• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GamingPC für 1000€

CL90

Software-Overclocker(in)
GamingPC für 1000€

Moinsen :)

Ein Kollege von mir möchte sich einen 1000€ Gaming PC zusammen zubauen.
1080p Gaming.
Last mehr auf graka. CPU entsprechend.
 

Soulsnap

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: GamingPC für 1000€

Du weißt welche Fragen nun beantwortet werden müssen :ugly:


1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: GamingPC für 1000€

Du bist doch kein Neuling hier. Also hopphopp, schön den Fragenkatalog abarbeiten...;)

Gruß
 
TE
CL90

CL90

Software-Overclocker(in)
AW: GamingPC für 1000€

Du weißt welche Fragen nun beantwortet werden müssen :ugly:
Och leute... Der Katalog ist doch total öde.
Alles was ihr wissen wollt ist beantwortet.

Aber hier nochmal für diejenigen die Ohne Ablaufplan nicht denken können:

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
Titel und Post??? 1000€

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Wenn ich nach einem PC frage, rede ich wohl nur von einem pc....
Hardware, Ohne Gehäuse.
3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Das wort zusammenbauen impliziert genau was?

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
Wenn ich keine erwähne gibt es keine
5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
Nochmal der selbe Rotz.... Wenn ich nicht danach frage sucht er keinen....

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Als würden die Menschen auschließlich MadeforNieWidia games zocken oder auschließlich spiele die eher auf CPU gehen.
Ein Allround gameing PC der in allen spielen gute Leistung hat. Kein BF4 Optimized PC, und auch nicht AMD oder NV spezified.
Ein scheiß normaler pc der ein paar jahre lang laufen soll :nene:

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
Standard. 80 bis 256GB SSD fürs Sys und vllt ne 1TB HDD

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Wenn dann von mir. er selbst wird da nix machen. Also Wayne?

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
Ein gut durchgeplanter PC erfüllt Lautstärke kriterien.... Und wiedereinmal: ich hab nix erwähnt, also wird auch nix gesucht!

Ich habe diesen Quatsch hier nie verstanden wieso hier immer so belangloses zeug gefragt wird.
Hab ich die belanglosen fragen genügend belanglos beantwortet?
 

Soulsnap

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: GamingPC für 1000€

Viel Glück, bei der "rotzigen" Art und Weise diejenigen zu beleidigen, die ihre Hilfestellung anbieten überlasse ich es gern anderen da ne Konfig zu basteln.

Der Fragenkatalog hat schon seinen Grund und NICHTS damit zu tun das man ohne seine Beantwortung nicht in der Lage ist zu denken..

Angenehmen Abend noch.
 
TE
CL90

CL90

Software-Overclocker(in)
AW: GamingPC für 1000€

Dann bastel ich eben allein :schief:
Der Thread hier war eh obsolet
 

dgcss

Software-Overclocker(in)
AW: GamingPC für 1000€

Aber hier nochmal für diejenigen die Ohne Ablaufplan nicht denken können:
2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Wenn ich nach einem PC frage, rede ich wohl nur von einem pc....
Hardware, Ohne Gehäuse.

mh nicht denken können...Wenn man nach einem PC fragt , steckt dieser zu 100 % in einem Gehäuse und nicht in einem Tetrapack milch...Waren wohl 10 Dosen Booster oder Red Bull zu viel den Abend

Ein Kollege von mir möchte sich einen 1000€ Gaming PC zusammen zubauen.

Hab da was für dich. Gehäuse nehmen , Nachbar seine Legokiste klauen dann könnt ihr wie du sagst "ihn zusammen zubauen". Wenns euch zu lange dauert , kannste auch bauschaum nehmen ... damit geht es echt flott

Ich habe diesen Quatsch hier nie verstanden wieso hier immer so belangloses zeug gefragt wird.
Hab ich die belanglosen fragen genügend belanglos beantwortet?

jop nehm den hier Game Boy - Gerät Color Clear: Nintendo Game Boy Color: Amazon.de: Games.
-Der ist zugebaut
-Der ist schon Grafikbasierend...der vorgänger war ja nur monocrom
-Ist noch nie ein Gameboy den Hitzetod gestorben
-Lautlos

Also alles was du willst....und brauchst auch kein gehäuse für
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
CL90

CL90

Software-Overclocker(in)
AW: GamingPC für 1000€

Ja ja, ist ja schon gut.

