• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hifi Kombi für ~500€

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hifi Kombi für ~500€

Hy,
wie schon in der Überschrift zu lesen suche ich für einen Freund eine Kombi für ca.500€.
Darin enthalten sollte sein ein Receiver,ein CD-Player und ein paar ordentliche Regallautsprecher.

Audoiphile Fetischisten sind die Leute nicht,abartige Pegel werden nicht verlangt.
Auch Einbindung in die Fernsehlandschaft ist nicht geplant.
Einfach nur vernünftig Musik hören.
Ein Stereo-Receiver würde also vollkommen ausreichen,wenn ich mich so bei Geizhals umschaue sind die aber ziemlich rar.
Bedingung ist ein Phonoeingang,da ein Plattenspieler vorhanden und verwendet werden soll.
Auch sollte beides von einem Hersteller sein damit die Systemfernbedienung benutzt werden kann.

Dann mal her mit euren Vorschlägen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Hifi Kombi für ~500€

Bei den Bedingungen solltest du eventuell mal ebay als Quelle für gute, wenn auch etwas betagte, Verstärker in Betracht ziehen.
Da sind dann auch Phono-Einheiten Standard.
 
TE
Schnitzel

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Hifi Kombi für ~500€

Tja,das ist die nächste Bedingung,neu solls sein.
Es gibt ja durchaus 5.1 Receiver in der 200€-Klasse mit Phono Eingang, zB. den Yamaha RX-V365S.(Auch da kann man ja ein Stereo-Boxenpärrchen anschließen)
Nur kann ich persönlich nichts zu der Qualität sagen.
 

Honkster

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Hifi Kombi für ~500€

was erwartes du denn für eine qualität in dem preis segment? habe hier nen kennwood verstärker, der so um die 300€ gelegen hat. der hat zwar kein phono eingang aber denke mal ein yamaha verstärker wird vergleichbar von der verarbeitung sein... denke da kannste nix falsch machen.
 
G

Gast12348

Guest
AW: Hifi Kombi für ~500€

Defintiv NEIN zum Yamaha, ich bin zwar selbst begeistern von meinem Yamaha, aber der hat auch bisl mehr gekostet und ist ne andere liga. In diesem Preissegment um die 250€ bekommst du zwar schon paar gute 5.1 Receiver, allerdings ist deren Stereo leistung überhaupt nicht gut die sind nicht drauf ausgelegt in Stereo druckvoll zu spielen, daher kann ich nur abraten wenns nur für Stereo sein soll ein 5.1 Receiver zu kaufen. Auserdem hast das problem bei verdammt vielen billigen 5.1 Receivern das du NUR 6ohm boxen anklemmen kannst, diese teile sind halt für Brüllwürfel und Subwoofer gedacht, und nicht dafür ausgelegt ne hochwertige 4 ohm Regal oder Standbox anzuschliesen.

Eigentlich die besten Geräte gibts heute nicht mehr neu zu kaufen, die meisten sehr sehr sehr guten Stereo Verstärker stammen aus den 80er jahren, heute muss man schon etwas geld hinlegem um einen guten Stereo Verstärker zu bekommen. Aber da es unbedingt neu sein muss, muss man wohl ne alternative finden

Nen haufen Stereo Amps findest du hier
Verstärker Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

Ich kann allerdings nichts zu deren Qualität sagen, da ich bei Stereo Verstärkern auschlieslich NUR geräte aus den 80er jahren und früher nutze, ich kann dem heutigen Amps nichts am klang abgewinnen ( mein Yamaha spielt da ne riesen ausnahme )
Allerdings wenn du was rausgesucht hast, kann ich über die Technischen daten schauen und dir sagen ob die daten ok sind oder nicht ok sind.

Frage was für ein Plattenspieler und was für nen Tonabnehmer sind vorhanden ? Das ist mehr oder weniger nämlich auch sehr wichtig für die art der Phonovorverstärker bzw Phonoeingänge hier gibts nämlich einige unterschiede die den klang massgeblich beinflussen ( ich nutze selbst noch Plattenspieler ) Auch hier haben wieder fast alle hochwertigen Verstärker der 80er jahre die nase vorne. Also nen gebrauchtgerät für 250€ ist extrem viel hochwertiger als ein neuer Verstärker für 250€ klingt komisch ist aber so. Das blatt wendet sich erst so wirklich wenn man anfängt bei 500€ Verstärkern und teurer wie von Rotel, Accuphase, Marantz und co.
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
AW: Hifi Kombi für ~500€

Das Budget ist mehr als knapp. Irgendwo muss gespart werden (heißt später Nachkauf).

