• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[CS:GO] Wie baue ich ein Team auf? (Alternativ: Wie suche ich ein Team?)

Zureh

Freizeitschrauber(in)
Hallo zusammen,

in diesem Blog-Eintrag möchte ich euch näher bringen, welche Dinge ihr beim Aufbau eines Teams unbedingt beachten solltet. Alle Informationen beruhen auf meiner persönlichen Erfahrung. Dies bedeutet, dass es durchaus andere Sichtweisen geben kann. Wenn Ihr etwas anders seht oder eine genauere Erklärung zu etwas haben wollt, dann schreibt doch einfach einen Kommentar! Ich werde versuchen, alles detailliert genug zu erklären.

Es handelt sich hierbei um den Aufbau eines Teams. Alle Punkte kann man natürlich auch auf die Suche eines Teams übertragen.

Beim Aufbau eines Teams bzw. der Suche nach einem Team habe ich persönlich immer einen ungefähren Plan, wie ich vorgehe. Diese Liste arbeite ich in folgender Reihenfolge ab:
- Passende Spielerrolle, Gemeinsame Ziele und Trainingszeiten
- Spielerische Fähigkeiten stimmen überein (nachfolgend als Skill bezeichnet)
- Kritikfähigkeit
- Zwischenmenschliches passt

So einfach es auch aussieht, viel mehr Punkte muss man nicht wirklich beachten. Alle Punkte sind gleich wichtig und sollten erfüllt sein, um einen Spieler in das Team aufzunehmen. Wenn es sich um ein Team handelt, das einfach nur Spaß zusammen haben will, dann kann man die ersten beiden Punkte natürlich vernachlässigen. In meinem Blog werde ich aber auf die competitive Szene eingehen. Am Ende des Blogs nenne ich noch ein paar Seiten, auf denen man ein Team oder Mitspieler suchen kann.

Passende Spielerrolle, Gemeinsame Ziele und Trainingszeiten
Wieso solltet Ihr diesen Punkt zuerst beachten? Ganz einfach: Weil sich diese drei Inhalte bereits in einem Gespräch klären lassen.

Unter Spielertyp verstehen sich folgende drei Typen: Ansager, AWP-Spieler und Rifler. Jedes Team sollte einen Ansager und einen AWP-Spieler haben. Die restlichen drei Spieler sind die Rifler. Auf Entry-Fragger, Supporter, Backstabber etc. kann man meiner Meinung nach verzichten, das sich das sowieso im Spiel alles ergibt. Einen festen Ansager sollte man aber auf jeden Fall haben, genau so wie einen AWP-Spieler. Beim Aufbau eines Teams sollte man deshalb darauf achten, dass diese Spielertypen im Team vertreten sind.

Das Ziel sollte erst einmal klar definiert sein und vor allem realistisch sein. Viele Teams gehen sehr schnell wieder auseinander, weil sie ihre Ziele einfach viel zu hoch ansetzen. Eine Mannschaft in der 2. Bundesliga setzt sich auch nicht das Ziel, die Champions League in der ersten gemeinsamen Saison zu gewinnen. Überlegt euch also ein realistisches Ziel und sucht euch dann Leute, die das gleiche Ziel vor Augen haben. Wenn die Ziele nicht übereinstimmen, dann könnt Ihr den Spieler bzw. das gesuchte Team sofort verwerfen und euch anderweitig umschauen. Wenn sie übereinstimmen, dann könnt Ihr über die Trainingszeiten reden.

Als erstes sollte geklärt werden, wie viele Tage pro Woche die Spieler trainieren wollen. Wenn ein paar Leute 3-4 Tage spielen wollten und andere 4-5 Tage, dann ist4 ja ein gemeinsamer Nenner. Allerdings sollten dann auch wirklich alle damit zufrieden sein und auch 4 Tage pro Woche Zeit haben. Wenn die Trainingszeiten nicht für alle zufriedenstellend sind, gibt es auf Dauer nur Probleme. Deshalb sollte man – wenn die Trainingszeiten nicht gemeinsam gewählt werden können – gar nicht erst anfangen, zusammen zu spielen. Trainingszeiten können entweder fest sein oder spontan abgemacht werden. Ich habe schon in Teams gespielt, in denen beide Varianten geklappt haben aber auch in Teams, in denen keine von beiden geklappt hat.

Bei der spontanen Variante sollte allerdings ein Wochenpensum festgelegt werden (z.B. 3 Tage die Woche). Dann werden spontan mindestens drei Tage pro Woche gespielt – Wann ist dabei egal.

