• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Die Geforce RTX 3080 Ti ... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Die Geforce RTX 3080 Ti ... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Die Redakteure der PC Games Hardware kommentieren aktuelle Ereignisse oder Entwicklungen aus der Welt der PC-Hardware, IT-Branche, Spiele, Technik oder Unterhaltung. Lesen Sie die wirklich persönlichen Meinungen der PCGH-Redakteure, heute zum Thema "Die Geforce RTX 3080 Ti ..."

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Die Geforce RTX 3080 Ti ... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Für die UVP fehlt es der Karte vorne und hinten an VRAM, mit 20GB wäre es akzeptabel gewesen, wenn man es in Relation zur RTX3090 setzt.

Im Moment kann Nvidia allerdings jeden Mist verkaufen, selbst mit 6GB wäre die Karte wohl noch weggegangen und in Zukunft wird sich Nvidia wohl merken, dass ein großer Teil der Zocker bereit ist auch den 2-3 fachen Preis zu zahlen. Solange der Miningboom anhält und Intel bzw. AMD keinen Preiskrieg vom Zaun bricht, sehe ich schwarz, was halbwegs akzeptable Preise angeht.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Ja, geiler Beitrag von Stephan. Ist er eigentlich die deutsche Syncronstimme von Imperator Palpatine? ^^ ;-P
Die Wall of Phil triffts aber auch, kann ich voll zustimmen, auch wenn ich am Ende kein Konsolero werden würde - denn irgendwer hat mich gerade zur dunklen Seite der Macht bekehrt. ;-)

PS: dank Stephan weiß ich nun, wofür IGP eigentlich steht: des Imperators Geheime Pläne ^^
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Die RTX 3080 Ti find ich grundsätzlich auch ziemlich geil. Aber für den Preis eher nicht. Da würde ich eher n bissl mehr in die Hand nehmen und gleich zur RTX3090 greifen.

Die 12GB VRAM hätte es schon bei der 3080 geben müssen.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
So gerne ich eine neue GPU hätte, solch einen Quatsch wie aktuell mache ich beileibe nicht mit...
Diese Preise sind nur noch als lächerlich anzusehen und als Unterstützer davon, möchte ich nicht gelten...

Man kann Raff nur zustimmen, die besten Gerüchte gabs und man hat sich für die unattraktivste Version entschieden...
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Stephans Kommentar ist mal wieder der beste :lol::lol:
Jup, absolut top. :daumen:
Solange der Miningboom anhält und Intel bzw. AMD keinen Preiskrieg vom Zaun bricht, sehe ich schwarz, was halbwegs akzeptable Preise angeht.
Geht mir ähnlich. Vor allen Dingen sehe ich auch schwarz für den Ampere-Refresh in 7nm und HBM, der technisch (siehe miserablen Rasterizer-Effizienzgewinn von Ampere gegenüber Turing) eigentlich dringend nötig wäre.

Sowohl Intel als auch AMD hätten in den nächsten Jahren allerdings vielleicht wirklich die Mittel zu einem Preiskrieg: Intel, weil sie prinzipiell Marktanteile erobern müssen. Einer der sinnvollsten Schritte wäre jeweils die Vorstellung einer exklusiven DualGraphicsLösung für den Desktop, die dafür sorgen würde, dass eine Intel-GPU kombiniert mit einer Intel-APU in Punkto Desktopbetrieb uneinholbar effizient werden würde. Das gleiche könnte AMD auch machen, sofern sie ihre CPUs auch APUisieren würden. Dann stände Nvidia, mangels eigenen Desktop-APUs, nämlich auf verlorenem Posten; keine Hitzeentwicklung im Leerlauf wäre ein ziemliches Killerfeature.

AMD hat zusätzlich die Chance, Nvidia auf Performanceebene mit Chiplets im Heimspiel fertig zu machen, sofern sie es denn hinbekommen, ein Raytracing-Chiplet zu produzieren. Wenn das klappt, hat Nvidia mindestens eine Gen im Marketing hammerhart das Nachsehen.