Magnat Monitor Supreme 200 Kompaktlautsprecher schwarz : Preisvergleich auf PC Games Hardware Online

Denon DCD-510AE CD-Player schwarz : Preisvergleich auf PC Games Hardware Online

Aber beim AVR mit Phono muss ich passen. Bei dem Budget schlichtweg nicht machbar. Da würde ich einen Gebrauchtkauf empfehlen oder weiterhin sparen. Was auch immer gerne mal vergessen wird, sind die Kabel. Die müssen auch ins Budet passen.
 
TE
Schnitzel

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Hifi Kombi für ~500€

Erstmal Danke für die Antworten.
Der Plattenspieler ist nichts extrem hochwertiges.
Soweit ich raus bekommen habe ist es sogar einer mit zusätzlichenm USB Anschluss um die Platten zu digitalisieren.

Ursprünglich wollten die beiden 400€ für eine Kompaktanlage anlegen,auf den Trichter mit den Einzelkomponente hab ich die beiden gebracht.
Die sind gerne Bereit etwas mehr auszugeben,600€ sollte das ganze aber nicht überschreiten.

Gibt es den im Kompaktbereich etwas Empfehlenswertes?
Aber auch da wird's dann wohl am Phonoeingang scheitern.
Wie gesagt,audiophile Höhenflüge sollen nicht gestartet werden.
Halt ganz gepflegt Musik hören ohne Brüllwürfelakustik.


Edit:
Jemand Erfahrungen mit der nuBox 311?
Nubert - nuBox 311 Kompaktlautsprecher

allerdings ist deren Stereo leistung überhaupt nicht gut die sind nicht drauf ausgelegt in Stereo druckvoll zu spielen, daher kann ich nur abraten wenns nur für Stereo sein soll ein 5.1 Receiver zu kaufen.

Ich denke mal das beziehst du nicht auf die reine Wattleistung pro Kanal,oder?

Edit Edit:
Wie ist sowas den klanglich einzuschätzen?
http://geizhals.at/deutschland/a452123.html

Und der Link direkt zu Denon.
http://www.denon.de/site/frames_mai...=3&action=detail&Pid=425&main=prod&ver=&sub=3
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast12348

Guest
AW: Hifi Kombi für ~500€

Nene das bezieht sich keinesfalls auf die Wattleistung, sondern das was der Verstärker umsetzen kann, dennen fehlt es an Dynamik um Bassbereich denn das wird ja durch ein Subwoofer realisiert mit extra Verstärker. Somit hast du nen verdammt flauen bass bei diesen "billigen" 5.1 Receivern.

Hab mir mal die technischen daten von dem Verstärkerteil zu gemüte geführt, also aufm Datenblatt sieht das garnichtmal sooo schlecht aus 0.7% klirrfaktor ist schonmal ein wert der zwar nicht super ist, aber bei so einem kleinen verstärker ist das nicht anders zu erwarten.
Klanglich würd ich den nicht als supergut einschätzen, die einstellungen für den Bassbereich sind auf einer ziemlich hohen frequenz, also richtiges bassfundament wird da nicht vorhanden sein. Das mit den BurrBrown klingt zwar verlockend, aber letzendlich gibt das schwächste glied in der kette den Ton an, und ich denke so hochwertig wird der klang nicht sein das man die BurrBrown Wandler raushört, das macht sich sowieso nur im hochtonbereich bemerkbar.

Phonovorverstärker ist ein ganz normaler mit standart daten und für MagnetTonabnehmer gedacht, da der plattenspieler nix besonderes ist wird da auch nen standart Magnettonabnehmer dran sein ( problematisch wird bei nem kristalltonabnehmer die brauchen einen anderen Phono bzw einen eingang )

Alternativ wenns in den preisrahmen passt nimm ein verstärker ohne Phono eingang und besorg ein extra phonovorverstärker, die gibts auch schon ab 40€ auf ebay ich denke hier wirds keine hohen ansprüche brauchen.
 
