Gothic-Remake: Viele Änderungen gegenüber dem spielbaren Teaser

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Gothic-Remake: Viele Änderungen gegenüber dem spielbaren Teaser

Es gibt ein neues Lebenszeichen zum angekündigten Gothic-Remake. Nachdem die Entwicklung schon im Februar verkündet wurde, war es seitdem still geworden. In einem Podcast erklärt THQ-Nordic-Producer Reinhard Pollice nun, dass man viele Änderungen gegenüber dem spielbaren Teaser plant.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Gothic-Remake: Viele Änderungen gegenüber dem spielbaren Teaser
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Naja, ist halt eines der sehr guten Rollenspiele, allerdings ist es etwas holzig und sperrig zum Reinkommen, als ich mich damals reingefuchst hatte kam man von Gothic nicht mehr los.

Teil 2 ist halt eines der beten Rollenspiele aller Zeiten geworden, ich spiele die Serien Gothic und Risen immer noch gerne durch, wie die Witcherteile. Hoffentlich bleiben die relativ nahe am Original, dann kauf ich mir das auch.
 

Mrry25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Na da bin ich dann schon mal gespannt ob auch die Kritikpunkte die ich hatte verbessert werden. Der Protagonist war mir zu Milchbubi Haft. Der hatte einfach nichts vom Groben Kerl mit Bart aus dem Original. Sonst hatte ich nicht viel Kritik daran auszusetzen bis halt auch auf die Bunte Optik. Freu mich schon drauf und hoffe auch auf ein Remake von Gothic 2
 

BigYundol

Software-Overclocker(in)
Wenn das Gelaber im Teaser wegfällt, man sich deutlich näher an den Originaldialogen orientiert und auch dieses Dummy-Tutorial deutlich entschlackt wird, ist schon viel gewonnen. Hab die Demo nicht gespielt, sondern nur Videos darüber geguckt, kann daher nicht mehr zu den anderen Elementen sagen.
Eine bessere Steuerung, bessere Grafik, etc. nähme ich aber sehr gerne mit :)

Gothic wird aber m.E. u.a. geliebt, weil es so schnodderig mit dem Spieler umgeht und besonders am Anfang einem ständig einhämmert, dass Du eine Null bist. Sowie auch die Natur nicht mit dir verhandelt, dich kurzerhand unter die Erde schickt, wenn Du eine Nulpe bist aber meinst, Dich wie ein Superheld aufführen zu wollen. Umso cooler ist es daher, wenn man nach und nach die Oberhand über die ganzen Widrigkeiten gewinnt.
 

Standeck

BIOS-Overclocker(in)
Darüber hinaus sollen die Originaldialoge und Originalsprecher zum Einsatz kommen. Storyänderungen sollen nur in kleinem Umfang erfolgen.



Ha! Genau das hab ich gesagt sollen sie machen. Damit ist schon mal ein gutes Stück Gothic Atmo eingefangen. Aber wie wurde mir im Forum dagegen gehalten? "Das geht ja nicht und die wollen nicht" und blabla. :cool:
 
E

eclipso

Guest
Gothic wird aber m.E. u.a. geliebt, weil es so schnodderig mit dem Spieler umgeht und besonders am Anfang einem ständig einhämmert, dass Du eine Null bist. Sowie auch die Natur nicht mit dir verhandelt, dich kurzerhand unter die Erde schickt, wenn Du eine Nulpe bist aber meinst, Dich wie ein Superheld aufführen zu wollen. Umso cooler ist es daher, wenn man nach und nach die Oberhand über die ganzen Widrigkeiten gewinnt.
Gut beschrieben. Vor allem wäre es ein Pflichtkauf, was auch PB weiss.:)
 

moeom

Schraubenverwechsler(in)
Der Teaser war grottenschlecht und als Gothic-Fan kann man nur hoffen dass absolut nichts davon im Spiel beibehalten wird. Wo Gothic ein immersives minimalistisches UI hatte, war der Teaser voll mit Einblendungen was ich als Spieler wo machen kann. Wo Gothic spielerische Freiheiten hatte, hatte der Teaser genaue Vorgaben wo ich klettern darf, wo ich hinlaufen darf usw. In Gothic konnte ich frei entscheiden wie ich eine Aufgabe erfülle, der Teaser hatte lineare, langweilige Missionen. Gothic hatte eine feindselige tödliche Spielwelt in der ich mich hocharbeiten muss. Im Teaser wurde ich direkt von Diego umschwärmt der in mir etwas ganz Besonderes sieht.

Der Plan von Ubisoft war offensichtlich möglichst billig das Standard-Template ihrer Rollenspiele wie Assassin's Creed auf Gothic anzuwenden und mit einem kostengünstig produzierten Trash-Spiel ein Paar Euros von naiven Fans abzugreifen. Kann mir nicht vorstellen dass sie im finalen Spiel wirklich komplett von dieser Strategie abweichen.
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Der Plan von Ubisoft war offensichtlich möglichst billig das Standard-Template ihrer Rollenspiele wie Assassin's Creed auf Gothic anzuwenden und mit einem kostengünstig produzierten Trash-Spiel ein Paar Euros von naiven Fans abzugreifen. Kann mir nicht vorstellen dass sie im finalen Spiel wirklich komplett von dieser Strategie abweichen.

Wat? Text überhaupt richtig gelesen?

Es sind wohl die (erwarteten) guten Nachrichten zum angekündigten Gothic-Remake. Zuletzt bestätigte Rechteinhaber THQ Nordic, dass man mit der Entwicklung eines Gothic-Remakes begonnen habe - auf Basis des Feedbacks zum veröffentlichten Gothic-Teaser.
 

Thoddeleru

Freizeitschrauber(in)
Die ersten Teile hab ich nie gespielt, aber ich bin zugegeben ein Fan von Gothic 3. Das war technisch zwar unter aller Kanone, aber Spaß gemacht hat es mir trotzdem. Risen 1 war natürlich auch überragend. Ich spiele tatsächlich lieber diese "ollen Kamellen", als moderne Rollenspiele. Hier weiß ich wenigstens was ich bekomme. The Witcher 3 ist vielleicht mal einen Ausflug wert...
Den Teaser hier hab ich auch nicht gespielt, aber das Remake würde ich mir sicher zulegen.
 

moeom

Schraubenverwechsler(in)
Selbstverständlich behauptet THQ, dass sie das Feedback berücksichtigen. Wäre schon komisches Marketing direkt zu sagen, dass Ihnen das Feeback der Fans egal ist und sie einfach weiter ihre eigene Vorstellung von einem Gothic Remake umsetzen. Die Leute die den Teaser programmiert haben sind aber mit Sicherheit die gleichen Leute die jetzt auch das finale Spiel programmieren und die haben unter Beweis gestellt, dass sie sich kein bisschen für das originale Gothic interessieren oder verstanden haben was das Spiel so besonders gemacht hat. Als Gothic-Fan hoffe ich aber natürlich dass ich Unrecht habe.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Ich kann nur empfehlen, sich den Podcast tatsächlich auch anzuhören. :daumen:
Selbstverständlich behauptet THQ, dass sie das Feedback berücksichtigen. Wäre schon komisches Marketing direkt zu sagen, dass Ihnen das Feeback der Fans egal ist und sie einfach weiter ihre eigene Vorstellung von einem Gothic Remake umsetzen. Die Leute die den Teaser programmiert haben sind aber mit Sicherheit die gleichen Leute die jetzt auch das finale Spiel programmieren und die haben unter Beweis gestellt, dass sie sich kein bisschen für das originale Gothic interessieren oder verstanden haben was das Spiel so besonders gemacht hat. Als Gothic-Fan hoffe ich aber natürlich dass ich Unrecht habe.
In dem Podcast kommt nämlich schon vor, dass das PT-Team nur aus sieben Personen bestand, das aktuelle ungefähr 25 umfasst. Entsprechend ist diese spezielle Sorge wohl mittlerweile unberechtigt.

Meine Hauptsorgen, dass ihnen nicht bewusst wäre, dass auf die TownAI von damals auch etwas draufgesetzt werden sollte und dass auch die Routinen des Wildlife für enorm viel Atmo gesorgt haben, wurden auch ausgeräumt.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Dieser playable teaser war eine tolle idee und es ist schoen dass man das feedback der fans ins fertige spiel einfliessen laesst!

Ich habe gothic leider nie gespielt - werde ich definitiv nachholen, denn mir hat damals Risen 1 - welches einen geistigen machfolger darstellen sollte- ganz hervorragend gefallen.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Die ersten Teile hab ich nie gespielt, aber ich bin zugegeben ein Fan von Gothic 3. Das war technisch zwar unter aller Kanone, aber Spaß gemacht hat es mir trotzdem. Risen 1 war natürlich auch überragend. Ich spiele tatsächlich lieber diese "ollen Kamellen", als moderne Rollenspiele. Hier weiß ich wenigstens was ich bekomme. The Witcher 3 ist vielleicht mal einen Ausflug wert...
Gothic 3 unterscheidet sich von G1+2 aber recht deutlich, nur als Vorwarnung. Wenn dir allerdings Risen 1 gefallen hat, dann sollte dir G1+2 auch zusagen. R1 hat nämlich recht viel mit Gothic 1+2 gemein, auch wenn es nicht ganz heran reicht.

Meine Hauptsorge ist das im Remake In Extremo Spielmannsfluch statt Herr Mannelig spielt. ^^
Falls es überhaupt einen Auftritt gibt. Musste AFAIK inzwischen auch aus der letzten Neuauflagen der deutschen Version herausgenommen werden, in der internationalen Version war es nie enthalten.
 

derstef_computec_account

PC-Selbstbauer(in)
Auch wenn die alten Gothics in meinen Augen (vor allem wegen der Inhalte, nicht wegen des eklatanten Hangs zu heftigen Bugs) sehr gute Spiele waren möchte ich lieber neue Geschichten und Abenteuer in der düsteren Gothic-Welt als Remakes der bekannten. Am liebsten etwas in der Größenordnung von Gothic 3 , Witcher 3 oder Skyrim - womit man sich gern mal ein paar Monate die spärliche Freizeit versüssen kann. Die Risens und Elex waren insgesamt einfach viel zu kurz. Content is King!
 

projectneo

Software-Overclocker(in)
Ich finde die Herangehensweise mit dem Demo Teaser sehr gut gewählt von THQ Nordic. Jetzt weiß man was die Community will. Wenn sie es schaffen den Flair der Originals einzufangen, auch mit den, origianl Dialogen und Verbesserungen am katastrophen UI und Kampfsystem vornehmen die auch wirklich besser sind ist das ein Blindkauf. Wenn G1 Remake gut läuft kommt G2 Remakte dann ja vielleicht 2024/5 ;)
 
Oben Unten