Würde ich mir allein schon wünschen, damit Nvidia endlich mal gezwungen wird, in Punkto B-Noten ordentlich zu arbeiten und das Treiberpanel aus der XP-Ära rausholt... :motz:
...und gute Arbeit für DLSS 3.0 zu leisten...
...und sich um SGSSAA in DX11 zu kümmern...
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Man kann Raff nur zustimmen, die besten Gerüchte gabs und man hat sich für die unattraktivste Version entschieden...
Trotzdem ist die 3080TI Leistungsmäßig viel näher an der 3090 als an der 3080.

999€ war zwar die öfters genannte Einschätzung - für mich aber trotzdem die unwahrscheinlichste. Weil eine fast 3090-Leistung nicht für unter UVP1000€ geben kann - nicht mit Ampere.

Solange die Ampere die aktuelle GPU-Architektur ist, wird man bis 4k wohl nie wirklich in Speicherprobleme kommen und wenn man später mehr braucht, gibt es schon die nächste GPU-Generation. ....Wenn im November 2020 sowohl die 3080TI als auch die 3090 verfügbar gewesen wäre - hätte ich eine 3080TI genommen. Weil es für 2 Jahre sicher gereicht hätte.

Außerdem gabs eine 2080TI FE auch nicht billiger - UVP 1259€ (Hätte ich damals nur gekauft wenn deren RT-Leistung viel versprechender ausgessehen hätte.)

Wirklich zufreidenstellende RT-Leistung erwarte ich ohnehin erst mit der 50XX Generation (Aber mit der Generation 40XX wird man trotzdem erheblich glücklicher sein (Als RT-Liebhaber) als mit Ampere...

Für NV ist 12GB die logische Wahl, weil 16GB ordentlich anzubinden ein zusätzlicher preistreibneder technischer Aufwand ist, und die Karte bei etlichen für ein zulange vermeintliche Zukunftssicherheit gesorgt hätte, was nie NVs Ziel ist und für 20GB nach wie vor die 2GB Module fehlen. Mit 20GB wäre die 3080TI ja eine 3090 LE geworden und hätte auch eine UVP von 1389€ bedingt.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Für NV ist 12GB die logische Wahl, weil 16GB ordentlich anzubinden ein zusätzlicher preistreibneder technischer Aufwand ist, und die Karte bei etlichen für ein zulange vermeintliche Zukunftssicherheit gesorgt hätte, was nie NVs Ziel ist und für 20GB nach wie vor die 2GB Module fehlen. Mit 20GB wäre die 3080TI ja eine 3090 LE geworden und hätte auch eine UVP von 1389€ bedingt.
Die eigentliche beste Wahl wäre durch 1,5GiB-GDDR6X-Module ermöglicht worden: Einfach 18GiB Ram. Würde auch eine 3080 mit 15GiB ermöglichen. Allerdings hat man von diesen Modulen schon lange nichts mehr gehört...
 

Herbststurm

Freizeitschrauber(in)
Finde die UVP der Ti viel zu hoch, da kann man auch gleich richtig Geld ausgeben und eine 3090 kaufen, die hat viel mehr Speicher und auch mehr Leistung gegenüber einer 3080 .... da die aktuelle Marktlage aber eh einen Kauf fast unmöglich macht, halte ich es ähnlich wie "David Ney" und spiele Titel die eh noch gut bei mir laufen ( z.B Anno / Gears / Forza / Sea of Thieves ) oder nicht so viel Leistung brauchen.

Wenn mein PC kaputt gehen sollte und sich die Lage für Maus & Tastatur an der XBox noch weiter verbessert, wird zur Not bei den Konsolen zugeschlagen! ( Dann ist seit dem Pentium 100Mhz das erste Mal bei mir die Konsole Trumpf und das PC Gaming ins Hintertreffen geraten )

Bei dem aktuellen Wetter kann man sein Geld auch für andere Hobbys ausgeben, da gibt es so viele Möglichkeiten habe schon gar keine Lust mehr mich über die aktuelle Marktlage aufzuregen, da gebe ich mein Geld lieber mal wieder für`s Fallschirmspringen aus oder kaufe mir noch ein neues Luftdruckgewehr mit einem guten Rotpunktvisier bzw. Scope und mache mit den Leuten am Grillabend nen Zielschießen-Tunier auf unserem Gelände.
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
Vielen Dank mal wieder für dieser von mir sehr geschätzte Rubrik! :daumen:

