Kerne auf 100Grad. kann das sein oder ist das ein Auslesefehler?

pagani-s

BIOS-Overclocker(in)
ich habe den I3 6100 etwas übertaktet und nun zeigt coretemp und aida64 auf beiden Kernen 100Grad an . kann das sein oder ist das ein Auslesefehler?

hier mal ne systemzusammenstellung
Kram neu Preisvergleich | Geizhals Deutschland

f880b208-a825-4e0e-9147-6460b18f56ba.jpg

so sieht das ganze zusammengebaut aus
13174221_1064216290316429_4177487778865826608_n.jpg
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Da bei der CPU-Package-Temperatur realistische Werte (unter 40°C im Idle) stehen gehe ich bei den 100°C Kerntemperatur von einem Auslesefehler aus.
Dennoch ist sowas eher unüblich, vor allem weil auch die rund 40°C bei so einem Monsterkühler und einem i3 sehr hoch wären.

Was macht denn die Performance/Taktraten? Bei 100°C müsste die CPU stark drosseln oder gar abschalten unter Last.

Es gibt eigentlich nur die Möglichkeiten A) Auslesefehler oder B) Kühler falsch montiert.
 

na DIE Glaskugel !

Software-Overclocker(in)
Er hat übertaktet!
Bei Skylake sind doch einige Probleme damit verbunden wie das inkorrekte Auslesen der Temperatur wenn ich mich richtig Erinnere!
 
TE
pagani-s

pagani-s

BIOS-Overclocker(in)
hab die cpu gerade mal mit dem stresstest von aida64 gequält und die taktrate bleibt bei vollen 4,2ghz bei cpu-z

zu performance hab ich mal den ashampoo winoptimizer systembenchmark durchlaufen lassen
vdsvgsd.jpg

ist eigentlich eher so phenom2 x6 oder i5 niveau
 
Zuletzt bearbeitet:

the_swiss

Software-Overclocker(in)
Inwiefern hast du übertaktet?

Wie die Glaskugel schon gesagt hat, ist der Weg per Mod-BIOS und BCLK-OC mit einigen Nachteilen verbunden, wie dem falschen Auslesen der Temps.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die Glaskugel hat Recht (darauf hab ich gar nicht geachtet):

Wenn du eine non-K CPU übertaktest tust du das ja mit dem inoffiziellen BIOS-Hack der ein BCLK-OC bei diesen CPUs erlaubt.
Diese modifizierten BIOS-Versionen sind in vielen anderen Funktionen sehr eingeschränkt um das OC zu erlauben, sprich der Temperatursensor wird schlichtweg gar nicht ausgelesen und das Board liefert entsprechend immer den Wert "0". Da die Software die angezeigte Temperatur berechnet aus "Höchsttemperatur - Sensorwert" wird immer 100°C angezeigt da das die Tjunction ist.

Das ist also kein Auslesefehler der klassischen Art sondern einfach eine Einschränkung die du durch das nicht unterstützte Übertakten hast.
 
TE
pagani-s

pagani-s

BIOS-Overclocker(in)
Die Glaskugel hat Recht (darauf hab ich gar nicht geachtet):

Wenn du eine non-K CPU übertaktest tust du das ja mit dem inoffiziellen BIOS-Hack der ein BCLK-OC bei diesen CPUs erlaubt.
Diese modifizierten BIOS-Versionen sind in vielen anderen Funktionen sehr eingeschränkt um das OC zu erlauben, sprich der Temperatursensor wird schlichtweg gar nicht ausgelesen und das Board liefert entsprechend immer den Wert "0". Da die Software die angezeigte Temperatur berechnet aus "Höchsttemperatur - Sensorwert" wird immer 100°C angezeigt da das die Tjunction ist.

Das ist also kein Auslesefehler der klassischen Art sondern einfach eine Einschränkung die du durch das nicht unterstützte Übertakten hast.

also muss ich mir da garkeine gedanken machen solange die cpu temperatur ok und die performance vorhanden bleibt?
coole sache
hatte schon angst nach so kurzer zeit das kleine spielzeug das den start für mein neues system sein soll so schnell zu verlieren.
nach dem kommt wieder ein i7 rein entweder 6700k oder 7700k wenn intel den nachfolger so nennt und der auf das board passt.


vielen dank für eure hilfe
 

SR--71

Schraubenverwechsler(in)
...mit HWinfo in der neusten Version läßt sich trotz non-k-Bios die Maximaltemperatur des heißesten Kerns auslesen...vielleicht mal dort testen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
also muss ich mir da garkeine gedanken machen solange die cpu temperatur ok und die performance vorhanden bleibt?

Mit diesem BIOS weißt du zunächst nicht ob deine Temperatur ok ist weil sie nicht ausgelesen werden kann.
Ob die Sicherheitsfunktionen (drosseln und abschalten) funktionieren würde ich mich auch nicht drauf verlassen, vermutlich ist der ganze Sensorikapparat inaktiv bei dem BIOS-Hack. Anders gesagt wenn deine CPU zu heiß wird wird sie nicht heruntertakten und abschalten sondern weiterlaufen und durchbrennen.

@SR: HWinfo liest da keinen einzelnen Kern oder sowas aus sondern die CPUPackage-Temperatur, das ist ein externer Sensor der auch oben schon mit 38°C ausgelesen wird. Ist aber auch ausreichend um zu sehen wo die Temperatur ungefähr liegt (genau muss das ja keiner wissen).
 

SR--71

Schraubenverwechsler(in)
Das stimmt! Einzelne Kerne werden durch HWinfo nicht ausgelesen!

Ich habe mit meinem Asrock ITX/ac die Temperaturen eines 6600k und meines 6700k in allen Übertaktungsstufen bis 4.7 Ghz (max. 1.39V) ausgelesen und habe nach 15min. und 2h Prime die Packagetemperatur und die maximale Kerntemperatur verglichen...das stimmte immer überein...in über 10 Messungen!

Dann habe ich auf dem selben Board einen I5-6500 verbaut und ihm 1.39V gegeben ohne zu übertakten...auch hier stimmten die Packagetemperatur mit der maximalen Kerntemperatur überein. Danach habe das non-K-Bios geflasht und geschaut, wie hoch ich mit 1.39V beim I5-6500k komme....das waren 4.7 Ghz bei 70° Packagetemperatur an H2O nach 3h Prime (alte Version).

24/7 läuft er nun bei 4.4 Ghz an 1.2V bei kühlen 60°C.

Also ich traue mittlerweile der HWinfo Temperatur schon über den Weg...klar...man muss damit nicht an absolute Limit gehen (70°C m.M.n. sind ein ordentlicher OC-Anhaltwert für einen I5), aber besser als diese Nonsens-Temperaturauslesung von Core-Temp scheint es allemal zu sein!
 

SR--71

Schraubenverwechsler(in)
...das sieht doch schon realistischer aus!

Nun gib dem System ein wenig Last und check die Maximaltemperatur und bleib am besten unter der besagten 70°C-Marke!

Falls die Kühlung nicht ausreicht, halt wie gehabt Spannung (und ggf. Takt) etwas senken...
 
TE
pagani-s

pagani-s

BIOS-Overclocker(in)
Vielen Dank für eure Hilfe nochmal. Ich werde morgen mal die Temperaturen unter last beobachten und dann berichten.


edit:

hier mal ein kleines zwischenergebnis
photoworxx i3 6100 4,5ghz 2 mit temps.jpg

kann mir da jemand sagen warum die fehlermeldung rechts unten kommen konnte?

nochwas
Unbenannt.jpg

komisch oder?
rockstar sagt kein internet und nvidia läd einfach runter
 
Zuletzt bearbeitet:

SR--71

Schraubenverwechsler(in)
...die Temperaturen passen zum aktuellen OC...das sieht normal aus!

Wie hoch ist der Vcore beim aktuellen Zwischenstand?
 
TE
pagani-s

pagani-s

BIOS-Overclocker(in)
...die Temperaturen passen zum aktuellen OC...das sieht normal aus!

Wie hoch ist der Vcore beim aktuellen Zwischenstand?

die vcore bei 4,5ghz war leider mit 1,44 so hoch das ich die nicht mit ruhigem gewissen 24/7 laufen lassen möchte. leider :(

was heute ja schön ist, ist das wetter.
was nicht schön ist der pc möchte in keiner einstellung starten ausser defalt biossettings und da hab ich nichtmal die volle ramleistung von 3200mhz sondern nur 2133mhz.
:nene::nene::nene::motz::motz::motz::wall::wall::wall:
krücke:wall:
 

SR--71

Schraubenverwechsler(in)
...das mit der RAM-Leistung ist normal...mehr als max. 2400-2600 Mhz gehen mit diesem Sky-OC-Bios leider nedde....ist aber kein Beinbruch...

....der Vcore von 1.44 V ist für das Feststellen der Skalierung vom Prozessor vielleicht i.O., aber für den 24/7-Betrieb, wie Du schon sagst, ungeeignet...

...stell mal fest, welchen minimalen Vcore Du für 4.4...4.3...4.2...4.1...4.0...Ghz benötigst...bei meinen Chips war es so, dass plötzlich eine Einstellung extrem wenig Spannung benötigt hat, um stabil zu laufen....das wurde dann meine 24/7 Einstellung....!

...bei meinem I7 6700k (mit dem ich gerade antworte) ist es so, das ich 4.55 Ghz mit nur 1.2V benötige, um ein stabiles System zu bekommen....bei 4.7 Ghz allerdings benötigt er schon 1,33V...bei 5.0 Ghz 1.47V...

...mit 4.7 Ghz bei 1.33V ist ein 24/7 Betrieb sogar noch denkbar...mit Werten über 1.4V lohnt es nicht einmal darüber nachzudenken!

...der I5 6500 meines Bruders läuft mit 4.4 Ghz bei 1.2V völlig stabil....seit Wochen!

...orientiere Dich bei der 24/7-Einstellung besser an maximalen Werten um die 1.3V....wie gesagt...oft muss man den Takt nur ein wenig absenken, um seine 24/7 Einstellung zu finden...

