• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Avatar - Aufbruch nach Pandora

NCphalon

PCGH-Community-Veteran(in)
Moin, wollt ma fragen, wer schon alles in Avatar drinn war, wer ihn in 3D gesehn hat, wie er das fand und wie er den Film insgesammt fand.

Ich war eben drinn un ich muss schon sagen, die 3D Effekte sin mittlerweile beeindruckend geworden, ma hat wirklich geglaubt, alles fliegt durch den Zuschauerraum. War auch der erste digitale Kinofilm den ich gesehn hab un die Qualität hat mich fast umgehauen... alles gestochen scharf und netmehr dieser Dreck auf dem Film^^

Wisst ihr was das für ne Technik gewesen sein könnte?: Jeder hat ne Brille mit grünlichen Gläsern bekommen und wenn ma ein Glas zugehalten hat wurds auf dem andern Auge kurz unscharf un ne Sekunde später hat ma dadurch den Film gesehn so wie er ohne Brille ausgesehn hat (wenig unterschied, halt 2D un von den Farben her etwas blasser.)
 
Zuletzt bearbeitet:

rayn_san

Schraubenverwechsler(in)
hi^^

ich war heute drin und muss sagen:
DER FILM IST SUPER!! genau mein ding^^

Die effeckte sind schon ganz nett, ja, aber ich gerade am anfang des films hat mich irgendwas gestört...irgendwie hat das nicht so ganz gepasst...
aber nach der ersten halben stunde hatte ich mich dann dran gewöhnt...sah klasse aus...diese komischen quallen flogen echt durch den saal^^

wie dich technik funktioniert kann ich dir verraten, unser professor in interaktive system hat unter anderem auch dieses system vorgestellt.
ich weiß nich ob es dir aufgefallen ist, aber die brillen waren recht dick und ,boten unter anderem, auch platz für eine knopfzellen-batterie. Auch ein infrarotsensor ist mit an bord. Über den sensor erhält die brille die signale um abwechselnd ein brillenglas zu verdunkeln (polarisiert wird das glas glaub ich). Davon merkst du aber nix da das ganze 30mal pro sekunde passiert (30 herz? sollte dir als gamer was sagen*g*) und so jedes auge ein anderes bild bekommt, wie in der realität^^ da sieht man auch 2 bilder aus 2 leicht unterschiedlichen perspektiven...hoffmal mein geschwafel is verständlich^^

das du den film mit einem verdechtem glas "normal" gesehn hast, lag daran das nur ncoh das bild für das offene auge durchkam...logisch oder?^^ das mit der unschärfe kam vermutlcih vom verdeckten sensor ;) nicht überall einfach drauf packen!

falls dich das ganze intresiert...es gibt von nvidia auch sone brille...aber achtung: deine framerate wird sich halbieren und du brauchst einen bildschirm der massig herz hat^^ müssen halt alle bilder doppelt berechnet werden ;)

bye und gute nacht
 

Sash

BIOS-Overclocker(in)
jo wie ich in dem anderen thread schon sagte war ich am we drin, und ich muß sagen, mit abstand einer der besten filme die ich je gesehen hab. man vermisst richtig pandora nachdem der film zu ende ist. ich werd nochmal rein gehen, aber über weihnachten wird das wohl nix. die 3d effekte waren gut, aber nicht übertrieben wie in einigen anime filme.
 
C

Crymes

Guest
250 Mil-li-lio-nen ?
Da wunderts mich nicht, das so wenig Spiele damit produziert werden.
Wurde eigentlich das Spiel Avatar auch mit der Engine produziert?
 

Sash

BIOS-Overclocker(in)
ähm um das mal sicherzustellen, du glaubst jetzt wirklich die hätten den film mit der cry engine erschaffen, ja? tu mir mal einen gefallen, schreib mal an ILM eine email und frag nach welche art von engine die für sowas verwenden.
 

Väinämöinen

PC-Selbstbauer(in)
Das Spiel nutzt die Dunia Engine, eine stark modifizierte CryEngine.
Dass der Film irgednwas mit der CryEngine zu tun hat, würde ich ausschließen, die ist optisch ja auch bei weitem zu schlecht. Wobei es schonmal lustig wäre mit sowas wie der Avatar-Film-Engine (sofern man da überhaupt von soetwas sprechen kann) zu spielen, wenn ein Frame dann 30-50 Stunden zum Rendern braucht (Und in 3D dann natürlich doppelt so lang).
 

TheGamler

Freizeitschrauber(in)
Ich war gestern auch drin, ich muss sagen:
Mir ist schon lange nicht mehr so ein guter Film vor die Augen gekommen :daumen:

Die 3d-Effekte waren auch ziemlich cool, wobei der Filminhalt mich mehr "umgehauen" hat. Der Film hätte schon bei der Hälfte zu Ende sein können, bereits da hat er ein tieferen Sinn gehabt...

Muss sagen, die 7€ hab ich gern ausgegeben :daumen:
Wann gibts denn Kinofilme auf Blueray & Co.?
6 Wochen nach Kinoende?
 

Väinämöinen

PC-Selbstbauer(in)
Ist unterschiedlich, aber nach 6 Wochen sicher nicht, da wird der Film nämlich noch im Kino laufen. 4-6 Monate sind da IMHO realistischer.
 

Sash

BIOS-Overclocker(in)
war ok.. nix neues, nix komplexes. aber es reisst einen mit, er unterhält einfach gut in jedem punkt.
 

rayn_san

Schraubenverwechsler(in)
die story war sozusagen die von last samurai^^

der "held" gerät in einem einstatz in die hände der bis dato "Bösen", lernt ihre bräuche und wird nach und nach einer von ihnen um schließlich auch auf ihrer seite zu kämpfen.

ich fands klasse^^ einer der, wenn nicht DER beste film den ich je gesehn habe!
ich werd wohl auch nochmal reingehn (und ich bin noch NIE 2mal in den selben film O.o)
 
TE
NCphalon

NCphalon

PCGH-Community-Veteran(in)
Achso ja zum Inhalt könnt ich ja auchnoch was sagen^^

Da ich weder "Last Samurai" noch "Pocahontas" gesehn hab hatte ich wohl den Vorteil, dass mir diese Handlung zum ersten mal begegnet is^^ Ich fand ja den Dschungel so toll mit diesen gigantischen Pflanzen und den Leuchteffekten. Das schöne war, wie ich fand, dass es ein richtiges Happy End gab un net so en nachdenkliches Ende, wie es Regisseure gerne tun, die das Publikum unbedingt überraschen wollen. Aber vom Querschnittsgelähmten 08/15 Marine zum angesehenen und körperlich voll funktionsfähigen (*knickknack* ;)) Mitglied eines Alienstammes mit Frau und dickem Flugdrachen (hat der das eigentlich überlebt?) is doch schon ne ganzschöne Steigerung^^
 
TE
NCphalon

NCphalon

PCGH-Community-Veteran(in)
Der wird wahrscheinlich mindestens solang laufen bis der nächste 3D Film in die Kinos kommt, glaub net dass die betreiber die 3D Projektoren auch nur einen tag aus lassen^^
 

TheGamler

Freizeitschrauber(in)
...
Wann gibts denn Kinofilme auf Blueray & Co.?
6 Wochen nach Kinoende?

Ist unterschiedlich, aber nach 6 Wochen sicher nicht, da wird der Film nämlich noch im Kino laufen. 4-6 Monate sind da IMHO realistischer.

Soviel dazu :rollen: :schief:

Ich fand ja den Dschungel so toll mit diesen gigantischen Pflanzen und den Leuchteffekten.
Genau das fand ich auch, komplett alles Szenen im Jungle sind einfach großartig gemacht! Inkl. Wow!-Effekte!:daumen:

Das schöne war, wie ich fand, dass es ein richtiges Happy End gab un net so en nachdenkliches Ende, wie Regisseure gerne tun...
Naja, wär für mich jetzt net tragisch gewesen wenn nach
dem der Baum niedergemacht wurde
der Film aus gewesen wäre...
Glaub dann wären viel mehr Leute nachdenklich aus dem Film gegangen, wie es letzendlich gemacht haben!

So far!
 

rayn_san

Schraubenverwechsler(in)
HA, als der baum umfiel war ich kurz davor "tritt ihnen in den arsch!!!" zu schreien, wenn da der film ausgewesen wäre...pfff zum glück haben ja doch noch alle bekommen was sie verdienten^^ bis auf die wissenschaftlerin^^
 

Väinämöinen

PC-Selbstbauer(in)
Hast ja Recht, da hab ich wohl nicht richtig hingeguckt, trotzdem wird es noch dauern.


