Gaming und Streaming PC 2000-3500eu

gamer19802

Kabelverknoter(in)
Guten Morgen Gemeinde.
Ich hatte die letzten Monate zu viel um die Ohren hatte einen Zwischenfall.
Darum bräcuhte ich eine aktuelle neue Zusammenstellung

Hab hier einen gefunden ob er was für meine Bedürfnisse taugt oder für den preis was besseres bekomme:


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Keine.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Kein Monitor

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Keine

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Anfang Juni

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Gaming Stuhl + 3 Monitore. ein 27Zoll WHQD 144hz aufwärts und 2x 27zoller als Arbeits Plattform

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Nein. Am besten hier bei dem Shop:

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
2000-3500

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
GTA5, Fortnite etc + gleichzeitg Streamen

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
mind 1TB m2 SSD Ich tendiere auf die neuen mit 7000/lesen und schreiben

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Würde gerne auf 27Zoll 144hz WHQD starten
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Servus ihr zwei, prinzipiell sind beide Angebot m. M. teuer, weil es die verbaute 3080ti mittlerweile für ab ca. 1.300 € gibt:

Zum Intel Angebot:
Im Moment gibt es keinen erkennbaren Mehrwert für ein DDR 5 System, außer, dass es teurer ist.
Die CPU ist zweifellos ganz oben, die Kernfrage ist, brauchts den 5-10% mehr Leistung für fast 200 € Aufpreis.

Zum AMD Angebot:
Der 5950x ist derzeit nicht der Sweetpoint von P/L, unter diesem Aspekt besser wäre der 5900x.

Prinzipiell kann man beide PCs kaufen, die meisten verbauten Artikel sind OK.

Ob zwei getrennte "nur" 1 TB große SSDs Sinn machen?
Bei solchen Systemen hätte ich die Erwartungshaltung, dass die C-Platte schon 2 TB hat.

Zu beiden Fragestellern:
Kommt ein Selbstbau echt nicht in Frage?
Je hochwertiger ein System wird, um so mehr Kohle könnte man beim Selbstbau sparen.
Und eigentlich macht dann hier die Anfrage erst richtig sinn, weil man dann passgenau und budgetgerecht feilen kann.
 
TE
TE
G

gamer19802

Kabelverknoter(in)
Zu beiden Fragestellern:
Kommt ein Selbstbau echt nicht in Frage?
Je hochwertiger ein System wird, um so mehr Kohle könnte man beim Selbstbau sparen.
Und eigentlich macht dann hier die Anfrage erst richtig sinn, weil man dann passgenau und budgetgerecht feilen kann.
Kommt nicht in Frage. Ich hab mich damit noch nie richtig beschäftigt zwar kann ich RAM und Graka austauschen aber mehr nicht.

Dein verlinkter PC liegt bei 4000€ :stupid:
Tut mir leid irgendwie kann ich das nicht speichern hab da den Ram, SSD nur 1TB und die 3070 genommen da war der preis bei 3k irgendwas.
Wobei mir das System für 4k auch ganz gut gefällt aber 4k soll alles kosten sprich Monitore Stühl bleiben vielleicht 3k für System

Ich möchte hauptsächlich 2-3 Jahre Ruhe haben wo ich dann nur die Graka ersetzen muss
Da ist mir dann lieber ich hau aktuell mehr in Prozessor und Ram.

Stuhl und Monitor schaue ich grad hier im Forum.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Kommt nicht in Frage. Ich hab mich damit noch nie richtig beschäftigt zwar kann ich RAM und Graka austauschen aber mehr nicht.
Nun denn.
so zur Orientierung, ein vernünftiges System mit einem 12700k und einer 6800xt aus einer früheren Beratung:
https://geizhals.de/?cat=WL-2539620 = 2.240 € + Zusammenbau + Win10/11 Lizenz
Aus der 1 TB SSD kann man dann eine 2 TB machen (oder 2x1 TB, whatever...)
z. B.
https://geizhals.de/samsung-ssd-970-evo-plus-2tb-mz-v7s2t0bw-a1972736.html?hloc=at&hloc=de = 189 €

Und statt der 6800xt kann man für einen Aufpreis eine 3080 (12 GB) basteln, wenn es beliebt.
z. B. die hier:
https://geizhals.de/msi-geforce-rtx...g-lhr-v389-402r-a2662072.html?hloc=at&hloc=de = 1.142 €

Unterm Strich kostet ein sehr ordentlicher PC, egal ob AMD oder Intel, derzeit ca. 2.500 € + eben Zusammenbau...^^

Mein Tipp: So viel VRAM bei der GPU, wie das Budget hergibt und eine klare Budgetgrenze ziehen.

Mit "vielleicht 3k" kann kaum hier jemand was anfangen...
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Servus gamer19802,

ich noch mal, das Ganze zusammengestellt wie vor, nur diesmal den Mindfactory-Shop zum Zusammenbau bemüht.
https://www.mindfactory.de/shopping...2216546bd68fd0e7e90570670dd848ae8f74d23fdf080 = 2.566 € mit 12700k und RTX 3080 12GB inkl. Zusammenbau ohne Win10/11.

Wenn du das bei MF dazu haben willst, kostet es mind.
https://www.mindfactory.de/product_...ws-10-Home-64-Bit-Deutsch-DSP-SB_1008303.html = 95 €

Wenn du einen Key bei mmoga
erwirbst und per Zufall einen mind. 8 GB Stick zu Hause rumflaggen hats, kostet Dich WIN10 pro 13 €.
Nach Installation, kannst du problemlos und kostenlos auf WIN 11 upgraden.

Your choice...
 
TE
TE
G

gamer19802

Kabelverknoter(in)
Danke Jungs für die Zusammenstellung.
Eine Frage. Macht aber ein
  • Intel Core i9-12900K, 16x 3.2Ghz
nicht mehr Sinn? Möchte mich fürs Spielen und Streamen auch in kommende 1-2 Jahre mit dem Prozessor zufrieden geben. Diesen Aufschlag wäre ich bereit zu Zahlen.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ich weiß um das ursprünglich verlinkte Angebot geht es inzwischen nicht mehr. Aber um mal etwas Perspektive in die Sache zu bringen bei einem kleineren Shop wie diesem.

VK: 3.999,00€ - EK: deutlich unter 3.000€
Einzelteile lt. Geizhals:
Und davon kann man mind. 20% abziehen da hier als Shop beim Großhandel eingekauft wird.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Der Test von PCGH weiter unten erklärt eigentlich alles.
12700k = 415 € bei MF
12900k = 595 € bei MF

Du hast 5% Mehrleistung für 180 € mehr.
Bei WHQD oder 4K fast unerheblich, die GPU muss arbeiten und ob es dann 280 oder 290 FPS sind, ist eh schon wurscht.
Natürlich kannst du das aber machen, die Sinnigkeit für dich kannst nur du selbst entscheiden.
Würde dann aber in einen Noctua CPU-Kühler investieren:
Den habe ich, Sahne:
oder der (verdeckt ein wenig die Ram-Bänke aber kein Thema):

cpu-bench.JPG

Quelle:
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Eine Frage. Macht aber ein
  • Intel Core i9-12900K, 16x 3.2Ghz
nicht mehr Sinn? Möchte mich fürs Spielen und Streamen auch in kommende 1-2 Jahre mit dem Prozessor zufrieden geben. Diesen Aufschlag wäre ich bereit zu Zahlen.
Ich gehe mal davon aus,, dass Du OBS als Streaming Software verwendest und auf Twitch streamen willst. Sprich dann in 1080p@60FPS. In OBS verwendest Du dann deine NVidia GPU als Encoder(NVenc für H264/265 Codec). Das kostet deine GPU so um die 5% Leistung. Das merkst Du bei den FPS in Spielen nicht wirklich.

Die CPU wird dadurch kaum bis gar nicht beansprucht. Da reden wir von vll. 2-3%. Ergo Du könntest sogar problemlos mit einem 12600k oder auch 12400 streamen. In meinem alten 2t Rechner hat ein Ryzen5 2600 1080p@30FPS schon erledigt. Zwar nur Games wie WOW oder POE aber auch nur mit einer GTX1060 6gb.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Danke Jungs für die Zusammenstellung.
Eine Frage. Macht aber ein
  • Intel Core i9-12900K, 16x 3.2Ghz
nicht mehr Sinn? Möchte mich fürs Spielen und Streamen auch in kommende 1-2 Jahre mit dem Prozessor zufrieden geben. Diesen Aufschlag wäre ich bereit zu Zahlen.
Denk daran, dass der 12900k auch nur 8 schnelle Kerne hat. die anderen 8 Kerne sind Superspardinger, die leistungsmäßig nicht viel reißen.
Abgesehen davon reicht ein aktueller Prozessor für dein Vorhaben die nächsten Jahre problemlos aus.
Da würde ich eventuell sogar einen 5900X kaufen.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Wie gesagt streamen an sich auf Twitch kriegt jeder halbwegs moderne 6 Kerner gebacken. Die Software braucht kaum Resourcen und das Encoden macht die GPU. Was anderes ist es, wenn man in 1440p oder gar 4K recorden will. Das frisst dann Leistung(ja nach Anspruch an die Qualität). Bei hohen Qualitätsansprüchen würde ich da entweder einen separaten PC oder eine "externe Lösung mit eigener Encoding Hardware" empfehlen. Das macht dann aber auch nur Sinn wenn man in 1440p oder 4K Footage auf Youtube publizieren möchte.

€dit: Hier mal OBS@1080p mit 60FPS und 6k Bitrate auf einem 5600x und einer 2060. Da braucht OBS 1% CPU Last. :D Bei FPS Games wird da etwas mehr CPU Last anfallen. Aber auch nicht extrem viel mehr.
WOW_OBS@1080p.png
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
G

gamer19802

Kabelverknoter(in)
Zuletzt bearbeitet:

Balanarius

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Komponenten sehen gut aus. Folgende Überlegungen:

- Man könnte CL16 statt CL18 RAM nehmen - kostet natürlich etwas mehr, aber ist schneller

- statt der 970 Evo würde ich persönlich für die Boot-M2-SSD eine 980 Pro holen, die schaufelt 7000MB/s lesend über die Bühne. Der erste M.2 Slot hängt ja direkt an den PCI-Lanes. Das sollte man nutzen. Jede weitere M.2. kann dann natürlich auch eine 970 Evo sein

- Eine 3080 ti wäre eine Überlegung wert, wenn dafür das Budget noch reicht

- Der Dark Rock Pro 4 ist ein Riese. Da ich dasselbe Gehäuse habe wie du es gewählt hast (geiles Teil btw.) wirst du links neben dem CPU-Kühler Probleme haben noch einen Gehäuse-Lüfter zu verbauen. Erstaunlicherweise war dann der Dark Rock Pro 4 bei unserem zweiten Rechner mit i9-12900k schlechter als ein normaler Dark Rock 4. Wir haben dann beim 2. PC den Dark Rock 4 auf den i9-12900k geschraubt und links sowie darüber je einen pure wings 140er Lüfter verbaut. Damit waren die Temps der CPU besser als mit dem Dark Rock 4 Pro. Schau mal das Bild anbei.. Da sieht man schon, wie knapp es alleine mit dem Dark Rock 4 zugeht. Vielleicht solltest du noch überlegen, ob es nicht doch auch ein Dark Rock 4 tut, schließlich kühlt er hier bei uns einen 12900k ohne Throtteling. Damit sollte es für den 12700k erst recht reichen. Baue lieber daneben und oben drüber noch Gehäuselüfter und nimm ordentliche WLP z.B. Grizzly Kryonaut.
4069E996-F105-43C1-AA58-771D4EF84C85.jpeg



Der Rest passt! :)

P.S. Von Garantieverlängerungen halte ich persönlich gar nix. Würdest du das bei jedem Kauf abschließen, wären die Kosten höher als wenn du aller 50 Fälle mal nach 2 Jahren auf den Schaden sitzenbleiben würdest. Das ist meiner Meinung nach Geldmacherei. Bei PC Hardware ist es ja nunmal auch so, dass bei fachgerechter Nutzung entweder in den ersten Tagen Probleme auftreten (Produktionsmangel) oder du in der Regel 5-10 Jahre gar keine Probleme hast. Da gibt es so gute Verlaufskurven was die Haltbarkeit von PC-Komponenten angehet. Die ist bei Neuware erst hoch und über die Laufzeit geht sie runter und steigt erst so bei 5-7 oder mehr Jahren wieder stetig an.
 
TE
TE
G

gamer19802

Kabelverknoter(in)
Wäre der i.O =

Kühler: https://www.mindfactory.de/product_info.php/be-quiet--Dark-Rock-4-Tower-Kuehler_1237724.html

Ich lasse das Ding dort zusammen bauen. Ich denke die bekommen das auch hin.

Würde dann so aussehen: https://www.mindfactory.de/shopping...221fc0d182c5d736e5a5d0e9c227cf5d0a2c0a29a4327
 
TE
TE
G

gamer19802

Kabelverknoter(in)
Hat jemand noch empfhelung für 2 Monitore?
Am besten mit Display Port weil die Graka hat nur einen HDMI Ausgang und 3 Display Port. kann wirklich auch Preislich bei 150 liegen also eher gering weil Main Monitor ist der GSync aus dem Warenkorb ich hab ewig gesucht und die meisten sagen das er sehr sehr gut ist.,
 
Oben Unten