• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Blizzard-Veteran Alex Mayberry arbeitet nun an Star Citizen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Blizzard-Veteran Alex Mayberry arbeitet nun an Star Citizen

Das Team von Cloud Imperium Games ist um einen erfahrenen Entwickler reicher. Alex Mayberry ist nun ebenfalls mit der Entwicklung der auf Kickstarter erfolgreichen Weltraum-Simulation Star Citizen beteiligt. Er war zehn Jahre lang bei Blizzard beschäftigt.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Blizzard-Veteran Alex Mayberry arbeitet nun an Star Citizen
 

bootzeit

PCGH-Community-Veteran(in)
Hätte ich an seiner Stelle auch gemacht als mir weiterhin die Stagnation bei Blizzard anzutun :schief:.
 

Ersy90

Software-Overclocker(in)
Bin mal gespannt auf den "Secret" Titel der noch dieses Jahr vorgestellt wird, Blizzard muss sich langsam mal was einfallen lassen.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Was soll daran schon Geheim sein, ist entweder ein Addon oder wieder nur ein Onlinezwangspiel das auf die Masse ausgelegt ist.
 

Rizoma

PCGH-Community-Veteran(in)
ΔΣΛ;6439559 schrieb:
Was soll daran schon Geheim sein, ist entweder ein Addon oder wieder nur ein Onlinezwangspiel das auf die Masse ausgelegt ist.

und was soll daran falsch sein? Ein Addon zu einem aktuellen Spiel ist jedenfalls besser als diese DLC Kagge die andere Firmen am laufenden Band bringen. Und Online Spiele sind derzeit eben sehr erfolgreich da man mit vielen Leuten aus der gesamten Welt zusammen zocken kann. das Spiele für die Masse Produziert werden ist auch nichts verwerfliches die Firmen wollen ja Geld verdienen un dazu zählt eben ein Spiel zu kreieren was viele Potentielle Käufer interessieren könnte.
Spiele von Blizzard sind auf jeden Fall immer noch die die mich von allen Spieleschmieden bisher am längsten gefesselt haben.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Was daran falsch ist... hmm... entweder gar nichts oder alles, je nachdem wem man fragt.
Fragt man Firmen und die Mainstreammasse, und denen Onlinezwang sowieso egal sind bzw geworden ist, dann haben sie alles richtig gemacht... denn Rest darfst du dir gerne selbst ausdenken ;)
 

Rizoma

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn du etwas ändern willst gründe doch dein eigenes Studio und mache spiele die keinen online zugriff brauchen und am besten noch nur für eine Randgruppe der Spieler interessant sind mal schauen wie lange du dich mit deinem Studio über Wasser halten kannst.
 

IiIHectorIiI

Software-Overclocker(in)
Wenn du etwas ändern willst gründe doch dein eigenes Studio und mache spiele die keinen online zugriff brauchen und am besten noch nur für eine Randgruppe der Spieler interessant sind mal schauen wie lange du dich mit deinem Studio über Wasser halten kannst.

Du weisst schon, in welchem Thread du hier schreibst? ;)
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Vielleicht hat er ja eine gute Idee und wird dann von EA oder Ubisoft aufgekauft?
 

Schmidde

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wenn du etwas ändern willst gründe doch dein eigenes Studio und mache spiele die keinen online zugriff brauchen und am besten noch nur für eine Randgruppe der Spieler interessant sind mal schauen wie lange du dich mit deinem Studio über Wasser halten kannst.

Hm, RSI hat mit dem Rezept schon fast 44Mio$ zusammenbekommen :schief:
So schlecht kann es also nicht laufen oder?

Wenn man allerdings eine Gelddruckmaschine will fährt man auf der Battlefield oder COD Schiene natürlich beduetend beser.
 

Veriquitas

Volt-Modder(in)
Blizzard muss garnichts, Blizzard hat nach wie vor das Gameplay Ruder in der Hand. Die Spiele von Blizzard sind wegweisend gewesen, ohne irgendwelche optischen täuschungen.