TE
Schnitzel

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Hifi Kombi für ~500€

Mmmmmmmh,also gut-
sagen wir den mal es wird doch zu einem gebrauchten Verstärker gegriffen,wonach müsste ich den Ausschau halten?
Und wie groß sind die Chancen das so ein 20 Jahre altes Schätzchen mindestens auch die nächsten zehn Jahre noch seinen Dienst tut?

Ach ja,die Nubert Boxen.
Hört sich für mich nicht schlecht an,sowohl von den Test's als auch von den Käufermeinungen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Hifi Kombi für ~500€

Diese "MP3-Plattenspieler" haben in der Regel einen normalen Line-Ausgang.
Dann würde das Problemchen namens Phonoverstärker schon mal weg fallen.

Warum es jetzt unbedingt ein neuer Verstärker sein soll verstehe ich trotzdem nicht wirklich. Der muss ja weder hässlich noch unmodern aussehen.

EDIT: Zu lange getippt. -.-
Dafür ist der Fred jetzt auch mal im richtigen Unterforum ;) .
 

> Devil-X <

BIOS-Overclocker(in)
AW: Hifi Kombi für ~500€

Mmmmmmmh,also gut-
sagen wir den mal es wird doch zu einem gebrauchten Verstärker gegriffen,wonach müsste ich den Ausschau halten?
Und wie groß sind die Chancen das so ein 20 Jahre altes Schätzchen mindestens auch die nächsten zehn Jahre noch seinen Dienst tut?

Ach ja,die Nubert Boxen.
Hört sich für mich nicht schlecht an,sowohl von den Test's als auch von den Käufermeinungen.

Mit den Nuberts liegste schon mal nicht falsch. Verstärker gibts in der Bucht zuhauf, ich konnte gestern z.B. dieses Schätzchen hier ersteigern: Klick mich hart.
 
TE
Schnitzel

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Hifi Kombi für ~500€

Soweit zu den Nuberts.
Aber das einzige an was ich bei so alten Verstärkern denke sind fehlerhafte und kratzende Drehpotis und aussetzende Kanäle,lasse mich da aber gerne korrigieren.
 

> Devil-X <

BIOS-Overclocker(in)
AW: Hifi Kombi für ~500€

Das Kann natürlich passieren. Aber das sollte eigentlich kein Problem darstellen, man muss nur richig schauen - für 100 € Gibts in der Bucht teils schon Marantz/Denon Verstärker von 2006...
 
G

Gast12348

Guest
AW: Hifi Kombi für ~500€

Mmmmmmmh,also gut-
sagen wir den mal es wird doch zu einem gebrauchten Verstärker gegriffen,wonach müsste ich den Ausschau halten?
Und wie groß sind die Chancen das so ein 20 Jahre altes Schätzchen mindestens auch die nächsten zehn Jahre noch seinen Dienst tut?

Ach ja,die Nubert Boxen.
Hört sich für mich nicht schlecht an,sowohl von den Test's als auch von den Käufermeinungen.

Also der Älteste Verstärker den ich im Einsatz habe und an dem ich NICHTS Repariert hab auser die Fader mit Kontaktspray zu reinigen und das innenleben zu entstauben. Er ist Baujahr 1967, mein zweitältester an dem ich ebenfalls nichts an der Technik gemacht hab nen Grundig aus 1971.
Beide laufen perfekt und einwandfrei und sind bei mir im betrieb.
Mein Technics bj 1981 hat ebenfalls nur eine innenreinigung bekommen läuft 1A. Mein Onkyo bj 89 ebenfalls Technisch Tip Top, Telefunken Amp von 83, Tip Top, Kenwood Amp ebenfalls 89 absoluter traumzustand.
Ich könnt da jetz noch etliche mehr aufzählen, wie man merkt hab ich ne kleine sammlung.

Klar es gibt verstärker die verrecken nach 20 jahren an verdreckten Potis oder die Endstufe gibt den geist auf, aber das sind allesamt keine hochwertigen geräte sondern billigheimer, das erkennt man bei den meisten allein schon daran das in der Endstufe nen IC verbaut ist statt einzelne Transistoren, die IC´s sterben nämlich auch gerne schnell. Genauso bei den Lautstärkereglern bei billiggeräten sind auch billigteile verbaut. Nen hochwertigeres Gerät aus damaligen zeiten hat fast immer ALPS Regler ( ALPS baut die hochwertigsten Potis überhaupt seit 40 jahren ) die sind zumindest durch abnutzung nicht kaputt zu bekommen da die schleifkontakte sich nicht abnutzen bei diesen Potis und in der regel auch so gebaut sind das kein dreck reinkommt. Klar es gibt einige dinge natürlich zu beachten bei nem gebrauchten.

Als leie z.b würde ich bei Ebay auf garkeinen fall !!! nen Verstärker kaufen, es gibt diverse Shops die verkaufen gebrauchtgeräte die durch ein Fachmann geprüft und instant gesezt wurden ggf.

Die sache ist nämlich wo der Verstärker rumstand die ganzen jahre, ist es nen Kellerfund kannst von ausgehen da die Platine derbste in mitleidschaft gezogen ist ( bedeutet totalschaden ) ist es ein Dachboden fund muss man von ausgehen das er lange zeit hoher Wärme ausgesezt war, was das Elektrolyt in den Kondensatoren vertrocknen lässt und somit sind die dinger zwar auch funktionsfähig aber nicht lang und der klang is richtig bescheiden, allerdings kann man das reparieren. Auserdem bescheisen viele auf Ebay mit den leistungsdaten, viele schreiben als Ausgangsleistung die Aufnahmeleistung hin und führen somit die leute in die irre, wenn nen Gerät 480Watt Aufnahmeleistung hat kann es auch sein das man nur 2*100Watt ausgangsleistung hat. Und damit hier nicht die katze im Sack kaufst, vergleiche die leistungsdaten mit den daten dieser Page
Hauptseite - Hifi-Wiki.de - die freie Gerätedatenbank
findest du dort das gerät nicht, dann schau einfach in den original prospekten von damals
</titlehifi> <link rel="shortcut icon" type="image/x-icon" href="http://wegavision.pytalhost.com/favicon.ico"> <title>HiFi Archiv

Das sind so meine grundregeln wenn ich mir gebrauchte bei Ebay kauf.

Es gibt viele läden die sich drauf spezialisiert haben Second Hand HiFi aus vergangenen jahren zu verkaufen, aus eben den gründen das die alten Hifi sachen in der regel viel hochwertiger sind als heutige teile. Und manche Hifi Shops geben einen noch nen jahr Garantie aufs gebraucht gerät was Technisch geprüft wurde.
Schau mal hier in dem thread vom Hifi Forum werden einige Second Hand Hifi Shops gelistet
gute hifi second hand shops, Allgemeines - HIFI-FORUM
 
TE
Schnitzel

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Hifi Kombi für ~500€

Danke für die Ausführliche Antwort.
Auch wenn sie wahrscheinlich nicht zu dem führt wozu sie gedacht war.

Mir hat es vor Augen geführt das ich eben nicht genug Ahnung und als Einkäufer meines Freundes auch nicht den Willen habe einen 200€ Verstärker zu empfehlen der evt. in einem Jahr den Geist aufgibt.

Also neu.
2x Nubox 311 für 280€ sind denke ich mal gesetzt.
Bleiben Max. 320€ für Verstärker und CD-Player.

Wie wärs mit der Onkyo-Kombi?
Wunschliste vom 29.11.2009, 16:22 Uhr Preisvergleich bei Geizhals.at EU
 

nfsgame

Lötkolbengott/-göttin
AW: Hifi Kombi für ~500€

Also bei Fein-Hifi - Versand Shop für gebrauchte Hifi , Audio und Heimkino in Berlin bekommste Geräte die vor dem Verkauf komplett durchgecheckt werden und (wenn es sich um Verstärker handelt) bei Geräten die "Elkoanfällig" sind, die Kondensatoren gegen neue getauscht werden. Ich hab da auch schon nen paar Komponenten gekauft (u.a. meinen KA-5090R) und die hatten bis jetzt immer einen erstklassigen Zustand (obendrauf bekommst du noch 1 Jahr Garantie).
So jetzt genug der Werbung ;) :D.
 
G

Gast12348

Guest
AW: Hifi Kombi für ~500€

Die Daten von dem Amp schauen aufn ersten wirklich gut aus, da würd ich fast mein OK geben.
Eine sache ist mir nur grad nen Dorn im Auge, der Klirrfaktor wird zwar mit nem sehr guten wert von 0.08% angegeben allerdings bei 1Watt leistung, normal sollte dieser Wert bei der Max RMS leistung anliegen. Und der Dämpfungsfaktor kommt mir bisl niedrig vor mit 60 bei 8 ohm. Diesen Verstärker würde ich in keinen fall an 4ohm Boxen spielen lassen, da wird er misserabel klingen im bassbereich und kaum basskontrolle besitzen. Von daher sind die Nubox 311 nicht wirklich toll bei diesen Verstärker den das sind 4 ohm boxen.

Achja wenn du ein alten Verstärker stets gut behandelst wird der sogar noch nen neuen Verstärker überleben.
Ich kanns aber schon irgendwo verstehen das er was neues haben will, aber da muss man bei dem vorhandenem geld eben kompromisse eingehen.
 
TE
Schnitzel

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Hifi Kombi für ~500€

Man Jungs,ihr machts einem wirklich nicht leicht.
Bei Fein-Hifi gibts eine Kombi aus CDP-X 202 ES und TA-F 245.
Würde zusammen 220€ kosten.
Nur finde ich für beide keine Infos.

Und dann habe ich das noch bei Teufel gefunden.
TEST: Teufel Mini-Stereoanlage Impaq 40 - Hörfreude in 2.0 ? (30.11.2009)
Zusammen mit einem M900 und einer I-Pod Dockingstation hört sich das für mich auch nicht schlecht an.
 
TE
Schnitzel

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Hifi Kombi für ~500€

Jo,auf die bin ich auch schon gestoßen als ich nach Infos gesucht habe.
Mein Problem ist halt das ich die Sachen nicht Einschätzen kann.
Und Testberichte aus den Spät 80ern und den 90ern sind ja eher selten im Netz anzutreffen.

Also bräuchte ich klipp und Klar eine Ansage wonach ich suchen soll.
 

nfsgame

Lötkolbengott/-göttin
AW: Hifi Kombi für ~500€

Also mit den älteren Marantz kannste nie was verkehrt machen, genauso wie mit den Denon ab dem 550er (der 280 ist sehr schwach auf der Brust und würde bei den nuBox'n hoffnungslos kapitulieren). Bei Kenwood kannste folgende Modelle nehmen:
KA-...

  • ... 5010
  • ... 5040
  • ... 5090
  • ... 7010 (Kraftprotz :devil: )
  • ... 7090 (wird zu teuer werden)
 

> Devil-X <

BIOS-Overclocker(in)
AW: Hifi Kombi für ~500€

Du fängst doch nicht etwa echt mit Kenwood an, oder?? Also bitte...

Ist so eine Sache mit en Verstärkern. Besser einzuschätzen sind das AV-Receiver, zumindest bei Denon...
 
TE
Schnitzel

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Hifi Kombi für ~500€

Er will doch nur Musik Hören.:ugly:
Gleich laufe ich zu Quelle (Ja,ich weiß) und kauf ne Kompaktanlage.:devil:
 
G

Gast12348

Guest
AW: Hifi Kombi für ~500€

Also von dem Sony gespann kannst abstand nehmen, vieeel zu überteuert, der Amp ist 50€ wert und der Cd player naja auch nicht wirklich mehr. Sony ist sowieso ne sache für sich *g*

Also eine kleine frage must mir noch beantworten, dann kann ich dir evt schon nen paar sachen rausuchen, was hört er für Musik ?

@Devil Kenwood hat wirklich keine schlechten sachen damals gebaut, und kann auch nen paar erfolge vorzeigen, sie waren massgeblich an der entwicklung des ersten CD players beteiligt z.b
Einen Kenwood halte ich auch noch in ehren einfach wegem der verarbeitung und dem klang.
 
G

Gast12348

Guest
AW: Hifi Kombi für ~500€

Okay, die frage stell ich weil jede marke irgendwie eine disziplin hat bei Musikgenres. Nüzt ja nix ihm nen Amp zu empfehlen der nen wuchtigen bass bringt, wenn er aber auch Rock steht und eher nen knackigen warmen Sound mag.
 