Herr Reuther bringt es voll auf den Punkt:

"Die RTX 3080 Ti ist knapp zwei Drittel teurer als die RTX 3080, bietet dafür gerade mal 10 Prozent mehr Leistung und kümmerliche 2 GiByte zusätzlichen Speicher, verbraucht dafür erschreckende Mengen Strom und bekam in der FE-Fassung von Nvidia trotz gesalzenem Preis und tendenzieller Sauferei den unterdimensionierten Kühler der originalen RTX 3080 spendiert, passenderweise gerade jetzt, wo die Temperaturen über 30 Grad klettern – eine die Performance, Lautheit, Stablilität und Langlebigkeit der GPU unterminierende Spardoktrin bei 1.200 Euro, ernsthaft?!"

Das könnte man genau so einfach auf die Titelseite packen und sich jegliche weitere Berichterstattung zur 3080Ti in Zukunft komplett schenken. Da würde niemand was verpassen ...
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
In jeder normalen Marktsituation würde die 3080 Ti nicht existieren.
Warum nicht? Warum gab es denn eine 780Ti, 980Ti, 1080Ti und 2080Ti in normalen Marktsituationen?

Außer dass NVidia seine Titan-Karte der Generation dieses Mal nicht Titan sondern xx90 genannt hat ist das Karten/Namensschema doch dasselbe wie immer. Auch dass die Ti nach der Titan als deren Resterampe erscheint ist schon immer so gewesen.
 

Pleasedontkillme

Software-Overclocker(in)
Ganz erlich, ich brauche zur Zeit keine neue Grafikkarte und das trifft wohl für die Mehrheit (das sind mehr als 50%) der PC-Spieler zu.
Bewahrt doch einen klaren Kopf und denkt mal genau drüber nach was euch wirklich dazu drängt?
Ganz klar nur die Medien! Auch dieser Bericht hier.

Ich meine Kommentare wie, "mimimi, ich musste eine GTX1050 für 200Euro kaufen!", ??
WtF?
Habt Ihr erst gestern angefangen zu spielen? Habe meine (Schnellere) R390(2015) etwa 2016 gekauft und das erste Mal versucht zu verkaufen 2018.
Und sonst müsst Ihr eben FSR benutzen:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.


Eine Verknappung anpreisen oder Produkte zurückhalten ist ein uralter Trick im Verkauf. Kombiniert mit "jetzt ist die Gelegenheit" schnell für 1200 kaufen danach kannst du sie für 3000 verkaufen. Last das nicht an euch ran.
Eine Grafikkarte ist keine Investition sondern eine Ausgabe.
Erinnert mich stark an Tulpenzwiebeln, hoffe Ihr wisst was ich meine.
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Die 3080 Ti ist mal so dermaßen uninteressant und preislich (also die realen Preise, nicht der feuchte UVP-Traum) viel zu nahe an der 3090.

Das ist so eine Karte für die Unwissenden, die doch tatsächlich glauben, dass ein Kürzel namens "Ti" etwas super(haha)tolles sein muss. Glaubt man nicht? Selbst erlebt, wenn Leute anrufen und Grafikkarten aus der "Ti-Serie" haben wollen und nichts anderes, auch wenn es leistungsmäßig bessere, nur eben ohne "Ti"-Kürzel versehene, Nvidia-Karten gibt. Denke mal, dass ist dann die Käufergruppe für diesen Speicherkrüppel, neben Scalpern und glücklichen FE-Bot-Ausnutzern auf NBB.
 

Derjeniche

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei der Bepreisung der 3080TI hat Nvidia die Maske fallen lassen.

Sämtliche Lippenbekenntnisse ihrer "Gamer blablablubb" sind damit genau zu dem geworden: Lippenbekenntnisse.

