• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Cyberpunk 2077: Anwaltskanzlei reicht Sammelklage gegen CD Projekt ein

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cyberpunk 2077: Anwaltskanzlei reicht Sammelklage gegen CD Projekt ein

CD Projekt, das Unternehmen hinter Cyberpunk 2077, wird nun weitere ungemütliche Tage und Wochen vor sich haben. Denn eine New Yorker Anwaltskanzlei hat nun bestätigt, dass es eine Sammelklage gegen CD Projekt eingereicht hat. Dem Unternehmen wird vorgeworfen falsche und irreführende Aussagen in Bezug auf das Science-Fiction-Rollenspiel getätigt zu haben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Cyberpunk 2077: Anwaltskanzlei reicht Sammelklage gegen CD Projekt ein
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Und dann kommt die Klage auch noch noch während der Weihnachtszeit :nene:

Ich hoffe das CDPR gut aus der Sache rauskommt, die Frage ist aber, wollten die Investoren oder CDPR das Spiel so auf den Markt bringen? DIe Invetoren wollen nach einer gewissen Zeit Ihr Geld zurück plus Boni.
CDPR will und muss das Spiel so schnell auf den Markt bringen um Kosten zu sparen und Gewinn zu machen, jeder zusätzliche Tag kostet eine Menge Geld.
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Und dann kommt die Klage auch noch noch während der Weihnachtszeit :nene:

Ich hoffe das CDPR gut aus der Sache rauskommt, die Frage ist aber, wollten die Investoren oder CDPR das Spiel so auf den Markt bringen? DIe Invetoren wollen nach einer gewissen Zeit Ihr Geld zurück plus Boni.
CDPR will und muss das Spiel so schnell auf den Markt bringen um Kosten zu sparen und Gewinn zu machen, jeder zusätzliche Tag kostet eine Menge Geld.
Warum genau hoffst Du, dass sie gut aus der Sache rauskommen?
Sie haben Mist gebaut und müssen dafür geradestehen, ganz einfach.


Ich verstehe viel weniger, warum einige CDPR noch immer so verteidigen...
 

phila_delphia

Software-Overclocker(in)
Dadurch soll es bei CD Projekt zu einem Ruf- und Vermögensschaden gekommen sein.
...der nun wozu führt?! Dass die klagenden Investoren die Rufschädigung als Grundlage nehmen, den Ruf von CD Projekt durch ihre Klage noch weiter zu schädigen und sich so quasi kannibalisieren?!

Ich vermute wenn man mal eine gewisse Menge Geld hat; dann kann einem nichts mehr passieren - denn man investiert und macht Gewinn, und wenn die Investition hinter den Erwartungen zurück bleibt, dann klagt man die Differenz zu den Erwartungen ein. Nicht schlecht.

Grüße

phila

P.S.: Damit meine ich in keiner Weise, dass CDP wegen des Release auf den alten Konsolen Lorbeeren verdient hätte. Es hätte klar kommuniziert gehört, wie es um diese Konsolenversionen steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Warum genau hoffst Du, dass sie gut aus der Sache rauskommen?
Sie haben Mist gebaut und müssen dafür geradestehen, ganz einfach.


Ich verstehe viel weniger, warum einige CDPR noch immer so verteidigen...
Es gibt im Netz 2 verschiedene Meinungen, die einen finden das Spiel super und andere wollen Ihr Geld zurück. Es passiert in der Geschichte des Gamings nicht zum ersten mal das ein Spiel unfertig auf den Markt kommt. Ist es aber ein bekanntes Studio wird gleich ein Fass aufgemacht. Bei kleineren oder Unbekannteren Studios wird einfach eine schlechte Wertung gegeben und gut ist.
Das ganze Marketing und die Werbung des Spiels überall hat dafür gesorgt dass das Spiel gehypt wird.
 

phila_delphia

Software-Overclocker(in)
So und nun gucken wir wer von denen auf fallende Kurse gesetzt hat in der kommenden Woche.
Hahaha! Hammer. Soweit habe ich gar nicht gedacht. Kein Wunder, dass ich finanziell auf keinen grünen Zweig komme. Sammelklage einreichen und auf Kursverluste spekulieren... Wenn ich nen Anlageberater brauche schreibe ich ne PM wenns recht ist ;-)

