• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Beratung] Rechner-Zusammenstellung

Raiden00

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

seit einiger Zeit lese ich bereits aktiv hier im Forum und bin immer wieder über die größtenteils kompetenten Anworten überrascht. Das kenne ich durchaus anders. :D Da mit dem hoffentlich bald eintreffenden Weihnachtsgeld neue Hardware angeschafft werden muss, habe ich mich entschlossen meine Auswahl hier zu veröffentlichen und mir noch einige Tipps abzuholen. Gerade was die Kompatibilität der einzelnen Komponenten angeht, da es ja sicherlich schon die ein oder andere Erfahrung hier im Forum gibt.

Zunächst mal einige Informationen zum Nutzungsumfang meiner neuen Kiste. Primär wird das Gerät zum zocken genutzt. Aktuell wären das (wie bei den meisten wohl) WoW Cataclysm, SC2 und mit Sicherheit auch das kommende Diablo3. Mehr muss der Rechner nicht können, denn ausser Mails bearbeiten und surfen fallen keine weiteren "Arbeiten" an. Selbst Overclocking ist nicht angedacht, die Kiste soll einfach normal laufen und das bei angenehmer Temperatur und adäquater Lautstärke. Achso, und ich habe aktuell nen Samsung P2250 der weiterhin genutzt werden soll, Auflösung ist also im Rahmen und nicht sonderlich anspruchsvoll.

Davon ausgehend habe ich mich für einen 4-Kerner, 4GB Ram und ner aktuellen Mittelklasse-Grafikarte entschieden. Im einzelnen habe ich folgende Komponenten vorausgewählt:

CPU: AMD Phenom II X4 965 BE
Board: GigaByte GA-870A-UD3 (alternativ MSI 870A-G54)
GraKa: GigaByte GeForce GTX460 OC
RAM: Kingston ValueRAM DIMM 4GB DDR3-1333 Kit (alternativ G.Skill DIMM 8GB DDR3-1333 Kit)
HDD: Samsung Spinpoint HD103UJ 1TB
Gehäuse: Aerocool RS-9 (black oder Red Devil); alternativ Sharkoon Bandit
Netzteil: be quiet! Pure Power L7 530W

Aufgrund diverser anderer Beiträge hier im Forum bin ich bereits zur Überzeugung gelangt, dass zum zocken nen 4-Kerner sowie 4GB RAM locker ausreichen sollten. Weiterhin bin ich mit meinem 22"-Monitor weit weg von Extrem-Auflösungen und somit sollte auch die GTX460 mehr als ausreichend für meine Zwecke sein. Und selbst das Netzteil scheint von guter Qualität und in diesem Verbund noch Reserven übrig zu haben.

Abschliessend noch meine Fragen:

1.) Sind jemandem Kompatibiliätsprobleme bekannt oder kann ich bei dieser Zusammenstellung mit welchen rechnen?

2.) Ist meine Annahme richtig, dass 4GB ValueRAM aktuell vollkommen ausreichen?

3.) Ich lese immer wieder, dass Aercool so minderwertig sei - ist dem tatsächlich so? Das RS-9 (auch Red Devil) macht nen soliden Eindruck und bringt alles mit was ich wünsche (I/O-Panel auf Oberseite, genügend Lüfterslots, Lüftersteuerung, ansprechendes schlichtes Design, Netzteil unten).

4.) Welches Board, GigaByte, MSI oder ist es an der Stelle egal?

5.) Benötige ich einen zusätzlichen CPU-Kühler oder langt der Boxed-Kühler?

Verzeiht die Textwand, allerdings wollte ich möglichst viele Informationen auf den Weg geben, damit präzise Antworten möglich sind. Für eure Antworten danke ich schonmal vorab!

Viele Grüße

Raiden
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Hallo zusammen,

Raiden
Hi!

Probleme sollte es mit dieser Konfig nicht geben. Noch ein paar Anmerkungen meinerseits. Nimm den 955BE. Die 200Mhz mehr wirst du nicht merken. Außerdem ist auch der 955BE per freiem Multiplikator durch 1-2 Klicks im Bios auf 965-Niveau zu bringen. Gönn dem Prozzi den Scythe Mugen2 oder den Alpenföhn Brocken. Deine Ohren werden es dir danken. Nimm auf jeden Fall die Samsung Spinpoint F3 als Festplatte. 4GB-RAM reichen aktuell mehr als aus für einen Spielerechner. Bei der Auswahl des Mobos ist es fast egal, welches du nimmst. Zu Aerocool-Gehäusen kann ich nichts sagen, schau dich aber auf jeden Fall nochmal bei Caseking um:daumen:

Die Graka ist gut gewählt, schau dir auch die Sapphire 6850 an. Beim NT würde ich schon zur neuen E8-Serie von BeQuiet greifen, da reichen auch 500W dicke! Alternativ empfehle ich dir das Seasonic M12 520W 80+Bronze. Vergleiche die Preise z.B. bei Mindfactory, Hardwareversand oder Home of Hardware!
 
