• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD: Radeon RX 6000 ab 17 Uhr im Livestream & Liveticker

Black_Beetle

Software-Overclocker(in)
Ja ich habe eine 1070 und dafür 250 Euro bezahlt neu. Sie verbraucht 150W. Von neuen GPUs erwarte ich mehr Leistung und auch gleichzeitig niedrigeren Verbrauch. Ich kauf mir doch keine Karte 4 Jahre später die einfach das doppelte verbraucht und das 3 Fache kostet. Dann muss die 1070 wohl auch noch die nächsten 5 Jahre reichen. Und günstiger müssten GPUS auch werden, nicht teurer. Denn die Hersteller wissen ja jetzt mittlerweile wie man ne GPU baut und designed. Kleinere Fertigungen müssten den STromverbrauch senken und auch die Kosten reduzieren. Speicher ist auch immer billiger geworden. Das ist einfach dreiste Abzocke. Jetzt zocken Nvidia und AMD zusamm ab. Pfui. Ich kauf erst wieder eine anständige GPU die unter 150W verbraucht, um die 250Euro kostet und 4 mal so schnell ist wie eine 1070 und min 16GB RAM hat.
Dich zwingt doch auch keiner aber dann gib jetzt Ruhe mit dem alten kram
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Also anhand der Bilder die ich eine Seite zuvor gepostet habe wird klar, dass eine RX 6800XT locker die RTX 3090 schlagen wird übertaktet und wenn die tatsächlich wie wir eigentlich bereits gesehen haben 2500MHz + mitmachen die AMD Karten, dann kann selbst eine max auf 500W übertaktete RTX 3090 nicht dagegen halten.
RIP Nvidia^^
 

wubroha

Freizeitschrauber(in)
"In your Face Nvidia" - die Grossen sind schon mal gut , aber die
"Brot und Butter " Karten hätten mich mehr interessiert.
Kommt wohl noch , dass alles kam mir ein bißchen nach einem "Apetizer"Video vor.
Ich freue mich auf realistische Tests .
Aber was Amd so anstellt , seit Fr.Su und ihr Team das Sagen hat , ist schon enorm.
 

cap82

BIOS-Overclocker(in)
Dich zwingt doch auch keiner aber dann gib jetzt Ruhe mit dem alten kram
Richtig, wir sind hier im Extreme Forum. Da sind dann auch mal Preise und Verbrauch extrem. Ich hab ein 100% ökologisches Haus gebaut, mein Gewissen ist rein.. Also darf meine Karte ruhig die 300W aus der Photovoltaik ziehen. :D
Also anhand der Bilder die ich eine Seite zuvor gepostet habe wird klar, dass eine RX 6800XT locker die RTX 3090 schlagen wird übertaktet und wenn die tatsächlich wie wir eigentlich bereits gesehen haben 2500MHz + mitmachen die AMD Karten, dann kann selbst eine max auf 500W übertaktete RTX 3090 nicht dagegen halten.
RIP Nvidia^^
Ja RIP, einpacken, alles Ende, Schluss, aus Micky Maus. Bla,bla, bleibt doch alle mal locker ihr Vögel.
Wenn die ersten Benches von PCGH draußen sind können wir weiter machen.
Vorher geht mal kalt Duschen, sonst kommt es vielleicht noch zum Kollaps.
 

dmasiretteb

PC-Selbstbauer(in)
Recommented content - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

you sure about that? da geht noch was
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Leute die Zahlen sprechen für sich. Die RX 6800XT ist keine 10% hinter einer 3090 und Rage mode ist kein OC, sprich der Gameclock von 2015MHz lag maximal an und wir haben gesehen, dass die ASUS Strixx bereits 2500MHz+ über einen längeren Zeitraum halten konnte, dies noch kombiniert mit VRAM OC und die RTX 3090 ist Geschichte, selbst mit 500W OC wird die nicht rankommen an die RX 6800XT. Das hat nix mit Kollaps oder wat weiß ich zu tun, einfaches lesen der Zahlen und Fakten, musst dich nicht so echauffieren.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
300W LOL was für ein Atomkraftwerk. Und gute nacht... und das bei 7nm. Da brennt der Backofen. Ich kauf mir keine neue GPU die mehr als 150W verbraucht. Wir haben 2020 nicht 2004. Fail hoch 10. Big Backofen!

Lustiger Weise hast du recht, 2004 haben die GPUs maximal 110W verbraucht, aber wir sind numal nicht mehr im Jahre 2004, heutige High End Karten genehmigen sich durchweg 300W und mehr - Pech gehabt.