1200€uro (200€uro mehr als erwartet) UVP sind ziemlich genau das Maximale was sie nehmen können bevor die Leute direkt zur 3090 greifen. Selbst die ursprünglich kolportierten 1000€ wären schon im oberen Spektrum der Erwartungen was UVP angeht gewesen. Das hat man halt unter den

Die 12Gb sind btw immer noch nicht zukunftssicher, was sich innerhalb der nächsten zwei Jahre bei einigen Games auf höheren Auflösungen dann doch bemerkbar machen wird. Das wäre selbst bei einer normalen 3080 für 700 schon grenzwertig aber für diese Fehlproduktion sollen die Leute dann halt tatsächlich 1200 hinblättern.

Arrogant und frech sowas zu verkaufen. Leider wird auch die Karte weggehen wie warme Semmeln.

Hoffentlich kann sich Intel mit ihren dedizierten GPUs am Markt behaupten.
 

AyC

PC-Selbstbauer(in)
Trotzdem ist die 3080TI Leistungsmäßig viel näher an der 3090 als an der 3080.

"Viel näher" also? Ist aber auch nur relativ betrachtet richtig. Die 3080ti ist etwa 8-10% schneller als die 3080 und etwa 5% langsamer als die 3090. Dazu kommt aber noch der Grafikspeicher und der Lüfter, die auf 3080 Niveau steckengeblieben sind. Für mich ist das ein minimales 3080 Update mit immens höherem Preis.

Die 3090 hingegen spricht mit dem Speicher auch wieder andere Gruppen an.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Arrogant und frech sowas zu verkaufen. Leider wird auch die Karte weggehen wie warme Semmeln.
Naja, ganz so einfach gehen die Grafikkarten zu dem Preis dann doch nicht weg, Alternate hat seit erscheinen immer noch zwei Grafikkarten gelistet und eine davon für 2789 Euro. Der Witz an der Sache ist, bereits für nur 10 Euro mehr gibt es eine 3090 zu kaufen. :D
 

Firestar81

Freizeitschrauber(in)
Bei der Bepreisung der 3080TI hat Nvidia die Maske fallen lassen.

Sämtliche Lippenbekenntnisse ihrer "Gamer blablablubb" sind damit genau zu dem geworden: Lippenbekenntnisse.

1200€uro (200€uro mehr als erwartet) UVP sind ziemlich genau das Maximale was sie nehmen können bevor die Leute direkt zur 3090 greifen. Selbst die ursprünglich kolportierten 1000€ wären schon im oberen Spektrum der Erwartungen was UVP angeht gewesen. Das hat man halt unter den

Die 12Gb sind btw immer noch nicht zukunftssicher, was sich innerhalb der nächsten zwei Jahre bei einigen Games auf höheren Auflösungen dann doch bemerkbar machen wird. Das wäre selbst bei einer normalen 3080 für 700 schon grenzwertig aber für diese Fehlproduktion sollen die Leute dann halt tatsächlich 1200 hinblättern.

Arrogant und frech sowas zu verkaufen. Leider wird auch die Karte weggehen wie warme Semmeln.

Hoffentlich kann sich Intel mit ihren dedizierten GPUs am Markt behaupten.

So ist Nvidia halt hinterhältig,nahe am rande des Betrugs,was deren Aussage betrifft.Arrogant,raffgierig und extrem kundenfeindlich eigestellt.Muss man das als marktbeherrschender,fast monopolist auf diesem Level sein?Ich sage nein.Microsoft war oder ist auch schon jahrezehnte langer Monopolist und deren Einstellung ist weniger kundenfeindlich.Selbst Intel war nicht so herablassend was deren Kern Kundschaft betrifft.
Naja, ganz so einfach gehen die Grafikkarten zu dem Preis dann doch nicht weg, Alternate hat seit erscheinen immer noch zwei Grafikkarten gelistet und eine davon für 2789 Euro. Der Witz an der Sache ist, bereits für nur 10 Euro mehr gibt es eine 3090 zu kaufen. :D

Da merkt man das das Angebot sich an Leute richten soll,die überhaupt keine Ahnung haben was sie da kaufen😉🤭

Die informierten wissen ja bescheid und geben nicht so viel aus weil sie das einfach nicht Wert ist.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die Beträge sind ehe idiotisch und da diese Grafikkarten nicht in binnen von Minuten ausverkauft sind, merkt man auch das nicht jeder darauf reinfällt. Die anderen 3090 Grafikkarten, die knapp vom Preis darüber liegen, werden ja auch schon seit Tagen gehortet.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Kriegt euch mal wieder ein hier mit superlativen wie hinterhältig, Betrug, Maske fallen lassen usw.

