Gaming und Streaming PC 2000-3500eu

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Ohne die Diskussion erneut eskalieren zu lassen, folgendes:

Spiele werden ggf. "größer", aber selbst auf den verschiedenen SSDs lagernde, "große" Spiele zeigen nicht zwingend das Verhalten, dass @Balanarius da für sein einzelnes Beispiel (Battelfront II) angesprochen hat.

Ich habe selbst ein paar Posts davor mal einen vernünftigen Test einer seriösen Seite (i.S.v. die besitzen / testen die Hardware erwiesenermaßen wirklich und sind verifziert als echte Tester) verlinkt, wo ebenfalls bereits große Spiele mit dabei sind und vor allem verschiedene Games und SSDs miteinander verglichen werden.

Da beschränken sich die Unterschiede in den Ladezeiten trotz zum Teil 10-fachem theoretischen Leistungszuwachs (alte 2,5" SATA-SSD mit 500 Mb/s vs. neuere PCIe 3.0 und 4.0 M.2 NVMe mit 5000+ Mb/s) in der Regel auf max. 1-2 Sekunden und je nach Messinstrument auf Werte innerhalb der Messtoleranz. Der Unterschied zwischen den 3500 Mb/s einer 970 EVO Plus und einer 7000 Mb/s NVMe ist in Relation dazu sogar noch geringer, d.h. die theoretische Geschwindigkeit wird "nur" verdoppelt statt verzehnfacht.

Wieviel dir die jeweils paar Sekunden in Geld wert sind, musst du schlicht selbst wissen.

Da allerdings aktuell der Preis der Kingston KC3000 unter dem der 980 Pro liegt (egal ob 1TB oder 2TB Variante) und eben diese KC3000 in Theorie wie Praxis in so ziemlich jedem Szenario (auch bei den Ladezeiten) nochmal einen Ticken besser abschneidet als die 980 Pro, würde ich WENN dann zur Kingston KC3000 greifen.
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Wegen der SSD (2 TB)
Preislich gesehen würde ich bei einer Pro 240eu zahlen und bei der EVO Plus 177 (aktueller stand https://www.mindfactory.de/product_...3-0-x4-3D-NAND-TLC--MZ-V7S2T0BW-_1310140.html)

Macht es nicht mehr Sinn wie @Balanarius das meint?
Spiele werden größer etc das man da dann eine EVO später nachrüsten kann?
Ich glaube zu diesem Thema wurde schon alles beleuchtet, was zu beleuchten geht. Es ist natürlich auch Ansichtssache.
Aber noch mal kurz zusammengefasst: Bei der Boot-SSD würde ich bei deinem geplanten Budget, die schnellstmögliche SSD einplanen insfoern es preislich noch im Rahmen ist und das ist ja bei einer 7000MB/s SSD aktuell gegeben. Da liegen ja jetzt keine Welten dazwischen im Verhältnis zu deiner Gesamtinvestition und du hast die Sicherheit, dass du die aktuell schnellste Technik des Mainstream-Marktes in deinem PC hast. Bei so einem guten Budget würde ich persönlich nicht an dieser Ecke sparen.

Bei jeder weiteren SSD kannst du auch was einfacheres nehmen PCIe 3 mit 3500 MB/s. Wenn da mal später ein Speed-Thema entstehen sollte, haust du die weiteren SSDs einfach raus und ersetzt sie gegen schnellere PCIe 4.

Die Boot-SSD tauscht man halt ungern aus -> Neuinstallation OS usw. oder clonen.. ist halt mehr Aufwand ..meine Erfahrung ist.. das fast kaum einer noch einmal an. Sehe ich bei Verwandten, Bekannten und auch ich scheue mich davor. Warum ein System neu aufsetzen, wenn es doch gut läuft.

Da allerdings aktuell der Preis der Kingston KC3000 unter dem der 980 Pro liegt (egal ob 1TB oder 2TB Variante) und eben diese KC3000 in Theorie wie Praxis in so ziemlich jedem Szenario (auch bei den Ladezeiten) nochmal einen Ticken besser abschneidet als die 980 Pro, würde ich WENN dann zur Kingston KC3000 greifen.

Schön, dass wir uns in diesem Punkt einig sind ;) Die KC3000 ist bei Mindfactory gerade im Sale... die würde ich der 980 Pro vorziehen.
 