Grüße

phila
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
Es gibt im Netz 2 verschiedene Meinungen, die einen finden das Spiel super und andere wollen Ihr Geld zurück. Es passiert in der Geschichte des Gamings nicht zum ersten mal das ein Spiel unfertig auf den Markt kommt. Ist es aber ein bekanntes Studio wird gleich ein Fass aufgemacht. Bei kleineren oder Unbekannteren Studios wird einfach eine schlechte Wertung gegeben und gut ist.
Das ganze Marketing und die Werbung des Spiels überall hat dafür gesorgt dass das Spiel gehypt wird.
Es gibt zuhauf Zitate was hätte kommen sollem, was versprochen wurde und was geliefert wurde. Die haben BS erzählt und jetzt zahlen sie hoffentlich dafür.
Die Konsolenversion ist bzw so untragbar, das Sony und MS eine Rückerstattung zulassen, Sony hat sowas noch nie gemacht und Sony ist nicht bekannt dafür auf Kunden zu höhren.
 

rum

Software-Overclocker(in)
Ich lese ständig, dass irgendwo die Investoren irgendwas einklagen und aufgrund dessen mag ich dieses Investorenprinzip gar nicht. Was wäre, wenn durch diese Klage der Laden dicht gemacht werden muss? Macht das Sinn für die Investoren?

Ich persönlich werde immer auf Seiten derer stehen, welche die eigentliche Arbeit leisten ... :nicken:

Ich weiß nicht, wie ein "Investoren-Alltag" so aussieht aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er vergleichbar ist mit dem eines Qualitätsprüfers 3 Monate vor dem Release oder dem eines Programmierers im 6. Crunchtime-Wochenende in 2 Monaten. Aber vielleicht kennt jmd. "Investoren" und kann mich eines besseren belehren.
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich lese ständig, dass irgendwo die Investoren irgendwas einklagen und aufgrund dessen mag ich dieses Investorenprinzip gar nicht. Was wäre, wenn durch diese Klage der Laden dicht gemacht werden muss? Macht das Sinn für die Investoren?

Ich persönlich werde immer auf Seiten derer stehen, welche die eigentliche Arbeit leisten ... :nicken:

Ich weiß nicht, wie ein "Investoren-Alltag" so aussieht aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er vergleichbar ist mit dem eines Qualitätsprüfers 3 Monate vor dem Release oder dem eines Programmierers im 6. Crunchtime-Wochenende in 2 Monaten. Aber vielleicht kennt jmd. "Investoren" und kann mich eines besseren belehren.
Den Investoren geht es doch nur ums Geld :)
 

Neion

Freizeitschrauber(in)
naja den Investoren geht es ja im Prinzip nur ums Geld, und wenn es meins wäre könnte ich es auch verstehen, aber anders rum kann ich mir vorstellen das die einfach Zuviel druck gemacht haben... und dadurch passiert halt sowas, die Leute müssen einfach mehr mit einander reden, für mich hätten sie es auch noch ein halbes Jahr verschieben können, Hauptsache es passiert dann auch was im spiel.

lg und frohe weihnachten euch allen.
 

MRM70

PC-Selbstbauer(in)
Sie haben Mist gebaut und müssen dafür geradestehen, ganz einfach.
Wobei, fairer wäre es, wenn zunächst die Manager, die den Mist gebaut haben, dafür gerade stehen müssen. (Was kann der kleine Programmierer, der deswegen möglicherweise seinen Job verliert dafür?). Die bekommen schließlich jede Menge Geld, weil sie ja ach so viel Verantwortung tragen. Dann sollen sie auch zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie dieser nicht gerecht werden. (gilt nicht nur für CDPR)

Ansonsten frag ich mich, warum sich eine New Yorker Anwaltskanzlei zuständig fühlt, für ein Unternehmen, das nicht amerikanisch ist und, soweit ich weiß, auch nicht an amerikanischen Börsen gelistet ist.
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Hahaha! Hammer. Soweit habe ich gar nicht gedacht. Kein Wunder, dass ich finanziell auf keinen grünen Zweig komme. Sammelklage einreichen und auf Kursverluste spekulieren... Wenn ich nen Anlageberater brauche schreibe ich ne PM wenns recht ist ;-)