Am Ende ist die Entscheidung von Nvidia das Produkt so zu bringen nachvollziehbar, verwerflich finde ich lediglich den schmalbrüstigen Kühler bei dem Preis der der TDP schlicht nicht gewachsen ist. Ohne Undervolting ist das Teil doch nicht zu betreiben, im Sommer schon gar nicht.

Die 80Ti ist seit Tag 1 Lagernd, die Preise haben auch sonst Ihren Höhepunkt gesehen. Sobald die Kryptos nochmal droppen ist die Party vorbei.
 

Knatschsack

Schraubenverwechsler(in)
Ich finde die Kommentare von Philipp Reuther und Raffael Vötter am zutreffendsten.
Ich kann nicht verstehen warum man nicht versucht mehr Mittelklassige GPUs auf den Markt zu bringen, damit sich eine Besserung einstellen kann. Denn mittlerweile zieht man nicht nur diese dummen Computernerds und Gamer ab, sondern auch den Ottonormaverbraucher. Fast jeder hat heutzutage einen PC zu hause. Wenn Mutti ihren PC oder nur die GPU irgendwann mal ersetzen muss, steht sie dumm da und kann am Markt nix sinnvolles finden - wenn sie sich nicht eine 10 Jahre alte GPU zum UVP-Preis einer RTX3080 aufschwatzen lässt.
Wenn man keine aktuellen GPUs am Markt bekommt oder wenn doch, dann nur mit 250% Aufpreis ist eine noch teurere GPU vorzustellen, dass Dümmste was man machen kann.
Mal nur die UVP betrachtet, hätte ich 1000€ für eine 3080 mit mind. 16 GB VRAM ausgegeben. Da hätte ich mir auch den Preisaufschlag wegen Speicherlayoutänderung oder 2GB Chips noch einreden lassen. Aber die 12 GB mit bissl mehr Leistung für den Preisaufschlag ist völlig unintererssant.
Nun hat man alles getan um die Investoren und Schürfer weiterhin in Goldgräberstimmung zu halten. Mal sehen, ob das Verhalten aber langfristig Auswirkung auf die Kunschaft haben wird für die man sich vielleicht auch mal vor den Anlegern rechtfertigen muss. Vermutlich nicht.
Ich zocke jetzt erstmal weiter Anno 1800 und hoffe dass meine MSI GTX980 noch lange durchhält, vor allem bei den immer wärmeren Temperaturen draußen. Den Investoren in Anno werde ich mal die Versorgung runter drehen. Irgendwie muss man ja mal seinen Frust ablassen. ;-)
 

kingston

Komplett-PC-Käufer(in)
Wie schon die Redaktion sagt, einfach boykottieren und nicht kaufen. Wer diese Preise noch unterstütz dem ist nicht mehr zu helfen. Da bin ich damals für meine Karte mit 500 Euro ja geradezu günstig weggekommen, wenn man bedenkt, das die selbe zur Zeit für das doppelte verkauft wird. Eine Grafikkarte ist absolut nichts was man zum Leben braucht. Es ist Unterhaltung, ein Hobby und nicht mehr. Der momentan abgerufene Preis steht absolut in keiner Relation zum tatsächlichen Gegenwert. Auch wenn ich mir so eine Karte kaufen könnte, so liese sich das mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, für ein Produkt teilweise mehr als den doppelten UVP zu bezahlen. Mit dem Geld mache ich was besseres.
 

Crosser

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hoffentlich kann sich Intel mit ihren dedizierten GPUs am Markt behaupten.
Glaubst du, Intel ist anders? Wenn sie sich etabliert haben, werden sie es genauso machen. Denen geht es auch nur ums Geld verdienen.
Naives Denken, wenn man meint, dadurch würde sich etwas ändern, sorry.
 

AyC

PC-Selbstbauer(in)
So ist Nvidia halt hinterhältig,nahe am rande des Betrugs,was deren Aussage betrifft.Arrogant,raffgierig und extrem kundenfeindlich eigestellt.Muss man das als marktbeherrschender,fast monopolist auf diesem Level sein?Ich sage nein.Microsoft war oder ist auch schon jahrezehnte langer Monopolist und deren Einstellung ist weniger kundenfeindlich.Selbst Intel war nicht so herablassend was deren Kern Kundschaft betrifft.

Weißt du wieviele Strafen Microsoft schon bezahlen musste, unter anderem von der EU und was Microsoft alles versucht hat? Das was Microsoft im Moment anbietet, ist das, was Microsoft im Rahmen eben anbieten darf. Das ist ein Unternehmen, welches auch nur seine Aktionäre glücklich machen will. Läuft immer auf Gewinnmaximierung hinaus. Da tun sich auch Unternehmen wie Nvidia, Microsoft, AMD, Apple, Google usw. nichts. Alle loten eben aus, was geht und was nicht geht.

Bestes Beispiel ist doch AMD. Waren häufig hinter Intel und Nvidia und mussten immer auch über den Preis kommen. Mit der Ryzen 5000er Serie erstmals vor Intel und schon werden für einen 6 und 8 Kerne hohe Preise ausgerufen. Nvidia denkt eben auch weiter. Jetzt gehen die Karten für 1300 UVP zu 100% weg und das auch nur mit 12GB. Vorteil ist, dass man bei der nächsten Generation dann mit 16GB werben kann und der Kunde wieder ein Grund zum Kauf hat.

Wir als Kunden können einfach nur mit dem Nichtkauf dagegen halten...
 

Tech_13

Freizeitschrauber(in)
Grafikkartenverdrossenheit, welch (leider passendes) Wort. Meine 1070 mit totem Lüfter-PWM Controller und die P6000 werden wohl noch weiter buckeln müssen. Neue (Grafikbomber) Spiele bleiben auch erstmal außen vor.

Lang lebe Pascal, oder so...
 

Derjeniche

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Glaubst du, Intel ist anders? Wenn sie sich etabliert haben, werden sie es genauso machen. Denen geht es auch nur ums Geld verdienen.
Naives Denken, wenn man meint, dadurch würde sich etwas ändern, sorry.
Erst mal lesen bevor man jemanden naives Denken vorwirft. :rollen:

Hat keiner behauptet, dass Intel anders wäre. Aber alleine das Vorhandensein eines weiteren Wettbewerbes würde das Bullshitpotential von NV/AMD deutlich reduzieren, da man sich eben weniger auf der Marktsituation oder auf der Schwäche bei nur einem weiteren Konkurrenten ausruhen könnte.

Das hat mit naivem Denken nix zu tun, sondern ist einfache Marktwirtschaft.

Kriegt euch mal wieder ein hier mit superlativen wie hinterhältig, Betrug, Maske fallen lassen usw.

Am Ende ist die Entscheidung von Nvidia das Produkt so zu bringen nachvollziehbar
Maske fallen lassen bezieht sich auf Nvidias ständige (und wahnsinning langweilig populistische) Äußerungen "pro-Gamer" und "anti price-gouging" zu sein und ihre (vermeintliche :D:ugly:) Intention mehr GPUs in den Händen von Gamern sehen zu wollen.

Das dies nicht der Fall ist und Nv keinerlei Interesse daran hat die "normale" Kundschaft zu unterstützen und gegen die Scalpingpreise am Markt zu helfen haben sie mit der Bepreisung an der 3080TI spektakulär bewiesen.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Während man bei einigen Redakteuren sinnvolle Kritik, sachliche und vor allem produktbezogene Argumente, sowohl Pro als auch Contra, lesen kann, gibt es bei den anderen nur belangloses "Mimimi". Genau wie hier im Forum. :fresse:

Wir haben es ja alle verstanden, Angebot und Nachfrage.
Bzw haben wir ja nicht... "Nvidia ist böse", "wie können sie nur", "Wucher", "bla".
Wie lange noch? Ist doch mega ausgelutscht.