TE
TE
G

gamer19802

Kabelverknoter(in)
Hab das mal beigefügt.
Ich hatte sogar den CPU Kühle vergessen in den vorherigen Warenkorb.
Komme auf einen sehr guten Preis sogar mit einen guten Monitor. So ist etwas Geld über für 2 weitere Monitore.
Werde es dan voraussichtlich Freitag bestellen. Falls ihr noch Verbesserung Vorschläge habt raus damit :)

Danke nochmal an alle hier sehr nett und freundlich

Edit was mir gerade auffällt ist ich kann das dort nicht auswählen zum zusammenbauen?
 
Zuletzt bearbeitet:

compisucher

Volt-Modder(in)
Die Boot-SSD tauscht man halt ungern aus -> Neuinstallation OS usw. oder clonen..
Clonen dauert aber von einer z. B. 500 Gb 1500ter auf eine 2 TB 3t00der inkl. Vorbereitung keine halbe Stunde und funktioniert immer, allerdings ist die scheu groß davor.

Prinzipiell bin ich aber bei Neukauf/Aufrüstung bei dir, so groß und so schnell wie möglich, was das Budget hergibt.
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
@gamer19802
Ich finde die Zusammenstellung super. Kannst so bestellen!

Clonen dauert aber von einer z. B. 500 Gb 1500ter auf eine 2 TB 3t00der inkl. Vorbereitung keine halbe Stunde und funktioniert immer, allerdings ist die scheu groß davor.
Ich habe das ehrlicherweise ewig nicht mehr gemacht. Vor Jahren als ich das das letzte Mal gemacht habe, war es noch so, dass man von einer kleineren auf einer größeren Festplatte nur bedingt gut klonen konnte. Will heißen, hast du vorher 250 GB gehabt und klonst auf einer 500GB, dann hast du zwar die 250GB geklont, aber die anderen 250GB sind nicht zugeordnet. Da kann man jetzt eine zweite Partition machen, aber das hat mich damals massiv genervt. Mit bestimmten Tools wie bspw. Partions Manager konnte man dann die Startpatition wieder erweitern, aber wenn da halt was schief geht.. fängst wieder bei 0 an. Windows mag das nicht sonderlich.

Die meisten Menschen machen das einfach nicht und stecken dann lieber die neue SSD ran und lassen das OS auf der lahmen HDD oder SSD. Du willst nicht wissen wie viele Menschen ich hier kenne, die genau so agieren. Alter Rechner mit HDD zu klein. SSD nachgerüstet und das OS ist auf der HDD.. verrückt.. ich weiß... aber da hilft alles reden nichts "Geht doch auch so!" oder "Mir zu viel Aufwand und am Ende ist das System kaputt".
 
TE
TE
G

gamer19802

Kabelverknoter(in)
Es gibt ein Problem mit dem Gehäuse. Ich wollte das um 12 bestellen aber das Gehäuse gibt es nicht mehr bei MF.
Und das Netzteil auch nicht.
Welche Alternativen gibt es ?
 
TE
TE
G

gamer19802

Kabelverknoter(in)

Niza

PC-Selbstbauer(in)
Wenn du auch mit weiß leben könntest. Das selber Gehäuse allerdings in weiß :

Und ein BeQuiet 850 Watt Netzteil würde auch gehen, was es in 3 Varianten gibt, die man empfehlen kann.

Hier hast du einen direkten Vergleich der 3 Netzteile :
Netzteile.jpg


Ich persönlich tendiere eher zur Dark Power Serie.
Wegen der Lautstärke, der höheren Garantie, dem jüngeren alter und der stärkeren 12 Volt Schienen.
Allerdings zahlst du da ordentlich drauf.

Mfg :
Niza
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Gehäuse: https://www.mindfactory.de/product_...Midi-Tower-ohne-Netzteil-schwarz_1358986.html

Netzteil:
Den Frontlüfter oben verbauen und dann die beiden Arctic in die Front setzen.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)

Kann man sich alle bedenkenlos holen. Ggf. auch alle in der nächstniedrigeren Wattklasse (mit Ausnahme der BeQuiet Modelle).

Von der Dark Power Serie würde ich sowohl aus Preis/Leistungs- als auch Qualitätsgründen die Finger lassen.
 

Niza

PC-Selbstbauer(in)
Von der Dark Power Serie würde ich sowohl aus Preis/Leistungs- als auch Qualitätsgründen die Finger lassen.

Hören zum ersten mal das die Qualität nicht stimmt.
Würde mich mal interessieren warum ?
Würden die wirklich 10 Jahre Garantie geben, wenn die Qualität nicht stimmen würde ?

Aber Preis Leistungstechnisch gebe ich dir recht.

Mfg : Niza
 
Zuletzt bearbeitet:

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Hören zum ersten mal das die Qualität nicht stimmt.
Würde mich mal interessieren warum ?
Würden die wirklich 10 Jahre Garantie geben, wenn die Qualität nicht stimmen würde ?