Grüße

phila
Das passiert an der Wallstreet ständig. Es ist kein offenes Geheimnis, dass viele Milliarden durch genau solche Wetten verdient werden. Manchmal hilft man auch einfach ein bisschen nach. Wallstreetbanker sind die größten Verbrecher der Welt und fast keinen interessiert es. Der Kapitalmarkt ist schon seit mindestens zwei Jahrzehnten außer Kontrolle. Aber die Finanzkaste ist unantastbar, weil eben genau jene die die privaten(!) Zentralbanken der Länder kontrollieren eben genau dieses Finanzsystem geschaffen haben. Einige wenige zehntausend Menschen bereichern sich auf Kosten von Milliarden von Menschen. Kaum einer weiß wie das Finanzsystem wirklich funktioniert. Eben weil es auch so gewollt ist. Wenn jeder Mensch wüsste was abgeht, hätten wir noch heute eine Revolution!
 

takan

Software-Overclocker(in)
wusste nicht das polen in den usa liegt. also das entwicklerstudio. möcht mal wissen wen die da vorladen wollen.
 

kero81

Lötkolbengott/-göttin
Ich muß ganz ehrlich sagen, das wurde auch mal Zeit! Das was Entwicklern !seit langem! abziehen geht einfach nicht! Vielleicht bewirkt das ja was gutes und Spiele kommen in Zukunft in einem besseren Zustand auf den Markt.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Hier hat ganz klar die Qualitätsprüfung seitens Sony und Microsoft versagt.
Den ein spiel das auf Konsole erscheint muss durch ein Prüfgremium damit es auf Konsole erscheinen darf.
Die Ur ps4 und xbone sind eben unfertig man hätte den release verschieben müssen.
Was sprach den gegen ein Gestaffelten release. PC und ps5 xsx zuerst hat offensichtlich die wenigsten bugs
Dann die pro Konsolen und zuletzt Die Ps4 und xbone

Abseits von quest bugs die am Pc sehr Lustig herüberkommen ist die performance auf den alten Konsolen eine Konsequenz von Sturheit nicht den inhalt der alten Konsolenversionen zu reduzieren.
Es hapert an cpu Leistung. Was bei einer deutlich schwächeren gpu durchaus für unspielbare fps drops sorgt.
Also liegt die schuld klar bei den Erwartungen der investoren das die Konsole version nicht der PC version nachstehen darf.
Die klage ist klar übertrieben, CD project kann nur goodies und zukünftige updates kostenlos machen (dlc)
 

Hexenmeister

Kabelverknoter(in)
Ansonsten frag ich mich, warum sich eine New Yorker Anwaltskanzlei zuständig fühlt, für ein Unternehmen, das nicht amerikanisch ist und, soweit ich weiß, auch nicht an amerikanischen Börsen gelistet ist.
Wer weiß, ich kann mir gut vorstellen, dass einige amerikanische Firmen/Publisher Interesse an einer Übernahme von CD Projekt haben.

Mit den zwei Spiele-Franchises Witcher und Cyberpunk wäre man somit in der Gamesbranche für die nächsten 10 Jahre bestens aufgestellt.

Im schlimmsten Fall muss man wohl hoffen, dass CDPR vom polnischen Staat oder vielleicht der EU den Rücken gedeckt bekommt, sonst war's das mit DRM-freien AAA-Spielen in Zukunft.
 

Malker

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Diese Großinvestoren sind so asozial. Verkaufen auf dem Peak ihre Aktien und verklagen dann noch ein Unternehmen um noch mehr Profit daraus zu schlagen. Die machen das nicht aus Nächstenliebe. Klar, CD Projekt muss dafür in irgendeiner Art und Weise verantwortlich gemacht werden. Irreführung ist ja nicht das erste Mal Thema bei denen (Stichwort Witcher 3 Downgrade). Aber so wird einfach verbrannte Erde hinterlassen bei CDPR und den restlichen Anteilseignern. Die hätten sich schon wieder gefangen, spätestens bei der nächsten Andeutung auf einen neuen Titel. Wenn die Klage wirklich durch ist, kann das verheerende Folgen haben.
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Warum genau hoffst Du, dass sie gut aus der Sache rauskommen?
Sie haben Mist gebaut und müssen dafür geradestehen, ganz einfach.


Ich verstehe viel weniger, warum einige CDPR noch immer so verteidigen...
Selbst die Angestellten haben sich zu Wort gemeldet und massive Kritik geübt. Wenn jemand dafür gerade stehen muss, dann das Management.
 

Sinuscom

Komplett-PC-Käufer(in)

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Glaube da schauen einige durch die Fanboybrille.
Wenn CD Projekt Red an der Börse ist müssen die nach deren Regeln spielen.
Wenn die Mist bauen (vorallem absichtlich) müssen die damit eben leben verklagt zu werden.
-------
Privat finde ich es auch blöd das da eben der kleine Programmierer drunter leider aber man hat die Hoffnung
das dann so ein Mist in Zukunft unterlassen wird ein Spiel als pre Alpha auf dem Markt zu werfen.
 

Acgira

Freizeitschrauber(in)
Hätte ich da was zu entscheiden gehabt, wäre das Spiel nur PC und Next-Gen Konsolen erschienen. Wer Cyberpunk spielen will soll sich gefälligst ordentliche Hardware kaufen.

Denn es wird immer so sein, dass CP2077 auf Uralt-Hardware schlecht läuft, ********************* aussieht und null Spaß macht. Man tut sich also keinen gefallen, wenn man aktuelle Spiele auf Müll-Konsolen spielt, die nur noch für die Rohstoffwiederverwertung taugen.

Die Manager von CDPR hätten zu Sony und Microsoft sagen müssen. "Es tut uns seid auf alter Kack-Hardware läuft das Spiel nicht." Aber dazu braucht es ja Mut und ein kleinwenig Realitätssinn.

CDPR hat sich sich auch keinen gefallen getan zu versuchen es auf der Schrotthardware zum Laufen zu bringen. Sie haben es nicht hinbekommen und jetzt haben sie eine Klage am Hals und ihr Image ist angekratzt. Und Sony und Microsoft sollen sich mal anstrengen dass es gneug Next-Gen Konsolen für alle gibt. Aber Konsumenten haben ja keine Anwaltskanzlei.
 
Zuletzt bearbeitet:

theeagle61

Komplett-PC-Aufrüster(in)
oh man, CD PROJECT RED sollte man als Gamer unterstützen und nicht verklagen, game zurück geben notfalls und gut ist. echt krass was für Geldgeier es auf der Welt gibt. Ich kann verstehen das die Konsolennutzer total enttäuscht sind, aber bei Cyberpunk habe ich schon vor Jahren gesagt das man technisch nicht ein GTA Killer erwarten soll, die Grafik ist Atemberaubend aber die Technik, KI, Physik generell ist sogar nicht mit GTA 4 zu vergleichen. Aber das Settings, die Atmosphäre und das Story Telling ist absolut bombastisch. Mehr brauche ich net, klar wäre es mir lieber einen GTA5 würdige Technik zu haben, aber das habe ich von CD Project nicht erwartet. Ich hab zwar einen potenten PC mit 3080GPU, aber aktuell Spiele ich Cyberpunk auf meinen LapTop angeschlossen an meinen Wohnzimmer TV, die Einstellungen sind HIGH mit 900p und FidelityFX Upscaling und das ganze mit stabilen 30fps. Es sieht immer noch scharf genug aus für mich, weil der 4K Fernseher generell sehr gut skaliert. Tja ich geniesse das Spiel auch so, meinen PC in mein Wohnzimmer geht leider net, weil die Frau sonst ausrastet und wenn ich vor meinen PC sitze , spiele ich weniger ( Browsen YT usw ) oder zocke Starcraft 2. Ich will nur sagen, das sogar mit meinen 5 Jahren alten LapTop ( GTX 980m ) das Spiel immer noch Spielbar ist, auch könnte ich 60fps erreichen aber dann würde es optisch nicht mehr schön aussehen :) Die Gamer von heute sind einfach nur verwöhnte und undankbare Menschen, ist leider so
 

zeitgeist1234

Komplett-PC-Aufrüster(in)
CDPR hat nur einen Fehler gemacht: den Release für April angekündigt. So standen sie von Anfang an unter Druck.
Hätten sie gar nichts angekündigt oder gar von Anfang an "Ende 2020" gesagt, hätten sie es locker bis Frühjahr 2021 schieben können.
Obendrauf kommt das ganze Marketing. Der Hype, der aufgebaut wurde. Wohlwissend um den Zustand des Spieles.
Ich find das Spiel auf dem PC trotz Bugs super und ich gönne es keinem weniger als CDPR, aber ich hoffe dass daran ein Exempel statuiert wird. Leider triffts den "Falschen" (sympatischer Entwickler bisher). Warum? Na klar geht`s nur um Kohle und Ausschalten von Konkurrenz, aber dass CDPR jetzt zum armen Bauernopfer gemacht wird, sehe ich leider nicht so. Haben schon selbst Schuld.
 

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich meine, bei der Sammelklage wird sowieso nicht viel passieren.
Es würde sich erst was ändern wenn das Gesamte Management und Chefetage gefeuert wird und ihr sämtliches Geld verlieren.
Aber vorher? Bleibt es der selbe Laden.
 

Lighting-Designer

Freizeitschrauber(in)
Die Super Investoren wollten doch dass es unbedingt vor Weihnachten noch veröffentlicht wird, um so richtig Kohle abzugreifen. Ich bin der Meinung, dass CP erst im Februar 2021 hätte veröffentlicht werden sollen. Wenn jetzt rauskommen würde, dass die Großaktionäre, welche jetzt klagen, CDPR dazu genötigt hätten CP zu veröffentlichen, dann könnte man doch mit einer Gegenklage ins Rennen gehen.
So oft wie das verschoben wurde hätten die 2 Monate den Kohl auch nicht mehr fett gemacht.
 

zeitgeist1234

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Super Investoren wollten doch dass es unbedingt vor Weihnachten noch veröffentlicht wird, um so richtig Kohle abzugreifen. Ich bin der Meinung, dass CP erst im Februar 2021 hätte veröffentlicht werden sollen. Wenn jetzt rauskommen würde, dass die Großaktionäre, welche jetzt klagen, CDPR dazu genötigt hätten CP zu veröffentlichen, dann könnte man doch mit einer Gegenklage ins Rennen gehen.
So oft wie das verschoben wurde hätten die 2 Monate den Kohl auch nicht mehr fett gemacht.
Es wurde schon für April angekündigt. DAS war der Fehler. Natürlich machen die Investoren nach 3 Verschiebungen Druck. Sie hätten es gar nicht erst für April ankündigen dürfen
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Ich meine, bei der Sammelklage wird sowieso nicht viel passieren.
Es würde sich erst was ändern wenn das Gesamte Management und Chefetage gefeuert wird und ihr sämtliches Geld verlieren.
Aber vorher? Bleibt es der selbe Laden.
Die Klage hat nicht das Ziel dass sich da inhaltlich, arbeits- oder produktionstechnisch irgend etwas ändert. Das einzige Ziel ist es hierbei CDPR Geld aus der Tasche zu ziehen, einmal für die Kanzlei und einmal für die paar klagenden Investoren, die man hier gewinnen konnte. CDPR hat mit seiner jahrelangen Arbeit einen ordentlichen Start hingelegt (insbesondere in wirtschaftlicher Sicht und trotz der Probleme auf den Altkonsolen) und nun möchten gewisse Personen und Interessengruppen da einfach noch viel weiter ihre Finger in den Honigtopf stecken. Denen irgenwelche "guten Absichten" zu unterstellen ist bestenfalls naiv, hier geht es nur ums Geld.
 

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Klage hat nicht das Ziel dass sich da inhaltlich, arbeits- oder produktionstechnisch irgend etwas ändert. Das einzige Ziel ist es hierbei CDPR Geld aus der Tasche zu ziehen, einmal für die Kanzlei und einmal für die paar klagenden Investoren, die man hier gewinnen konnte. CDPR hat mit seiner jahrelangen Arbeit einen ordentlichen Start hingelegt (insbesondere in wirtschaftlicher Sicht und trotz der Probleme auf den Altkonsolen) und nun möchten gewisse Personen und Interessengruppen da einfach noch viel weiter ihre Finger in den Honigtopf stecken. Denen irgenwelche "guten Absichten" zu unterstellen ist bestenfalls naiv, hier geht es nur ums Geld.
Was? NEIN!
DU hast mich sowas von Erleuchtet.
Das wäre mir niemals klar gewesen.
Wie konnte ich nur so dumm sein?
 

