Hohe CPU-Temperaturen bei niedriger Auslastung

Wie @Misanthrop68 sagt im geschlossenen Gehäuse testen. Und den oberen Lüfter richtig fixieren!
Der untere Lüfter kann schon auch für Verwirbelung sorgen, die Position musst du suchen. Vlt mehr mittig von der Graka, da sind aber wieder die Stromkabel im Weg. Vlt bringt der auch gar nix... Den oberen Lüfter ganz ins Eck setzen, sodas er das vom linken Cpulüfter besser erwischt.

Da muss man einfach probieren.
Bitte nicht als Angriff gegen dich Werten!!! :bier:

Ich wollte nur sicher gehen das der TA das auch richtig Verstanden hat und es auch Beherzt.
 
Wie @Misanthrop68 sagt im geschlossenen Gehäuse testen. Und den oberen Lüfter richtig fixieren!
Der untere Lüfter kann schon auch für Verwirbelung sorgen, die Position musst du suchen. Vlt mehr mittig von der Graka, da sind aber wieder die Stromkabel im Weg. Vlt bringt der auch gar nix... Den oberen Lüfter ganz ins Eck setzen, sodas er das vom linken Cpulüfter besser erwischt.

Da muss man einfach probieren.
Wie gesagt, das Case war zu beim Test.
Den oberen kann ich nicht befestigen, da hab ich keine Schrauben und die Löcher wo man eventuell Schrauben nehmen könnte sind auf der Unterseite.
Ich denke da müsste ich einen extra Case-Fan kaufen.
 
Bitte nicht als Angriff gegen dich Werten!!!
Wie meinst du das? Du hast doch recht mit der Montage. Und die Lüfterposition muss man eben suchen. Ich hab mal einen unter die Graka gelegt, da reichte der Luftstrom von den Frontlüftern gar nicht, von unten bekam der auch keine Frischluft (von Aussen unten). Hat die Temps der Graka aber verbessert. Das war aber ein richtiges Meshgehäuse. Das kann man mit diesem Gehäuse hier ja nicht vergleichen
 
Meinst du mit "auf die Öffnung", dass er quasi an den Frontlüfter andockt und die Hälfte in der Luft hängt, während die andere Hälfte auf dem Netzteil-Case bleibt?
Für mich macht es den Eindruck, das man unter der Öffnungen ein Lüfter montieren kann. Da wo die Kabel vom Netzteil rumliegen. Das macht zwar die Luftmenge geringer, aber der Frontlüfter ist im Oberen Bereich frei und wird nicht blockiert. Ob das eine besser Lösung ist, naja, ehrlich das musst du testen.
...Ich hab generell keine I/O Blende dran :-P
Das ist auch nicht eine ganz so gute Idee. Staub, Erdung und Stabilität sind gute Gründe für so ein Ding!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hatte plötzlich Probleme mit meinem PC gerade. Windows war total rucklig und hat ständig so kurze Freezes gehabt.
Ich hab den PC neugestartet, ein Mal auch ausgeschalten, Schalter umgelegt, 10 Sekunden gewartet und wieder eingeschalten, doch die Probleme gingen nicht weg.
Das hat mich beunruhigt. Deshalb habe ich beide Lüfter wieder ausgebaut und das Problem war weg. Ich weiß nicht genau, was da die Ursache war, aber ich glaube ich lass die beiden Lüfter jetzt erstmal draußen. Ich werde mal versuchen die GPU-Lüfter-Kurve noch zu optimieren, eventuell erreiche ich damit ja mein Ziel.
 
Du kannst die Kurve auch so gestalten, das er Früher die Drehzahl erhöht und so länger braucht um Warm zu weren.
Hier das extrem das der Lüfter schnell hoch dreht dafür aber langsamer Warm wird.
Lüfter.jpg

Oder er warte länger zum schneller werden
Lüfter2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich werde mal versuchen die GPU-Lüfter-Kurve noch zu optimieren
Das ist auch noch eine Möglichkeit.

So schlecht sind die Temperaturen ja nicht für ein geschlossenes Gehäuse. Bei einem Meshgehäuse wärs mir zu hoch.
Hier das extrem das der Lüfter schnell hoch dreht dafür aber langsamer Warm wird.
Lüfter.jpg
Da ist er aber im Desktopbetrieb also nur Surfen oder sonstiges dann schon auch fest am Drehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ihr könnt euch das auch alles sparen wenn der TE einfach mal lieb bei Gigabyte anruft und fragt ob er einfach die Wärmeleitpaste wechseln darf.
Die haben auch kein interesse an einem RMA Fall und auch nicht an unzufriedenen Kunden.

Von 68°C Hotspot bei 1800 RPM ist der TE meilenweit entfernt.
Klar helfen Lüfter immer irgendwie, aber das primäre Problem besteht hier zwischen GPU und Kühler was klar am Delta zwischen Hotspot und GPU Temp zu erkennen ist.
 