In der freien und globalisierten Marktwirtschaft kann man Preise nicht deckeln. Verkauft man zur UVP, dann landen die Dinger am nächsten Tag auf eBay und niemandem wurde geholfen.

Mein Gott, ignoriert doch diese Mondpreise und kauft ne rote Karte. Niemand hält wen auf. Dann käme BigNavi auch endlich mal in der Steam-Hardware-Survey vor. Aktuell sind die Karten alle noch ungelistet und unter der Detektionsschwelle von 0,15%, während Ampere seit über einem halben Jahr komplett durchstartet. :ugly:

Aber Nvidia ist Schuld, oder? :devil:
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Mein Gott, ignoriert doch diese Mondpreise und kauft ne rote Karte. Niemand hält wen auf. Dann käme BigNavi auch endlich mal in der Steam-Hardware-Survey vor. Aktuell sind die Karten alle noch ungelistet und unter der Detektionsschwelle von 0,15%, während Ampere seit über einem halben Jahr komplett durchstartet.
Dein kindischer Kommentar ist natürlich ungleich besser und professioneller :rollen:
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Der Hinweis, dass marktwirtschaftliche Mechanismen in einer absoluten Mangelsituation, und nicht ein global ausgebrochener Wucher, für die Preise verantwortlich sind, ist mMn weniger kindisch, als dieses ständige "Mimimi", was man immer lesen muss.

Es geht ja nirgendwo mehr um die Produkte oder Technologien an sich.
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
AMD-Karten sind doch auch nicht besser zu haben. Oder günstiger.
Wenn man keinen Bedarf an RT, DLSS, CUDA oder eSport-Hype-Funktionen hat, bekommt man die Radeons im Vergleich zur Leistung relativiert zu günstigeren Preisen. 6800XT unter 1500 €? Kriegst aktuell direkt von MF. 6900XT für unter 1.700 €, ebenso kein Problem.
 

TalosX

Schraubenverwechsler(in)
Es gibt Leute, die über das "MiMiMi" meckern, aber auch Leute, die sich zurecht aufregen.
Ich finde, dass Kritik an der Situation und am Handling dieser durchaus berechtigt und angebracht sind. Gerade in der Gamer-Community vermisse ich stellenweise den Zusammenhalt in dieser Zeit. Statt sich gegenseitig zu kritisieren, sollte man evtl. die richtigen Adressaten suchen.

Ich für meinen Teil kann die Hochlobung der Marktwirtschaft an der Stelle nicht nachvollziehen, da die aktuelle Situation nüchtern betrachtet tatsächlich sehr gut ihre Nachteile aufzeigt. Aus meiner Sicht es ist gleichzeitig auch keine gute Entschuldigung für die Situation, sondern greift nur sehr kurzsichtig. Wir sprechen hier von NVIDIA und keinem Hinterhof-Elektronikhersteller. Wir sprechen über ein Unternehmen, das eine Marktkapitalisierung von 438,05 Mrd. USD hat, wozu auch wir Gamer viel beigetragen haben. Es ist ein sehr erfahrenes Unternehmen, welches bereits mit dem Release der RTX 20.. Modelle ein ähnliches Marktszenario erlebt und letztes Jahr nach dem verbockten Release der ersten Ampere sich bei Gamern entschuldigt und Besserung versprochen hat. Dieses Unternehmen ist "Cutting Edge" auf seinem Gebiet und arbeitet an KI und anderen Zukunftstechnologien. Hier kann man kaum von harmlosen Versäumnissen, sondern eher von aggressivem Marktverhalten sprechen. Möglicherweise von Täuschung und ein bisschen Fehleinschätzung in einigen Punkten. Dieses Unternehmen kannte den Ablauf der aktuellen "Krise" zu 70-80% vorher. Solche Riesen reagieren nicht völlig planlos und überrascht und wenn, dann hat es spätestens jetzt ein eklatantes Managementproblem. Allen aktuellen Problemen zum Trotz (Chipmangel….,bla,bla,....), der aktuelle Umgang mit der Gesamtsituation und der "Kundenbasis" wird nicht nur von den letzteren negativ wahrgenommen, sondern auch von anderen Branchen und Geschäftsbereichen. Dies rächt sich mittelfristig, das ist sicher.
Mir kann doch niemand glaubhaft erklären, dass Nvidia zum Schutz des wichtigen Gaming-Marktes erst nach so vielen Monaten nur eine billige Hashbremse gerade so zusammengezimmert bekommt und zum Produktstart der 3080Ti nicht mal seinen eigenen Onlineshop ausreichend ausstattet und entsprechend gegen Bots und anderen Quatsch gesichert bekommt, sodass der „geliebte“ Gamer-Kunde dort seine Karte kaufen kann. Genau…es scheitert trotz Versprechen eher am Willen. Und dies ist an der Stelle sehr bedauerlich und beschämend.