Zuletzt bearbeitet:

Perry

Software-Overclocker(in)
Fangen wir mal an.
Dein System als solches passt schon, wenn du wirklich Angst hast wegen dem Gehäuse, ich habe eines von Shaarkoon und es ist ordentlich verarbeitet und läßt sich gut kühlen, trotz des geringen Preises.

Beim Mainboard ist es eher irrelevant welchen Hersteller du nimmst, die Zeiten wo die Qualitätsunterschiede riesig groß waren sind zum Glück vorbei. Das Gigabyte Board habe ich auch, ist ein ordentliches Board hat vor allem recht viele SATA Anschlüsse (war mir sehr wichtig) und du kannst mit einer Tastenkombination im BIOS zusätzliche Overclocking Funktionen freischalten, weiß nur nicht mehr genau welche das war, hatte mir der Support verraten.

Prinzipiell reichen deine 4GB Ram locker aus zum Zocken, wenn du an den Takraten und der gleichen nichts veränderst kannst du wirklich auch ganz schlichten Value Ram nehmen und du musst auch keinen 1600MHz Ram nehmen, das bringt dir nämlich mal gar nichts.

Der Boxed Kühler schaft es prinzipiell dein System zu kühlen, das ist aber alles was er kann, die CPU Temp ist relativ hoch und vor allem ist er sehr sehr laut sobald du laßt auf dem System hast, kauf dir einen vernünftigen Kühler, kosten auch nicht die Welt.
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
Vielen Dank für eure Hinweise. :)

Also Board werd ich dann beim GigaByte bleiben, sofern es keine weiteren Einwände gibt. Ausserdem werde ich mir noch einen der beiden genannten CPU-Kühler bestellen um die Lautstärke zu reduzieren, nicht dass ich das Lüftergeräusch für überarbeitetes Meeresrauschen in Azeroth halte ^^

Overklocking steht nicht zur Diskussion und RAM nehme ich auch nur 1333er.

Was das Gehäuse angeht habe ich schon ne Weile bei Caseking geschaut. Es gibt nicht viele Cases die meinen Ansprüchen gerecht werden (also in meiner Preisklasse), aber zwei drei Exemplare sind brauchbar. Mir gefällt beispielsweise auch das neue Pantheon von Xigmatek, allerdings wie kann man nem Gehäuse Lamellen vermachen, in denen sich der Staub verfängt. Das bekomme ich niemals sauber :D.

Grafikkarte wird ne nVidia - gute Erfahrung und keine Probleme. Das möchte ich mit Loyalität zurückzahlen. ;)

Was spricht denn gegen das L7 von be quiet! ?

Greetz

Raiden
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
Ahh alles klar. Also könnte ich es ja doch vom Budget abhängig machen. Sollte ich die 30€-40€ am Ende noch über haben würde ich das neuere Netzteil nehmen. Schliesslich benötige ich ja noch Win7 und meine Wunschmaus, die Roccat Kone+.

Aber danke nochmal, das ist der Grund warum ich mich an euch gewendet habe. ;-)

@facehugger: Ich sehe gerade, dass Du mit dem Corsair Dominator recht hochwertigen (und auch teuren) Speicher besitzt. Was ist der Grund für diese Entscheidung? Hier gibts ja im Forum diverse Meinungen zu dem Thema, wobei die Meinung "ValueRAM reicht völlig aus" überwiegt.

Greetz
Raiden
 

Perry

Software-Overclocker(in)
Ich persönlich habe auch keinen Value Ram, der Marken Ram hat vor allem den Vorteil das er meistens auch mit höheren Taktraten oder niedrigeren Latenzen funktioniert. Value Ram arbeitet meistens perfekt innerhalb seiner Spezifikationen, hat aber so gut wie kein Übertaktungspotential.
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
Ich persönlich habe auch keinen Value Ram, der Marken Ram hat vor allem den Vorteil das er meistens auch mit höheren Taktraten oder niedrigeren Latenzen funktioniert. Value Ram arbeitet meistens perfekt innerhalb seiner Spezifikationen, hat aber so gut wie kein Übertaktungspotential.

Dann ist ValueRAM genau das richtige für mich ;)
 

Der Dudelsack

Freizeitschrauber(in)
Also ich finde die Zusammenstellung ebenfalls sehr gut. Als Netzteilalternative kann ich das empfehlen: KLICK
Hab bisher von dem nur positives gehört.
 

fuddles

BIOS-Overclocker(in)
Eigentlich nicht viel. Ist nur der Hinweis gewesen, das es mittlerweile neue Modelle mit besserer Technik/Effizienz/Lautstärke gibt:daumen:

Ganz so kann man das nicht sagen. Die pure power Serie ist allgemein leise und hat auch eine gute durchschnittliche Effizienz. In der Preisklasse sogar eine sehr gute Effizienz.

Das Prob beim 530Watt Pure Power ist, das es aufgeblasene 300Watt Technik ist. Ist halt das größte aus der Reihe. Üblich ist das erst das größte NT rauskommt/entwickelt wird und darauf die Kleineren basieren. Bei der Pure Power Serie ist dies eigentlich anders herum. Das sind halt Low Budget Markennetzteile für Office Rechner, für echte Gamer Rechner kann man was anderes nehmen.

Nichts desto trotz habe ich selbst 2 430Watt BQ. Liegt daran das ich ein Geizhals bin ;) Mehr brauche ich aber auch nicht, da ich immer nur kleine Grakas kaufe. Aufrüsten tue ich auch eher selten. Meistens wirds komplett ein neuer auf den auch das NT zugeschnitten ist ( einige Jahre sogar nur Fertigkisten gekauft )
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
Und ich dachte, das Netzteil wird das geringste Problem ^^

Aber der Satz: "Das sind halt Low Budget Markennetzteile für Office Rechner, für echte Gamer Rechner kann man was anderes nehmen." stimmt mich schon nachdenklich ;)

Die Preisunterschiede sind ja echt pervers. Das E8 500W gibts ab 76€ - 110€. Wobei Alternate mit 100€ in meinen Augen recht teuer ist. 80€ würde ich wahrscheinlich auch noch ausgeben.

Raiden
 

Perry

Software-Overclocker(in)
Also ich bin schon alleine wegen des schlechteren Platinenmaterials kein Freud von Billignetzteilen, eigentlich müsste man mal so ein Billignetzteil zerlegen und das Platinenmaterial zerschneiden und anschließend die Ausdünstungen analisieren. Bei interesse seitens der Redaktion könnte ich auch mal bei meinem Arbeitgeber nachfragen was das kostet.
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
Ok, scheinbar habe ich das Netzteil als Komponente wohl bisher unterschätzt. Obwohl ich mit be quiet ja net so verkehrt lag. Aufgrund der diversen Meinungen habe ich meine Liste wie folgt angepasst:

CPU: AMD Phenom II X4 965 BE
Lüfter: EKL Alpenföhn Brocken

Board: GigaByte GA-870A-UD3
GraKa: GigaByte GeForce GTX460 OC
RAM: Kingston ValueRAM DIMM 4GB DDR3-1333 Kit
HDD: Samsung Spinpoint F3 HD103SJ 1TB
Gehäuse: Aerocool RS-9
Netzteil: be quiet! Straight Power E8 500W

Sollte für die nächsten 2 Jahre passen, oder?

Greetz

Raiden
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
Habe gerade in nem Test gelesen, dass das A450 unter Last wohl hörbar laut sein soll - kannst Du das bestätigen? Dann würde ich doch die 10€ mehr löhnen und beim be quiet bleiben.

Eher tendiere ich zum E8 480W CM - ist das Kabelmanagement denn brauchbar?

Ich würde auch nen 6-Kerner nehmen, allerdings scheint die überwiegende Meinung zu sein, dass aktuell für nen SpielePC ein 4-Kerner absolut ausreichend ist.

Greetz Raiden
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Ich würde auch nen 6-Kerner nehmen, allerdings scheint die überwiegende Meinung zu sein, dass aktuell für nen SpielePC ein 4-Kerner absolut ausreichend ist.

Greetz Raiden
Das ist absolut korrekt:daumen: Wenn die Zeit kommt (vielleicht in 2-3 Jahren) in der ein 4-Kerner für Games zu langsam ist, sind schon wieder 8-Kerner bzw. die nächste Prozzi-Generation am Start!
 

we3dm4n

Software-Overclocker(in)
Die 6-Kerner von AMD übertakten sich automatisch unter Last, d.h. von 3 Kernen wird der Takt um bis zu 500MHz erhöht - im Falle des 1055T steigt der Takt also auf 3,3GHz (max.).

Das 4-Kerner sich mehr lohnen stimmt also überhaupt nicht, denn nur von der Kernanzahl auszugehen ist grob fahrlässig...guck dir einfach mal die neuen Funktionen der 6-Kerner an, es lohnt sich!


Von dem Cougar habe ich das A350 in einem PC mit 6-Kerner verbaut und da hört man es definitiv NICHT.
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
Ihr macht es einem aber auch nicht leicht :what:
Trotzdem bin ich dankbar für solche Diskussionen. :)

Steht also noch immer die Frage im Raum 4 oder 6 Kerne. Für meine aktuelle Nutzung reichen wahrscheinlich 4 Kerne vollkommen aus. Und auch mit Hinblick auf die nächsten 2 Jahre sollte der 965BE alles soweit halbwegs spielbar machen. Und um mal zu beichten, ich spiele aktuell mit einem 7 Jahre alten System - Athlon XP 2GHz, 2GB RAM und ner GeForce 4 Ti4600. :( Daher bin ich mit nem 4Kerner mehr als ausreichend versorgt.

Sollte Diablo3 erscheinen und tatsächlich von mehr als 4 Kernen profitieren wäre das ein Anlass für mich nochmal nachzurüsten.

Beim Netzteil bin ich am schwanken zwischen dem A450 von Cougar und dem E8 480W CM von be quiet. Das Cougar ist halt günstiger, dafür hat das be quiet Kabelmanagement und nen bissl mehr Saft.

Greetz

Raiden
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
Es ist soweit, heute abend wird bestellt *aufgeregtbin*.

Eine letzte Frage habe ich noch. Mein Wunschgehäuse das RS-9 von Aerocool hat ja eine integrierte Lüftersteuerung. Neben den beiden installierten Gehäuselüftern (vorn und hinten je ein 120er) überlege ich, ob ich noch 2 140er an die Decke hänge - seitlich macht wohl weniger Sinn, wenn es überhaupt platztechnisch mgl. ist. Nun ist meine Frage müssen es bestimmte Lüfter sein, damit sie mit einer Lüftersteuerung regulierbar sind oder ist das egal?

Grundsätzlich habe ich an diese gedacht:

ALTERNATE - HARDWARE - Gehäuse - Lüfter - be quiet! Silent Wings USC 140x140x25

Würde das passen oder ist mein Vorhaben übertrieben? Oder soll ich gar einfach nur die installierten gegen die Silent Wings tauschen?

Vielen Dank und Grüße

Raiden
 

Jared566

Software-Overclocker(in)
Ich habe das RS-9 von Aerocool und ich kann sagen, dass die Standatlüfter relativ laut sind.

Aber da ich eh so ne laute Graka habe, ist mir das egal :P

Mfg Jared
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
Ich werde heute nacht bei MF bestellen, zumindest den Großteil. Ein paar Sachen werde ich mir woanders besorgen müssen, da MF sie nicht vorrätig hat.

Überredet, ich nehm den 955er.

Aber was ist nun mit der Lüftersteuerung? Funktioniert das mit jedem x-beliebigem Lüfter?

Greetz

Raiden
 
TE
R

Raiden00

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

nachdem nun alle Teile angekommen sind habe ich den Rechner fertig zusammengeschraubt. Und siehe da, obwohl ich mich das erste Mal ans eigenständige zusammenbauen gewagt habe lief die Kiste auf Anhieb. Bisher habe ich keine Probleme, die Lüftersteuerung funktioniert und bei niedrigen Drehzahlen ist der Rechner kaum hörbar und trotzdem ausreichend gekühlt. Und mit der Leistung bin ich ebenfalls mehr als zufrieden.

Daher nochmal vielen Dank an alle, die mir bei der Zusammenstellung der Komponenten mit Rat und Tat zur Seite standen. :hail:

Macht weiter so!

Bis die Tage und nen erfolgreichen und gesunden Start ins Jahr 2011!

Liebe Grüße

Raiden
 
Oben Unten