• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Auswertung Jahresumfrage Grafikkarten: Geforce klar vor Radeon, das kaufen die PCGH-Leser

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Auswertung Jahresumfrage Grafikkarten: Geforce klar vor Radeon, das kaufen die PCGH-Leser

1.742 PCGH-Leser haben an der aktuellen Jahresumfrage 2018 teilgenommen. PC Games Hardware fragt in dieser regelmäßig den Stand der aktuellen Hardware ab, welche Anschaffungen anstehen und für welche Komponenten sich die Leser interessieren. An dieser Stelle wollen wir die Ergebnisse in Bezug auf Grafikkarten zusammenfassen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Auswertung Jahresumfrage Grafikkarten: Geforce klar vor Radeon, das kaufen die PCGH-Leser
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
Ganz ehrlich? Kaum verwunderlich diese Verteilung. Abseits von emotionalen Kaufentscheidungen gab es nicht viele Gründe, AMD in die engere Wahl zu nehmen. Zwar steig ich erst zur 1180Ti wieder ein, doch hab ich da mMn die Gewissheit, dass es eben jedes Jahr neue Grafikkarten gibt, die an Geschwindigkeit zulegen. Es rächt sich mehr und mehr die doppelte Belastung durch den Tanz auf zwei Milliarden-Elefantenhochzeiten mit Intel (CPU) und Nvidia (GPU).

Verweise auf ein etwaiges Monopol gehen am Thema vorbei, denn man sollte nie aus Nächstenliebe das objektiv schlechtere Produkt kaufen. Ryzen als Ganzes zeigt jeden Monat eindrucksvoll, das gute und konkurrenzfähige Produkte ihren Absatz finden. Vega ist davon so weit entfernt wie der gleichnamige Planet von der Erde.
 

hugo-03

Software-Overclocker(in)
Ganz ehrlich? Kaum verwunderlich diese Verteilung. Abseits von emotionalen Kaufentscheidungen gab es nicht viele Gründe, AMD in die engere Wahl zu nehmen. Zwar steig ich erst zur 1180Ti wieder ein, doch hab ich da mMn die Gewissheit, dass es eben jedes Jahr neue Grafikkarten gibt, die an Geschwindigkeit zulegen. Es rächt sich mehr und mehr die doppelte Belastung durch den Tanz auf zwei Milliarden-Elefantenhochzeiten mit Intel (CPU) und Nvidia (GPU).

Verweise auf ein etwaiges Monopol gehen am Thema vorbei, denn man sollte nie aus Nächstenliebe das objektiv schlechtere Produkt kaufen. Ryzen als Ganzes zeigt jeden Monat eindrucksvoll, das gute und konkurrenzfähige Produkte ihren Absatz finden. Vega ist davon so weit entfernt wie der gleichnamige Planet von der Erde.

1180ti / 1080ti ist jetzt auch eher die Ausnahme, was gekauft wird, gucke ich mir das Duell 1060 vs RX 580 an, steht AMD durch aus gut da.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ganz ehrlich? Kaum verwunderlich diese Verteilung. Abseits von emotionalen Kaufentscheidungen gab es nicht viele Gründe, AMD in die engere Wahl zu nehmen. Zwar steig ich erst zur 1180Ti wieder ein, doch hab ich da mMn die Gewissheit, dass es eben jedes Jahr neue Grafikkarten gibt, die an Geschwindigkeit zulegen. Es rächt sich mehr und mehr die doppelte Belastung durch den Tanz auf zwei Milliarden-Elefantenhochzeiten mit Intel (CPU) und Nvidia (GPU).

Verweise auf ein etwaiges Monopol gehen am Thema vorbei, denn man sollte nie aus Nächstenliebe das objektiv schlechtere Produkt kaufen. Ryzen als Ganzes zeigt jeden Monat eindrucksvoll, das gute und konkurrenzfähige Produkte ihren Absatz finden. Vega ist davon so weit entfernt wie der gleichnamige Planet von der Erde.

Hmm also deine Gewissheit hat schon über ein Jahr Verzug oder sehe ich da was falsch?
Vega ist übrigens ein Stern und kein Planet.

Nebenbei sprechen auch noch einige Gründe für eine Vega, die besseren Monitore zum günstigeren Preis, diverse Softwarefeatures, modernere Arch, mehr Übertaktungsspielraum, HBCC sowie Performance.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
...
2015: 980Ti
2016: 1080
2017: 1080Ti

seh da jetz irgendwie keinen Verzug. Stern/Planet, die Intention sollte doch wohl rüber gekommen sein. Monitore sind vielleicht günstiger, nur ohne neue Spieler-Grafikkarten irgendwie sinnfrei - besser sind sie definitiv nicht. Die Softwarefeatures verpuffen nach einem Jahr noch immer, siehe Architektur der Radeon RX Vega untersucht - ComputerBase , die Architektur ist scheinbar am Ende und bitte welcher Übertaktungsspielraum bei Vega? Hab ich was verpasst? HBCC ist deaktiviert und bremst bei Aktivierung auch teilweise, Performance ist nett formuliert nur selten auf Augenhöhe mit der günstigeren 1080 und aktuell Preis/Leistung definitiv keine Empfehlung wert.

Generell würde ich Stand heute Turing abwarten, egal ob man günstig die Vorgänger-Generation kaufen möchte mit dann entsprechenden Preisnachlässen oder eben dann die neue 1170/1180. Kann natürlich auch sein, dass Dein Post Sarkasmus war und ich ihn nicht erkannt hab...
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Softwarefeatures sind so Sachen wie Chill, Zero Core Power, VSR sowie der Treiber allgemein mit integriertem Relive sowie OnScreen Display.
Das hat nichts mit Performance zu tun.

bitte welcher Übertaktungsspielraum bei Vega? Hab ich was verpasst?
Ja hast du offensichtlich, insbesondere die V56 ist ein kleines OC Wunder und lässt sich ohne Probleme auf Werte übertakten die manche 1080 erst gar nicht erreicht.

HBCC nutzt erst dann etwas wenn 8GB Speicher nicht ausreichen, was heute selten der Fall ist. Geht der Speicher aber aus, ist die Funktion sehr gut. Wenn einer 1080 der Speicher ausgeht kann man schlicht nichts machen.

Die Performance ist "out of the box" bei einer V64 quasi identisch mit einer 1080 und bei einer V56 eher auf 1070ti Niveau als auf 1070er. Gegen eine übertaktete 56er sind beide 70er Chancenlos.

Lediglich beim aktuellen P/L Niveau würde ich dir zustimmen.
 

-Cryptic-

Software-Overclocker(in)
Wenn man sich die Kommentare hier bei Grafikkarten-Theman ansieht könnte man meinen 75% aller User hier würden AMD-Karten besitzen. :D
Aber scheinbar sind einige AMD-Besitzer nur deutlich schreibfreudiger und lauter als die große Mehrheit.
 

Thomas_Idefix

Freizeitschrauber(in)
Wenn die große laute Mehrheit der GTX 1060/RX 580 Besitzer und drunter anscheinend meint, sie müsste definitiv NVidia kaufen, weil die ja generell besser seien, wundert mich das nicht. So viele Oberklasse-Käufer gibt es gar nicht, um die Marktanteile zu erklären.

Durchaus brauchbar, aber leider nicht verfügbar und/oder zu teuer. So lässt sich Vega wohl zusammenfassen.
 

hugo-03

Software-Overclocker(in)
Wenn die große laute Mehrheit der GTX 1060/RX 580 Besitzer und drunter anscheinend meint, sie müsste definitiv NVidia kaufen, weil die ja generell besser seien, wundert mich das nicht.

also die große Mehrheit ist hier nicht aktiv, warum soll jetzt die gtx 1060 überlegen sein ?

- overall gesehen ist rx 580 im Grafikkarten Index vor einer GTX 1060
- bei spielen mit DX12/Vulkan kann rx 580 sicher auch mehr absetzten von einer gtx 1060
- mehr Speicher, etwas was leider bei Nvidia schon mehre Jahre nicht macht, die Freigabe für mehr Speicher und den Nachteil sieht man schon oft zum Ende der Generation (GTX 780ti & GTX 970), Final Fantasy 15 hat auch gezeigt auch das 6 gb nicht unbedingt viel sind / Streaming ist auch nicht unbedingt das was man will.
 

micha34

Freizeitschrauber(in)
also die große Mehrheit ist hier nicht aktiv, warum soll jetzt die gtx 1060 überlegen sein ?

Grundsätzlich günstiger bei nicht weniger Leistung?

Um Kundschaft überhaupt anzuziehen muss man sichtbare Vorteile gegenüber der Konkurrenz anbieten.

Entweder über die Leistung oder über den Preis.

Amd hatte vor längerer Zeit man den Vorteil der besseren Bildqualität bei verschmerzbar geringerer Leistung gegenüber Nvidia.
Mir war das wichtig,also kaufte ich AMD Karten.

Irgendwann war dieser Vorteil weg und Nvidia hatte mir mehr Leistung fürs Geld geboten,also kaufte ich deren Karten.

Jetzt muss mir AMD nur zum selben Preis etwas mehr Leistung als Nvidia bieten und ich kaufe mir die AMD Karte oder merklich billiger bei ähnlicher Leistung
oder sichtbar bessere Bildqualität in meiner gewünschten Leistungsklasse.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast20190527

Guest
Nebenbei sprechen auch noch einige Gründe für eine Vega, die besseren Monitore zum günstigeren Preis, diverse Softwarefeatures, modernere Arch, mehr Übertaktungsspielraum, HBCC sowie Performance.

Und nicht zu vergessen der erhöhte Stromverbrauch. Wenn man schon hardcore Zockt dann muss auch die Steckdose glühen !! (mal gespannt wers richtig versteht)

Wenn man sich die Kommentare hier bei Grafikkarten-Theman ansieht könnte man meinen 75% aller User hier würden AMD-Karten besitzen. :D
Aber scheinbar sind einige AMD-Besitzer nur deutlich schreibfreudiger und lauter als die große Mehrheit.

AMD Nutzer sind eben sehr kommunikativ. Klar schreiben sie mehr, sie kaufen das Zeug ja selbst nicht und haben deshalb auch keine Möglichkeiten aktiv zu spielen.

Aber ich muss echt zugeben ich finde es erstaunlich das so viele an AMD festklammern, Nvidia und Intel werden direkt abgeschlachtet beim kleinsten Fehler aber bei AMD ist alles okay und "kommt halt noch"
 

hugo-03

Software-Overclocker(in)
Grundsätzlich günstiger bei nicht weniger Leistung?

Um Kundschaft überhaupt anzuziehen muss man sichtbare Vorteile gegenüber der Konkurrenz anbieten.

Entweder über die Leistung oder über den Preis.

Amd hatte vor längerer Zeit man den Vorteil der besseren Bildqualität bei verschmerzbar geringerer Leistung gegenüber Nvidia.
Mir war das wichtig,also kaufte ich AMD Karten.

Irgendwann war dieser Vorteil weg und Nvidia hatte mir mehr Leistung fürs Geld geboten,also kaufte ich deren Karten.

Jetzt muss mir AMD nur zum selben Preis etwas mehr Leistung als Nvidia bieten und ich kaufe mir die AMD Karte oder merklich billiger bei ähnlicher Leistung
oder sichtbar bessere Bildqualität in meiner gewünschten Leistungsklasse.

In der Regel 10-20 Unterschied bei 2 GB mehr RAM
 

Thomas_Idefix

Freizeitschrauber(in)
also die große Mehrheit ist hier nicht aktiv, warum soll jetzt die gtx 1060 überlegen sein ?
Grundsätzlich günstiger bei nicht weniger Leistung?

Um Kundschaft überhaupt anzuziehen muss man sichtbare Vorteile gegenüber der Konkurrenz anbieten.

Entweder über die Leistung oder über den Preis.

Ich persönlich sehe bei ähnlichem Preis klar die RX 580 vorne, da mehr Speicher und Adaptive Sync. Den hohen Stromverbrauch würde ich dafür in Kauf nehmen, ein anderer aber vielleicht nicht.

Wir hatten die Diskussion neulich schon mal an anderer Stelle, solange bei vielen einfach nur "NVidia ist besser" (der Zusatz "im High-End-Bereich" geht da irgendwie immer verloren) in den Köpfen vorherrscht und >90% aller Fertig-PCs in allen Preisklassen mit NVidia-Karten ausgeliefert werden, ändert sich an den Marktanteilen auch nichts.

AMD Nutzer sind eben sehr kommunikativ. Klar schreiben sie mehr, sie kaufen das Zeug ja selbst nicht und haben deshalb auch keine Möglichkeiten aktiv zu spielen.

Aber ich muss echt zugeben ich finde es erstaunlich das so viele an AMD festklammern, Nvidia und Intel werden direkt abgeschlachtet beim kleinsten Fehler aber bei AMD ist alles okay und "kommt halt noch"

Warum kaufen die das selbst nicht und wer hat hier im Thread Intel und/oder NVidia abgeschlachtet? Bitte konkret werden.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
Softwarefeatures sind so Sachen wie Chill, Zero Core Power, VSR sowie der Treiber allgemein mit integriertem Relive sowie OnScreen Display.
Das hat nichts mit Performance zu tun.


Ja hast du offensichtlich, insbesondere die V56 ist ein kleines OC Wunder und lässt sich ohne Probleme auf Werte übertakten die manche 1080 erst gar nicht erreicht.

HBCC nutzt erst dann etwas wenn 8GB Speicher nicht ausreichen, was heute selten der Fall ist. Geht der Speicher aber aus, ist die Funktion sehr gut. Wenn einer 1080 der Speicher ausgeht kann man schlicht nichts machen.

Die Performance ist "out of the box" bei einer V64 quasi identisch mit einer 1080 und bei einer V56 eher auf 1070ti Niveau als auf 1070er. Gegen eine übertaktete 56er sind beide 70er Chancenlos.

Lediglich beim aktuellen P/L Niveau würde ich dir zustimmen.

Das OC Wunder seh ich jetz bei Grafikkarten-Rangliste 2018: GPU-Vergleich - ComputerBase nicht wirklich, oder gibts ne andere zu kaufen außer der Red Devil? Und 5-9% sind unter PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test (Seite 2) - ComputerBase auch nicht wirklich zu konstatieren mit dem Fazit der Tester:

Das Silent-BIOS sollte benutzt werden
Allerdings hat sich PowerColor auch bei der ab Werk voreingestellten Konfiguration der Radeon RX Vega 56 Red Devil wieder zu sehr auf die Leistung fokussiert. Zwar ist die Grafikkarte im Auslieferungszustand schneller als der direkte Gegner, wird dafür jedoch sehr laut und benötigt überproportional viel Energie. Das ist den Geschwindigkeitsvorsprung von zwei Prozent nicht wert.

Die Featureliste ist aber beiden Seiten (z.B. Ansel, PhysX, TXAA), VSR steht hinter DSR im Funktionsumfang, Pascal braucht im Idle generell wenig (die 1080FE z.B. 5-9W lt. tomshw.de, den Rest regelt Geforce Experience und ggf. der MSI Afterburner. Kann man mögen, kann man nicht mögen in Sachen Dritt-Tools. Ähnlich der optischen Erscheinung des Nvidia-Treibers, da bin ich ein einziges Mal nach der Neuinstallation drin, aktiviere G-Sync, den DSR Faktor 2,25 und MFAA. Danach brauch ich das Ding nie wieder und es funktioniert im Hintergrund.

Wie du korrekt anmerkst, ist es finanziell nicht attraktiv, AMD zu kaufen, was auch die Jahresumfrage widerspiegelt. Weshalb also für nahezu gleiche Performance mehr Geld ausgeben? Die günstigste Custom 56er Red Dragon kostet 509€, die MSI 1070Ti ist ab 443€ verfügbar. Ähnlich die V64 gegen 1080, letztere über KFA2 bereits ab 499€ erhältlich (mit gutem Test), die V64 ab 589 über die Gaming OC. Als Ergänzung vielleicht noch der Test der KFA2 1070Ti für lumpige 449€,

AMD kann sich quasi glücklich schätzen, dass Nvidia Turing noch nicht veröffentlicht, denn dann geht Vega im Markt komplett den Bach runter (Pascal wird günstiger, Turing hebt ab und dreht Kreise). Die RTG braucht mMn einen externen Investor, sonst dürfte es die kommenden 5 Jahre spürbar ruhig werden. Schlampige Programmierung auf der einen Seite und ins Haus stehende Grafikperlen wie KDC, CoW WWII, GRWL, FC5 und solche perspektivisch wie Star Citizen gepaart mit dem Trend in Richtung WQHD, UWQHD bis hin zu UHD lechzen immer nach stärkeren Grafikkarten, selbst wenn man die Regler bedienen kann.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Das OC Wunder seh ich jetz bei Grafikkarten-Rangliste 2018: GPU-Vergleich - ComputerBase nicht wirklich, oder gibts ne andere zu kaufen außer der Red Devil? Und 5-9% sind unter PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test (Seite 2) - ComputerBase auch nicht wirklich zu konstatieren mit dem Fazit der Tester:

Was hat denn das CB Ranking jetzt mit OC zu tun?
Ich vage zu bezweifeln dass eine 1070 oder 1070ti überhaupt an die Balancedwerte der 56er ran kommt.
http://extreme.pcgameshardware.de/grafikkarten/485138-amd-rx-vega-laberthread-276.html#post9320251

Mit Wasserkühlung sind knapp 26k Firestrike und 4,9k im 1080p Extrem drin, spätestens da ist Ende der Fahnenstange bei den 70ern.
Eine 56er Referenz lässt sich bis zu 30% Übertakten, das würde ich schon ganz ordentlich nennen.
 

-Cryptic-

Software-Overclocker(in)
AMD-User lieben nun mal Hardware <3
:D

Das dürfte auf nahezu alle Nutzer hier zutreffen. :D Erklärt daher nicht die merkwürdig aktive AMD-Fanboy-Abteilung hier.
Aber gut, gibt auch ein paar NV-Fanboys, auch wenn Pro-AMD-Beiträge klar in der Mehrzahl zu sein scheinen. Was kurios ist wenn am Ende doch die meisten NV nutzen.
Und wir reden hier nicht von Fertig-PC-Käufern sondern von erfahrenen Nutzern die sich ihre Rechner selber zusammenstellen und -bauen.
Ich muss aber auch zugeben, dass ich persönlich schon ewig keine AMD-Karte mehr gekauft habe. Gab schlicht und ergreifend keinen Grund dafür zu wechseln, da NV-Karten meist die bessere Performance boten im HighEnd-Segment.
In der Mittelklasse hingegen gäbe es hier und da schon Argumente für AMD und gegen NV, aber ich glaube das hat AMD sich selbst durch die zu oft vorkommende schlechte Verfügbarkeit der eigenen Karten kaputt gemacht.
Aber scheinbar ist AMD ja mittlerweile auch mehr an Konsolen interessiert, also passt das. AMD = Konsolen. NV = PC. Klar, ist bewusst einfach und überspitzt formuliert und nur zum Teil richtig, aber auf echte HighEnd-Chips die gegen die besten NV-Karten gewinnen können wartet man ja nun schon ewig.
Denke da kommt so schnell auch nichts mehr in der Richtung, von daher nachvollziehbar sich lieber auf den weniger hardwarehungrigen Konsolenmarkt zu konzentrieren. Und Kohle wird dabei warscheinlich deutlich mehr abfallen als im PC-Markt wo sie zu wenig Land sehen.
Auch wenn es aus Käufersicht wünschenswerter wäre wenn AMD mehr Druck auf NV aufbauen würde: Es hat aktuell schon berechtigte Gründe warum die Mehrheit eher zu NV tendiert. Teils absolut stichhaltige Gründe, teils emotionale.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Gut, ich dachte wir reden über käufliche Custom-Modelle, nicht handgefertigte OC Versuche mit Wasserkühlung. Vielleicht noch die HOF Modelle und Stickstoffkühlung? :wall:

Die von mir erwähnten Werte sind mit Luftkühlung die einem guten Customdesign entsprechen. 1V und 1550er Takt dürften alle Customs locker schaffen. Eine 1070ti schafft etwa 2Ghz Takt unter Luft, mit etwas Glück auch 2,05.
Es geht auch noch ne gute Ecke strammer.Ebenfalls Luftgekühlt.
56high oc2.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
Hm, in dem von mir verlinkten Test der 56er inkl. Red Devil taktet das Referenzmodell bis zu 1.400 Mhz. 30% Übertaktung wären bei mir dann 1.820 Mhz, ich bitte um Erläuterung.

Und ganz davon ab, wenn ich deine Umbauten les, unterstreicht das eigentlich nur die Tendenz der Umfrage. Denn diesen Aufwand mit zusätzlichen Kosten dürften wirklich nur Enthusiasten durchführen...
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Hm, in dem von mir verlinkten Test der 56er inkl. Red Devil taktet das Referenzmodell bis zu 1.400 Mhz. 30% Übertaktung wären bei mir dann 1.820 Mhz, ich bitte um Erläuterung

UHD Takt Referenz 56er circa 1300Mhz(100%). Übertaktet Luft 1630Mhz(125%), mit Wasser 1700Mhz(130%).
Speichertakt Referenz 800Mhz(100%), Übertaktet Luft 1060Mhz(132%), Übertaktet Wasser 1140(142%)
 
G

Gast20190527

Guest
Du willst hier scheinbar deine pro AMD stimmung an alle anderen übertragen. Ich bin echt gespannt ob dir das gelingt. Mit wirklich guten Vergleichen und Beispielen kommst du leider nicht. Es ist traurig aber wahr, bei AMD gibts derzeit einfach nix gutes am Markt was einen Kauf vor Nvidia stellt.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Du willst hier scheinbar deine pro AMD stimmung an alle anderen übertragen. Ich bin echt gespannt ob dir das gelingt. Mit wirklich guten Vergleichen und Beispielen kommst du leider nicht. Es ist traurig aber wahr, bei AMD gibts derzeit einfach nix gutes am Markt was einen Kauf vor Nvidia stellt.

Was wäre denn ein guter Vergleich in deinen Augen?
Ich möchte übrigens überhaupt nichts an irgendwen übertragen, nur diese ständigen Zweizeiler wie "nicht konkurrenzfähig", "deutlich schlechtere Performance", "nix gutes am Markt" etc. sind völlig Humbug.

Wer sich ne 56er Referenz zur UVP geholt hat, besitzt für 400Euro eine Karte die sich locker auf 1080er Leistung und darüber hinaus trimmen lässt.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
Was wäre denn ein guter Vergleich in deinen Augen?
Ich möchte übrigens überhaupt nichts an irgendwen übertragen, nur diese ständigen Zweizeiler wie "nicht konkurrenzfähig", "deutlich schlechtere Performance", "nix gutes am Markt" etc. sind völlig Humbug.

Wer sich ne 56er Referenz zur UVP geholt hat, besitzt für 400Euro eine Karte die sich locker auf 1080er Leistung und darüber hinaus trimmen lässt.

Ich seh deinen Punkt, doch bleiben es aber dann weiterhin Custom Luft/WaKü-Umbauten, denn die RedDevil macht das nur unter extremen Bedingungen mit, die wohl nicht als alltagstauglich gelten dürfen. Schlussendlich steht dem Pascal in nichts nach, denn ausgehend von der FE taktet die 1070/1080 Custom ähnlich in Prozentwerten. Was bleibt, sind explodierende Temperaturen und Stromverbräuche, hohe Preise im Vergleich zur Konkurrenz und eine daraus resultierende Entwicklung in der Interessengruppe, wie sie die hier diskutierte Umfrage andeutet.

Allerdings ist es eher dann Humbug, einen Custom-Umbau hier als Referenz darzustellen mit inkl. Gewährleistungs- und womöglich Garantieverlust. Die 400€ sind bis heute nicht mehr erreicht worden und die Diskussion um den UVP Eröffnungspreis-Schmu brauchen wir hier nicht näher erläutern. Was also gilt für die Interessenten, welche keine der 300 Karten damals von Mindfactory abbekommen haben?
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Die haben dann eine Customkarte mit guter Luftkühlung, selbst eine kleine Red Dragon schafft die oben angepriesen Werte ohne Probleme.
 

micha34

Freizeitschrauber(in)
Als aktiver "Maxwell" Nutzer haben mich weder AMD noch Nvidia mit aktuellen Modellen davon überzeugt jetzt eine ihrer Karten zu kaufen.

Für mich eindeutig ein Gleichstand beider Kontrahenten.
2019/20 kaufe ich mir dann eine AMD,Nvidia oder Intel Karte.
 
G

Gast20190527

Guest
Wer sich ne 56er Referenz zur UVP geholt hat, besitzt für 400Euro eine Karte die sich locker auf 1080er Leistung und darüber hinaus trimmen lässt.

verstehe und wer sich eine vega 64 holt hat eine karte die locker gtx 1080ti niveau schafft ? Interessant
 

Thomas_Idefix

Freizeitschrauber(in)
Im Gegensatz zu dir kenne ich die Fakten und damit die Vor- und Nachteile beider Hersteller je nach Preisbereich.

Pauschalen Blödsinn fernab jeder Realität, wie du ihn hier verbreitest, braucht in einen Hardware-Forum niemand. Damit überzeugst du vielleicht beim Media-Markt jemanden.
 

Clay2008

Komplett-PC-Käufer(in)
Als langjähriger Radeon-User habe ich mir jetzt ein Nvidia-GPU gekauft; gebraucht zwar, aber preislich vertretbar. Ich wollte eigentlich eine Vega, aber nach Release waren kaum welche verfügbar, wenn dann zu astronomischen Preisen. Und momentan stimmt im direkten Vergleich einfach die Leistung für's gebotene Geld einfach nicht. Ich hoffe auf die nächsten Jahre, mal sehen, ob AMD da wieder was gebacken bekommt.
 
G

Gast20190527

Guest
Auch ne Art zu sagen das dir jetzt endlich die Kommentare ausgehen und du halt doch nicht mehr erfolgreich pro AMD reden kannst. Du hast soviel Zeit hier verschwendet indem du uns was erzählen wolltest das auf keinster Weise der Realität entspricht und jetzt bist du raus weils dir die Zeit nicht wert ist ? Irgendwie lustig.

Nachdem ich mich inzwischen auch mal informiert habe wer bei bestimmten Beiträgen gefällt mir klickt, weis ich auch warum da ein gefällt mir geklickt wurde. Es sind alles AMD User die bei den Usern die ohne Inhalte pro AMD reden gefällt mir klicken. Das System erfüllt voll seinen Zweck !
 
G

Gast20190527

Guest
Dazu seid ihr mir etwas zu langweilig :) Aber ich kann euch verstehen
 
Oben Unten