• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Be Quiet Dark Power Pro 12: Neues Premium-Netzteil wird digital, elegant und teuer

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Der Wirkungsgrad ist so eine Sache. Der läuft nicht linear. Meist ist die Kosteneinsparung viel geringer als der Preisaufschlag.

Vom Finanziellen loht die höchste Stufe eigentlich nie, da sollte man sich eine Stufe weiter unten ansehen. Der Wirkungsgrad ist nicht soviel geringer, teilweise sind es weniger als 1%, beim Preis spart dafür deutlich mehr.

Zudem, bei wem wird bei 4 Stunden Rechner die ganze Zeit die volle Leistung gezogen? Meist wird die gar nicht gebraucht, insofern ist die Frage, wer solche Netzteile einsetzen wird.

Wenn das mit den 350W, für eine RTX 3090 stimmt, dann ist man da bei 700W im SLI. Wenn man den i9 10900K mit OC ordentlich bearbeitet, dann kommt man da schon an die 300W hin. Für den Rest kann man, bei so einem System, durchaus 100-200W einplanen. Je nach Anspruch ist man dann beim 1200 oder 1500W Modell.

Aber der neue 12-Pin-Adapter von Hersteller Seasonic das mindestens einen 850Watt Netzteil benötigt,halte ich für überzogen wenn man bedenkt das 2x8Pin(zu 12Pin), 300 Watt max.bereitstellen kann.

Es gibt Leute, die Adapter hassen. Teilweise lassen sich diese Leute ihre Kabel auch extra sleeven. Für die ist das eine tolle Lösung, zumal die Adapter nominell auf 300EW begrenzt sind, das Kabel aber wohl auf 600W.

Und wann kommt mal von Be quit ein Netzteil-Serie,was Semi Passiv oder Aktiv per Schalter angewählt werden kann wie bei Seasonic.Aber das erübrigt sich,ich werde meine Seasonic Focus Plus Platinium noch recht lange nutzen.

Vermutlich nie. Semipassiv ist eine Eigenart von Seasonic, die aus der Not heraus geboren wurde. Über Sinn und Unsinn kann man heute trefflich streiten, ich sehe da kaum einen Unterschied. Die Seasonic Lüfter sind heute so gut, dass sie auch im hohen Lastbereich leise sind und der Luftdurchsatz bei den BeQuiet Netzteilen ist so gering, dass sie keine Staubmagneten sind.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Be Quiet Dark Power Pro 12: Neues Premium-Netzteil wird digital, elegant und teuer
Das ist doch wieder 180mm lang und sabotiert damit in vielen Gehäusen einen wichtigen Lüfter im Boden. Schade.

Wärme ist der größte Feind jeder Elektronik. Die Alterung die einige Komponenten da mitmachen ist bei wenigen Kelvin Temperaturunterschied erheblich.
Darum sind die sich nur minimal drehenden BeQuiet Lüfter in deren netzteilen in meinen Augen auch kein Vorteil, sondern ein Nachteil. Ob der lüfter nun 200U/min dreht oder 500U/min, beides würde man nicht hören aber der schneller drehende Lüfter hält das Netzteil kühler.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Da löse ich lieber das Problem eines "lärmenden" Lüfters der in Relation zum CPU- bzw. GPU-Lüfter kaum ins Gewicht fällt.:daumen:
Kommt aufs System an.

Natürlich macht es nichts mehr aus wenn andere Lüfter noch raus zu hören sind, aber es gibt auch Systeme die so leise sind das jede Kleinigkeit dann raus zu hören ist. Ein System mit Wasserkühlung kann so aufgebaut sein das selbst mit Last alles sehr leise oder gar lautlos bleibt und dann würde solch ein Lüfter wieder raus zu hören sein.

Mein System ist so aufgebaut und mein PP11 ist so leise das er nicht raus zu hören ist.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Das ist doch wieder 180mm lang und sabotiert damit in vielen Gehäusen einen wichtigen Lüfter im Boden. Schade.

Wieviele kurze ATX Netzteile, mit über 1,2kW, kennst du? Obendrein soll das ganze auch noch leise sein. Auch bei Titaniumnetzteilen muß die Abwärme irgendwie abgeführt werden.

Wer sich um die Luftzirkulation sorgt, der sollte sich eine gute Wakü, für CPU und Grakas, mit externem Radiator, zulegen. Alternativ ist auch ein Bigtower angebracht. Wir reden hier immerhin von 1,2kW

EDIT:
Ein System mit Wasserkühlung kann so aufgebaut sein das selbst mit Last alles sehr leise oder gar lautlos bleibt und dann würde solch ein Lüfter wieder raus zu hören sein.

Ein System mit Wasserkühler sollte eigentlich immer Lüfter haben, die die Spannungswandler, SSDs usw. kühlen, sonst kann das schnell überhitzen.

Eine Alternative ist natürlich sind Block, der das ganze Mainboard abdeckt.

Davon abgesehen ist bei einer Wakü immer die Pumpe das Problem, am ehesten hört man es bei einem System heraus, das sonst auch semipassiv ist.

Im übrigen muß man seinen Kopf auf das Netzteil legen, wenn man bei den guten BeQuiet Netzteilen die Lüfter, bei wenig Last, hören möchte. In der Praxis machen einem da dann Dinge wie das Spielfiepen eher einen Strich durch die Rechnung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Wer sich um die Luftzirkulation sorgt, der sollte sich eine gute Wakü, für CPU und Grakas, mit externem Radiator, zulegen. Alternativ ist auch ein Bigtower angebracht. Wir reden hier immerhin von 1,2kW

Angesichts der Preise für die Modelle gehe ich eh davon aus, dass wer sich so ein Netzteil kauft, eh einen großen Tower und Wasserkühlung nutzen wird.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
. Wir reden hier immerhin von 1,2kW
Ich rede davon, dass die gesamte P12 Reihe wie auch die P11 Reihe im selben Gehäuse verbaut werden wird, Mein DPP 11- 550W ist ärgerlichen 180mm lang. Da kann man nur hoffen, dass es diesesmal für die kleinen bis mittleren Leitungen ein anderes Gehäuse gibt.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ich rede davon, dass die gesamte P12 Reihe wie auch die P11 Reihe im selben Gehäuse verbaut werden wird, Mein DPP 11- 550W ist ärgerlichen 180mm lang. Da kann man nur hoffen, dass es diesesmal für die kleinen bis mittleren Leitungen ein anderes Gehäuse gibt.

Letztendlich ein Kostenfaktor.
Abgesehen davon sind bis jetzt keine kleineren Modelle angekündigt.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ich rede davon, dass die gesamte P12 Reihe wie auch die P11 Reihe im selben Gehäuse verbaut werden wird, Mein DPP 11- 550W ist ärgerlichen 180mm lang. Da kann man nur hoffen, dass es diesesmal für die kleinen bis mittleren Leitungen ein anderes Gehäuse gibt.

Das ist eben eine Sache, die bei den meisten Netzteilen, mit höherer Leistung, ärgerlich ist (und mit höher meine ich jenseits der 500W). Mein X460FL ist z.B. 16cm lang. Wer unbedingt die 14cm, die im ATX Standard vorgesehen sind, benötigt, der muß sich danach umsehen, allerdings hat das meist eine höhere Lautstärke zur Folge. Am besten kauft man sich gleich ein SFX Netzteil und nutzt eine Adapterblende, da hat man dann nochmehr Platz im Gehäuse..

Man muß eben immer Kompromisse eingehen
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich rede davon, dass die gesamte P12 Reihe wie auch die P11 Reihe im selben Gehäuse verbaut werden wird, Mein DPP 11- 550W ist ärgerlichen 180mm lang. Da kann man nur hoffen, dass es diesesmal für die kleinen bis mittleren Leitungen ein anderes Gehäuse gibt.

Letztendlich ein Kostenfaktor.
Abgesehen davon sind bis jetzt keine kleineren Modelle angekündigt.

Aus diesem Grund ist ja nicht nur das Gehäuse identisch, auch die Technik die darin steckt kommt von einem 750 Watt Netzteil(soweit mir richtig bekannt ist). Prozessoren werden ja auch nicht alle einzeln gefertigt, da werden dann einfach auch nur Kerne deaktiviert usw.

Habe mein DPP11 mit 550 Watt auch schon auf 650 Watt getrieben und der ist dabei auch nicht direkt abgekackt.
 

TrueRomance

Volt-Modder(in)
Deswegen habe ich mein altes NZXT S340 gegen das jetzige H700 getauscht.
Ich will keine Kompromisse bei der Hardwarewahl eingehen müssen die nur durch die Platzlimitierung entstehen.

Auch wenn ich alles mit Luft kühle, ist Platz ein Compfort den ich nicht missen möchte.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
.. Mein X460FL ist z.B. 16cm lang....,
Und damit wäre ich total glücklich. 180mm versemmelt aber den Bodenlüfter und das wird alle Fractalgehäuse betreffen. Gerade bei langen und großen Grafkkarten, wie es die neuen RTX 3080/90 werden werden, ist ein Bodenlüfter sehr hilfreich.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Aus diesem Grund ist ja nicht nur das Gehäuse identisch, auch die Technik die darin steckt kommt von einem 750 Watt Netzteil(soweit mir richtig bekannt ist). Prozessoren werden ja auch nicht alle einzeln gefertigt, da werden dann einfach auch nur Kerne deaktiviert usw.

Das P11 bis 750 Watt basiert auf dem FSP Xilenser Netzteil.
Ab 850 Watt ist es die PT Plattform von FSP.
Auf welche Plattform das P12 basiert, weiß ich leider nicht. Könnte aber von CWT sein, denn die haben Erfahrung mit digitalen Netzteilen. Da müssen wir auf ein Review warten.
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Also auch Be quiet hat kein entsprechendes Kabel für Nvidias neue Ampere GPU,s mit 12Pin zu 2x8Pin PCI-E in ihrem Kabelsortiment mit dabei.
Das heißt zumindest vielzahl der Netzteilhersteller wurden nicht informiert bezüglich seitens Nvidias auf ihrem neuem Steckertyp,oder braucht es garnicht aufgrund Adapterkabel.
Aber der neue 12-Pin-Adapter von Hersteller Seasonic das mindestens einen 850Watt Netzteil benötigt,halte ich für überzogen wenn man bedenkt das 2x8Pin(zu 12Pin), 300 Watt max.bereitstellen kann.
Und wann kommt mal von Be quit ein Netzteil-Serie,was Semi Passiv oder Aktiv per Schalter angewählt werden kann wie bei Seasonic.Aber das erübrigt sich,ich werde meine Seasonic Focus Plus Platinium noch recht lange nutzen.

grüße Brex
Semipassiv führt nur zu Hotspots und damit zu schneller alternden Komponenten. Zudem verschleißen HDB Lager von Lüftern vor allem beim An- und Auslaufen und genau das passiert mit Semipassiv deutlich häufiger.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Das ist doch wieder 180mm lang und sabotiert damit in vielen Gehäusen einen wichtigen Lüfter im Boden. Schade.
Der Airflow des Bodenlüfters wird in den meisten Gehäusen ohnehin durch die Netzteilabdeckung sabotiert, zusätzlich durch eventuell verbaute Festplatten und durch überlange Kabel mit zu vielen Anschlüssen, die alle da unten reingestopft werden.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Was ist der Vorteil von einem semi-passiven Netzteil? BeQuiet verbaut doch Top Lüfter, ich kann mein E10 auch nach mehreren Jahren Nutzung noch nicht aus dem Gesamtsystem raushören.

Wenn das semi-passive Netzteil über längere Zeit im passiv-Modus verharrt, kann die Lebensdauer des Lüfters steigern und allgemein wäre es möglich, auf langlebige Lüfter mit Kugellager zu wechseln, wenn dieses sowieso nur im Spiele-Betrieb drehen, wo die Lagergeräusche übertönt werden. Das ist aber ein ziemlich kleiner Vorteil, der erst greift, wenn Elektronik und Dimensionierung für wenigstens fünf, eher zehn Jahre gut sind, denn so lange sollte auch ein guter Lüfter durchhalten. Ansonsten lohnt sich semi-passiv nur für Leute, die zweitweise voll-passiv unterwegs sein können und das auch aus akustischen Gründen wollen, denen voll-passiv aber zu teuer ist (oder die kein Seasonic wollen, denn andere ATX-voll-passiv gibt es nicht mehr). Die Schnittmenge aus Leuten, die einen stark gedrosselten Silent Wings aus einem Gehäuse heraushören und aus Leuten, deren restliche Systemkühlung CPU, GPU und alle weiteren Komponenten zumindest im Leerlauf fanless kühlt, ist aber sehr, sehr klein. :-)
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Komisch das es so viele Leute gibts die Semi passiv gesteuerte Lüfter/Hardware als negativ ansehen.das ist ja nicht nur bei Seasonic im Einsatz.
Auch viel Grafikkarten Hersteller haben seit Jahren semi-passiv(Temperatur)gesteuerte Karten im Einsatz,dann mußten die auch alle schlecht sein in dem sinne,oder?
Und mit 10 Jahre Garantie brauch man keine sorgen haben,den der Hersteller hat dementsprechend sehr robuste und Temperaturbeständige Komponenten verbaut die den Zeitraum aushalten müßten und mit einkalkuliert.

Hab jetzt seit einigen Jahren die Platinium Focus Plus im Einsatz und bis heute habe ich nichts negatives gehört über dieser Serie,kann ich selber bestätigen.Da sind weder raternde Lüfter bei aktivität die Fluid Dynamic Fan haben.
Noch habe ich Hotsspot in dem sinne,weil mein Case 3 cm über dem Boden steht auf Rollen und ein leichter Luftzug immer vorhanden ist.Selbste wenn ein Hotspot entstehen würde,dann müßten der Lüfter anspringen und das herunter zu kühlen.
Das ist doch der Sinn der Sache vom diesem Semi-passiv Betrieb.Das nur dann die Lüfter laufen,wenn sie gebraucht werden um das System abzukühlen und stabil zu halten.
Vielleicht hätte ich noch vor 5 Jahren gesagt,**** ...was semi-passiv.Ne sowas kommt mir nicht in die Tüte.Hab ja selber über 18 Jahre Be quiet genutzt,mit aktiven Lüfter und sie waren leise,ohne frage.
Aber muß das den sein,heutzutage.Ich sage ,nein muß nicht sein.

grüße Brex
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Auch viel Grafikkarten Hersteller haben seit Jahren semi-passiv(Temperatur)gesteuerte Karten im Einsatz,dann mußten die auch alle schlecht sein in dem sinne,oder?

Ja, aber leider gibt es da keine Alternativen.

Und mit 10 Jahre Garantie brauch man keine sorgen haben,den der Hersteller hat dementsprechend sehr robuste und Temperaturbeständige Komponenten verbaut die den Zeitraum aushalten müßten und mit einkalkuliert.

Und das weißt du woher?

Noch habe ich Hotsspot in dem sinne,weil mein Case 3 cm über dem Boden steht auf Rollen und ein leichter Luftzug immer vorhanden ist.Selbste wenn ein Hotspot entstehen würde,dann müßten der Lüfter anspringen und das herunter zu kühlen.

Und das kannst du weswegen beurteilen?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Bei meiner GPU drehen die Luffis auch im Idle, Afterburner sei Dank.

Finde ich persönlich aber blöd, wenn man extra Software installieren muss für etwas, das der Hersteller doch ab Werk können müsste.
Immerhin kosten Grafikkarten einen Haufen Geld. Da erwarte ich, dass die Lüfter das technisch beste sind, was im Bereich zu bekommen ist.
Aber leider wird da der billigste Schrott verbaut, den es auf der Müllkippe gibt. Echt traurig.
 

Xeandro

PC-Selbstbauer(in)
Komisch das es so viele Leute gibts die Semi passiv gesteuerte Lüfter/Hardware als negativ ansehen.das ist ja nicht nur bei Seasonic im Einsatz.
Auch viel Grafikkarten Hersteller haben seit Jahren semi-passiv(Temperatur)gesteuerte Karten im Einsatz,dann mußten die auch alle schlecht sein in dem sinne,oder?
Und mit 10 Jahre Garantie brauch man keine sorgen haben,den der Hersteller hat dementsprechend sehr robuste und Temperaturbeständige Komponenten verbaut die den Zeitraum aushalten müßten und mit einkalkuliert.

Hab jetzt seit einigen Jahren die Platinium Focus Plus im Einsatz und bis heute habe ich nichts negatives gehört über dieser Serie,kann ich selber bestätigen.Da sind weder raternde Lüfter bei aktivität die Fluid Dynamic Fan haben.
Noch habe ich Hotsspot in dem sinne,weil mein Case 3 cm über dem Boden steht auf Rollen und ein leichter Luftzug immer vorhanden ist.Selbste wenn ein Hotspot entstehen würde,dann müßten der Lüfter anspringen und das herunter zu kühlen.
Das ist doch der Sinn der Sache vom diesem Semi-passiv Betrieb.Das nur dann die Lüfter laufen,wenn sie gebraucht werden um das System abzukühlen und stabil zu halten.
Vielleicht hätte ich noch vor 5 Jahren gesagt,**** ...was semi-passiv.Ne sowas kommt mir nicht in die Tüte.Hab ja selber über 18 Jahre Be quiet genutzt,mit aktiven Lüfter und sie waren leise,ohne frage.
Aber muß das den sein,heutzutage.Ich sage ,nein muß nicht sein.

grüße Brex

Technisch finde ich Full Passiv gekühlte Systeme sehr interessant weil man dafür einiges berücksichtigen und ungewohnte technische Probleme angehen muss. Kaufen würde ich mir allerdings keins.
Da Wärme der größte Feind ist was die Langlebigkeit angeht ist mir ein gut durchdachtes permanent, leise belüftetes System lieber. Etwaige Lüftergeräuche aus dem PC sind bis zu einem gewissen Grad gut zu elimieren sei es durch den Austausch gegen hochwertige Lüfter, Dämmung, Undervolting usw.
Dein Einwand mit den Grafikkarten finde ich gut. Werde das zu Hause mal kontrollieren und ggf. abstellen :D
 

Albatros1

Freizeitschrauber(in)
Passiv kühlen ist sicher ein Gewinn. Allerdings braucht es einen seriösen Hersteller. Da liegt das Problem. Man weiß nie genau, ob es Hotspots gibt, empfindliche Bauteile neben heiße montiert wurden oder es eine Gratwanderung ist so daß es gerade noch im erträglichen Bereich bleibt. Daher ist mir die aktive Belüftung lieber. Bei meinem kann ich durch Schalter wählen, ob passiv bis 40% Leistung oder generell aktiv gekühlt werden soll. Eigentlich ist jeder Lüfter etwas lauter als der NT Lüfter.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Ja, aber leider gibt es da keine Alternativen.



Und das weißt du woher?

Einfach mal ein Test zu den besagten PSU nachlesen,Verarbeitungqualität,Komponenten ect.wenn eine sehr alte Dark Rock PSU(P8) über 8 Jahre bei mir gehalten hat und das mit Komponenten die
die mit jetzigen aktuellen Netzteile zum größten teil garnicht mehr verwendet werden.Weil einfache bessere und haltbare Komponenten gibts als früher,das auch ohne einen aktiven Lüfter arbeiten tut.
Die wird sicherlich solange halten ,wenn nicht länger.Einfach aus Erfahrungsgründen zu den vorgänger Netzteil die ich hatte und die alle von Be quiet waren.

Seasonic Focus Plus Platinum 750 PSU Review: Efficiency On A Budget | Tom's Hardware



Und das kannst du weswegen beurteilen?

Wegen Hotspot in PSU(?),wäre ein Hotspot dann müßten die Lüfter anlaufen,tuen sie aber nicht auch bei last nicht oder meine Auslastung ist nicht über 30%.
Hab mal die Temperatur mit einem Infrarot Thermometer IR Pyrometer gemessen(vom Bruder ausgeliehen) und die war nicht höher als wie meine Ryzen 3900X bei last mit ungefähr 72 Grad.
Im Gegenteil sie was sogar niedriger,weil zumeist im Idel das System befindet und ich selten mal ausgelastet wird.Und noch was um so effizienter ein Netzteil ist um so weniger abwärme wird erzeugt,
das ist fakt.Und mein System ist nicht auf max.Leistung eingestellt/getrimmt sondern ehr moderat.Das sollte man auch berücksichtigen,was haltbarkeit und Temperaturen angeht.
 

Albatros1

Freizeitschrauber(in)
Brexzidian7794, Du gehst davon aus, was für uns logisch wäre. Aber ein Hersteller und Verkäufer hat völlig andere Interessen. Von der Logik her hast Du recht, aber weshalb sollte es ein Hersteller ebenso sehen? Dies ist ja meist nicht so.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Wegen Hotspot in PSU(?),wäre ein Hotspot dann müßten die Lüfter anlaufen,tuen sie aber nicht auch bei last nicht oder meine Auslastung ist nicht über 30%.

Wann läuft der Lüfter an? Bei 30% Last oder bei 50 Grad?

Hab mal die Temperatur mit einem Infrarot Thermometer IR Pyrometer gemessen(vom Bruder ausgeliehen) und die war nicht höher als wie meine Ryzen 3900X bei last mit ungefähr 72 Grad.
Im Gegenteil sie was sogar niedriger,weil zumeist im Idel das System befindet und ich selten mal ausgelastet wird.Und noch was um so effizienter ein Netzteil ist um so weniger abwärme wird erzeugt,
das ist fakt.Und mein System ist nicht auf max.Leistung eingestellt/getrimmt sondern ehr moderat.Das sollte man auch berücksichtigen,was haltbarkeit und Temperaturen angeht.

Und mit einem Infrarotthermometer kannst du also Hotspots identifizieren?
Beeindruckend. :daumen: :hail:
Ich kann das nicht mal bei offenem Aufbau mit einem Laserthermometer.
Da fehlt es mir schlicht an Equipment. Sprich Wärmebildkamera. :heul:
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Ein Infrarotthermometer ist auch nur eine Wärmebildkamera für Leute mit viel Geduld. Bei einer Auflösung von 1 × 1 musst du halt ein paar mehr Aufnahmen machen. :-)
Das viel größere Problem wird aber sein, den Abstrahlkoeffizienten der verschiedenen Oberflächen zu ermitteln und Reflektionen zu vermeiden. Sonst gilt das alte Gleichnis von misst und Mist.
 

Xaphyr

Software-Overclocker(in)
Finde ich persönlich aber blöd, wenn man extra Software installieren muss für etwas, das der Hersteller doch ab Werk können müsste.
Immerhin kosten Grafikkarten einen Haufen Geld. Da erwarte ich, dass die Lüfter das technisch beste sind, was im Bereich zu bekommen ist.
Aber leider wird da der billigste Schrott verbaut, den es auf der Müllkippe gibt. Echt traurig.
Deswegen kommen mir grundsätzlich nur umbauten in die PCs. Da weiß man auch, was man hat. :D
Es sei denn man hat von Werk aus ordentliche Kühler, wie bei der R9 390 Sapphire Nitro damals, da schraub ich nur das Plastik-Lüfter-Gedöns ab und klemm zwei ordentliche drauf.
Und die Lüfterkurven sämtlicher Lüfter erstelle ich ohnehin nur noch boardunabhängig per Aquasuite (den Quadro kann ich "wärmstens" empfehlen :D). Mit minimaler Lüfterdrehzahl im Idle, hört kein Mensch und gibt mir ein gutes Gefühl, gerade bei PCs die meine Hände verlassen.
Semi-Passiv und passiv ist meiner Meinung nach, gerade bei Netzteilen, pures Marketing. Zumal es meiner Erfahrung nach keine lautlosen (Einbau-)Netzteile gibt, nicht einmal passive.
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueRomance

Volt-Modder(in)
Finde ich persönlich aber blöd, wenn man extra Software installieren muss für etwas, das der Hersteller doch ab Werk können müsste.
Immerhin kosten Grafikkarten einen Haufen Geld. Da erwarte ich, dass die Lüfter das technisch beste sind, was im Bereich zu bekommen ist.
Aber leider wird da der billigste Schrott verbaut, den es auf der Müllkippe gibt. Echt traurig.

Das auf jeden Fall. Ich kann das auch nicht nachvollziehen, dass bei den teuren GPUs nur poplige Schrottluffis drauf sind.
Zumal gute 120mm Luffis nicht teuer sein müssen.
Den Kühler breiter gebaut damit 2 Luffis mit Klammern drauf passen und fertig ist die Laube.

Von mir aus auch eine Version mit fettem Kühler ohne Luffis. Das wäre mega gut.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wann läuft der Lüfter an? Bei 30% Last oder bei 50 Grad?



Und mit einem Infrarotthermometer kannst du also Hotspots identifizieren?
Beeindruckend. :daumen: :hail:
Ich kann das nicht mal bei offenem Aufbau mit einem Laserthermometer.
Da fehlt es mir schlicht an Equipment. Sprich Wärmebildkamera. :heul:

Schau mal sowas hier,kennste bestimmt oder?Natürlich habe ich kein Profi Equipment in dem sinne ,das reicht allemal um Wärmequellen zu ermitteln und ich brauch auch keinen
genausten Tempraturanzeige.Es reicht auch eine ungefähre Tempraturanzeige aus selbst wenn es einige Grad abweichen sollte.
Infrarot Thermometer, ZOTO IR Laser Digital Temperaturmessgeraet -50degC bis 800degC Beruehrungslos mit Farbe LCD Temperaturalarm Einstellbarer Emissionsgrad Feuchtigkeitserkennung Kueche Drinnen/Draussen: Amazon.de: Gewerbe, Industrie & Wissenschaft

ich grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Einfach draufhalten funktioniert aber damit nicht, da a) dann nicht genau bekannt wie groß der genau ist und b) der Emissionsgrad des Materials bekannt sein muss. Zudem sind damit nur ein paar wenige Bereiche im Inneren zugänglich.

Es gibt einfach keinen Grund für Semipassiv außer Marketing. Das kriegt die Entwicklungsabteilung vom Marketing reingedrückt und muss das dann umsetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueRomance

Volt-Modder(in)
Seasonic produziert überwiegend für den amerikanischen Markt und die Amis stehen halt auf so nen Mist.
Hauptsache hohe Zahlen denn Big is beautiful.
1000 Watt, 100 Ampere und dann noch semipassive. Mit den Specs kauft der Ami. Und hierzulande springen manche auf den Zug auf.
 

nervensaege

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bis heute bin ich immer gut mit Be Quiet Netzteilen gefahren. Keine Ausfälle, für das Geld passende Ausstattung und Verarbeitung. Letztes jahr dann ein Dark Power 11 750W gegönnt und auch wieder sehr zufrieden.
Das neue Design gefällt mir ganz gut aber das beste Feature für mich sind die 10 Jahre Garantie. Da dürfte ein 750W Netzteil auch gerne knapp 250 Euro Kosten. Ich hätte die Gewissheit das ich mir die nächsten 10 Jahre keine Gedanken zum Netzteil machen muss wenn die Leistungsaufnahme der anderen Komponenten nicht durch die Decke geht. Hat es einen Defekt melde ich einen Garantiefall an :daumen:.




Die Netzteile haben nur eine etwas ambitioniertere Zielgruppe als die kommenden Konsolen. Wer für ein Netzteil bis zu 500 Euro ausgibt weiß (hoffentlich) was er tut und was man damit macht.
Das soll nicht heißen das ich das Konsolenprinzip Reinstecken und Wohlfühlen nicht auch gut finde. Ist halt was anderes als Überlegen und Tüfteln. :daumen:


Sag niemals nie , ich hatte auch gedacht ich wäre auf empfehlung mit meinem Bequit Dark Power 11 550w für die nächsten Karten bedient ;-) .
 
Oben Unten