Aber für dich ist garantiert der Nachnachnachnachnachfolger (also in ca. 8 Jahren) der GTX 1650 interessant, der hat vermutlich dann wieder 75W und dürfte deinen Tempowünschen entgegen kommen.

Soweit ich weiß kannst du AMD doch eh nicht ausstehen, was diskutierst du dann eigentlich herum?
 

wubroha

Freizeitschrauber(in)
Ich bin enorm auf die Sapphires gespannt und ich kann den Hype von Oldtekkno verstehen.
Amd schafft es erneut eine Art "Ryzenmomentum" zukreieren , heißt innerhalb kurzer Zeit
die Leistung von RDNA1 zu verdoppeln und mit Nvidias Amperes zu konkurieren bzw sie überholen ,
falls es nicht alles nur hohle Marketingphrasen sind , aber das kann Nvidia bekanntlich auch.
Aber von meine Seite :Well done AMD.
 

Albatros1

Software-Overclocker(in)
Ich denke mal, wir sollten uns mehr auf die Firmen und ihre Produkte konzentrieren.
Also beides vergleichen, kritisieren.
Die Art wie manche Fußballfans zweier Vereine sich gegenseitig verprügeln hat eher etwas mit Fanatismus zu tun.
Ich habe natürlich meine Präferenzen die sich bilden aus Leistung, Preis, Firmengebaren, Erfahrungen und vielem anderen. Das kann ich auch argumentativ begründen.
Andere sehen das u. U. aus ihrer Sicht gegenteilig.
Aber Angriffe nur weil jemand ein anderes Produkt bevorzugt sind auf persönlicher Basis wohl nicht angebracht.
Sicher weiß ich, daß AMD gerne belächelt und die Käufer nicht für voll genommen wurden. Nun sieht es so aus, als ob AMD ordentliche Arbeit geleistet hat und ein gutes Angebot machen kann.
Das sollten auch die Fans der anderen Marke respektieren und anerkennen. Es zwingt niemanden AMD zu kaufen.
Man muß das sportlich sehen. Nur ein potenter Konkurrent veranlaßt eine Firma gute oder bessere Produkte zu entwickeln. Das nützt auch Nvidia Kunden.
Sicher werden Tests eine Marke als die bessere aufzeigen, vielleicht auch nur in einem Bereich. Im einem anderen hat vielleicht der andere die Nase vorn. Man wird sehen.
Mir als Kunden bleibt nun die Auswahl nach meinen Kriterien.
Man kann auch nicht sagen, nur weil eine graka nicht mithalten kann ist es ein no go diese zu kaufen. Sie hat vielleicht Vorteile die manchen Käufern wichtig sind. Es gibt keinen Grund immer ausschließlich ein Spitzenmodell zu kaufen. Man kann auch andere Prioritäten setzen und das ist nicht schlechter oder zu belächeln.
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Uff, konnte jetzt grad erst die Präsi mir kurz anschauen ... schon 'n dickes Brett von AMD, ~in etwa gleiche Leistung wie die nVidia Karten aber teils günstiger und mit weniger Verbrauch, gerade der Preis der 6900XT ist 'ne ziemliche Schelle für nVidias 3090. Hätte nicht gedacht, dass AMD da doch mit einem Hüpfer wieder so gut zurück kommt.

Jetzt muss AMD nur noch "liefern" können, alle <20 lieferbaren Karten von nVidia für dieses Jahr scheinen ja irgendwo im Stau zu stecken, da wird es genug Wechselwillige geben bis Weihnachten, wenn AMD genug Karten bereit stellen kann.
Ich denke zwar, dass die Preise sich früher oder später wieder einpendeln werden, aber ich gehe mal davon aus, dass man auch für AMD erstmal mehr blechen werden muss, als in der Präsentation angegeben. Gerade für Custom-Karten.

Ich prophezeie mal düster, dass man beispielsweise für die 6900XT dann 200-300 Euro mehr bezahlen muss. Das ist zwar immernoch günstiger als die RTX 3090, aber teuer genug.

PS: Das rot/schwarze Design der Karten gefällt mir übrigens ganz gut. Passt super in mein rot beleuchtetes Case.
 
Zuletzt bearbeitet:

Crackpipeboy

Freizeitschrauber(in)
Sauber. So muss das aussehen. Soll Nvidia doch an ihren 8GB und 10GB Karten ersticken.

Fail,

wenn Nvidia "erstickt", gibt es keine Konkurrenz und AMD ist kein Samariter und wird selbiges machen wie Nvidia zuvor.

