• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU Lüftersteuerung mit Ryzen 1700x und ASRock AB350 Pro4

Cliff

Kabelverknoter(in)
CPU Lüftersteuerung mit Ryzen 1700x und ASRock AB350 Pro4

Hallo Leute,

normalerweise bin ich hier eher der stille Mitleser, aber jetzt hat sich doch eine Problematik ergeben die ich nicht gelöst bekomme. Vielleicht gibt es dafür auch keine sinnvolle Lösung, aber möglicherweise fällt euch was ein.

Ich hab nen Ryzen 1700x mit Alpenföhn Ben Navis auf nem ASRock AB 350 Pro4 Mainbord. Bekanntermaßen verfügt der Prozessor über nen Temperatur Offset für Tctl von +20°C. Beim rumspielen mit Speedfan und HWinfo ist mit aufgefallen, dass der Lüfter dauerhaft auf knapp 1250 RPM läuft, im idle bei knapp 30°C Tdie, also 50°C Tctl. Laut Speedfan ist die eingestellte PWM 65%.

Unter Prime95 steigt die Temperatur bei Vollast auf 68,5°C Tdie (88,5°C Tctl). Lüftergeschwindigkeit bleibt dabei gleich auf 1250 RPm (65%PWM). UEFI Setting für CPU Fan ist Standard, Sensor ist CPU, also nicht Tctl, was erklären würde warum der nicht so zügig hochreguliert.

Der Lüfter läuft unter 0% PWM mit Speedfan bei knapp 820 RPM, Tdie im Idle bleibt dabei bei 30°C.
Ich habe mir also gedacht, ich könnte über ne Lüfterkurve nen bisschen Drehzahl und damit Lautstärke im idle sparen. GraKa Lüfter stehen auch bis 59°C, die ich im idle nicht erreiche, von daher passt das ja ganz gut. Über Speedfan gehts nicht, der erkennt Tdie und Tctl nicht, und mit dem trägen Sockelsensor ist das irgendwie schwierig weil der erst was von der Temperaturänderung mitkriegt wenn die CPU fast 80 °C hat (zugegeben bei unrealistischen Bedingungen unter plötzlicher Volllast mit Prime95). Also wollte ich das ganze im UEFI ändern, doch da macht mit der T-Offset und die UEFI Einstellung nen Strich durch die Rechnung: Entweder ich nehme auch den langsam reagierenden Sockelsensor oder ebenfalls Tctl, was nicht schlimm wäre, man kann ja die Temperaturen einfach um den Offset erhöhen, wenn man nicht bei einer manuellen Lüfterkurve ne "critical Temperature" eingeben müsste, ab der die Lüfterdrehzahl auf 100% erhöht wird, und die man nicht über 80°C setzen kann. Also 60°C Tdie. Bei nen bisschen Belastung und im idle funktioniert das ganz gut, bei etwas mehr Belastung geht der ganz schnell über die 60°C und schon ist man bei 100% Lüfterdrehzahl. Unter Prime95 bleibts dann dabei stabil bei ca 64°C, beim daddeln oder ähnlicher Belastung springt der dann ständig zwischen 100% PWM und der niedrigeren Stufe hin und her. Ganz schön nervig.
Offensichtlich ist das nen Problem der BIOS Einstellungen und des mangelnden Supports von Speedfan für dieses Bord. Hat jemand ne andere Idee? Gibts andere Tools zur Steuerung? Ich gehe nicht davon aus, dass das im BIOS noch geändert wird, das Bord und der Prozessor sind eigentlich alt genug, dass das implementiert sein müsste, wenn die beabsichtigen würden das zu implementieren.

Danke schonmal!
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
AW: CPU Lüftersteuerung mit Ryzen 1700x und ASRock AB350 Pro4

Wieso regelst Du die Lüfter nicht über das UEFI? Ist denn das neueste BIOS drauf? Asrock hat nämlich noch ein paar Features nachgeschoben. Mein Sohn hat die gleiche Kombi und alle Lüffis laufen über die Einstellungen im UEFI.
Gruß T.
 
