Der Taiwan Konflikt - nur Säbel rasseln oder spitzt sich die Lage zu?

Tschetan

Freizeitschrauber(in)
Deine einzige Absicht in diesem Forum ist es zu trollen, du willst hier nichts anderes.

Das ist eine Frechheit und Unterstellung!

Ich stelle nur fest, das hier Meinungen zur Wahrheit erhoben werden.

"Mit der Resolution 2758 der UN-Generalversammlung vom 25. Oktober 1971 verlor sie diese Stellung an die Volksrepublik China."

Damit gehört Taiwan Völkerrechtlich zu China, ob man es jetzt gut findet, oder nicht. So wie Taiwan sich änderte, kann sich China doch auch ändern und man vereinigt sich wieder?
Lasst ihnen einfach Zeit und keiner sollte sich einmischen. Seit 70 Jahren existiert dieser Zustand und kann auch weiter so existieren.
Blöd ist nur wenn sich andere einmischen und provozierend mit ihren Flotten im Chinesischen Meer herumschippern. Was sucht die Bundesmarine dort?
Denkt man wirklich dort militärisch etwas zu bewegen?

Übrigens hat China die Ostukraine nicht anerkannt.
Weißt du warum?

Ich denke man sollte einfach ein wenig tiefer in die Materie eintauchen, bevor man sein Urteil fällt.
Am Ende sterben Menschen und manche finden das im Rahmen der Menschenrechte völlig ok.
Wie viele Menschen sind vor diesem Hintergrund seit 1990 getötet worden, ohne das etwas besser wurde?
Gibt es Mitleid?
Nein....



Vielleicht doch alles nicht so einfach und eindeutig?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tschetan

Freizeitschrauber(in)
Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Sry, ich meinte die Krim.

Es gibt international keine einheitlichen Grundsätze.
Theoretisch könnte Taiwan ein Referebdum abhalten und seine Unabhängigkeit anerkennen.
Wie soll das aber funktionieren, wenn das bei der Krim nicht gemacht wird?
Im Prinzip verstößt dies gegen das Selbstbestimmungsrecht der Völker.

So werden diese Problene genutzt, um politische Interessen zu verfolgen.
Am Ende gegen 44% der Exporte nach China und die Verflechtungeb sind sehr eng.

Da beruht auf Tatsachen.

Du gehörst zu den Menschen die 1938 und 39 gejubelt hätten. Die haben ja schließlich unseren Radiosender überfallen.

Deine Quelle sagt nicht das was du sagst, das ist Fakt.

Wie willst du denn einschätzen wollen, wem ich zugejubelt hätte?!

Argumentiere mit Fakten und nicht mit Stimmungen!
Gerade wenn du mit diesem Beispiel kommst solltest du ein wenig überlegter argumentieren.
Ich frage immer wem etwas nutzt.
Was nutzt China eine Eskalation mit einem Land, für das man selber den größten Handelspartner darstellt?
Es ergibt keinen Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Was nutzt China eine Eskalation mit einem Land, für das man selber den größten Handelspartner darstellt?
Es ergibt keinen Sinn.
Die Chinesen gucken sich den Ukraine Konflikt aber sehr genau an und wenn Russland tatsächlich einmarschieren und Kiew einnehmen sollte und es keine Konsequenzen hat, haben die Chinesen eine Blaupause, falls sie auf die Idee kommen sollten, Taiwan einzunehmen.
 

Tschetan

Freizeitschrauber(in)
Hatte die VR China jemals dort die Kontrolle? Nein
Wollen die Taiwaner das? Nein

Ende der Ansage
1912 wurde in China die Republik China gegründet.
45 flohen die Nationalisten, nach ihrer Niederlage im Bürgerkrieg nach Taiwan und errichteten dort eine Militärdiktatur.

Wenn man dir jetzt folgen würde, wäre die Krim, Katalonien und andere Regionen im Recht einen eigenen Staat zu gründen. Prinzipiell habe ich da auch keine andere Meinung, nur damit öffnet man Nationalismus, Populismus und
Politischer Destabilisierung alle Türen.