Aber welche Relevanz haben bitte fragen wie "was wird gespielt?" Als würde irgendwer nur ein einziges spiel spielen.
Diese Ultraoptimierung for Singlepurpose ist totaler quatsch.

Und dann geht auch wieder die Diskussion über das Netzteil los...
Wie oft ich hier im Forum schon diskussionen über mein 1000W PSU Geführt habe.

Es gibt einfach dinge die sind Unnötig. Muss man sie desshalb trotzdem jedes mal aufs neue durchleben wenn man einen Thread macht?
Ich würde eher sagen das hier ziemlich viele Leute total festgefahren sind.
 

jkox11

Volt-Modder(in)
AW: GamingPC für 1000€

Tschö mit ö !
Andere Leute sind froh, dass sie hier beraten werden.

Es ist keine Pflicht für dich, also anstatt hierum zu stänkern, kauf doch einfach den PC den du gerne hast für den Kollegen, und dann ist gut.
Nutzloser Thread ist das hier. Sehr rotzig von dir.

Und ja die Fragen sind sinnvoll. Jeder User hat eine eigene Vorstellung seines PC's. Wenn du ein wenig mit deiner Birne überlegen würdest und ein wenig durch das Forum stöbern würdest, würdest du die Vielfalt der Systeme auch herausfinden.
 

dgcss

Software-Overclocker(in)
AW: GamingPC für 1000€

Aber welche Relevanz haben bitte fragen wie "was wird gespielt?" Als würde irgendwer nur ein einziges spiel spielen.
Diese Ultraoptimierung for Singlepurpose ist totaler quatsch.

Weil es Spiele gibt die eine Pro-Kern Leistung benötigen , Einige die vom HT Profitieren und welche die eher auf Gesamtleistung basieren. Warum sollte man ein I7 für 500€ vorschlagen wenn für die bedürfnisse auch ein CPU für 200 reicht. Es gibt auch viele die nicht wissen für was und ab wann ein I7 sinnvoll ist etc.

Und dann geht auch wieder die Diskussion über das Netzteil los...
Wie oft ich hier im Forum schon diskussionen über mein 1000W PSU Geführt habe.

Jain aber da muss ich dir Recht geben. Ich Rep auch nebenbei Systeme und spiele mal gerne nebenbei rum (3-4way Sli test etc) wo ich für einen Kurzen Moment mehr Leistung benötige. Da kann ich bei den Variablen Hardware auch kein 480 W nehmen obwohl es für mein Standart System reichen würde. Von soan würde ich lediglich nicht über den Sinn eines 1000W NT bringen , dafür aber über evtl fehlenden Schutzmechanismen etc

Es gibt einfach dinge die sind Unnötig. Muss man sie desshalb trotzdem jedes mal aufs neue durchleben wenn man einen Thread macht?
Ich würde eher sagen das hier ziemlich viele Leute total festgefahren sind.
Nein die Liste ist schon berechtigt. Wenn man die Ersten 3 Seiten á 10 Beiträge erstmal hat wo nur nach dem Sinn des Vorhabens nachfragen muss ist das echt lästig. Anhand dieser Liste haben wir direkt beim ersten Post einen einblick ins vorhaben und wissen was schon vorhanden ist , wo welche schwerpunkte sind und wie wir das Buged schon Optimal verteilen können um für den Poster das best mögliche rauszuholen.