Seid alle froh dass es so kommt, auch ich werde meine 3080 verkaufen und eine AMD 6900XT kaufen aber nur weil diese mehr Leistung bietet als meine 3080.
 

oldsqlCrazy

Freizeitschrauber(in)
6900XT schlägt die 3090 für 1000$ HAHAHAHAHAHA :lol:

Und wenn du dann realisierst das die 6900XT mit Rage Mode und Memory Access getestet wurde...
Wenn die 3090 ebenfalls auf OC gewesen wäre, sehe die Tabelle sicherlich anders aus.

Erstmal richtige Tests abwarten dann sieht man auch was amd da abgeliefert hat.
 

Interceptorvtec

PC-Selbstbauer(in)
Und wenn du dann realisierst das die 6900XT mit Rage Mode und Memory Access getestet wurde...
Wenn die 3090 ebenfalls auf OC gewesen wäre, sehe die Tabelle sicherlich anders aus.

Erstmal richtige Tests abwarten dann sieht man auch was amd da abgeliefert hat.
Ich denke bei ernsthaften oc hat NV diesesmal keine Chance. Aber warte ab 😉
Das einzige was du bei NV mit OC erreichen kannst, sind 500 Watt ohne mehrleistung .
 

Stockmann

PC-Selbstbauer(in)
Und wenn du dann realisierst das die 6900XT mit Rage Mode und Memory Access getestet wurde...
Wenn die 3090 ebenfalls auf OC gewesen wäre, sehe die Tabelle sicherlich anders aus.

Erstmal richtige Tests abwarten dann sieht man auch was amd da abgeliefert hat.

Absolut egal ob RM und MA aktiv waren.
Preislich unter NVidia (abgesehen von der 6800 [leichter Aufpreis gegenüber 3070])
Weniger Verbrauch (nach aktuellen Daten)
Leistung auf ähnlicher höhe (Stock).

Und dann macht man per Mausklick RM und MA aktiv inkl. voller Garantie auf der Karte und überholt je nach Situation mit der 6800XT sogar eine 3090.
Das gilt für die "Werkskarten" mit Standard Takt.

Interessant wird es wenn dann die Customs kommen, mit noch gesteigerten Takt.
Und dieses Taktplus dann höher ist als der Rage Mode bei den Werkskarten.


Edit: Wenn die Verfügbarkeit dann auch noch stimmt und der Markt bedient werden kann, hat AMD das Rennen 2020 gewonnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Crackpipeboy

Freizeitschrauber(in)
Und wenn du dann realisierst das die 6900XT mit Rage Mode und Memory Access getestet wurde...
Wenn die 3090 ebenfalls auf OC gewesen wäre, sehe die Tabelle sicherlich anders aus.

Erstmal richtige Tests abwarten dann sieht man auch was amd da abgeliefert hat.

Ähhh 500 Tacken weniger? Ist doch mehr als ein Argument, selbst wenn es 10% weniger Leistung wären. Ich habe eine 3080 und Raytracing ist kein Killerfeature muss ich dir sagen bzw. nicht was die Perfromance angeht daher auch kein Argument.
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Ich denke bei ernsthaften oc hat NV diesesmal keine Chance. Aber warte ab 😉
Das einzige was du bei NV mit OC erreichen kannst, sind 500 Watt ohne mehrleistung .

Hier eine 3090@stock:

BMIBenchMark-Win64-Shipping_2020_10_24_22_08_38_895.png



Und hier eine mit OC unter Luft:
Unbenannt.png


84 - 73 ergibt laut deiner Rechnung wohl keine Mehrleistung :ugly:
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Interceptorvtec behauptet, dass das mit Ampere nicht gehen würde und nein, habe ich leider nicht.
Der 2. screenshot ist nicht meine Karte.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
es ist schwer ich könnte ja die 3080 locker für 1000 verkaufen aber das problem ist eben das amd kein land gegen dlss 2.0 sieht und auch raytracing ist heutzutage wichtig un da scheint ampere weit vorne zu sein. die geilste karte ist die 3090 aber zu teuer es ist diesesmal echt schwer
 

Quantor

Freizeitschrauber(in)
Hmmm... bei der Präsentation hat mir jetzt aber neben dem schon erwähnten doch noch was gefehlt.... So einen weiteren dicken, fetten Seitenhieb...

Ich an Lisa's Stelle hätte mir zum "Event"-Ende noch ne Lederjacke im Jensen-Style angezogen und mit den Worten "Die gehört jetzt mir" die Bühne verlassen :D
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
ich musste bei dem hier ein wenig grinsen

Anhang anzeigen 1340201

... ist aber aus dem zweiten Video von gestern. ;)
Warum das? Ich sehe da keinen Witz.