Ihr könnt euch das auch alles sparen wenn der TE einfach mal lieb bei Gigabyte anruft und fragt ob er einfach die Wärmeleitpaste wechseln darf.
Die haben auch kein interesse an einem RMA Fall und auch nicht an unzufriedenen Kunden.

Von 68°C Hotspot bei 1800 RPM ist der TE meilenweit entfernt.
Klar helfen Lüfter immer irgendwie, aber das primäre Problem besteht hier zwischen GPU und Kühler was klar am Delta zwischen Hotspot und GPU Temp zu erkennen ist.
Klar, kann ich versuchen. aber ich kann mir kaum vorstellen, dass das einfach so genehmigt wird ohne die Garantie zu verlieren, oder liege ich da falsch?

Edit:
Was ich übrigens erstaunlich finde:
The Witcher 3 mit allem auf Ultra geht nicht über 51°C. Das ist schon ein riesen Unterschied zu Path of Exile.
 
Das ist auch noch eine Möglichkeit.

So schlecht sind die Temperaturen ja nicht für ein geschlossenes Gehäuse. Bei einem Meshgehäuse wärs mir zu hoch.

Da ist er aber im Desktopbetrieb also nur Surfen oder sonstiges dann schon auch fest am Drehen.
Ist ein Extrem Beispiel und nur für Taube zu gebrauchen. Wollte nur den Spielraum abbilden den man Lüfterkurven so treiben kann.
Klar, kann ich versuchen. aber ich kann mir kaum vorstellen, dass das einfach so genehmigt wird ohne die Garantie zu verlieren, oder liege ich da falsch?

Edit:
Was ich übrigens erstaunlich finde:
The Witcher 3 mit allem auf Ultra geht nicht über 51°C. Das ist schon ein riesen Unterschied zu Path of Exile.
Du kannst jetzt nur noch minimale Verbesserungen erreichen und ob das es Wert ist...
Wenn du in einen Bereich bis den du OK findest, dann hast es geschafft. Und es ist ja schon besser als deine Startlautheit!
Wie @eXquisite schreibt. Das Grundproblem löst du nur mit neuer Wärepads und Paste auf der Grafikkarte!
 
Zuletzt bearbeitet:
Klar, kann ich versuchen. aber ich kann mir kaum vorstellen, dass das einfach so genehmigt wird ohne die Garantie zu verlieren, oder liege ich da falsch?
Du musst schon sagen, dass du das Ding sonst so oft einschickst bis es vernünftig ist und das es sich anhört wie ein Flugzeug. Das bekommst schon hin.
Edit:
Was ich übrigens erstaunlich finde:
The Witcher 3 mit allem auf Ultra geht nicht über 51°C. Das ist schon ein riesen Unterschied zu Path of Exile.
Mach mir nen HWInfo Screenshot und ich sag dir woran es liegt, auch gerne alle Sensoren also so:
1718044535254.png

Kannst mit den Pfeilen links unten die Spalten teilen.
Aber so kann ich nur raten.

Ich rate aber schonmal:
1718044571184.png

Das Game ist 9 Jahre alt...
Wenn die 4070ti das nicht packt dann würde ich die sofort auf E-bay setzen.
 
Geht es um Witcher 3 Classic oder Next Gen? Letzteres bietet unter anderem RT.

2000 RPM scheinen bei dieser Grafikkarte normal zu sein.

15K zwischen GPU und Hotspot sind noch im Rahmen bei 4070 Ti Super. Bei TechPowerUp sind es je nach Karte 12-16K.

Bitte nimm mir das nicht übel, aber mich beschleicht das Gefühl, dass Gigabyte bei der Windforce einen absoluten Rotzkühler auf die Karte geschnallt hat.

Man könnte den Kühler entlasten durch Undervolting und/oder Herabsetzen des Powerlimits.
Ich kann noch den Ghettomod empfehlen, d.h. die Standardlüfter werden durch z.B. zwei Arctic P12 ersetzt.
 
Zuallererst muss ich eine Aussage korrigieren. Ich war mir sicher, dass ich Ultra ausgewählt hatte bevor ich das letzte Mal aufgehört habe bei The Witcher, aber anscheinend hat sich das irgendwie resetted und ich hatte nur Mittel ausgewählt. Naja, auf jeden Fall habe ich es jetzt nochmal wirklich mit "Höchste+" Einstellungen laufen lassen (Next Gen!) und Dasselbe bei Path of Exile. Ich hänge die Screenshots hier an.

eXquisite schrieb:
Ich rate aber schonmal:
Das Game ist 9 Jahre alt...
Da hast Recht. Aber Path of Exile ist 11 Jahre alt.

claster17 schrieb:
Geht es um Witcher 3 Classic oder Next Gen? Letzteres bietet unter anderem RT.
Es geht um Next Gen. Das Next Gen Update sollte ja automatisch installiert sein, wenn man das neueste Update hat (GOG) soweit ich das rauslesen konnte.

claster17 schrieb:
15K zwischen GPU und Hotspot sind noch im Rahmen bei 4070 Ti Super. Bei TechPowerUp sind es je nach Karte 12-16K.

Bitte nimm mir das nicht übel, aber mich beschleicht das Gefühl, dass Gigabyte bei der Windforce einen absoluten Rotzkühler auf die Karte geschnallt hat.

Man könnte den Kühler entlasten durch Undervolting und/oder Herabsetzen des Powerlimits.
Ich kann noch den Ghettomod empfehlen, d.h. die Standardlüfter werden durch z.B. zwei Arctic P12 ersetzt.
Ich nehme dir das überhaupt nicht übel, ich bin nur frustriert, dass das der Fall ist. Leider hatte mich bei der Kaufberatung keiner darauf hingewiesen, ich habe selber aber auch zu wenig recherchiert im Vorhinein.
Da die 14 Tage Rückgaberecht vorbei sind, habe ich wohl Pech gehabt.

An der Karte rumschrauben und da neue Lüfter oder Wärmeleitpaste draufzumachen traue ich mich ehrlich gesagt wegen der Garantie nicht. Wenn die Karte kaputt geht, steh ich ganz schlecht da.

Undervolting zählt dann ja auch in die Richtung von Overclocken (oder underclocken, falls es das gibt) und würde ebenfalls die Garantie betreffen, oder nicht?
 

Anhänge

  • poe_hwinfo.png
    poe_hwinfo.png
    662,6 KB · Aufrufe: 8
  • witcher3_next_gen_hwinfo2.png
    witcher3_next_gen_hwinfo2.png
    659,6 KB · Aufrufe: 12
In POE ist die CPU Nutzung „besser“ und dadurch kann/darf die Karte mehr machen.
Ich kann jetzt wieder raten warum, aber stell mal auf DX11 um und probier das nochmal.

Wenn du nen Rechner bauen kannst, kannst auch die Paste tauschen. Da geht nichts kaputt, sonst hättest du schon mehrere Maimboards auf dem Gewissen. Du tauscht bzw. machst ja auch Paste auf die CPU. Vielleicht ist der Kühler nicht so toll, aber ne andere Karte hätte nur bedingt geholfen denn dieses Problem hab ich schon bei Zotac, ASUS, Powercolor und XFX gesehen. Das ist halt Glückssache im Moment.
 
eXquisite schrieb:
In POE ist die CPU Nutzung „besser“ und dadurch kann/darf die Karte mehr machen.
Ich kann jetzt wieder raten warum, aber stell mal auf DX11 um und probier das nochmal.
Hab es umgestellt und nochmal getestet. Interessanterweise hatte das echt einen positiven Einfluss auf die Temperaturen, wie du dem Screenshot entnehmen kannst.

eXquisite schrieb:
Wenn du nen Rechner bauen kannst, kannst auch die Paste tauschen. Da geht nichts kaputt, sonst hättest du schon mehrere Maimboards auf dem Gewissen. Du tauscht bzw. machst ja auch Paste auf die CPU. Vielleicht ist der Kühler nicht so toll, aber ne andere Karte hätte nur bedingt geholfen denn dieses Problem hab ich schon bei Zotac, ASUS, Powercolor und XFX gesehen. Das ist halt Glückssache im Moment.
Gut, okay. Mir wäre es zwar lieber, wenn das ein Experte macht, aber ich lasse jetzt sowieso erstmal alles so, wie es ist. Nachdem wir das Problem mit der Temperatur bei PoE eventuell durch DX11 gefixed haben, habe ich eigentlich kein Spiel wo die Temperatur so hoch geht, dass die Lautstärke der Lüfter störend ist.
 

Anhänge

  • poe_hwinfo_dx11.png
    poe_hwinfo_dx11.png
    663 KB · Aufrufe: 6
Achso, ja moin :ugly: Ich meinte eigentlich in der alten Engine von Witcher, weil dort mit DX11 die CPU Auslastung besser sein wird.
Aber cool das sowas bei POE auch funktioniert. :ugly: (Ich hab nie POE gezockt...)
 
Undervolting zählt dann ja auch in die Richtung von Overclocken (oder underclocken, falls es das gibt) und würde ebenfalls die Garantie betreffen, oder nicht?
Nichts davon hat einen Einfluss auf die Garantie, solange man sich auf Software beschränkt.
Nvidia selbst bietet sogar ein Auto-Tuning in ihrer Nvidia App an:
Das dürfte ideal für dich sein. Eventuell reicht es schon, die Ziel-Lüftergeschwindigkeit anzupassen. Ansonsten empfehle ich noch das Reduzieren der "Max. Leistung" auf z.B. 80%.

An der Karte rumschrauben und da neue Lüfter oder Wärmeleitpaste draufzumachen traue ich mich ehrlich gesagt wegen der Garantie nicht. Wenn die Karte kaputt geht, steh ich ganz schlecht da.
Bei vielen Karten kann man die Verschalung mit Lüftern schadlos abschrauben ohne den Kühler zu demontieren.
 
Zurück