News Star Citizen nähert sich einer Milliarde Dollar an Spenden und Investitionen

Komplett persistente Shards, Graphen Datenbank,
aha
Kombination aus Server Meshing & Pes (Quartal 3) was es so in keinem anderen MMO gibt.
also gibt es das noch nicht und keiner weiß wie es läuft?
Komplett eigen geschriebenen Renderer,
Nachdem zuerst externe Engines verwendet wurden.
keinerlei Ladebalken oder sonstige Instanzierungen in der Welt und um die 140 Flight Ready Schiffe.
Klingt für mich nach wenig, nach so vielen Jahren und 700 Millionen.

Einzig keine Ladebalken ist nett, das gibts jedoch auch in Spacebourne 2 (ist allerdings kein MMO).

Die Schiffe sind nur dann interessant, wenn man sie nicht extra für Euro's kaufen muss.
 
Einzig keine Ladebalken ist nett, das gibts jedoch auch in Spacebourne 2 (ist allerdings kein MMO).
Nein, Spacebourne hat das eben nicht in dem Ausmaß wie Star Citizen. In Spacebourne bist du auch nur das Raumschiff und kein Charakter. Es gibt eben kein anderes Spiel wie Star Citizen. Es ist immer wieder faszinierend, welche müden Vergleiche gezogen werden.
 
also gibt es das noch nicht und keiner weiß wie es läuft?

Doch das gibt es schon und es wurde auch schon im kleinen Ausmaß getestet.
Und wenn jemand weiß wie es läuft, dann ist es CIG. Die technischen Hintergründe dazu kann man sich in genügend Videos ansehen.

Die Schiffe sind nur dann interessant, wenn man sie nicht extra für Euro's kaufen muss.

Muss man doch nicht! Wie kommen immer alle darauf, dass man die Schiffe mit Euronen erkaufen muss?
Man kauft ein Starterpaket, also das Spiel + Starterschiff und das war es. Die Ingame Schiffe kann man sich ganz regulär erspielen.
 
aha

also gibt es das noch nicht und keiner weiß wie es läuft?

Nachdem zuerst externe Engines verwendet wurden.

Klingt für mich nach wenig, nach so vielen Jahren und 700 Millionen.

Einzig keine Ladebalken ist nett, das gibts jedoch auch in Spacebourne 2 (ist allerdings kein MMO).

Die Schiffe sind nur dann interessant, wenn man sie nicht extra für Euro's kaufen muss.
Doch wurde schon getestet. 140 Flight Ready Schiffe inklusive komplettes Innenleben ist sehr viel. Renderer ungleich Engine. Schiffe muss man nicht mit Geld kaufen sondern kann sie ganz regulär ingame erspielen.
 
Nein, Spacebourne hat das eben
Spacebourne 2! Da steigt man aus dem Schiff aus und spielt in FPS-manier weiter.
Oder man steigt ein und fliegt ohne Ladescreen ins All.
Man kann auch in der Luft aussteigen, herumfliegen und wieder zurück und einsteigen. Das Schiff schwebt dort, wo man es verlassen hat.

Wobei wohl die Beschleunigungsanimation vor Jumps den Ladescreen ersetzen, trotzdem ist es schöner ohne Ladebalken.

Soweit ich weiß, geht das in NoMansSky auch schon länger.
 
Nein, Spacebourne hat das eben nicht in dem Ausmaß wie Star Citizen. In Spacebourne bist du auch nur das Raumschiff und kein Charakter. Es gibt eben kein anderes Spiel wie Star Citizen. Es ist immer wieder faszinierend, welche müden Vergleiche gezogen werden.
Eigentlich faszienierend wie häufig bei solche Kommentaren einfach nur Memes ausgepackt werden, ohne auf die dahinter liegende Technik zu schauen. In einem Forum für / um Technik.
 
Wenn es fertig ist und gut ist kann man es kaufen. Ursprünglich wollte ich mir einen neuen Rechner kaufen wenn Star Citizen auf den Markt kommt. Da hatte ich noch einen Core2 mit einer gtx 1050TI.
Jetzt neinen Ryzen 3600 + rtx3060Ti welcher bei einem guten Sale auf einen Ryzen 5700x upgedatet wird.
Bis Star Citizen dann kommt, wird vermutlich der nächste Rechner komplett neu gebaut, mit DDR6 und Zen6/7 +RTX 6000/7000 :D.
Optimist

Aber sie möchten noch immer mehr Geld.

Dieses Projekt war vielversprechend und hat sich in ein schwarzes Loch für Geld verwandelt.

Mal ehrlich, was haben sie vorzuzeigen? Ein Spiel das 700 Millionen wert ist? Da habe ich meine Zweifel.
Das ist irgendwie doppelt falsch. Das Spiel ist für 700 Millionen Dollar offenkundig nicht zu erstellen, sonst wäre es ja fertig. Was es fertig kostet, wird man wissen, wenn man es denn jemals fertig stellt. Aber mehrere Hundert Milionen Dollar wird man wohl noch draufpacken müssen. Ob es es denn Wert ist, wird man ja vielleicht mal sehen. Ich hab da so meine Zweifel, zumal von SQ42 immer noch jede Spur fehlt.

Geld sammeln und das blaue vom Himmel versprechen das können sie :(
ich habe 50 eur investiert und 3 mal reingeschaut , nie wieder :(
Manche begreifen es auf anhieb, andere brauchen die Therapie "Lernen durch Schmerzen" wieder andere begreifens es halt nie.

Aber spaß beiseite.. Warten wir doch mal ab, wann denn das "Phantom der Oper" SQ42 kommt., was es kann und wie
sich SC weiter entwickelt. Hauptsache die Spendenbereitschaft läst nicht nach, sonst gibt es eh nix.

Vielleicht ist auch das Ziel die duke nukem forever Entwicklungszeit (ca 14 Jahre) zu überbieten. ;)
Keine Sorge, das klappt bestimmt. . 100%


Das ging damals sogar mit sehr viel weniger Geld so lange daran zu Arbeiten.
CIG will Standards setzen. Immer und überall. :hail:

Die Trolle fliegen heute wieder tief.....
Stimmt, ist aber auch extrem schlechtes Wetter..

Spacebourne 2! Da steigt man aus dem Schiff aus und spielt in FPS-manier weiter.
Oder man steigt ein und fliegt ohne Ladescreen ins All.
Man kann auch in der Luft aussteigen, herumfliegen und wieder zurück und einsteigen. Das Schiff schwebt dort, wo man es verlassen hat.

Wobei wohl die Beschleunigungsanimation vor Jumps den Ladescreen ersetzen, trotzdem ist es schöner ohne Ladebalken.

Soweit ich weiß, geht das in NoMansSky auch schon länger.
Du verstehst das alles einfach nicht. Alles was CR macht ist Hypermegaextrageil. Was der kann keiner, definitiv Niemand. So einen hat die Welt noch nicht gesehen und wenn er irgendwann nicht mehr ist, so wird jemand wie er auch nie wieder zur Welt kommen. Er ist eine Mischung aus Elon Musk, Bill Gates und Steven Jobs. Eine Lichtgestalt der Spieleindustrie.

Wozu er Fähig ist beweist schon die Tatsache, das er bis jetzt 700 Millionen Dollar eingesammelt ohne auch nur einen Betatermin für den seit 10 Jahren überfälligen primitiven aufguss von Wing Commander zu liefern.

Allein mit der Nummer kannst du schon im Zirkus auftreten. Ein wahrer König der Illusionen. :hail:

Sowas must du erst mal nachmachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Problem ist, dass egal, was bei Star Citizen passiert, es von den Kritikern ignoriert wird, weil es nicht in das Narrativ passt. Man muss sich nur mal anschauen, wie sich das Spiel in den letzten Jahren verändert hat und wie viele neue Mechaniken hinzugekommen sind. Nun sind wir sogar beim Server-Meshing angekommen, was vor Jahren noch keiner für möglich gehalten hätte und wofür die Kritiker abgewunken haben. Und jetzt haben wir es innerhalb weniger Monate erreicht. Wir haben jetzt schon keine “30K”-Abstürze mehr, sondern mit einer kleinen Pause einen direkten Wechsel zu einem neuen Server, etc. Vor ein paar Jahren schien das alles undenkbar.

Aber all das wird ignoriert, und der Kopf wird in den Sand gesteckt. Ich bin sicher, dass nicht jedem alles gefällt und dass es manchmal lange dauert, aber man sollte seine Augen nicht vor dem Fortschritt im Spiel verschließen.
 
Das Problem ist, dass egal, was bei Star Citizen passiert, es von den Kritikern ignoriert wird, weil es nicht in das Narrativ passt. Man muss sich nur mal anschauen, wie sich das Spiel in den letzten Jahren verändert hat und wie viele neue Mechaniken hinzugekommen sind. Nun sind wir sogar beim Server-Meshing angekommen, was vor Jahren noch keiner für möglich gehalten hätte und wofür die Kritiker abgewunken haben. Und jetzt haben wir es innerhalb weniger Monate erreicht. Wir haben jetzt schon keine “30K”-Abstürze mehr, sondern mit einer kleinen Pause einen direkten Wechsel zu einem neuen Server, etc. Vor ein paar Jahren schien das alles undenkbar.

Aber all das wird ignoriert, und der Kopf wird in den Sand gesteckt. Ich bin sicher, dass nicht jedem alles gefällt und dass es manchmal lange dauert, aber man sollte seine Augen nicht vor dem Fortschritt im Spiel verschließen.
Das tut doch keiner. Niemand der seine 5 Sinne beisammen hat, würde SC als Scam oder ähnliches betiteln. Und die Fortschritte von SC sind in der Tat beachtlich und nicht von der Hand zuweisen. Trotzdem ist man noch viele Jahre von einem finalen Version entfernt. Und trotzdem bleibt das donnernde Schweigen von CIG zu SQ42.

Fakt ist auch, das es vor großen Sales immer zu vollmundigen Ankündigungen kommt, die häufig nicht und/oder sehr verspätet eingehalten werden.

Aber wo ist eigentlich das Problem?

Wer es spielen mag, soll es sich reinziehen.

Wer keinen bock drauf hat, soll es lassen.

Wer lästern will, soll doch Lästern.

Das ist doch alles durch die Meinungsfreiheit gedeckt.

Hauptsache die Knetewelle rollt weiter. Solange das Geld fließt, besteht Hoffnung auf ein cooles Game und herzhafte Diskussionen zwischen Pro + Contra.

Letzteres würde ich echt vermissen.
 
Du verstehst das alles einfach nicht. Alles was CR macht ist Hypermegaextrageil. Was der kann keiner, definitiv Niemand.

Das hat nie jemand Behauptet und das entspringt nur Deinen Gedanken.
Man kann aber durchaus mal anerkennen das er sich getraut hat so ein Projekt auf die Beine zu stellen und das er den Mut hat auch mal neue Ansätze in der Entwicklung auszutesten, die sich andere nicht trauen oder einfach nicht können, weil die Shareholder im Nacken sitzen.

So einen hat die Welt noch nicht gesehen und wenn er irgendwann nicht mehr ist, so wird jemand wie er auch nie wieder zur Welt kommen. Er ist eine Mischung aus Elon Musk, Bill Gates und Steven Jobs. Eine Lichtgestalt der Spieleindustrie.

CR muss Dich aber ziemlich triggern oder? :D

Das Beispiel von Aeshma-Deva zeigt zwar das es auch andere Spiele gibt in denen man nahtlos ins All fliegen oder das Schiff verlassen kann, aber Du klammerst ganz bewusst aus, dass die Mechaniken in SC auf einem anderen Level liegen.
Die Schiffe in SC haben mehr Funktionen, bewegliche Teile, auswechselbare Komponenten, etc., als in jedem anderen Spiel. Jedes Teil des Schiffs das begehbar ist, hat eine eigene Atmospärenberechnung. Wird eine Außenluke durchbrochen oder das Schiff in dieser Sektion beschädigt, ist auch die Atmosphäre dahin.
Jede Zuladung im Schiff passiert auch physisch und nicht nur in einer Tabelle.
Jedes Schiff verhällt sich in der Schwerelosigkeit und im Atmosphärenflug anders.
Und das sind nur ein paar Punkte die ich jetzt so herausgegriffen habe.

Vom restlichen Detailgrad des Spiels möchte ich jetzt gar nicht erst beginnen.
Solltest Du also Beispiele haben die auch wirklich gute Beispiele sind, dann immer her damit.
 
Das mit der Atmosphäre ist aber noch Zukunftsmusik muss man ehrlicherweiße sagen. Der großte Part von Sc ist auch nicht das man nahtlos rumfliegen kann, sondern das man es in einem Multiplayer kann, das macht einen rießen Unterschied.
 
Ja, der Life Support wird in 4.0 kommen. Da freue ich mich auch schon drauf.
 
Bin ich mal gespannt ob das die Server nicht killt, die laufen seit der Ilw ja sowieso schon auf anschlag, weil die Persistenz beim Crash nicht mehr gelöscht wird und überall quatsch rumliegt.
 
Joo, du glaubst gar nicht wie Recht du hast.:bier:
Hauptsache du hast Spass, was an Ende der Sinn eines Forums ist.
Irgendwie erinnerst du mich aber immer an die Wissenschaftler in " Per Anhalter durch die Galaxie" , welche nie zu den Partys eingeladen wurden, wo die Unterwäsche der "Gästinnen", um einen halben Meter versetzt wurde! ;)
 
Hauptsache du hast Spass, was an Ende der Sinn eines Forums ist.
Irgendwie erinnerst du mich aber immer an die Wissenschaftler in " Per Anhalter durch die Galaxie" , welche nie zu den Partys eingeladen wurden, wo die Unterwäsche der "Gästinnen", um einen halben Meter versetzt wurde! ;)
Naja, da ist schon was dran. Ehrlicherweise war ich eine Zeitlang ein wenig in Sorge weil du mich solange allein gelassen hast in den Foren. Selbst mein bester Kumpel Sancho Panza in Reinkarnation von Jabberwocky hatte mich ja Phasenweise verlassen. Ich hatte schon Angst er wäre ernsthaft krank. Einzig Stolpi hat mir offenkundig immerwährende Treue geschworen und ist mir nie von der Seite gewichen. Aber jetzt ist ja alles wieder gut und wir sind endlich alle wieder vereint.:banane:

Ausserdem besteht ja doppelt Hoffnung. Da der aktuell 14 Jährige Spendenmarathon, der zwischenzeitlich ja am schwächeln war, wieder an Fahrt aufgenommen hat, wird auch zukünftig über die Abenteuer von Münchhausen, die er ja gern auf der Citizencon zum besten gibt, berichtet werden.

Aber ernsthaft, immer kräftig, und dauerhaft in SC investieren, dann wird es ja vielleicht was mit SQ42 und SC. Ich unterstütze das nach Kräften. Wir wissen doch, die erste Milliarde ist die schwerste. Da müssen jetzt einfach mal alle am Ball, respektive am Spendenknopf bleiben.

Ich halte mich Zwischenzeitlich mit Darktide auf der Stufe Ketzer fit, um für SQ42 gewappnet zu sein. Allerdings sollte es langsam was werden, weil ich nicht weiss, wie lange die Kiddies mich noch durchziehen wollen. Letztens meinte einer, ich sollte besser meinen Bot schicken, der wüßte wenigsten den Weg.

Was soll man da noch sagen. Recht hat er.:bier:
 
Ich werde deinen Rat sicher nicht umsetzten.
Zuerst habe ich " meine" Schiffe und denke das "mehr" nicht unbedingt das Spiel leichter machen wird und dazu möchte ich nächstes Jahr in Betongold investieren.
Danach wird SC fertig sein!

Alterstechnisch ist SC ideal. Wenn die Reflexe nachlassen, irgendwann die Gicht das Krümmen der Finger um den Joystick behindert, kann man sich von Kumpels durch das All schleppen lassen und durch ständige medizinische Hilfe, den einen oder anderen Bunker miterkunden.
Passt!
 
Zurück