Nur Blizzards Spiele haben nicht das was Star Citizen im Moment hat und zwar das man das Spiel von allen Seiten kritisieren kann. Weil die dummen Menschen wieder denken das es hier rein um nen Spiel geht was jeder spielen will, der den Weltraum liebt. Hier geht es genauso um Geld wie wo anders auch, weil Geld uns das Leben ermöglicht. Und Geld bedeutet nicht gutes Gameplay oder gute Spiele sondern in erster Linie Geld und Blizzardspiele bedeuteten Starcraft, Diablo, Warcraft usw.
 

Rizoma

PCGH-Community-Veteran(in)
Hm, RSI hat mit dem Rezept schon fast 44Mio$ zusammenbekommen :schief:
So schlecht kann es also nicht laufen oder?

Wenn man allerdings eine Gelddruckmaschine will fährt man auf der Battlefield oder COD Schiene natürlich beduetend beser.

Hab ich was verpasst Star Citzen soll nen offline Game werden o.0 und das soll auch nur für ne Randgruppe der spieler sein hmmmm ich glaube kaum das ne Randgruppe mal eben 44Mio zusammen kratzt das ist genau so wie alle anderen Spiele nen Spiel was auf die Masse losgelassen wird einziger unterschied bei SC ist man bei der Entwicklung als user per Vote beteiligt
 

Schmidde

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Squadron 42, also die Singleplayer Kampagne, wird offline spielbar sein.
Das der Multiplayer Teil natürlich online"zwang" braucht is klar...

Da Star Citizen hauptsächlich immer noch eine Space-/Flightsim ist, und bei gerade einmal ~450.000 Backern, würde ich sagen ja.
Das so viel Geld zusammen kommt liegt unter anderem auch daran, das Enthusiasten auch mal gerne etwas mehr Kohle für ein Spiel auf den Tisch legen als vielleicht der Durchschnitts-Gamer.
Gut zu sehen z.B. bei vielen Flight-Sims wo ein einzelnes Flugzeug, nebst Hauptspiel, schon mal mehr kosten kann als ein aktueller AAA-Titel, dazu kommt dann noch die Peripherie oder gar ganze Cockpit-Replicas für 15k-20k$
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
Blizzard muss garnichts, Blizzard hat nach wie vor das Gameplay Ruder in der Hand. Die Spiele von Blizzard sind wegweisend gewesen, ohne irgendwelche optischen täuschungen. (Stimmt.)

Nur Blizzards Spiele haben nicht das was Star Citizen im Moment hat und zwar das man das Spiel von allen Seiten kritisieren kann. (Blizzard macht reichlich Mist die letzte Zeit - und zwar ziemlich spielerisch erlebbaren. Bei SC weiß ich nicht, woran ich herumkritisieren könnte?! Ich meine, da IST ja einfach noch nichts spielerisch greifbares...) Weil die dummen Menschen wieder denken das es hier rein um nen Spiel geht was jeder spielen will, der den Weltraum liebt. (Stimmt. Wieviele der Backer betrifft das? Was denkst du? 2 % dumme?) Hier geht es genauso um Geld wie wo anders auch, (Ja, wie bei z.B. Blizzard.) weil Geld uns das Leben ermöglicht. (Auch da bin ich geneigt dir zuzustimmen.) Und Geld bedeutet nicht gutes Gameplay oder gute Spiele (Jawoll!) sondern in erster Linie Geld (Äh, Geld bedeutet Geld? :ugly:) und Blizzardspiele bedeuteten Starcraft, Diablo, Warcraft usw. (Ist das jetzt ein Argument für oder gegen Blizzard?! Diab I / II, Starcraft I / II, Warcraft I / II sind sicher alle toll und wegweisend - Meilensteine der Spielegeschichte. Was dann so kam, ist zwar wirklich teilweise nicht verkehrt, aber alles mehr als gründlich kritisierbar - und das auch durchaus kontrovers.)


Sorry, dass ich so in dem Zitat rumgefuhrwerkt habe, aber so ist das glaube ich am besten zu transportieren.
 
Oben Unten