Wir wollen hier niemanden was böses, wir wollen nur Helfen und haben ebend nicht, wie der EDV Händler ein Verkaufsinteresse, das er am meisten Mage bzw Gewinn aus dem Verkauf rausholt/raus holen kann

Hier haste ne Liste für ein Rund-um System. Auch wenn die Zusammenstellung für seine Bedürfnisse Overpowered sein wird.
https://www.mindfactory.de/shopping...220c68229443c58330da4dcfb2fbb439ff3cbbdb302f8
-Schwerpunkt ziemlich Lautlos (durch den Noctua Kühler und der Vapor X Graka)
-Ohne Tower
-NT mit genügend Spielraum falls was nachgerüstet wird
-Auch für kleine Gehäuse da wir ja nicht wissen was er für eins besitzt
-K CPU
-CPU mit genügend Leistung (Eigendlich schon zu viel)
-16GB Ram also auch für Photoshop , Grafik/Video bearbeitung geeignet


Er kann noch einsparen
-Grafikkarte als 280 Version nehmen (Reicht auch)
-Anderen Kühler nehmen zb K2 etc
-Kleineres NT (480-530 Watt reichen)
-Kleineren CPU... war aber der kleinste als K modell da er ja irgendwann übertaktet werden sollte
-Ram auf 8 GB reduzieren (Wissen ja nicht ob er den PC auch zum arbeiten nimmt und wenn ja welche rogs er benutzt)
 
Zuletzt bearbeitet:

AdrianMayr

PC-Selbstbauer(in)
AW: GamingPC für 1000€

Weil es Spiele gibt die eine Pro-Kern Leistung benötigen , Einige die vom HT Profitieren und welche die eher auf Gesamtleistung basieren. Warum sollte man ein I7 für 500€ vorschlagen wenn für die bedürfnisse auch ein CPU für 200 reicht. Es gibt auch viele die nicht wissen für was und ab wann ein I7 sinnvoll ist etc.



Jain aber da muss ich dir Recht geben. Ich Rep auch nebenbei Systeme und spiele mal gerne nebenbei rum (3-4way Sli test etc) wo ich für einen Kurzen Moment mehr Leistung benötige. Da kann ich bei den Variablen Hardware auch kein 480 W nehmen obwohl es für mein Standart System reichen würde. Von soan würde ich lediglich nicht über den Sinn eines 1000W NT bringen , dafür aber über evtl fehlenden Schutzmechanismen etc


Nein die Liste ist schon berechtigt. Wenn man die Ersten 3 Seiten á 10 Beiträge erstmal hat wo nur nach dem Sinn des Vorhabens nachfragen muss ist das echt lästig. Anhand dieser Liste haben wir direkt beim ersten Post einen einblick ins vorhaben und wissen was schon vorhanden ist , wo welche schwerpunkte sind und wie wir das Buged schon Optimal verteilen können um für den Poster das best mögliche rauszuholen.

Wir wollen hier niemanden was böses, wir wollen nur Helfen und haben ebend nicht, wie der EDV Händler ein Verkaufsinteresse, das er am meisten Mage bzw Gewinn aus dem Verkauf rausholt/raus holen kann

Hier haste ne Liste für ein Rund-um System. Auch wenn die Zusammenstellung für seine Bedürfnisse Overpowered sein wird.
https://www.mindfactory.de/shopping...220c68229443c58330da4dcfb2fbb439ff3cbbdb302f8
-Schwerpunkt ziemlich Lautlos (durch den Noctua Kühler und der Vapor X Graka)
-Ohne Tower
-NT mit genügend Spielraum falls was nachgerüstet wird
-Auch für kleine Gehäuse da wir ja nicht wissen was er für eins besitzt
-K CPU
-CPU mit genügend Leistung (Eigendlich schon zu viel)
-16GB Ram also auch für Photoshop , Grafik/Video bearbeitung geeignet


Er kann noch einsparen
-Grafikkarte als 280 Version nehmen (Reicht auch)
-Anderen Kühler nehmen zb K2 etc
-Kleineres NT (480-530 Watt reichen)
-Kleineren CPU... war aber der kleinste als K modell da er ja irgendwann übertaktet werden sollte
-Ram auf 8 GB reduzieren (Wissen ja nicht ob er den PC auch zum arbeiten nimmt und wenn ja welche rogs er benutzt)

Jaja. Schön diesen PC kaufen *Zwinker* ;)
 
Oben Unten