Ich für meinen Teil habe lange genug gewartet und die Misere der letzten 4 Jahre angeschaut. Meine 980Ti pfeift aus dem letzten Loch und da es keinen adäquaten Ersatz gibt, wird diese nun auslaufen. Es ist sehr schade, aber ich sehe mich gezwungen allein schon aus Vernunft dem Trend nicht zu folgen, sondern mein Hobby nach nun über 20 Jahren zurückfahren.

Zur PCGH: Ich würde mir wünschen, wenn nicht nur die Teammitglieder der PCGH (welche ja auch zumindest teilweise Gamer sind) leise ihre Solidarität mit der Community teilen würden, sondern auch PCGH an sich ein offizielles und prägnantes Statement abgeben würde. Ich habe sogar ein wenig Hoffnung, dass andere Magazine und andere Influencer -als Stimme der Gamer- mitziehen würden. Denn auch Ihr verliert wegen diesem Schlamassel treue Kunden wie mich. Was bringt es tolle Grafikkarten zu testen und zu zeigen, wenn sie eh kein vernünftiger Mensch zu aktuellen Preisen kaufen kann und will. Damit bringt man eher weniger vernünftige Menschen dazu ihre Zurückhaltung aufzugeben und dem Bedürfnis nach einer so tollen aber völlig überteuerten GraKa nachzugeben. Mancher mag über diese Menschen und ihr Verhalten lachen, aber es ist gar nicht so lustig. Auch diese sind Teil dieser Community und unserer Gesellschaft. Wir alle haben unsere Schwächen und Laster.

Dies ist meine persönliche Meinung und keine Studie. Sie wird sicherlich vielfach zerlegt, analysiert, kritisiert und schließlich verspottet werden. Dies macht mir nix. Ich bin dahingehend inzwischen Stumpf und erachte es als völlig unnötig. Ich hoffe jedoch, dass sie bei manchen ein Denkanstoß sein könnte. Ich bin ein langjähriger Herzblut-Gamer und kann es mir einfach nicht mehr ansehen.

Roman Ende, ich habe fertig. Bleibt alle gesund und standhaft.
 

Norisk699

Software-Overclocker(in)
Wenn man keinen Bedarf an RT, DLSS, CUDA oder eSport-Hype-Funktionen hat, bekommt man die Radeons im Vergleich zur Leistung relativiert zu günstigeren Preisen. 6800XT unter 1500 €? Kriegst aktuell direkt von MF. 6900XT für unter 1.700 €, ebenso kein Problem.

:-) :-) :-)
Cool, man kann eine ~600 € Grafikkarte für knapp unter 1.500 € kaufen? Was für ein Schnäppchen...
Ich glaube oder hoffe, dass dein Posting ironisch war. Konnte man jedenfalls so oder so lesen.
:-) :-) :-)

Trauriges Thema das alles. Ich wünsche uns allen, dass unsere aktuell verbauten Grafikkarten noch möglichst lange leben und keiner einen vorzeitigen Tod seiner Grafikkarte erfährt. Ich empfehle allen leichtes Undervolting.
Nehmt lieber 10% weniger Leistung in Kauf als durch Pech 100% zu verlieren :-)
 
Oben Unten