Bei den festen Trainingszeiten werden sobald das Team steht feste Trainingszeiten ausgemacht, z.B.:
Montag 18:00 – 22:00 Uhr
Mittwoch 18:00 – 22:00 Uhr
Donnerstag 18:00 – 22:00 Uhr
Sonntag 18:00 – 22:00 Uhr

Bei beiden Varianten – Allerdings bei der spontanen schon fast ein Muss – empfiehlt es sich, dass man irgendwo außerhalb des Teamspeak-Servers oder des Steam-Chats miteinander kommunizieren kann. Ich meinen letzten Teams hatten wir immer eine WhatsApp-Gruppe eröffnet. Dies ist kein Muss, vereinfacht die Dinge aber sehr. Zum Beispiel kann man dort rechtzeitig absagen, wenn man es man nicht zum Training schafft (Wichtig: Training verschieben, falls für alle möglich!).

Sollten die Ziele und Trainingszeiten übereinstimmen, so kann man zum zweiten Punkt kommen: dem Skill.

Spielerische Fähigkeiten stimmen überein (nachfolgend als Skill bezeichnet)
Beim Teamaufbau (und bei der Teamsuche) sollte man immer die bestmöglichen Spieler finden. Natürlich sollten die anderen beiden Punkte, die ich in diesem Blog-Eintrag nenne, nicht vernachlässigt werden. Es bringt nichts, wenn ihr 4 Spieler im Gold Nova- Bereich seid und 5 mal die Woche trainieren und Taktiken besprechen wollt und dann ein Global Elite Spieler dabei ist, der 2-mal die Woche Zeit hat und immer direkt Gegner suchen möchte um einfach Spaß zu haben. Wenn er jedoch auch 5-mal die Woche mit euch trainiert und Taktiken durchgeht, dann holt den Global Elite Spieler sofort ins Team.

Anders herum gilt das nicht. Wenn Ihr 4 Global Elite Spieler seid, dann holt euch keinen Silber Spieler ins Team. Wenn bessere Leute mit euch spielen wollen dann ist das gut. Ihr wollt aber ein Team bauen, das so gut wie möglich ist. Deshalb holt Ihr euch keine schlechteren Spieler ins Team, als ihr es seid. Jedem sollte klar sein, dass es sehr unwahrscheinlich ist, fünf genau gleich starke Spieler zu finden. Ungefähr sollte es aber schon passen.

Vom Skill eines Spielers könnt Ihr euch ausschließlich überzeugen, indem ihr TGs (Testgames) mit ihm macht. Jeder kann erzählen, dass er mal in einem EPS-Team gespielt hat. Vielleicht ist das sogar wahr. Erfolge bringen aber alle nichts, Skill kann sich mit der Zeit verändern. Deshalb sollte man einfach Testgames machen und schauen, wie es läuft. Ich persönlich schaue in Testgames am meisten auf die Kommunikation und ob der Spieler generell schlau spielt. Aiming ist natürlich auch wichtig, aber ein schlauer Spieler bringt viel mehr Konstanz. Außerdem haben schlaue Spieler meistens auch starkes Aiming, anders herum gilt das nicht unbedingt.

Kritikfähigkeit
Wenn man ein Team oder Spieler für sein Team sucht, so liest man immer wieder die gleichen Anforderungen: Keine Cheater, Keine Flamer, Brain on, etc. Darunter ist auch oft das Stichwort Kritikfähigkeit zu finden. Dass niemand von vornherein Cheater oder Flamer für sein Team sucht ist denke ich klar, das braucht man nicht extra zu erwähnen. Auf die Kritikfähigkeit möchte ich an dieser Stelle aber eingehen.

Damit ein Team funktioniert ist es sehr wichtig, dass die Spieler kritikfähig sind. Was heißt das überhaupt? Kleines Beispiel: Spieler „Otto“ rennt drei Runden hintereinander als CT in der Banane auf Inferno offensiv und stirbt. Nach dem vierten mal sagt ihr Ihm, dass er das sein lassen sollte weil die Gegner nun wissen dass er jede Runde offensiv kommt und dort HEs hinwerfen. Otto aber sieht es nicht ein und sagt, dass es sonst auch immer klappt und nun muss es einmal klappen. Es ist offensichtlich, dass Otto in dieser Situation einfach schlecht spielt. Trotzdem nimmt der die Kritik, dass dieser Move momentan einfach nicht gut ist, nicht an.

Bei der Kritikfähigkeit muss man extrem aufpassen. Es kann ja sein, dass Otto Recht hatte in dieser einen Situation weil man selbst es gar nicht so richtig gesehen hat. Deshalb kann man die Kritikfähigkeit nicht an einer einzigen Situation messen. Wenn ein Mitspieler allerdings jedes Mal, wenn man ihm Kritik gibt, irgendwelche Ausreden hat oder sich sogar angegriffen fühlt und auf Fehler von euch verweist, dann ist offensichtlich keine Kritikfähigkeit vorhanden. Bei solchen Spielern sollte man sehr vorsichtig sein. Nach Möglichkeit würde ich diese Spieler gar nicht erst ins Team holen. Keiner spielt perfekt, selbst TSM, VP, EnVy und die anderen Top Teams nichts. Auch der Spieler, der die Kritik gibt, spielt nicht perfekt. Trotzdem sollte jeder auf die Kritik eingehen. Es kann ja sein, dass Kritik mal unangebracht ist. Generell sollte aber jeder offen zur Kritik stehen, diese sollte aber auch diskutiert werden dürfen.

Zwischenmenschliches passt
Dieser Punkt wird auch sehr oft unterschätzt. Man sollte bei den Testgames schon darauf achten, ob es menschlich überhaupt passt. Meistens stellt sich der Charakter eines Menschen erst heraus, wenn der „Respekt“ voreinander etwas verflogen ist und man lockerer miteinander umgeht. Zu diesem Zeitpunkt wurde der Spieler meistens schon ins Team aufgenommen. Wenn man dann merkt, dass jemand menschlich nicht ins Team passt, dann sollte man die Problemstellen gemeinsam besprechen. Falls keine gemeinsame Lösung gefunden wird oder das Problem sich nicht bessert, so sollte das Team kurzen Prozess machen und sich nach einem neuem Spieler umschauen. Es macht keinen Sinn, ein paar Monate weiter zu spielen und dann erst zu wechseln. Das ist einfach verschwendete Zeit und die schlechte Atmosphäre ist Gift fürs Team. Durch einen Spieler kann ein ganzes Team auseinandergehen.

Ein weiterer großer Fehler, den viele Teams machen ist, sich einen Spieler nur aufgrund seines sehr hohen Skills ins Team zu holen obwohl man merkt, dass es menschlich nicht passt. Den Fehler machen sehr viele Spieler – ich möchte mich davon nicht freisprechen. Es ist sehr verlockend, vor allem wenn der Spieler etwas bekannter in der Szene ist und man selbst noch nichts erreicht hat. Solche Versuche gehen aber in den allermeisten Fällen nach hinten los und enden in Unzufriedenheit. Man kann natürlich trotzdem davon profitieren, weil man wahrscheinlich viel von diesem Spieler lernt. Allerdings sollte man abwägen, ob es das einem wert ist.

Es gibt aber auch das Gegenteil: Man hat einen Freund im Team, den man u.U. schon lange kennt. Er spielt aber deutlich unter dem Niveau der restlichen Spieler im Team. Bei diesem Thema werden mir sicherlich einige widersprechen und ich möchte noch einmal betonen, dass ich hier für die competitive Szene spreche. Wenn Ihr mit dem Team wirklich competitive spielen wollt bzw. wie man es in der Szene gerne sagt – serious spielen wollt – dann solltet Ihr den Freund nicht im Team behalten, nur weil ihr mit ihm so viel Spaß habt oder weil ihr euch schon so lange kennt. Seid einfach ehrlich und sagt, wie es ist: Ihr wollt die Sache etwas ernster angehen und etwas erreichen und sucht dafür Spieler, die auf eurem Niveau sind. Das heißt ja noch lange nicht, dass ihr nie wieder mit ihm spielt. Für ein gemeinsames Team reicht es aber einfach nicht. Natürlich gibt es dann zwei Möglichkeiten: Verständnis und Unverständnis. Ich denke, der Freund sollte eure Entscheidung akzeptieren. Ihr seid nicht gezwungen, mit ihm in einem Team zu spielen nur weil er euer Freund ist und außerhalb des Trainings kann man ja immer noch gemeinsam spielen. Mich würde zu diesem Thema sehr interessieren, wie ihr damit umgehen würdet – schreibt mir doch einfach einen Kommentar :)

Wo suche ich am Besten nach einem Team oder nach Spielern?
Ich kann euch zur Suche das ESL-Forum und das 99damage-Forum empfehlen. Das 99damage-Forum ist meiner Erfahrung nach aktiver und hat im Allgemeinen bessere Spieler als das ESL-Forum. Allerdings erntet man dort auch mehr Spott. Diesen solltet ihr einfach ignorieren, die Leute haben manchmal einfach nichts besseres zu tun als alles schlecht zu reden :)

Hinweis: Hier im PCGHX-Forum ist die Spieler- und Teamsuche untersagt!

-------------------------
Abschluss:

Ich hoffe, euch gefällt der Blog-Eintrag! Wenn Ihr etwas vermisst, dann lasst es mich in den Kommentaren wissen. Ich kann es ja im Nachhinein rein-editieren. Lasst mich wissen, ob euch der Eintrag weiterhilft oder ob ihr etwas anders seht als ich. :)
 
Oben Unten