• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU/Mainboard Frage zur RTX3080

Nokiezilla

Schraubenverwechsler(in)
Nabend liebe Community,

ich nutze derzeit ein MSI B450 GAMING PRO CARBON AC in Verbindung mit einem Ryzen 2600x, einer 5700XT,16GB DDR4 (2x8GB) G.Skill DDR4 3200MHz RipJaws V und einem 650W be quiet! Straight Power 11 Netzteil.
Nun zu meiner eigentlichen Frage, ich möchte mir unbedingt die RTX 3080 schnappen, da mich meine aktuelle GPU und die Software dazu einfach nur nerven (das habe ich davon nach x Jahren nVidia zu AMD zu gehen) und bin in einem kleinen Zwiespalt. Wäre eurer Meinung nach ein Ryzen 7 3700X ausreichend in Verbindung mit einem FHD 144Hz Monitor? Oder doch lieber 3900x? Intel kommt eher nicht in Frage, da ich sonst auch ein neues Mainboard bräuchte, mein aktuelles dürfte ja für die zwei o.g CPUs gut ausreichen, nehme ich an?

Also, was tun? Welche CPU eher nehmen und MB passt?

Danke euch :)
 

olimon0

Komplett-PC-Käufer(in)
Also wenn du den Monitor nicht wechseln willst, wäre selbst eine RTX 3070 schon Overkill.
Also am besten auf eine 3060ti warten dann ;-)

Ich habe mit einem I7 8700 und WQHD fast in jedem Spiel 110-140 Fps mit der 3080.
Also kannst du die Leistung niemals nutzen in FHD 144.

Ich habe zwischen 90-99 % GPU Auslastung mit meiner CPU.
Also meine Empfehlung. Wenns eine unbedingt 3080 sein soll, Ryzen 3700x und mindestens einen WQHD 144HZ Monitor dazu.

Oder CPU behalten und einen 4K Monitor gönnen ;-)
 

matti30

Software-Overclocker(in)
kannst aufgrund der aktuellen Liefersituation locker erst mal den CPU Unterbau usw. wechseln.
3700X sollte eigentlich ausreichen, wenn das Budget locker sitzt, 3900X.
Ich würde aber, wenn du wirklich die Cpu auch tauschen willst, auf Zen3 warten. Da macht das Wechseln erheblich mehr Sinn.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Problem dein Board wird Zen 3 erst im Januar unterstützen. Falls du bis dahin warten kannst, würde ich auch warten.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Geh weg von dieser Spielzeugauflösung. 1080p war schon für die 2080 nix und die 3080 ist nochmals 50-70% schneller. Selbst die schnellsten aktuell verbaubaren Prozessoren (10900k@OC) schaffen es meistens nicht eine 3080 auf 1080p zu füttern. Wenn Du die 3080 gut bedienen willst, dann solltest Du mindestens WQHD fahren und zusätzlich den RAM auf min. 32GB (bei den aktuellen Preisen einfach machen) erweitern, wenn der 3700X ins System wandert.
 

Bariphone

Software-Overclocker(in)
Nabend liebe Community,

ich nutze derzeit ein MSI B450 GAMING PRO CARBON AC in Verbindung mit einem Ryzen 2600x, einer 5700XT,16GB DDR4 (2x8GB) G.Skill DDR4 3200MHz RipJaws V und einem 650W be quiet! Straight Power 11 Netzteil.
Nun zu meiner eigentlichen Frage, ich möchte mir unbedingt die RTX 3080 schnappen, da mich meine aktuelle GPU und die Software dazu einfach nur nerven (das habe ich davon nach x Jahren nVidia zu AMD zu gehen) und bin in einem kleinen Zwiespalt. Wäre eurer Meinung nach ein Ryzen 7 3700X ausreichend in Verbindung mit einem FHD 144Hz Monitor? Oder doch lieber 3900x? Intel kommt eher nicht in Frage, da ich sonst auch ein neues Mainboard bräuchte, mein aktuelles dürfte ja für die zwei o.g CPUs gut ausreichen, nehme ich an?

Also, was tun? Welche CPU eher nehmen und MB passt?

Danke euch :)
Was nervt dich denn an der Karte bzw der Software respektive Treiber.
Weil so pauschal formuliert ist das eher so eine Rechtfertigung von einem "haben muss".

Du willst dir ne Karte schnappen welche es momentan kaum bis gar nicht gibt.

Dann warte gleich auf den Radeon Launch und evtl Bios Support auf die 400 PCH im Januar und kauf dann. Vorher wäre das vielleicht nicht die klügste Entscheidung. Es sei denn Geld spielt keine Rolle.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Ein 2600X wird dich mit einer 3080 meist extrem limitieren, zumindest solange du nicht in 4k spielst.
Allerdings wurde bei den Ampere Tests eine Menge Mist gebaut, einige Tester haben aus unbekannten Gründen gemeint in Mittel/Hoch zu testen.
Ein 10900k OC genügt für eine 3080 auch in Full HD.
 

Bariphone

Software-Overclocker(in)
Richtig. Ne Grafikkarte bekommt man immer klein. Nur mit dem 2600 wird es dann doch schwierig wenn man an Ampere denkt unter UHD.
 

Stefan_96

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der 2600X wird in FHD zu langsam für eine RTX3080 sein. Da verschwendest zu viel Power im CPU Limit.

Ich würde durchhalten bis Jan. RTX 3080 ist aktuell eh kaum lieferbar. MSI bringt im Anschluss das BIOS Update für 400er Chipsatz. Dann Ryzen 5700X reinhauen und fertig.

In der Zwischenzeit einfach auf gute und faire Angebote bei einer RTX 3080 schauen (black friday/Weihnachtsgeschäft) und zugreifen.

VG Stefan
 

Blablibluu

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich wollte jetzt das Folgende sagen:

"Also ich an deiner Stelle würde auf den 5600X / non X/5700/5800X warten".
Bis mir aufgefallen ist, dass ich das eig. ja mal genauso geplant hatte auf Zen3 5600/5700 zu warten, aber nachdem bei mir ohnehin ein neues MB + RAM benötigt wird, habe ich nun doch jetzt kurz von Zen3 spontan einen Intel geholt.

Aber mal ernst:
Die 5700XT habe ich auch im Rechner, am 1440p 144 Hz Bildschirm ist die für meine Ansprüche in Ordnung, für meinen 4K 60Hz Bildschirm auch noch für sehr viele Spiele brauchbar, aber aktuelle Titel gehen nicht unbedingt in 4K. Da ich einen 4K und einen 1440p 144Hz Bildschirm habe, plane ich mit einem GPU Upgrade. Aber für 1080p 144 würde ich sicherlich zufrieden sein. Die GPU upzugraden bei deinem 1080p Bildschirm macht wie ich finde nicht viel Sinn, allerdings bin ich super happy mit den AMD Treibern, genieße das ingame overlay und das einfache manuelle Tweaken parallel im Spiel, habe ich soweit angepasst, dass die Karte je nach Bedarf vom jeweiligen Spiel möglichst leise und stromsparend läuft. So muss ein Treiber im Jahr 2020 aussehen. Aber ist subjektiv, ich hatte eben keine Probleme damit.

Die Ryzen 3000er Serie ist schon super für gaming aber der Unterschied zwischen 3600 und 3900X ist so minimal, dass es den enormen Mehrpreis kaum rechtfertigt.
Denke, dass selbst der 5600X für reines gaming deutlich besser sein wird als der 3900X, dieser wird ja in den meisten Spielen von Intels 6-Kernern geschlagen und macht aus meiner Sicht nicht so mega viel Sinn für einen reinen gaming PC - wenn man nen AMD will und bedenkt, dass Zen3 nun wirklich vor der Tür steht.
Ein 5600(non-?)X als Budget-Lösung, ein 5700?/5800X falls mehr Kerne erwünscht sind um langfristig einen 144Hz Bildschirm zu befeuern sind da denke ich schon die weitaus bessere Lösung. Der 3900X ist ja aktuell bei ca. 400 Euro und damit deutlich teurer als die UVP für den 5600X.
Aber der PC ist ja auch n Hobby und da muss nicht immer alles rational sein.
Schönen Tag zusammen
 
Oben Unten