TE
C

Cliff

Kabelverknoter(in)
AW: CPU Lüftersteuerung mit Ryzen 1700x und ASRock AB350 Pro4

Neuestes Bios Version 5.00 ist drauf. Regelung über UEFI hab ich versucht, Problematik siehe:
Also wollte ich das ganze im UEFI ändern, doch da macht mit der T-Offset und die UEFI Einstellung nen Strich durch die Rechnung: Entweder ich nehme auch den langsam reagierenden Sockelsensor oder ebenfalls Tctl, was nicht schlimm wäre, man kann ja die Temperaturen einfach um den Offset erhöhen, wenn man nicht bei einer manuellen Lüfterkurve ne "critical Temperature" eingeben müsste, ab der die Lüfterdrehzahl auf 100% erhöht wird, und die man nicht über 80°C setzen kann. Also 60°C Tdie. Bei nen bisschen Belastung und im idle funktioniert das ganz gut, bei etwas mehr Belastung geht der ganz schnell über die 60°C und schon ist man bei 100% Lüfterdrehzahl. Unter Prime95 bleibts dann dabei stabil bei ca 64°C, beim daddeln oder ähnlicher Belastung springt der dann ständig zwischen 100% PWM und der niedrigeren Stufe hin und her.
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: CPU Lüftersteuerung mit Ryzen 1700x und ASRock AB350 Pro4

Tctl ist normalerweise kein Wert mit °C, der kann von 0 bis 255 gehen.
Was steht bei HWinfo beim Reiter mit der Mainboardbezeichnung bei der CPU-Temp?
2017-07-07_15-52-55-png.1011231
 

Anhänge

  • 2017-07-07_15-52-55.png
    2017-07-07_15-52-55.png
    72,1 KB · Aufrufe: 1.440
TE
C

Cliff

Kabelverknoter(in)
AW: CPU Lüftersteuerung mit Ryzen 1700x und ASRock AB350 Pro4

Ist mir neu, bei deinem Bild steht beim roten Pfeil doch auch 42,0°C da. Und es ist immer genau 20,0°C höher als Tdie.
Dort steht bei mir im idle 7,0°C, siehe Bild.
 

Anhänge

  • HWinfo.JPG
    HWinfo.JPG
    334,2 KB · Aufrufe: 109

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: CPU Lüftersteuerung mit Ryzen 1700x und ASRock AB350 Pro4

Wenn bei dir eine Zahl unterhalb der Raumtemperatur steht ist das unter Garantie kein °C.
Probier mal das Tool Ryzen Master von AMD was das für eine Temperatur ausgibt.

Aber um auf das Thema zurückzukommen, ich glaube nicht das nach der Sockeltemperatur geregelt wird.
Hab ich zumindest noch nie bei einem Mainboard gesehen.
Hast du einen Screenshot vom Bios mit der Lüftersteuerung?
Hat AsRock immer noch das mit den Leveln bei der Regelkurve?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

Cliff

Kabelverknoter(in)
AW: CPU Lüftersteuerung mit Ryzen 1700x und ASRock AB350 Pro4

Jetzt bin ich verwirrt. Bei Tctl (=dein roter Pfeil) steht bei mir °C hinter und der ist oberhalb Raumtemperatur. Den zweiten von dir angefragten Wert (=grüner Pfeil) habe ich bisher ignoriert.
Ryzenmaster gibt die gleiche Temp. wie HWinfo bei Tdie angibt.
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: CPU Lüftersteuerung mit Ryzen 1700x und ASRock AB350 Pro4

Wenn der Ryzen Master den gleichen Wert ausgibt dann stimmt der.
Wo AMD mit dem TCTL angefangen hat haben alle Programme den Wert plump als °C ausgegeben (was er aber nicht war).
Da gabs die lustigsten Screenshots mit völlig wirren Werten.
 
TE
C

Cliff

Kabelverknoter(in)
AW: CPU Lüftersteuerung mit Ryzen 1700x und ASRock AB350 Pro4

Alles klar, jetzt verstehe ich was du meinst.

Für die Lüftersteuerung kann ich im UEFI als Sensor aus dreien auswählen: CPU, Mainbord und Tctl.
Für die Steuerung selbst gibt es 3 Presets: Performance, Standard und Silent sowie Customize. Für Customize, was ich ausgewählt hatte, kann man 5 Temperaturen mit einer zugehörigen Lüfterdrehzahl in % für PWM angeben. die 5 Temperatur selbst ist die Critical Temperature, ab der der Lüfter auf 100% läuft. Hier kann man einen Wert zwischen 60 und 80°C auswählen, höher nicht.
Die Temperatursensor von CPU und Mainbord sind lahm und reagieren erst ziemlich spät, wenn die Temperatur der CPU schon recht weit fortgeschritten ist, weshalb ich es versuchsweise mit Tctl ausprobiert hatte. Hier kommt aber das Problem des Offsets von 20°C: Bei einer reellen Temperatur von 60°C ist der Tctl schon bei 80°C und überschreitet die kritische Temperatur, was 100% Lüftergeschwindigkeit (knapp 1650 RPM) bedingt. Beim idle und Officebetrieb kein Problem, aber bei höherer Last in spielen nervig, weils erstens mE nicht unter 60°C sein muss und zweitens der häufig zwischen 60% und 100% rummoduliert, immer wenn der gerade mal kurz über 60°C kommt geht der auf 100% und kühlt dann dadrunter und springt dann wieder zurück.

Screenshots vom UEFI liefer ich nachher nach.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
AW: CPU Lüftersteuerung mit Ryzen 1700x und ASRock AB350 Pro4

Hat dein Board die Funktion "Fan Tuning"? Mein B450 Pro 4 hat diese, dann regelt das Board die Lüfter von alleine und das macht es in meinem Fall ohne Probleme. ;)
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: CPU Lüftersteuerung mit Ryzen 1700x und ASRock AB350 Pro4

Verhalten sich Performance, Standard und Silent auch so träge oder nur das Custom?
 
TE
C

Cliff

Kabelverknoter(in)
AW: CPU Lüftersteuerung mit Ryzen 1700x und ASRock AB350 Pro4

Hat dein Board die Funktion "Fan Tuning"? Mein B450 Pro 4 hat diese, dann regelt das Board die Lüfter von alleine und das macht es in meinem Fall ohne Probleme. ;)

Nicht das ich wüsste, siehe Screenshots.

@Abductee: Screenshots vom BIOS habe ich angehängt.
Steuerung über die Presets ist genauso lahm wie Customize, wenn CPU als Temp Source ausgewählt wird. Der startet bei Silent schön auf niedrigster Stufe von 800 RPM, bleibt aber auch beim Prime95 Stresstest bis 75°C Tdie bei genau der Stufe hängen, also bei 800RPM. Da scheint also noch nichts weltbewegendes angekommen zu sein. Wechsel ich die Temp Source auf Tctl moduliert der schön mit, ab 60°C Tdie (also 80 Tctl) geht der aber schon auf 100%. Also so wie bei Customize.

1. Screen BIOS, Übersicht, oben CPU Temperature entspricht Tctl.
1.jpg
2. Screen BIOS, die Presets zur Lüftersteuerung.
2.jpg
3. Screen BIOS, die Temp-Sources.
3.jpg
4. Screen BIOS, die Customize Funktion mit meinen testweisen Einstellungen. Unter 35% Lüfterdrehzahl bleibt der Lüfter bei ~800RPM.
4.jpg
5. Screen BIOS, die Einstellungsmöglichkeiten für Critical Temperature.
5.jpg

Vielen Dank schonmal für eure Mühen.
 
TE
C

Cliff

Kabelverknoter(in)
AW: CPU Lüftersteuerung mit Ryzen 1700x und ASRock AB350 Pro4

Danke für eure Antworten. Mit A-Tuning klappts tatsächlich besser, allerdings wird auch hier die "CPU Temperature" als Sensor genommen und nicht Tdie, ein auswählen ist auch nicht möglich. Diese ist wieder wesentlich träger, bei Prime95 ist Tdie bei 70°C wenn die CPU Temperature erst 55°C erreicht. Allerdings lässt sich das in der Lüfterkurve ja entsprechend berücksichtigen. Probiere morgen mal die Werte aus A-Tuning ins UEFI zu übertragen und zu gucken ob ich da die gleiche Lüfterkurve habe, jetzt weiß ich wenigstens welche Werte ich einstellen müsste, da mir die entsprechende Korrelation des Temperatursensors aus dem UEFI bei HWinfo nicht wirklich geläufig war. Jetzt sollte ich aber passende Werte haben. Schade, dass auch hier nicht Tdie auswählbar ist, aber es geht auf jedenfall schonmal besser.
Nochmal danke für eure Mühe!

Sollte jemand noch nen Hinweis haben, gerne her damit ;)
 
Oben Unten