• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Aqua Computer Leakshield: Dank Unterdruck sollen undichte Wasserkühlungen keinen Schaden mehr verursachen

Humanist1986

Freizeitschrauber(in)
kennt jemand die Abmessungen dieses neuen "deckels"
Unbenannt.PNG

Quelle
 

Eyren

Freizeitschrauber(in)
Ah nice! Danke...
Aber mist... pi mal daumen passt das nicht :(...
Schade muss ich wohl doch auf die nette Spielerei verzichten

Werde nächstens noch genau messen. Aber mein erser Blick prophezeit nichts gutes.
Nimmst halt die standalone version und pappst die auf den MoRa 😉

Ich bin auch kurz davor das Ding zu ordern einfach um es zu testen. Interessiert mich einfach brennend ob es noch irgendwo Luft aus dem System zieht und wäre sogar bereit, sollte mir jemand eine 9mm zur Verfügung stellen auf meinen PC zu schießen um ein Leck zu simulieren.
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Mal schauen ob ich mir den Aufwand antun möchte... müsste leider trotzdem recht viel zerlegen. Weil ich nicht einfach so an die USB anschlüsse vom Board komme. (Weil mein in win Gehäuse kein Platz übrig hat, und direkt vor den Anschlüssen nen Radiator sitzt... das Gehäuse ist echt Horror wenn s um "Front Panel" anschlüsse geht.)
Bekommst das einfacher aus dem Gehäuse raus und dann von hinten ans Board?

 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Nimmst halt die standalone version und pappst die auf den MoRa 😉

Ich bin auch kurz davor das Ding zu ordern einfach um es zu testen. Interessiert mich einfach brennend ob es noch irgendwo Luft aus dem System zieht und wäre sogar bereit, sollte mir jemand eine 9mm zur Verfügung stellen auf meinen PC zu schießen um ein Leck zu simulieren.
Bekommst das einfacher aus dem Gehäuse raus und dann von hinten ans Board?


Wenn ich das Teil sowieso auf den MoRa pappe, könnte ich ja gleich das Kabel nutzen und dann einfach an ein USB Anschluss hinten am mainboard.

Keine so schlechte Idee :)

Muss mal den Gedanken noch 1-2 Nächte reifen lassen :)

Aber interessieren würde mich das Ding schon.

Mein Rechner läuft 24/7... habe ihn mit Durchflussmesser schon gegen Pumpenausfall abgesichert. Wenn ich mit so einem Gerät noch leckagen automatisch erkennen könnte. Wären quasi alle erdenklichen ausfallszenarien abgedeckt :)

Nicht das ixh eigentlich Angst hätte. Aber ich mag die "Spielerei" und wenn mein Rechner dadurch sicherer wird umso besser!

Danke schon mal für die Ideen!
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Wenn ich das Teil sowieso auf den MoRa pappe, könnte ich ja gleich das Kabel nutzen und dann einfach an ein USB Anschluss hinten am mainboard.
Das Kabel habe ich für den Hubby7 rausgesucht. Es gibt das aber auch mit den Miniatursteckern an den AC Geräten.

 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Man braucht irgendwas mit Luft drin unmittelbar unter dem Abgang Richtung Leakshield, also in der Regel einen AGB. Auf einem MoRa würde er sofort Wasser ansaugen.

Da ich sowieso 2 pumpen im System habe, unter anderem eine extern neben dem MoRa... könnte ich da auch noch nen 2 en AGB hinstellen.

Aber weis nicht wie sich das verhält mit 2 AGB's?
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Solange du den zweiten (also den ohne Leakshield) nicht aufmachst, verhält er sich einfach wie ein sehr kurzes, sehr sehr dickes Stück Schlauch.
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Da hake ich mal ein. Ich wollte einen zweiten AGB am externen Teil des Loops anbringen. Da wäre der aber ca einen Meter höher als der im Rechner. In meiner Vorstellung wäre der im PC dann randvoll gewesen, weil sich die Luft ja bekanntlich im höher gelegenen AGB sammelt. Soweit korrekt?
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Da hake ich mal ein. Ich wollte einen zweiten AGB am externen Teil des Loops anbringen. Da wäre der aber ca einen Meter höher als der im Rechner. In meiner Vorstellung wäre der im PC dann randvoll gewesen, weil sich die Luft ja bekanntlich im höher gelegenen AGB sammelt. Soweit korrekt?
Theoretisch ja... aber praktisch müsste, die Pumpe ja auch erst die Kraft aufbringen, die grosse "Luftblase" Rauszu drücken.

In meiner theorie bleibt bei beiden AGB's die Luft oben bestehen, da die Luft ja nie auch nur Ansatzweise in die nähe vom "Ansaug" Loch kommt... Der AGB ist 25cm hoch, angesaugt wird unten im AGB, die Pumpe wird niemals genügend Kraft aufbringen die Luft diese 25cm nach unten zu drücken... Und wo soll die Luft denn sonst hin?

Unbenannt.PNG
ausser man würde den Deckel in einem der beiden AGB's öffnen, damit die Luft oben entweichen könnte, dann würde vermutlich die Luft rausgehen...

oder mache ich irgend nen Denkfehler?
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
ausser man würde den Deckel in einem der beiden AGB's öffnen, damit die Luft oben entweichen könnte, dann würde vermutlich die Luft rausgehen...

oder mache ich irgend nen Denkfehler?
Wenn die Luft raus geht, wird sie durch Wasser ersetzt, was bedeutet, dass der AGB überläuft.
Da das Leakshield läuft, würde es aber den offenen AGB leer saugen.

Beides eigentlich nicht Ziel der Sache. :ugly:
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Da hake ich mal ein. Ich wollte einen zweiten AGB am externen Teil des Loops anbringen. Da wäre der aber ca einen Meter höher als der im Rechner. In meiner Vorstellung wäre der im PC dann randvoll gewesen, weil sich die Luft ja bekanntlich im höher gelegenen AGB sammelt. Soweit korrekt?

Die Luft sammelt sich an ruhigen Stellen im Kreislauf. Eine solche bereit zu stellen ist die explizite Aufgabe eines AGBs und die erfüllt er unabhängig von der Position im System. Natürlich fällt es der Luft leicht, "nach oben" mitgerissen zu werden aber das nützt der Hälfte des Kreislaufes, in der das Wasser nun einmal "nach unten" strömt wenig. Luft, die da war, kommt trotzdem zuerst am unteren AGB vorbei und wird (wenn er was taugt) dort abgeschieden. Nur wenn du beide AGBs auch über der Wasseroberfläche verbindest kann sie von dort aus ihrem "nach oben"-Drang folgend in den oberen wandern, sonst sie fest. Genauso wie Luft sich gerne mal in Radiatoren oder ähnlichem sammelt und nur mit viel Schütteln und gezieltem Neigen wieder rauszubekommen ist.
 
Oben Unten