...und klar...manchmal verliert man auch die Chip-Lotterie und es ist kaum ein OC möglich....das habe ich persönlich aber bislang noch nie erlebt....

...bleib mit dem RAM-Takt während des Chip-OC am besten immer unter 2600 Mhz...damit findest Du dann das maximale- und das 24/7-OC Deines I3....
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
pagani-s

pagani-s

BIOS-Overclocker(in)
...das mit der RAM-Leistung ist normal...mehr als max. 2400-2600 Mhz gehen mit diesem Sky-OC-Bios leider nedde....ist aber kein Beinbruch...

....der Vcore von 1.44 V ist für das Feststellen der Skalierung vom Prozessor vielleicht i.O., aber für den 24/7-Betrieb, wie Du schon sagst, ungeeignet...

...stell mal fest, welchen minimalen Vcore Du für 4.4...4.3...4.2...4.1...4.0...Ghz benötigst...bei meinen Chips war es so, dass plötzlich eine Einstellung extrem wenig Spannung benötigt hat, um stabil zu laufen....das wurde dann meine 24/7 Einstellung....!

...bei meinem I7 6700k (mit dem ich gerade antworte) ist es so, das ich 4.55 Ghz mit nur 1.2V benötige, um ein stabiles System zu bekommen....bei 4.7 Ghz allerdings benötigt er schon 1,33V...bei 5.0 Ghz 1.47V...

...mit 4.7 Ghz bei 1.33V ist ein 24/7 Betrieb sogar noch denkbar...mit Werten über 1.4V lohnt es nicht einmal darüber nachzudenken!

...der I5 6500 meines Bruders läuft mit 4.4 Ghz bei 1.2V völlig stabil....seit Wochen!

...orientiere Dich bei der 24/7-Einstellung besser an maximalen Werten um die 1.3V....wie gesagt...oft muss man den Takt nur ein wenig absenken, um seine 24/7 Einstellung zu finden...

...und klar...manchmal verliert man auch die Chip-Lotterie und es ist kaum ein OC möglich....das habe ich persönlich aber bislang noch nie erlebt....

...bleib mit dem RAM-Takt während des Chip-OC am besten immer unter 2600 Mhz...damit findest Du dann das maximale- und das 24/7-OC Deines I3....

Okay danke dann werden ich das als nächstes probieren.

durch ein größeres windowsupdate ist wohl mein bios auf f4 zurück und deswegen ging nix mehr mit übertakten. habe eben wieder f5g drauf und mal 4,5ghz eingestellt. siehe da es geht:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
pagani-s

pagani-s

BIOS-Overclocker(in)
:daumen: durchaus mal sehen jetzt schon zwei Post untereinander habe gibt's ein kleines Zwischenergebnis mit weniger Speicher und CPU Takt
FB_IMG_1463086554846.jpg20160512_224551.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

SR--71

Schraubenverwechsler(in)
...Leistung sieht gut aus...! ...den aktuellen Vcore kann ich leider net erkennen!

...vergiss net alle Einstellungen von 4.0 - 4.6 oder 4.7 Ghz mit den minimal stabilen Spannungen auszutesten....immer in 0.1 Ghz Schritten....dann kannst Du dies einmal für Dich in eine graphische Form bringen, in dem Du in Excel oder auf einem Blatt Papier den Takt (Ghz) über der Spannung (V) aufträgst.

Zu jedem Takt trägst Du dann die minimalste Kernspannung mit einem Kreuz dort ein und verbindest dann am Ende der Testreihe alle Kreuze mit einer Linie....an dieser Dastellung erkennnst Du dann, wo Takt und Kernspannung den besten Kompromiss darstellen...das sollte Dein 24/7 Setup sein!

Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine!

...so ungefähr:

Ghz
| ................................ *
| ............................. *
| ............*
|_.*_____________Volt



Die anderen Einstellungen kannst Du Dir dann auch abspeichern und zum benchen oder zocken nutzen!
 
TE
pagani-s

pagani-s

BIOS-Overclocker(in)
danke für die ganze nette hilfe hier.
ich fahre morgen in den urlaub. sogesehn hab ich grad weniger zeit zum spielen:devil::lol:
bei 4,63ghz waren nur zum testen ungesunde 1,55v.
ich hab aber erstmal ein paar schöne ergebnisse und nun mit 1,25v auf 4,2ghz und teste mal so die alltagstauglichkeit.
danach je nach laune erstmal etwas mehr takt und wenn der dann zuviel saft will weniger vcore.
ich hätte zwar gerne wie bei meinem i7 4,5ghz für 24/7 oder mehr aber bei den spannungen lieber nicht.
der i3 hat auch so schon eine erstaunliche leistung. vorallem der speichercontroler
1c9a5abb-00cd-484d-9e2b-63d03855e3c6.jpg6082c330-89f5-4350-b8cf-cbc779f41648.jpga245a01b-c730-4738-a0db-137d9d4107f6.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

SR--71

Schraubenverwechsler(in)
...so ist es!...aber jetzt erst mal viel Spass im Urlaub...!!!...;o)

...danach kann es dann mit dem I3 weitergehen!...
 
Oben Unten