Ich bin gespalten momentan. Eigentlich finde ich die 6900XT gut, aber ich finde weder den Preis gut, noch den RAM. Für mich ist zwar verständlich, dass AMD auf den Preiszug aufspringt, aber ich hatte dennoch gehofft wir kommen wieder deutlich unter die tausend Euro Marke.
Der RAM ärgert mich aber mehr. 16GB sind zwar gut, aber eben auch schon lange in meinem PC. Sommer 2017 kam meine Vega Frontier Edition und später meine Radeon VII. Beide haben aber wenigstens HBM und nicht diesen Brot und Butter Speicher genannt GDDR.
Jetzt mehr Geld ausgeben als bei der VII, aber einfacheren RAM? Ich tu mich schwer muss ich sagen.

Weiß man denn nun eigentlich ob es von der 6900XT Customs geben wird? Grundsätzlich kaufe ich zwar eh mindestens eine Referenz, aber wenn da noch eine ROG-Variante mit eventuell besserer Ausstattung kommen könnte, warte ich dieses Mal vielleicht.
 

Xaphyr

Software-Overclocker(in)
Geilo, sowas habe ich eigentlich schon früher erwartet. Hast du ein paar Belege für die Überlegenheit von HBM in Privatrechnern? Das war ein Schachzug von AMD, die Karten für den "gemein" Informierten interessanter zu gestalten, weil die Architektur ansonsten aus dem letzten Loch gepfiffen hat.

Mich persönlich stören für den Preis vielmehr die "nur" 16GB Vram, die Karten heben sich für meinen Geschmack zu wenig voneinander ab.
 

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Finde ich nicht. Die schnellste Gaming-CPU auf die Benchtable und gut is. Und das wird womöglich auch bei NVidia bald eine AMD-CPU sein.

Davon ab kann man noch Sondertests machen mit Intel-CPUS und AMD-Boost On/Off und gut ist.
Es wird doch schon mit einem Ryzen 3900 getestet. https://www.pcgameshardware.de/Gefo...Tests/Test-Review-Founders-Edition-1357408/4/

Da wir quasi noch nichts über SAM wissen wäre es nur fair, dass man das zumindest Anfang auch testet. Nach einiger Zeit sieht man dann was am sinnvollsten ist. Eigene RT Tests gibt es doch auch.
 

Jahtari

Software-Overclocker(in)
@Cleriker
n Witz ist da nicht zu sehen, ein Seitenhieb aber schon. Nur halt nicht in Richtung Team Grün. ;)

Und die 6900XT? Also ich finde das Angebot klasse - und ganz ehrlich: 16GB VRam sollten auch in dem Bereich mehr als ausreichend sein. Und dann für kolportierte Leistung um den direkten Konkurrenten herum für 50(?)% weniger Euronen? Hört mal auf zu meckern, ey. :D
 

DasTier81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich muss sagen ich bin persönlich kein Großer AMD Fan für mich war AMD bis auf einige kleine ausnahmen immer die Middle Class .
Muss aber jetzt mal sagen :

Chapeau!​

Was AMd in den letzten Jahren geleistet hat . Erst die Ryzen Geschichte wo man wirklich bei Intel mal etwas mitmischen konnte ,vor allem Preislich (Natürlich bis auf die Single Core Geschichten ) und jetzt NVIDIA mit der neuen RX Generation sogar der 3090 die Stirn bieten kann.

Hut ab
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ich denke der Seitenhieb wäre eher Richtung Team blau ->


:devil:
 

Jahtari

Software-Overclocker(in)
schrieb ich doch. ;)

... und mittlerweile bin ich echt am Überlegen, mir zu Weihnachten ne 6900XT zu gönnen. Oder ne Sapphire 6800XT Nitro+ im Rage-Mode, die werden uns doch sicher wieder ein richtig fettes Stück Hardware herzaubern. :D
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Oh, das "nicht" hab ich nicht gesehen :ugly:

Ich hoffe auf Januar/Februar mit den 6600/6700er Karten, wahlweise mit XT dabei.
Anfang 2019 auf die RX580 "aufgerüstet" für FHD, geiler shice!
Aber dann Ende 2020 einen WQHD Monitor gekauft, nicht mehr so geil... :D
Aber ich möchte auch nur rund 300€ für einen neue Grafikkarte ausgeben :ka:
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Geilo, sowas habe ich eigentlich schon früher erwartet. Hast du ein paar Belege für die Überlegenheit von HBM in Privatrechnern? Das war ein Schachzug von AMD, die Karten für den "gemein" Informierten interessanter zu gestalten, weil die Architektur ansonsten aus dem letzten Loch gepfiffen hat.

Mich persönlich stören für den Preis vielmehr die "nur" 16GB Vram, die Karten heben sich für meinen Geschmack zu wenig voneinander ab.
Klar, die bekommst du direkt nachdem du mir die Stelle zitiert hast wo ich diese angebliche Überlegenheit hervorhebe. :nicken: Woher haste das mit der Überlegenheit denn überhaupt? Hier im thread bist du der einzige der derartiges behauptet hat. Genau genommen müsstest du dir selbst jetzt erst einmal Belege dafür liefern.
Von dieser Misere ab darf ich dich auf deine Wortwahl hinweisen. Du schreibst ja von "Privatrechnern" und nicht von Spielerechnern. In meinem Fall sind das Teile-Bibliotheken für Autodesk Inventor 2020 und Catia V6R2020. Klar, das sind Spezialfälle, aber die gibt's eben auch.

Mich stört einfach, keinen Fortschritt beim Speicher zu machen und dennoch mehr zu bezahlen. Das ist mMn nicht der richtige Weg.
 

Xaphyr

Software-Overclocker(in)
Ok, da du auf Wortklaubereien stehst, statt klare Antworten zu geben, formuliere ich mal um. Wieso denkst du mit den Karten einen Rückschritt beim Speicher zu erleben? Und wäre es denn ein Rückschritt, wenn HBM in deinen Augen nicht überlegen wäre? Und wieso sollte ich dafür Belege liefern, das entbehrt jeglicher Logik, ich habe nie behauptet, dass es ein Rückschritt ist, sondern du. Und danach hast du mir lediglich das Wort im Mund herumgedreht. Was die Privatrechner betrifft, war meine Wortwahl wohl gewählt, ich sprach explizit NICHT von Spielerechnern.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ok, da du auf Wortklaubereien stehst, statt klare Antworten zu geben, formuliere ich mal um. Wieso denkst du mit den Karten einen Rückschritt beim Speicher zu erleben? Und wäre es denn ein Rückschritt, wenn HBM in deinen Augen nicht überlegen wäre? Und wieso sollte ich dafür Belege liefern, das entbehrt jeglicher Logik, ich habe nie behauptet, dass es ein Rückschritt ist, sondern du. Und danach hast du mir lediglich das Wort im Mund herumgedreht. Was die Privatrechner betrifft, war meine Wortwahl wohl gewählt, ich sprach explizit NICHT von Spielerechnern.
Da hast du mich erwischt. Hat aber dennoch Spaß gemacht. Ich hätte jetzt aber nicht gedacht dass du die Frage nach den Vorteilen wirklich ernst gemeint hast. Die Nähe zum Chip, das breite Interface und der (kleine) Energievorteil sind ja schon lange bekannt und waren zu Zeiten von GDDR5 die Gründe für die Entwicklung. Dass die Hersteller heute Funktionen wie DLSS nutzen dient ja nicht ausschließlich der Entlastung des Chips, sondern eben auch der Bandbreitenreduktion. Persönlich fände ich mehr Speicher, schneller angebunden und dafür unkomprimierte Daten ohne wischiwaschitechniken besser. Das mag aber jeder anders empfinden. Letztgenanntes ist ja eh eigentlich der Kaufgrund der neben der reinen Leistung zählt.

Gegenfrage aus einfachem Interesse:
Du hältst HBM nicht für fortschrittlicher? Falls nicht, warum?
 

Xaphyr

Software-Overclocker(in)
Oller Quatschkopp. ;)
Gegenfrage aus einfachem Interesse:
Du hältst HBM nicht für fortschrittlicher? Falls nicht, warum?
Das habe ich nicht behauptet. Theoretisch ist er das, du hast die technischen Details ja aufgedröselt. Nur kommt davon nichts nennenswert in der Praxis an. Zumindest nicht bei "Privat"-Anwendungen. Eine Technologie, die nur theoretisch fortschrittlicher und gleichzeitig teurer ist, wird sich einfach niemals durchsetzen, warum sollte sie auch.

Im Gegenteil, wenn GDDR6 auf das gleiche Ergebnis kommt, dabei aber auch noch günstiger und breiter verfügbar ist, ist das, wenn es auch aus technologischer Sicht "einfacher" anmuten mag, ein Fortschritt im Vergleich zu HBM, kein Rückschritt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten