News Gefloppter Showcase für die Unreal Engine 5: Immortals of Aveum versucht es mit einer Demo

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Gefloppter Showcase für die Unreal Engine 5: Immortals of Aveum versucht es mit einer Demo

Immortals of Aveum hat diese Woche ein neues Update und zudem eine Demo erhalten: Spieler können die ersten drei Kapitel kostenlos ausprobieren. Durch das frische Echollector-Update gibt es außerdem neue Inhalte wie beispielsweise einen neuen Boss, ein New Game Plus und einen höheren Schwierigkeitsgrad.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Gefloppter Showcase für die Unreal Engine 5: Immortals of Aveum versucht es mit einer Demo
 
Eine Demopflicht wäre mal was.
1+

Zumindestens für Games, die Sowas wie eine Technologiedemo sein "wollen".
Habe da keine Lust immer gleich die Katze im Sack zu kaufen.
(AMD sollte solche Games auch als Bundle bringen oder im Gamepass)

btw.
Bei IoA kann ich gleichzeitig inGame das FG aktivieren und zusätzlich AFMF im Treiber.(quasi 4-fache Fps)
Nach meinem Dafürhalten funzt Das schon ganz gut. Falls @PCGH_Phil mal noch ne Schippe drauflegen will.
Mit RTSS als Framelimiter sollte man auch mit FG+AFMF gut innerhalb der Freesyncrange bleiben können.
 

Anhänge

  • Immortals of Aveum_165Hz-1800p@1080pVSR.jpg
    Immortals of Aveum_165Hz-1800p@1080pVSR.jpg
    619,2 KB · Aufrufe: 68
  • IoA-Profil.jpg
    IoA-Profil.jpg
    136 KB · Aufrufe: 66
Zuletzt bearbeitet:
Eine Demopflicht wäre mal was.

Haben wir doch schon auf Steam: 2h Rückgaberecht ohne einen Grund anzugeben. Das gilt für ALLE Spiele auf Steam, ausnahmslos. Man merkt bereits in den ersten 30 Minuten ob ein Spiel gut oder schlecht ist, speziell was die Performance angeht. Und dann gibt es noch weitere 1h30m um ganz sicher zu gehen.

In meinen Augen ist das viel besser als eine Demo, aus folgenden Gründen:

1) Eine Demo ist meist so eine Art hochpoliertes Snapshot. Hätte man eine Cyberpunk Demo auf Nacht und die Innenstadt begrenzt, wären alle aus dem Häuschen gewesen und niemand hätte die PS2 Grafik bei Tag und am Stadtrand bzw. Land gesehen. Da hätte eine Demo nichts genützt.

Hinzu kommt das eine Demo einmal erstellt wird. Während das Hauptspiel also updates erhält und sich dadurch verbessert oder gar verschlechtert kann die Demo nach ein paar Monaten schon komplett ihre Aussagekraft verlieren.

2) Eine Demo zu erstellen ist Aufwand für den Entwickler.
 
Ich kann mit den Modernen Spielen leider nix mehr anfangen. Damals hatten wir nur CS:S, 1.6, BF2, CoD 2-4 und die Orange Box spiele. Da hat man gut 1000h pro spiel drin verbracht, bei CS:S gerne über 8000. Und heutzutage langweilt jegliches Spiel nach 2 Minuten, Rust konnte mich noch fesseln aber der Rest war Stinklangweilig.
 
Ich bin gespannt was noch zu dem Game kommt. Einige Charactere könnten noch weiter ausgebaut werden. new Game+ is schon mal positiv und neuer Content is auch drin.
 
Haben wir doch schon auf Steam: 2h Rückgaberecht ohne einen Grund anzugeben. Das gilt für ALLE Spiele auf Steam, ausnahmslos. Man merkt bereits in den ersten 30 Minuten ob ein Spiel gut oder schlecht ist, speziell was die Performance angeht. Und dann gibt es noch weitere 1h30m um ganz sicher zu gehen.

In meinen Augen ist das viel besser als eine Demo, aus folgenden Gründen:

1) Eine Demo ist meist so eine Art hochpoliertes Snapshot. Hätte man eine Cyberpunk Demo auf Nacht und die Innenstadt begrenzt, wären alle aus dem Häuschen gewesen und niemand hätte die PS2 Grafik bei Tag und am Stadtrand bzw. Land gesehen. Da hätte eine Demo nichts genützt.

Hinzu kommt das eine Demo einmal erstellt wird. Während das Hauptspiel also updates erhält und sich dadurch verbessert oder gar verschlechtert kann die Demo nach ein paar Monaten schon komplett ihre Aussagekraft verlieren.

2) Eine Demo zu erstellen ist Aufwand für den Entwickler.
Dafür muss man das Spiel erst mal kaufen.

Warum kann man nicht einfach die Spiele runterladen und 2 Stunden spielen? Dann wird man aufgefordert es zu kaufen oder halt zu löschen.

Das wäre perfekt.
 
Haben wir doch schon auf Steam: 2h Rückgaberecht ohne einen Grund anzugeben. Das gilt für ALLE Spiele auf Steam, ausnahmslos. Man merkt bereits in den ersten 30 Minuten ob ein Spiel gut oder schlecht ist, speziell was die Performance angeht. Und dann gibt es noch weitere 1h30m um ganz sicher zu gehen.

In meinen Augen ist das viel besser als eine Demo, aus folgenden Gründen:

1) Eine Demo ist meist so eine Art hochpoliertes Snapshot. Hätte man eine Cyberpunk Demo auf Nacht und die Innenstadt begrenzt, wären alle aus dem Häuschen gewesen und niemand hätte die PS2 Grafik bei Tag und am Stadtrand bzw. Land gesehen. Da hätte eine Demo nichts genützt.

Hinzu kommt das eine Demo einmal erstellt wird. Während das Hauptspiel also updates erhält und sich dadurch verbessert oder gar verschlechtert kann die Demo nach ein paar Monaten schon komplett ihre Aussagekraft verlieren.

2) Eine Demo zu erstellen ist Aufwand für den Entwickler.
Eine Demo soll den Käufer vom Produkt überzeugen es zu kaufen. In deiner Variante muss man jedes interessante Spiel erstmal kaufen um es testen zu können. Ist schon ein kleiner Unterschied zum eigentlichen Gedanken einer Demo Version. ;)
 
die haben ja auch im marketing verkackt
hier auf PCGH war ja Werbung, aber gefühlt ein halbes Jahr oder so vor release :huh:
und dann launch beim "summer game fest" wo der hype auf alles andere war
Ich weis immer noch nicht um was es in dem Spiel geht. Und das ob obwohl ich reviews angeschaut habe. Die Story und das Worldbuilding sind ziemlich verworren.
 
Haben wir doch schon auf Steam: 2h Rückgaberecht ohne einen Grund anzugeben. Das gilt für ALLE Spiele auf Steam, ausnahmslos. Man merkt bereits in den ersten 30 Minuten ob ein Spiel gut oder schlecht ist, speziell was die Performance angeht. Und dann gibt es noch weitere 1h30m um ganz sicher zu gehen.
Klar. Gutes Argument. Bezahlt man aber auch 25-40 % mehr als beim Keyseller des Vertrauens...
 
Zumal du das auch nicht endlos machen kannst. Ich hab schon bei meinen letzten Erstattungen den Hinweis bekommen, dass ich auffällig viele Erstattungen hab und das nicht zum Testen von Games ist. Und wenn das so weitergeht, dass man dann keine Erstattung mehr durchführt.

genau das, da gefährdet man nur seinen eigenen Account. Ist dasselbe ja bei Amazon und co auch, wenn man ZUVIEL zurückschickt.

Da dann lieber ne ECHTE Demo oder der Vorschlag von @Blackvoodoo man kann jedes Spiel bei Steam runterladen kostenlos sofort, und nach maximal 2 Stunden wirst ausm Spiel gekickt. Kannst nemmer weiterspielen oder musst den Betrag zahlen den das Spiel kostet.
 
Eine Demopflicht wäre mal was.

Sachen, die micht nicht überzeugen und die keine Demo haben, kauf ich einfach nicht.
Die Anzahl der Spiele, die ich auf Steam bisher zurückgegeben habe kann ich deshalb an einer Hand abzählen.


Klar. Gutes Argument. Bezahlt man aber auch 25-40 % mehr als beim Keyseller des Vertrauens...

Wenn du zu geizig bist, oder es woanders günstiger findest, dann tauscht du es eben wieder um.
Wenn es keine normale Demo gibt, dann ist es schlussendlich ein Verlust für die Hersteller. Wir haben ja eher die Qual der Wahl.
Zumal du das auch nicht endlos machen kannst. Ich hab schon bei meinen letzten Erstattungen den Hinweis bekommen, dass ich auffällig viele Erstattungen hab und das nicht zum Testen von Games ist. Und wenn das so weitergeht, dass man dann keine Erstattung mehr durchführt.

Wie oft hast du ungefähr schon zurückerstattet?
 
Zuletzt bearbeitet:
@Krabonq : Verstehe ich nicht. Ich meinte beim Keyseller (ja in der Hinsicht bin ich geizig, da wir die Spiele nicht mehr verkaufen können oder halt den ganzen Account) kannst du sie nicht zurückgeben. Das ist das Manko. Bei Steam geht das innerhalb einer gewissen Zeitspanne, was ich gut finde. Irgendwas müssen sie uns ja wegen dem Accountzwang anbieten. Mir sind die Vollanschlagpreise da immer schon zu abgehoben gewesen. Selbst bei "Sales" liegen sie über den Keysellern. Und Demos sollten schon sein, der Ansicht bin ich auch, doch bilden sie nur einen Bruchteil des Games ab, der oft aus Spoilergründen nichts mit dem richtigen Spiel zu tun hat. Aber um die Engine zu "testen", vielleicht hilfreich. Übrigens hab ich IOA noch auf der to-do Liste. Mir gefällts. Aber man kann nicht alles gleichzeitig spielen.
 
Zurück