Den ganzen Hype ist Avatar jedenfalls nicht wirklich wert. Sicherlich ist es auch kein schlechter Film, kann inhaltlich aber nicht so richtig überzeugen. Zwar merkt man, dass Cameron sich mit Pandora viel Mühe gegeben hat, dem hat man den Rest aber wohl etwas zu sehr untergeordnet. Die Charaktere sind allesamt doch irgendwie flach und die Geschichte kaum der Rede wert.

Etwas bescheiden finde ich ja auch das RealD System, dass da im Kino verwendet wurde. Funktioniert hat es zwar ganz gut (auch wenn die Brillen das Bild immernoch etwas abdunkeln) und angenehmer zu tragen als eine Shutter-Brille ist das Ding auch, aber das scheinen Einwegbrillen zu sein, was IMHO völlig unnötig ist und nur tonnenweise Müll produziert.
 

AMD64X2-User

Software-Overclocker(in)
Der Fiml ist einfach Spitze! Ich mein es gibt grad nix vergleichbares oder besseres wie Avatar!

Insbesondere die art der verfilmung! mittendrin meint mann jetzt gewinnen die menschen und dann gehts doch wieder aufwärts für die Na´vi!

Finde den einfach Super!
 

crah

PC-Selbstbauer(in)
hey,

also Pandora und die Figuren sind schon geil gemacht und mich hat es gefreut mal wider Sigourney Weaver in einem Film zu sehen.
Zuletzt habe ich sie in der Alien-reihe gesehen.
Geschicht naja das übliche.
Mensch entdeckt andern Planeten will die Rohstoffe haben Krieg.......
Aber sonst ist der Film schon geil gemacht.

mfg crah
 

Väinämöinen

PC-Selbstbauer(in)
Genau diese Brillen gibts bei uns.
Anhang anzeigen 172460
Kosten 1€, man kann sie nach dem Film zurückgeben o.O
Die warens es auch bei mir, nur dass die Beschriftung auf der Seite einfarbig weiß war. Und das sind anscheinend eben Einwegbrillen. Im Gegensatz zu den auwändigeren Shutterbrillen kann man die in China vermutlich für ein paar Cent produzieren und sich so die Wartung sparen.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Avatar-Verleih-subventioniert-Plastikmuell-Update-877507.html schrieb:
Cinemaxx-Pressesprecher Arne Schmidt teilte heise online jetzt mit, dass das Unternehmen sehr an einem Mehrwegssystem interessiert sei und dies RealD auch schon signalisiert habe. Schmidt betonte, dass man vor zwei Monaten in allen Cinemaxx-3D-Kinos spezielle Behälter aufgebaut habe, in die Besucher nach der Vorstellung ihre RealD-Brillen werfen können. Die Kunststoff-Brillen würden dann recycelt.
 

Tomatensaft

Kabelverknoter(in)
war im IMAX in berlin, die story war gut, allerdings eher durchschnittsgut, optisch is avatar aber ein film, der bis jetzt noch nicht überboten werden kann
 

»EraZeR«

Software-Overclocker(in)
War gerade auch in dem Film. An sich finde ich den Film gut, ich fand nur den Einstig ziemlich komisch. Ohne irgendeine Vorgeschichte geht es einfach mit der Ankunft auf Pandora los. Aber hätten sie das wohl gemacht, wäre der Film noch länger geworden. Warscheinlich über 3 Stunden.

Ich werde in mir auf alle Fälle auf BluRay holen.
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
Mann, is ja unglaublich wie brutalst geil den alle fanden:haha:

Leute, Visuelle Effekte, auch wenn sie noch so beeindruckend sein mögen, sind in einem Film Nebensache.;) Falls nicht, ist es kein guter Film mehr, sondern höchstens eine Effektorgie, in dem die Special-Effects dazu dienen, den mageren Inhalt zu kompensieren - beste Beispiele sind da die Filme von Roland Emmerich. Ich wette ohne Avatar, würden hier die Transformers-Filme in den Himmel gelobt werden, weil hier anscheinend kaum einer in der Lage ist, die visuellen Effekte im Kopf auszublenden und sich auf den Kern des Films zu konzentrieren - Hollywood, deine momentane Finanztaktik funktioniert hervorragend:schief:

Avatar werd' ich mir auf Blu-Ray zulegen, die Story hört sich mal, im Gegensatz zu den Effekten, ziemlich unspektakulär an, mal gucken ob der die ganze gute Kritik hier wirklich verdient hat:schief:
 
TE
NCphalon

NCphalon

PCGH-Community-Veteran(in)
Es gibt halt leute die freuen sich über die guten sachen eines Films un es gibt leute die suchen sich die schlechten sachen raus und treten die dann breit. Transformers z.B. würd ich mir niemals reinziehen, weil ich die viehcher immernoch für kinderspielzeug halte ;)
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
Es gibt halt leute die freuen sich über die guten sachen eines Films un es gibt leute die suchen sich die schlechten sachen raus und treten die dann breit. ;)

Das ist Ansichtssache: ich trete keine Mängel breit, wenn beispielsweise Transformers eine super Story hätte, aber die Effekte wären miserabel, wäre der Film womöglich besser:schief:
Aber ein Film darf nicht ausschließlich durch die Präsentation bzw. die visuellen Effekte bestechen - es geht in einem Film um den Kern; die Story, die Figuren, die Handlung an sich. Am besten lässt sich das mit Spielen vergleichen. Crysis wurde ja von Spielern so oft hart kritisiert, weil die Story und das Gameplay - der Kern des Spiels - als zu lasch empfunden wurde - die Grafik ist aber toll.
 
TE
NCphalon

NCphalon

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich fand die handlung von avatar net soo schlecht, nix besonderes zwar aber sagen wir mal gute hausmannskost. Es war weder langweilig noch sonst irgendwie so dass ma jetz auf der Stelle das Kino verlassen will^^
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
Und genau darum gehts: Es gibt heutzutage zu wenige, gute Actionfilme, die meisten dieser Art dienen nur noch der Befriedigung einer sensations- und unterhaltungsdurstigen Gesellschaft, um möglichst viele Millionen einzuspielen - die Qualität sucht man in diesem Genre vergebens und findet sie meistens in eindrücklich gespielten Dramen. Die alten Stirb Langsam- und Terminator-Filme hatten noch eine filmische Essenz, welche die Action erst sehenswert machte - heute wird sich viel zu sehr auf die Effekte konzentriert.
 

Sash

BIOS-Overclocker(in)
avatar war auch klasse. auch die story, nur das prob ist das es jede geschichte schon einmal gegeben hat. auch die von avatar. siehe pocahontas oder der mit dem wolf tanzt. erfind erstmal eine neue geschichte die es wirklich noch nie gab. dann kommt irgend so ein two face her und zieht trotzdem parallelen zu star wars oder so..
die geschichte gabs es vielleicht schon, die von avatar, nur halt auf einem anderen planeten zu einer anderen zeit. aber noch nie wurde diese geschichte so gut erzählt wie in avatar. und diesen film muß man im kino erlebt haben, und nicht nur auf blu ray gesehen. das wäre wie blasphemie.
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
avatar war auch klasse. auch die story, nur das prob ist das es jede geschichte schon einmal gegeben hat. auch die von avatar. siehe pocahontas oder der mit dem wolf tanzt. erfind erstmal eine neue geschichte die es wirklich noch nie gab. dann kommt irgend so ein two face her und zieht trotzdem parallelen zu star wars oder so..
Darüber streiten sich die Kritiker; Der mit dem Wolf tanzt erzählt weitestgehend die gleiche Geschichte und das absolut hervorragend - der Film hat zu recht seine 7 Oscars erhalten:daumen:
Mir geht es in erster Linie um den Inhalt des Films, nicht um die Verpackung. Ich habe schon zu viele Western gesehen, um mich von
blenden zu lassen - klar war ich von dem ganzen Knall, Bumms und Explosionen bei Star Wars, Independence Day, Fluch der Karibik, Transformers, Spider-Man, Herr der Ringe usw. beeindruckt, aber wenn die Story und die Handlung sowie die schauspielerischen Leistungen nicht taugen, dann fand ich den Rest auch nicht toll. Außerdem würde ich gerne wissen, wo ich irgendwelche Parallelen zu STAR WARS gezogen habe.:hmm:
und diesen film muß man im kino erlebt haben, und nicht nur auf blu ray gesehen. das wäre wie blasphemie.

Wenn du dich von gewissen, aufmüpfigen und kleinlauten Zuschauern nerven lassen willst, von mir aus, aber ich tuhe mir diese Farce nie wieder an:daumen2:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten