• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU Aufrüsten

werti1234

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,
ich würde gerne mein System aufrüsten. Hauptsächlich die CPU und damit wahrscheinlich auch Netzteil, Mainboard und evtl RAM.
Mir geht es vorallem, darum das neue Battlefield 2042 spielbar hinzubekommen können. Da es mindestanforderung Leaks gibt bei dem mein Prozessor leicht drunter liegt, suche ich jetzt einen recht starken Prozessor.
Spiele ansonsten relativ viel FPS Shooter. Und Games die jetzt keine hohen Anforderungen haben.
Daher denke ich, dass BF2042 die nächsten Jahre das Game bleibt mit den höchsten Anforderungen auf meinem PC bleibt.
Der Release vom Game ist der 22. Oktober. Soll ich bis dahin vielleicht auch noch warten wegen eventuell besseren Preisen?
Eventuell Hardwareangebote bei denen BF 2042 gratis dazugibt?

Aufjedenfall wäre mal eine solide Zusammenstellung interessant aus: CPU, Mainboard und Netzteil. Evtl Arbeitsspeicher wenn es eine neue sein sollte.
Bei der CPU würde ich zumindest eine Intel CPU bevorzugen. Bei einem Game das ich spiele, macht Amd Cpus leider Probleme.
Kosten sollten in etwa so liegen CPU 150-350€, Mainboard 80-160€, Netzteil 50-80€ und RAM muss man noch schauen falls ich neue kaufen sollte wieviel die kosten : )

Mein System bisher:
GTX1070 Phoenix GS
I5 6500
Mainboard H170
400W Netzteil
16gb ddr4 2133mhz

LG Pat
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Probiers halt im Oktober erstmal aus wie es läuft.
Sehe da jetzt wenig Sinn die Graka rauszulassen.
Wenn schon, würd ich alles neu oder eben alles lassen.
 

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
Probiers halt im Oktober erstmal aus wie es läuft.
Sehe da jetzt wenig Sinn die Graka rauszulassen.
... mmm ... war auch mein erster Gedanke. Aber dann kann man auch gleich bis zum BLACK FRIDAY oder wieder ganze Kram heißt, auch noch warten, gerade wenn es nicht so eilig ist.
Ansonsten verstehe ich natürlich, daß Dich dein System auch abseits der GPU schon etwas nervt. Die kann man immer noch, auch Jahre später nachrüsten :-) ...
Also, als Intelfan mit beschränktem Budget geht es bei Dir sinnvoll mit einem i5 10400 los ... neues MB mit 1200er Sockel klar, beginnt ab 250€. So in 50€ Schritten mehr dann 11400er oder jeweils noch etwas mehr.
Du hättest sogar die Möglichkeit, irgendwann da auch noch nachträglich einen 11900er reinzusetzen.
RAM und Netzteil könntest Du locker weiter nutzen, nur beim Wechsel auf einen Ryzen macht schnellerer Speicher wirklich nenneswert was aus, das Geld sollte man hier bei Bedarf lieber in eine schnellere CPU stecken.
Das unerfreuliche Thema GPU lasse ich mal aus, genau wie das Netzteil: Erst dann neu, wenn die nächste GPU ansteht. Aber auch so hättest Du schon ab 250€ sogar im Minimalfall ein System mit etwa 100% Mehrleistung hinsichtlich der der CPU!
 
TE
W

werti1234

Komplett-PC-Käufer(in)
Probiers halt im Oktober erstmal aus wie es läuft.
Sehe da jetzt wenig Sinn die Graka rauszulassen.
Wenn schon, würd ich alles neu oder eben alles lassen.
Die Graka werde ich auch im Oktober nicht ändern. Im Graka Bereich sind Preise einfach noch lang genug zu übertrieben. Und auf BF4 komme ich mit 120 Fps hin. Denke auf Bf2042 muss ich halt wirklich nur das Gedönse mit der CPU nachrüsten. Und dann wird Bf2042 mit gleichen Settings auch noch laufen. Für mich muss die Grafik jetzt nicht auf hohe Einstellungen sein.

... mmm ... war auch mein erster Gedanke. Aber dann kann man auch gleich bis zum BLACK FRIDAY oder wieder ganze Kram heißt, auch noch warten, gerade wenn es nicht so eilig ist.
Ansonsten verstehe ich natürlich, daß Dich dein System auch abseits der GPU schon etwas nervt. Die kann man immer noch, auch Jahre später nachrüsten :-) ...
Also, als Intelfan mit beschränktem Budget geht es bei Dir sinnvoll mit einem i5 10400 los ... neues MB mit 1200er Sockel klar, beginnt ab 250€. So in 50€ Schritten mehr dann 11400er oder jeweils noch etwas mehr.
Du hättest sogar die Möglichkeit, irgendwann da auch noch nachträglich einen 11900er reinzusetzen.
RAM und Netzteil könntest Du locker weiter nutzen, nur beim Wechsel auf einen Ryzen macht schnellerer Speicher wirklich nenneswert was aus, das Geld sollte man hier bei Bedarf lieber in eine schnellere CPU stecken.
Das unerfreuliche Thema GPU lasse ich mal aus, genau wie das Netzteil: Erst dann neu, wenn die nächste GPU ansteht. Aber auch so hättest Du schon ab 250€ sogar im Minimalfall ein System mit etwa 100% Mehrleistung hinsichtlich der der CPU!
Hört sich fast so an als würde ich paar Pfennig ausgeben wollen und trotzdem Intel. Denke bis 350€ geht da schon was. Es gibt momentan Angebot i7 11700k 330€ etwa. Wie siehts denn damit aus? Wobei ich halt so Sachen gelesen habe wie wird ziemlich warm und recht hoher Stromverbrauch. Ein Asus Z590 P wäre auch im Angebot für 150€. Wobei man sowohl bei der Cpu als auch bei dem Mainboard eher nicht so Gutes gehört hat. Bei ner 10700 Cpu hat man z.b. wiederrum mehr Positive Bewertungen, aber die hätte grade nicht so ein Angebot.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
etwa so liegen CPU 150-350€, Mainboard 80-160€, Netzteil 50-80€
Nicht soo schwer:

+ RAM
(oder ca. die Hälfte € für die Hälfte GB)
+ Kühler

~ 685€ oder ca. 625€, je nach nach RAM-Menge.
 
TE
W

werti1234

Komplett-PC-Käufer(in)
Habe gerade bei Alternate entdeckt. Dort gibt es 140€ Cashback wenn man eine Intel CPU + Msi Mainboard kauft. Welche Kombi würde sich da lohnen?
Manche Cpu und manche Mainboards sind preislich höher als auf andere Seiten aber manche auch im Angebot. Was wäre denn da so die attraktivste Kombi für die 140€ cashback ?
 

GamingX

PC-Selbstbauer(in)
Nicht soo schwer:

+ RAM
(oder ca. die Hälfte € für die Hälfte GB)
+ Kühler

~ 685€ oder ca. 625€, je nach nach RAM-Menge.
@TE, diese zusammenstellung empfehle ich dir nicht, geldverschwenderei


stattdessen diese hier, damit bist du für BF2042 gut aufgestellt







alles andere so lassen, bis sich Grafikkartenpreise die normalisiert haben
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Beim Board würde ich B560 auf jeden Fall vorziehen, denn damit hat mandie Möglichkeit, schnellen RAM zu nutzen. Das ist bei Battlefield mMn durchaus sinnvoll, da das Game eher zum CPU-Limit neigt.
Den 2133MHz RAM würde ich deshalb austauschen.
Einfach das alte Zeug als Bundle verkaufen.

Ich hab den Boxed-Kühler des 10400F auch ne Weile genutzt und gut ist der nicht.
Daher würde ich schon einen kleinen Aftermarket-Kühler kaufen.
Ein Mugen 5 braucht man für den 10400F aber nicht.

Wenn man die GPU tauscht, reichen 400W wohl nicht mehr.
Wenn man aber erstmal die 1070 behält, kann man, je nachdem welches Modell aktuell verbaut ist, das alte Netzteil durchaus weiternutzen.
@werti1234 Welches Netzteil hast du genau verbaut?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
W

werti1234

Komplett-PC-Käufer(in)
Oder ich gehe schonmal auf längere Nutzung. Wenn ich das z590 msi Gaming plus + das msi 650w Netzteil (210€ Mainboard, Netzteil 75€) nehme, dann bekomme ich 75€ cashback. Also quasi das Netzteil geschenkt. Jetzt ist nur die Frage ob das Mainboard klar geht für 210€.
und im Angebot einzeln kaufe ich den i7 11700k für 335.

und dann bei der Cpu nen guten Lüfter dazu und dann neuen Arbeitsspeicher der dann aber auch gut noch 16gb haben kann, oder?
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Kauf ein Netzteil von den bekannten Qualitätsmarken und kein 75 Euro MSI Billignetzteil.
Wenn du sparen willst, dann spar am Mainboard.

Auf längere Nutzung gehen ist auch Glaskugel. Da du ja nicht weißt, welche Graka du kaufen wirst (wo bei den Top-Modellen etwas mehr Watt evtl. besser wären) noch wann und ob die überhaupt deutlich billiger werden im nächsten Jahr oder wann auch immer.

Ich bleib dabei, das ist ne schwachsinnige Idee und dir gehts nur drum, weil du Bock hast aufzurüsten. Logischer wäre das Spiel erstmal abzuwarten und dann ggf. gezielt aufzurüsten, falls du überhaupt wirklich im CPU Limit bist bei den konkreten Grafikeinstellungen.
Die Wahrscheinlichkeit im GPU Limit zu sein mit deiner alten Graka und dass die ganze Aufrüstung dann gar nichts bringt ist zu hoch.
Bis dann in 2 Jahren Grakas wieder günstiger sind, kannst du schon die übernächste CPU Gen kaufen und hast dann bei deiner Taktik alten Kram.
 
TE
W

werti1234

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich würde halt auch predicten, dass dort die Situation wieder schlimmer aussieht, weil dort viele neue Games rauskommen und dann generell mehr Hardware verkauft wird. Und wenn die Inzidenz Zahlen angeblich wieder steigen und die wieder auf lockdown machen, dann wird erst recht wieder knapper mit Hardware. Und zur kälteren Jahreszeit ist zocken sowieso toll.
Ich denke halt auch dass der black Friday dieses Mal sehr mager ausfallen wird.

Es ist für mich, aber auch schon in Zeiten als das mit der Hardware nicht so schlimm war, schwer gewesen ne Entscheidung zu treffen.
Ich kaufe halt auch nur Neuware, deswegen ist’s noch schwerer. Daher sollte ich auch nicht wirklich auf Überbrückungen gehen, weil man die eher gebraucht kaufen sollte.

Im Prinzip. Mein PC hat jetzt glaub schon mind. 5 Jahre gut durchgehalten. Eigentlich will ich ja sozusagen jetzt erneuern für weitere gute 5 Jahre. Gpu halt wie gesagt noch nicht weil die Situation mit denen einfach noch zu schlimm ist.
 
TE
W

werti1234

Komplett-PC-Käufer(in)
Oder i5 10400 könnte vielleicht doch eine Überbrückung wert sein. Mit einem Mainboard das aber mehr zukunftsorientiert ist wie das z590
Das wäre dann ein cashback von 60€

die CPU dann als f Version. Kenne mich da nicht aus aber soll nur ohne die integrierte Grafik sein, da ich eine gtx1070 drinnen habe, brauche ich die dann überhaupt? . Also die f Version wäre nochmal 20 Euro günstiger.
Cpu 155+ mainboard 210= 365 und dann Cash back
Also 305 € im endeffekt
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Oder i5 10400 könnte vielleicht doch eine Überbrückung wert sein. Mit einem Mainboard das aber mehr zukunftsorientiert ist wie das z590
Das wäre dann ein cashback von 60€

die CPU dann als f Version. Kenne mich da nicht aus aber soll nur ohne die integrierte Grafik sein, da ich eine gtx1070 drinnen habe, brauche ich die dann überhaupt? . Also die f Version wäre nochmal 20 Euro günstiger.
Cpu 155+ mainboard 210= 365 und dann Cash back
Also 305 € im endeffekt
Sowohl Sockel 1200 bei Intel als auch AM4 laufen demnächst aus. Mit einem Z590 Board hättest du den besten Chipsatz von Intel für den 1200 und kannst maximal einen 8 Kerner verbauen oder einen alten 10 Kerner ohne PCIe 4.0.

Die Zusammenstellung von GamingX ist halt Müll wie immer, da würdest du den selben Fehler wie beim letzten Mal machen und dir das billigste kaufen, nur halt dieses mal mit teurem Board. Wenn du das Geld hast, dann kauf dir einen 8 Kerner von AMD oder halt von deinem favorisiertem Intel mit einem soliden Board und 32GB Arbeitsspeicher.
 

-Masterchief-

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Bei der Wahl zum 10700k oder 11700 machst du nix falsch. Mehr als genug (Spiele) Leistung für die nächsten 2 Jahre würde ich jetzt mal behaupten! Da finde ich es dann auch nicht so schlimm dass Sockel 1200 und AM4 auslaufen. Im Falle des Falles holst du dir einfach in 2 Jahren den 10900...

An chill_eule´s Auflistung würde ich mich orientieren bzw. sie sogar so nehmen ! Höchstens das Mainboard ist dann noch Geschmackssache da gibt es einige die Top sind um den Preis herum. Aber da du ja wahrscheinlich mit dem 11700 eh nur zockst und nicht übertakten willst reicht das AsRock dicke.

Also eigentlich könntest du schon bestellen meiner Meinung nach :)
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Ich bin gerne bei Intel...

CPU / Board: 10700K besser nen 10850k mit nem Z490 oder nem Z590 als spätere Aufrüst- option...
oder halt nen 11700k... musst du wissen - Mehr Kerne oder mehr Bums....

RAM :2x 16 GB DDR4 3600 mit CL16 oder besser.

HDD: Samsung 970 EVO Plus

Netzteil: 650-850 je nach Budget von Seasonic (Gold besser Platin oder Titan optimal) mir fällt da Spontan das PX750 ein...

Aber das kommt eigentlich einem Neubau gleich...
Da kommts aufs Gehäuse mit paar Lüftern und ne AIO auch nicht mehr an.
GPU kannst warten... oder auf ne 2xxx gehen, die sind zwar auch gestiegen aber ne 2080 TI ist nach wie vor für 500-700 zu bekommen...

Für Leute die aufs Geld schauen, empfehle ich den Blick in die einschlägigen Buchten da man oft gute Sachen für kleines Geld bekommt.


Wenn AMD

Dann n B550 board, gleicher RAM und halt ne 5xxx CPU
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Ein vernünftiges z590 ist nicht mal so viel teurer wie ein gutes B560.
Die 30€ Aufpreis würde ich jederzeit hinlegen gegenüber den B560 was @chill_eule verlinkt hat. Da sitzen dann wenigstens 60A DrMOS drauf. Brauchbare Passivkühlkörper und ein Rear IO was nicht aussieht wie von 2001. ;)
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Wenn du nicht in den Buchten von Privat was kaufen wilst, schau doch mal nach sowas


Aber ja, ich würde auch lieber n Z Board nehmen....war bei ASUS bisher immer ganz gut bedient...
Z590-F.....Z490-G/F....
 
TE
W

werti1234

Komplett-PC-Käufer(in)
Sowohl Sockel 1200 bei Intel als auch AM4 laufen demnächst aus. Mit einem Z590 Board hättest du den besten Chipsatz von Intel für den 1200 und kannst maximal einen 8 Kerner verbauen oder einen alten 10 Kerner ohne PCIe 4.0.

Die Zusammenstellung von GamingX ist halt Müll wie immer, da würdest du den selben Fehler wie beim letzten Mal machen und dir das billigste kaufen, nur halt dieses mal mit teurem Board. Wenn du das Geld hast, dann kauf dir einen 8 Kerner von AMD oder halt von deinem favorisiertem Intel mit einem soliden Board und 32GB Arbeitsspeicher.
Du meinst mit auslaufen, dass die nächsten prozessoren die rauskommen, das nicht mehr unterstützen? Also die jetzigen high end Intel laufen aber noch auf z590 oder?
also wenn ich aber jetzt einen i5 10400 kaufe und später irgendwann einen der halt zum jetzigen Zeitpunkt high end ist, würde das doch passen oder? Sprich wie Hopps geschrieben hat, einen 11900k als Beispiel. Und müsste dann auch erst später Netzteil, RAM kaufen und dann auch gleich ne neue Graka weil dann auch hoffentlich mal in der Zeit wieder schön grakas vorhanden sind.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Ja, Z590 ist 11900K bzw. 10900K das maximale...
Im Winter kommt sicher Z690 und dann geht das Spiel von vorne los.
 
TE
W

werti1234

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich kam mit meinem Pc Setup jetzt mind. 5 Jahre klar. Und ich denke dass Bf 2042 die nächsten 4-5 Jahre das höchste der Gefühle wird was Grafik angeht bei dem was ich spielen werde, sonst bin ich ja eh viel im low Grafik Game Bereich sprich CsGo, LOL, Valorant, FN, alte mmo usw . Mir ist es ja momentan wichtig zum Release bf2042 einfach einigermaßen spielbar hinzubekommen.
laut den Mindestanforderungen würde ich ja nur ne einigermaßen gute Steigerung bei cpu brauchen.
deswegen dachte ich jetzt macht sowas wie i10400 schon Sinn und das mainbord halt schon was neueres. Und dann nach ner längeren Zeit schon so ein Prozessor wie 11900. und wenn sich die Lage gebessert hat auch direkt dazu ne bessere Graka. Sowieso dann passend Netzteil, Arbeitsspeicher. Die man bis dahin auch besser und günstiger vorfinden sollte
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Also ich versteh dich total.
Dann wenigstens n Z590 Brett aus der Mittelklasse dann steht dir alles offen.

Ich hätte den Ansporn für den Neupreis des 10400/11400 was aus den Portalen zu bekommen was besser ist….
 
TE
W

werti1234

Komplett-PC-Käufer(in)
Also ich versteh dich total.
Dann wenigstens n Z590 Brett aus der Mittelklasse dann steht dir alles offen.

Ich hätte den Ansporn für den Neupreis des 10400/11400 was aus den Portalen zu bekommen was besser ist….

also von dem was ich vorhabe bzw oben geschrieben habe , wäre es in Ordnung ne Überbrückungs cpu also I5 10400 zu nehmen.?Und wie du sagst nen Mittelklasse z590?
Gäbe es auf alternate oder mindfactory eine gute Kombi bei dem das Mainboard eins von Msi ist? Sind auch glaub paar msi mainbords reduziert. Und würde dann wie gesagt so 40-80€ cashback bekommen bei ner Mittelklasse z590 und so einer 10400 CPU in einem Einkauf zusammen.
Also das Mainboard müsste bei cashback zumindest msi sein. Aber wenn sich bei dem Wert an cashback sich nichtmal ein msi Mainboard lohnen würde dann halt vielleicht doch keins von msi und dann ohne cashback?
Ist halt die Frage ob ein msi Mainboard aufgrund des cashbacks sich dann wieder mehr lohnt als eins zb von Asus das nen besseres p/l Verhältnis hat
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Bei alternate im Outlet steht dabei „
Bitte beachten: Dieses Produkt ist von Neuwaren-Aktionen ausgeschlossen.“
Daher geht das eher nicht.

Du musst rechnen was bei dir billiger kommt. Ich bin seit z370 bei Asus und war bisher immer zufrieden.

Daher habe ich keine Ahnung bei MSI und co.


Ich bleibe dabei, schau in den Buchten und schau ob du was gutes aus erster Hand zum Abholen bekommst…
Nur wenn du da nix findest würde ich bei Outlets schauen und erst dann notfalls was ganz neues kaufen.

https://promotion.asus.com/de/de

evtl hat’s da auch was für dich dabei falls du neu kaufst.
 
TE
W

werti1234

Komplett-PC-Käufer(in)
Eigentlich jetzt ein I5 10400 oder kann ich auch die 10400 F Version nehmen. Weiß nur f ohne integrierte Grafik. Aber ka ob mir ohne f etwas mehr bringt
 

GamingX

PC-Selbstbauer(in)
Sowohl Sockel 1200 bei Intel als auch AM4 laufen demnächst aus. Mit einem Z590 Board hättest du den besten Chipsatz von Intel für den 1200 und kannst maximal einen 8 Kerner verbauen oder einen alten 10 Kerner ohne PCIe 4.0.

Die Zusammenstellung von GamingX ist halt Müll wie immer, da würdest du den selben Fehler wie beim letzten Mal machen und dir das billigste kaufen, nur halt dieses mal mit teurem Board. Wenn du das Geld hast, dann kauf dir einen 8 Kerner von AMD oder halt von deinem favorisiertem Intel mit einem soliden Board und 32GB Arbeitsspeicher.
deine :ugly: :ugly: zusammenstellung ist müll und sollte von niemanden in erwägung gezogen werden, ist nun mal die wahrheit, leb damit oder auch nicht
Eigentlich jetzt ein I5 10400 oder kann ich auch die 10400 F Version nehmen. Weiß nur f ohne integrierte Grafik. Aber ka ob mir ohne f etwas mehr bringt
10400F ohne integrierte Grafik, greif ruhig zu, wird vollkommen ausreichen
 
Zuletzt bearbeitet:

tigra456

Software-Overclocker(in)
Ich würde mit integrierter Grafik nehmen wenn’s nicht viel Aufpreis kostet….

falls du mal was hast mit deiner Haupt-Grafikkarte ist’s immer gut zu wissen - Stecker rein IGP weiter gehts…
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Hinsichtlich des Prozessors mach Dir doch Dein eigenes Bild:

Der 10400 ist ein guter Budget-Peozessor, welcher sicherlich jetzt gerade für Deine Bedürfnisse ausreicht. Wenn man etwas weiter planen möchte, dass würde ich auch eher zum 11700 raten. Die künftigen Spiele werden sicherlich nicht weniger Ansprüche an die. CPU stellen, als die heutigen Spiele. Wenn Du natürlich bei den jetzigen Spielen die nächsten 2 Jahre bleibst und auch kein anderes spielst, dann nimm den 10400. Möchtest Du Dich etwas sicherer für die Zukunft aufstellen, dann nimm den 11700. Die Entscheidung kann Dir allerdings keiner .

Wenn Dein Leidensdruck nicht zu hoch ist, dann warte doch einfach bis Intel seine neuen Prozessoren im Oktober vorstellt. Vielleicht gibt die jetzige Generation im Preis etwas nach und Du kannst noch etwas sparen. Im schlimmsten Fall bleiben die Preise gleich und Du hast 2 Monate umsonst gewartet. Mir wäre das Warten vollkommen gleich, aber ich bin ja nicht Du. 😀
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Eigentlich jetzt ein I5 10400 oder kann ich auch die 10400 F Version nehmen. Weiß nur f ohne integrierte Grafik. Aber ka ob mir ohne f etwas mehr bringt
Was soll es dir mehr bringen, in welche Richtung denkst du da? Du sparst halt paar Euro, dafür hast bei Tod deiner Karte halt kein Bild mehr.

Du musst halt überlegen, ob du wirklich nochmal die CPU in der Zukunft wechselst oder dann auch direkt eine neue Plattform sinnvoller wäre, es kommt auch DDR5. Wie bereits geschrieben gibt, es halt nur max. 8 Kerner mit PCIe 4.0 . Leider ist der 11400f gerade wieder relativ teuer, ansonsten wäre er wohl passend mit einem B560 Board und 32 GB Arbeitsspeicher und in 5 Jahren könntest du dir dann wieder eine neue Plattform kaufen.

Gerade so MMOs laufen gerne mal auf wenigen Kernen und da ist es immer gut, wenn die Kerne schnell sind und auch der Arbeitsspeicher. Battlefield konnte auch immer mit vielen Kernen umgehen, deswegen habe ich mich für einen schnelleren 8 Kerner ausgesprochen, damit wäre man halt deutlich besser aufgestellt.
 
TE
W

werti1234

Komplett-PC-Käufer(in)
Was soll es dir mehr bringen, in welche Richtung denkst du da? Du sparst halt paar Euro, dafür hast bei Tod deiner Karte halt kein Bild mehr.

Du musst halt überlegen, ob du wirklich nochmal die CPU in der Zukunft wechselst oder dann auch direkt eine neue Plattform sinnvoller wäre, es kommt auch DDR5. Wie bereits geschrieben gibt, es halt nur max. 8 Kerner mit PCIe 4.0 . Leider ist der 11400f gerade wieder relativ teuer, ansonsten wäre er wohl passend mit einem B560 Board und 32 GB Arbeitsspeicher und in 5 Jahren könntest du dir dann wieder eine neue Plattform kaufen.

Gerade so MMOs laufen gerne mal auf wenigen Kernen und da ist es immer gut, wenn die Kerne schnell sind und auch der Arbeitsspeicher. Battlefield konnte auch immer mit vielen Kernen umgehen, deswegen habe ich mich für einen schnelleren 8 Kerner ausgesprochen, damit wäre man halt deutlich besser aufgestellt.
Wozu brauch ich denn jetzt 32gb? 16GB sind doch vollkommen ausreichend. Außer man will allesmögliche offen haben und streamen usw.
also warte ich jetzt bisschen und schau ob man ne 11400f noch gut rankommt in nächster Zeit ?
Wobei eigentlich wäre das asus z590 vom Thread hier für 138 + ein 10400 für 155€ Ja schon in Ordnung und dann würde sich der Sprung später in 2 Jahre oder so auf ne 11900k ja wiederum mehr Lohnen als wenn ich jetzt ne 11400f hole

D.h. Wenn ich ne alte Grafikkarte noch habe, kann ich die einsetzen falls meine gtx1070 aufgibt und dann wäre es sowieso nicht schlimm die f Version zu nehmen, richtig ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Optiki

Freizeitschrauber(in)
DDR4 ist gerade sehr günstig, viel günstiger wird es wohl nicht mehr werden, Battlefield will ja schon mind, 12 GB und du willst es ja noch 5 Jahre nutzen, aber ist natürlich deine Sache.

Dein 11900K bleibt halt trotzdem ein leicht schnellerer 11700K, also ein 8 Kerner auf einem nicht so gutem Z590 Board. Die Ausgabe für den 10400f bekommst du am Gebrauchtmarkt nicht zu 100 Prozent wieder und einen 11700K oder 11900K wirst du wohl in 2 Jahren auch nicht so oft unter 200 Euro bekommen. Wenn du die Hoffnung hast, mit der Budget Variante über die 5 Jahre zu kommen, dann wäre der 11400f die bessere Wahl, weil er nochmal minimal schneller ist und PCIe 4.0 mitbringt, aber aktuell ist er 40 Euro zu teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:

tigra456

Software-Overclocker(in)
Du siehst viele Meinungen,

z590 ist schon okay (zukunftsoptionen)
Preis kannst durch dealz in buchten klein halten…,

Selbes gilt für die CPU daher 10400 oder 11400 ohne f wegen der ipgu Option

16GB reichen erstmal aus…

32GB mit guten Mhz und Timings kannst dann mit dem 11900k zusammen kaufen…

dennoch im Hinterkopf behalten, schneller RAM holt aus den Intel CPUs 10-15% locker mehr Leistung raus…
 
TE
W

werti1234

Komplett-PC-Käufer(in)
DDR4 ist gerade sehr günstig, viel günstiger wird es wohl nicht mehr werden, Battlefield will ja schon mind, 12 GB und du willst es ja noch 5 Jahre nutzen, aber ist natürlich deine Sache.

Dein 11900K bleibt halt trotzdem ein leicht schnellerer 11700K, also ein 8 Kerner auf einem nicht so gutem Z590 Board. Die Ausgabe für den 10400f bekommst du am Gebrauchtmarkt nicht zu 100 Prozent wieder und einen 11700K oder 11900K wirst du wohl in 2 Jahren auch nicht so oft unter 200 Euro bekommen. Wenn du die Hoffnung hast, mit der Budget Variante über die 5 Jahre zu kommen, dann wäre der 11400f die bessere Wahl, weil er nochmal minimal schneller ist und PCIe 4.0 mitbringt, aber aktuell ist er 40 Euro zu teuer.
Ja, kommt vielleicht mit bf2042 schon ziemlich grenzwertig. Aber du musst bedenken, das Game ist das einzige was ich mal zocken will, das so eine Anforderung hat. Kauf ich mir also nur wegen bf2042 ne 32gb und weiß jetzt nichtmal wie viel und Wielange ich das zocken werde? Neben bf2042 oder nach bf2042 wird’s aufjedenfall eig nur fps Shooter die keine hohen Anforderungen sein. Alles andere mit guter Grafik, würde ich eh nur auf Konsole zocken. Bei Shooter mit Multiplayer muss es einfach immer Pc sein.
Du siehst viele Meinungen,

z590 ist schon okay (zukunftsoptionen)
Preis kannst durch dealz in buchten klein halten…,

Selbes gilt für die CPU daher 10400 oder 11400 ohne f wegen der ipgu Option

16GB reichen erstmal aus…

32GB mit guten Mhz und Timings kannst dann mit dem 11900k zusammen kaufen…

dennoch im Hinterkopf behalten, schneller RAM holt aus den Intel CPUs 10-15% locker mehr Leistung raus…
Ja, die ipgu Option braucht man ja nur wenn die Grafikkarte nicht mehr funktioniert, aber wenn i h ne alte auf Reserve habe, dann kann ich die einfach mit der defekten austauschen und hätte wieder Bild? Also doch lieber f und ich spare Geld ?
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
16GB RAM reichen aus, auch wenn Battlefield tendenziell mehr RAM verbraucht als viele andere Games.
3200MHz RAM sollte man aber auf jeden Fall kaufen.

Ich würde mir das Geld für die iGPU sparen, auch wenn der Aufpreis mit 25€ gering ist, denn der Fall, dass die GPU ausfällt, ist sehr unwahrscheinlich.
 
TE
W

werti1234

Komplett-PC-Käufer(in)
16GB RAM reichen aus, auch wenn Battlefield tendenziell mehr RAM verbraucht als viele andere Games.
3200MHz RAM sollte man aber auf jeden Fall kaufen.

Ich würde mir das Geld für die iGPU sparen, auch wenn der Aufpreis mit 25€ gering ist, denn der Fall, dass die GPU ausfällt, ist sehr unwahrscheinlich.
Denke ich auch. Die gpu ist schon die ganzen Jahre nicht wirklich auf hoher Last gewesen. Bei bf2042 wird sie zum ersten Mal bestimmt auf richtig hoher Last laufen. Und den neuen Arbeitsspeicher kann ich bestimmt gut jeder Zeit nachkaufen, falls ich merke oh, da sollte vielleicht nachgebessert werden. Das wichtigste ist ja erstmal dass bf2042 überhaupt möglich ist einigermaßen zu spielen. Und der Weg dafür ist eben ne bessere CPU.
die I5 6600k ist anscheinend die Mindestanforderung .
deswegen dachte ich wäre mit ner 10400f gut bedient für den Anfang, wo ich eh keine hohen settings als Erwartung habe und eh noch keine bessere Grafikkarte dazukommt.
 

cx19

PC-Selbstbauer(in)
Schade, dass das eine Spiel auf AMD nicht läuft. Der 5600X ist grade wieder billiger geworden. Liegt nun bei ca 250€.

Sofern es tatsächlich ein Intel sein soll, würde ich die Konfiguration von der Eule empfehlen. Der 10400F ist zwar eine super Budgetoption, auf lange Sicht wird der 11700 aber deutlich stärker sein. Die Frage ist, wie viel Kohle willst du ausgeben.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Schade, dass das eine Spiel auf AMD nicht läuft. Der 5600X ist grade wieder billiger geworden. Liegt nun bei ca 250€.

Sofern es tatsächlich ein Intel sein soll, würde ich die Konfiguration von der Eule empfehlen. Der 10400F ist zwar eine super Budgetoption, auf lange Sicht wird der 11700 aber deutlich stärker sein. Die Frage ist, wie viel Kohle willst du ausgeben.
Auf lange Sicht sind beide CPUs zu langsam :D
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Also wenn ich mir die Posts vom TE so durchlese würde ich ihm zu einem 11400F mit b560 Board raten oder dies Budget z590 Board. Dazu 16Gib Ram mindestens 3200mhz. Und fertig. Er kann auch erstmal seine 2133mhz Riegel versuchen zu übertakten wenn sie nicht komplett schlecht sind sollte da 2666mhz cl15 schon gehen.
 
Oben Unten