EndangeredSpecies

PC-Selbstbauer(in)
Das passiert an der Wallstreet ständig. Es ist kein offenes Geheimnis, dass viele Milliarden durch genau solche Wetten verdient werden. Manchmal hilft man auch einfach ein bisschen nach. Wallstreetbanker sind die größten Verbrecher der Welt und fast keinen interessiert es. Der Kapitalmarkt ist schon seit mindestens zwei Jahrzehnten außer Kontrolle. Aber die Finanzkaste ist unantastbar, weil eben genau jene die die privaten(!) Zentralbanken der Länder kontrollieren eben genau dieses Finanzsystem geschaffen haben. Einige wenige zehntausend Menschen bereichern sich auf Kosten von Milliarden von Menschen. Kaum einer weiß wie das Finanzsystem wirklich funktioniert. Eben weil es auch so gewollt ist. Wenn jeder Mensch wüsste was abgeht, hätten wir noch heute eine Revolution!
Zentralbanken sind mitnichten generell privat. Die große Mehrheit gehört den jeweiligen Staaten. Siehe:
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte noch mehr als die Hälfte der rund 30 Zentralbanken private Aktionäre. Doch das änderte sich im Verlauf der Zeit, und bis zum Ende des 20. Jahrhunderts blieb nur noch eine Handvoll Zentralbanken mit privaten Aktionären übrig. Denn einerseits wurden fast alle in den postkolonialen Staaten geschaffenen Zentralbanken zu 100 Prozent in staatlichem Besitz gegründet. Und andererseits wurden einige etablierte Zentralbanken verstaatlicht, darunter die britische und die französische Zentralbank (beide 1946) sowie die Österreichische Nationalbank im Jahr 2010.
Zwar dominieren heute die staatlichen Zentralbanken, doch es gibt auch noch Formen der Beteiligung von privaten Aktionären, etwa in den USA, Japan und der Schweiz. Die Studie der britischen Zentralbanker unterscheidet die Zentralbanken danach, ob sie sich im Besitz von Regierungen, von privaten Banken oder von anderen privaten Aktionären, also von Unternehmen oder Einzelpersonen, befinden.
Quelle: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/500755/Wem-gehoeren-die-Zentralbanken-der-Welt

Desweiteren verzerrt dein Fokus auf Finanzkapital den Blick auf die Wirtschaftszusammenhänge und landest bei verkürzter Kapitalismuskritik. Kapital ist nun mal nicht nur Finanzkapital und erfüllt mehr Funktionen als die der Wette. Für die Erklärung von Ungleichheit bedarf es mehr als eine Kritik am Finanzsystem. Folgenden Text finde ich für ein näheres Verständnis hilfreich:
"Die „Finanzkrise“ ist eine Krise der kapitalistischen Produktionsweise "
 

Misanthrop68

Komplett-PC-Käufer(in)
Investorenschutz ist sehr wichtig, damit die nicht erreichten erträumten Gewinne auch im Nachhinein noch bezahlt werden.
Gewinne Privatisieren und Verluste Verallgemeinern ist das beste System um eine ausgewogene Gesellschaft zu Zerstören. Es lebe der Neo-Kapitalismus unserer modern Zeit.
 

phila_delphia

Software-Overclocker(in)
Warum genau hoffst Du, dass sie gut aus der Sache rauskommen?
Sie haben Mist gebaut und müssen dafür geradestehen, ganz einfach.
Ich finde es eine Sache für Mist, den man gemacht hat, gerade stehen zu müssen...

...neben der Verantwortung, dem damit verbundenen finanziellen Schaden und der angekratzten Reputation nun gegen diejenigen antreten zu müssen, die mit der immer noch beachtlichen Leistung von CDP Geld verdienen empfinde ich als ungerechtfertigt.

Schließlich ist das Produkt insgesamt ja weit entfernt von einer Katastrophe, hat gut Geld eingespielt und spielt sicher auch weiterhin noch einiges ein.

Besonders schwierig finde ich dabei wie diese Klagen oftmals zu Stande kommen...

Grüße

phila

P.S.: Persönlich hoffe ich, dass CDP gut raus kommt, weil sie mit weitem Abstand das kundenfreundlichste Konzept. haben, das ich mir vorstellen kann.
 
Oben Unten