Was denkst du denn wie sich viele Polen verhalten hätte, wenn Deutschland ab 90 von "seinen" Gebieten im Osten und einem Referendum gefaselt hätte?
Was denkst du wie viele in diesen Regionen deutsche "Vorfahren entdeckt" hätten?
Ich hatte sehr viele auf Baustellen, die sich alle deutsche Pässe besorgt hatten.

Von mir aus sollen sie dort ein Referendum abhalten und darüber entscheiden, aber wer will das schon?
Referenden wurden im letzten Jahr einige abgehalten.

Bitte unterlasse deine Beleidigungen. Eine Diskussion " lebt" von unterschiedlichen Standpunkten und Meinungsvielfalt .
Wenn das nicht einmal in dieser Runde erlaubt ist, wie kann man sich dann über andere Länder aufregen?
Lebt das, was ihr an anderen kritisiert.
 

Sparanus

Volt-Modder(in)
1912 wurde in China die Republik China gegründet.
45 flohen die Nationalisten, nach ihrer Niederlage im Bürgerkrieg nach Taiwan und errichteten dort eine Militärdiktatur.
VR China nicht Republik China meine Fresse wie kann man das so konsequent und absichtlich ignorieren?
Eine Diskussion " lebt" von unterschiedlichen Standpunkten und Meinungsvielfalt .
Du lügst konsequent und in einer Tour.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Was denkst du denn wie sich viele Polen verhalten hätte, wenn Deutschland ab 90 von "seinen" Gebieten im Osten und einem Referendum gefaselt hätte?
Geht ja nicht. Die deutsche Einheit kam ja nur zu stande, weil Deutschland erklärt hatte, dass man die Grenzen akzeptieren werde. Würde also Deutschland Preußen wieder haben wollen, wäre das völkerrechtswidrig.
Und bei der Krim ist das doch nicht anders, Die gehörte der Ukraine und Russland hat sie völkerrechtswidrig besetzt und einverleibt.
Bei Taiwan könnte genauso gut Japan darauf pochen, denn die hatten bis 1945 die Kontrolle über die Insel.
 

Tschetan

Freizeitschrauber(in)
Geht ja nicht. Die deutsche Einheit kam ja nur zu stande, weil Deutschland erklärt hatte, dass man die Grenzen akzeptieren werde. Würde also Deutschland Preußen wieder haben wollen, wäre das völkerrechtswidrig.
Und bei der Krim ist das doch nicht anders, Die gehörte der Ukraine und Russland hat sie völkerrechtswidrig besetzt und einverleibt.
Bei Taiwan könnte genauso gut Japan darauf pochen, denn die hatten bis 1945 die Kontrolle über die Insel.

Du merkst selber wie verworren die ganze Situation ist?
Was will man machen? Militärisch ist das nicht zu lösen, auch weil China enorme militärische Aufrüstungen durchgeführt hat.
Die US Marine hat Probleme ihre Stärke zu halten, während China die Schiffe am Fließband produziert.
Eskalation ist der falsche Weg und eine deutsche Fregatte hilft da auch nicht.
Wenn man bedenkt das über 40% aller Exporte aus Taiwan nach China gehen, sehe ich wesentlich mehr Gemeinsamkeiten und Gesprächsmöglichkeiten.
 
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Ich seh keinen Themenbezug :ka:
Recommented content - Youtube
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst:
Alle externen Inhalte laden
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei mir wird das Video angezeigt.
Ich habe es genauso eingebunden wie sonst auch immer.:ka:
Das ist eine "Arte" Doku über Taiwan.
 

Tschetan

Freizeitschrauber(in)
Weil der offentsichtlich mit dem Thema zu tun.

Das die Gefahr für eine Invasion seitens China weiter gegeben ist.
Die sind offiziell ein Teil Chinas und nicht einmal von den USA und der EU, geschweige von der Bundesrepublik als Staat anerkannt.

China hat sehr verärgert auf Waffenlieferungen reagiert.

Man sollte sich zurückhalten und daran denken das dort ein Großteil der Chipproduktion liegt.
Ein zweiter Konflikt wäre nicht mehr verkraftbar für uns.


Verhandeln, verhandeln, deeskalieren.
 
Oben Unten