TE
Schnitzel

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Hifi Kombi für ~500€

Man,ich wusste nicht das gepflegt Musik hören so schwierig sein kann.:D
Was ich mit Sicherheit sagen kann ist das keine Klassik auf dem Programm steht.
Eher geht's so in Richtung Rock/Pop.
Was im speziellen dabei ist,da bin ich momentan überfragt.
Auch bei seinen persönlichen Vorlieben bin ich überfragt,
würde aber mal stark davon augehen das er zu der Fraktion der "Spasshörer" gehört.
Bass sollte also denke ich vor total ausgewogenem Klang stehen.
Reicht das als grobe Richtungsangabe?
 
G

Gast12348

Guest
AW: Hifi Kombi für ~500€

Jop damit kann man schonwas anfangen, also potentiele marken sind da schonmal Luxmann, Marantz, Nad.
Da wär z.b der hier verdammt interesant vorallem weils ne Limited Edition ist.
HIFI Leipzig - Luxman A-371 Vollverstärker mit Fernbedienung Luxman A-371 Vollverstärker mit Fernbedienung 7563529832

Geht natürlich auch bisl edler
HIFI Leipzig - Marantz PM7200 Highend Vollverstärker Marantz PM7200 Highend Vollverstärker 370187865536

Der hat aber 2005 neu bisl über 400€ gekost, bin da bei dem preis bisl skeptisch, aber der ist nichtmal so alt jetz.
Da sagen mir die leistungsdaten auch sehr zu, nur mal so zum vergleich zu dem Verstärker den du rausgesucht hattest, klirrfaktor 0.03% bei 95Watt, und nen dämpfunsfaktor von 150 !
Hier noch ne kleinigkeit zu dem Marantz
http://www.hifi-regler.de/shop/marantz/marantz_pm_7200_schwarz.php

Da läuft mir sogar bisl das Wasser im mund zusammen *g*

Und ja ausm gepflegt musik hören kann man eine Wissenschaft machen, genau das liebe ich an dem Hobby ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Schnitzel

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Hifi Kombi für ~500€

Das Problem ist aber das keiner davon Lieferbar ist.
Wie siehts den so mit dem Nachschub in Leipzig aus?
 
G

Gast12348

Guest
AW: Hifi Kombi für ~500€

Oh mist, jetz merk ich es auch grad. Wie es da mit nachschub aussieht kann ich dir nicht sagen, aber ich schau mal morgen ob ich was interesantes sehe bei nem händler.
 
TE
Schnitzel

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Hifi Kombi für ~500€

So,ich hab nochmal explizit nachgefragt.
Es soll definitiv was Neues sein.
Stereo reicht.
Phono-Eingang ist nicht nötig für den Plattenspieler.
Buget ist auf 600€ festgelegt.
Und meine obige Einschätzung
...würde aber mal stark davon augehen das er zu der Fraktion der "Spasshörer" gehört.
Bass sollte also denke ich vor total ausgewogenem Klang stehen.
trifft's ziemlich genau.
Und was dazu gekommen ist,es sollte möglich sein einen i-pod anzuschließen.

Mit diesen Vorgaben,wäre da die kleine Teufelanlage nicht eine Überlegung wert?
Und dann habe ich das noch bei Teufel gefunden.
TEST: Teufel Mini-Stereoanlage Impaq 40 - Hörfreude in 2.0 ? (30.11.2009)
Zusammen mit einem M900 und einer I-Pod Dockingstation hört sich das für mich auch nicht schlecht an.
 

nfsgame

Lötkolbengott/-göttin
AW: Hifi Kombi für ~500€

Die Teufelanlange wäre einen Versuch wert. Bei nichtgefallen kann man die ja wieder zurückschicken oder durch einen Sub ergänzen.
 
TE
Schnitzel

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Hifi Kombi für ~500€

Das war auch mein Gedanke dabei.
Allerdings werden wir,falls es dazu kommt und keiner einen besseren Vorschlag hat,
den Sub und die Dockingstation mitbestellen damit man mal komplett testen kann.
Wenns nicht passt mit dem Klang ist er dann vielleicht auch bereit etwas mehr zu investieren.
 
Oben Unten