Aber Preis Leistungstechnisch gebe ich dir recht..

Nfg : Niza

Gerade bei der Dark Power (Pro) 12 Serie (und leider in Verbindung damit auch bei einigen Straight Power Modellen) gab es vermehrt Meldungen über ratternde / surrende / bbrummende Lüfter ab Start, welche dann einen Austausch nötig gemacht haben. Das ist mir 1x passiert und in den eisnchlägigen Foren tummeln sich noch viele weiter Fälle.

Austausch bedeutet zwar auch guten Service, aber darauf möchte man dann bei einer elementaren Komponente (von der man nicht zwingen Ersatz zuhause hat) komplett verzichten. Entsprechend kaufe und empfehle ich aktuell eher Netzteile, bei denen das "Risiko" geringer ist.

Und für Nvidia GPUs ab einer 3080 ist man meist mit Single Rails auch in Sachen Preis/Leistung/Abschaltverhalten besser dran; insbesondere Fractal hat in den letzten Jahren mit den Ion+ Serien gut vorgelegt und Corsair hat mit 2018er RMx einen Klassiker im Repertoire, der nicht schlechter wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Niza

PC-Selbstbauer(in)
Gerade bei der Dark Power (Pro) 12 Serie (und leider in Verbindung damit auch bei einigen Straight Power Modellen) gab es vermehrt Meldungen über ratternde / surrende / bbrummende Lüfter ab Start, welche dann einen Austausch nötig gemacht haben. Das ist mir 1x passiert und in den eisnchlägigen Foren tummeln sich noch viele weiter Fälle.

Austausch bedeutet zwar auch guten Service, aber darauf möchte man dann bei einer elementaren Komponente (von der man nicht zwingen Ersatz zuhause hat) komplett verzichten. Entsprechend kaufe und empfehle ich aktuell eher Netzteile, bei denen das "Risiko" geringer ist.

Und für Nvidia GPUs ab einer 3080 ist man meist mit Single Rails auch in Sachen Preis/Leistung/Abschaltverhalten besser dran; insbesondere Fractal hat in den letzten Jahren mit den Ion+ Serien gut vorgelegt und Corsair hat mit 2018er RMx einen Klassiker im Repertoire, der nicht schlechter wird.

Das wusste ich nicht. Hoffe allerdings das Be Quiet da mittlerweile nachgebessert hat oder noch nachbessert.

Über Single Rail oder Multi-Rail kann man diskutieren, was den besser ist und sicher gibt es für beide Seiten Argumente, allerdings ist es eine andere Geschichte.

Mfg :
Niza
 
Zuletzt bearbeitet:

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Wir haben hier aktuell zu Hause 2 Dark Power Pro 12 Netzteile, eins mit 1000 und eins mit 1200 Watt... absolut empfehlenswert. Top verarbeitet.. eine Augenweide.. gebürstetes Metall mit eingefrästen Schriftzügen. Es war geiler die NTs auszupacken als die 12900k ;).

Beide sind nahezu geräuschlos in beiden Systemen, zumindest leiser als die AiO oder anderen Gehäuselüfter. Würde ich immer wieder kaufen. Der Preis ist natürlich hoch. Das ist ein großer Nachteil.

Den Singel Rail Modus halte ich bissel für Marketing, was nicht heißt, dass es nicht geht. Es wurde ja schon von Fachzeitschriften getestet und es funktioniert. Ich halte es nur für extrem seltene Fälle für sinnvoll. Selbst in meiner Konfig und mit OC habe ich das mit einer 3090 TI bislang nicht gebraucht. Ich lasse den DIP-Schalter hinten am Slot-Einschub immer auf Multi-Rail und alle Komponenten werden optimal versorgt.

Das Pure Base 500DX haben wir in weiß ..geiles Gehäuse

EDIT: Bisher hatte ich noch nie Probleme mit be quiet! Netzteilen in meiner Geschichte. Bislang hatte ich nur ein defektes Enermax und ein defektes Corsair Netzteil. Das Corsair hat sich einfach abgeschaltet. War weniger tragisch. Das Enermax hat mir sogar das Mainboard zerschosseen. Das war richtig mies... seitdem habe ich nur noch be quiet! Dark Power Pro Netzteile gekauft und es bislang nie bereut. Natürlich kann es hier auch mal ein defektes Gerät geben, aber das ist ja überall so. Bei der Garantie und dem Service (2x telefoniert) kann ich mir nicht vorstellen, dass die sich da größere Patzer erlauben.
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    429,6 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten