• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Phenom ii X4 965BE OC Probleme

Umad13579

Schraubenverwechsler(in)
Hallo

Zuerst mal, ich bin neu hier, somit hoffe ich das ich den Thread im richtigen Unterforum erstellt habe und mir jemand hier weiter helfen kann.

In letzter Zeit hab ich mich endlich mal dazu aufgerafft mich ans Übertakten zu wagen, nur leider klappt das nicht so ganz wie ich will. Hab mir einige gute Anleitungen durch gelesen und ich mach auch immer alles so wie beschrieben nur habe ich andauernd abstürtze nachdem Prime96 5min lief, oder wenige Sekunden nach start von Prime.

Was mir selber sehr komisch vorkommt ist, dass mein Phenom einen werkseitigen V-Core von 1.45 hatt.
Aber nun mal zu meiner vorgehensweise.

PCIe ist auf 100 gestellt.
NB und HT Frequenz von 2000 auf 1800 gesenkt
Ram auf 1333 (läuft normal auf 1600)
Cool n Quiet ist aus

Ich hab schon unzählige variationen mit Multi und verschiedenen FSP ausprobiert.
Mal multi runter und nur ueber den FSP, dan FSP und Multi, oder nur mit multi, doch ich schaffe es einfach nicht ihn stabil zu bekommen. Mein jetztiges ziel liegt erstmal bei 3.6 Ghz, da er sogar bei diesem Takt nach 5min Prime abschaltet, bzw bildschirm wird schwarz und das wars.

Zuletzt hatte ich folgende einstellungen:
Fsp:220
Multi: 16.5
Takt 3.63Ghz
NB + HT 1980 (frequenz x 9) ausgangspunkt 1800
Ram 1466.3 Mhz ausgangspunkt 1333
PCIe 100 fixiert
CPU Vcore ist auf den ********werten Fixiert.
Restlichen Volt wie zb NB V ist auf auto.

Was passiert dann:
Pc startet ohne probleme.
Ich öffne CPUz um alles zu überprüfen, ob auch alles die Werte hatt, wie es soll (hatte es)
Starte Prime95 , pc läuft 5min , darauf folgte ein Bluescreen mit folgendem Fehler:
KMODE-EXCEPTION-NOT-HANDLED.

Muss dazu sagen das der Bluescreen eigentlich neu ist, normal stürtzt er einfach ab und nix mehr passiert.

Also liegt es eventuell an meinen Einstellungen, dass da der Fehler ist oder hab ich einfach nur ne Kack CPU erwischt?

Ps:hab die selben einstellungen auch mal mit den ******** Frequenzen von HT und NB getestet, sprich auf 10x200=2000 gelassen.
War auch nix anderes.

Achja, und von den Temperaturen ist auch alles im grünen bereich
Im ifle 20-25 grad und unter lasst 33-45°.

Mein System
Phenom X4 965 be
Msi 970 gaming mainboard
Asus strix 970 oc 4gb graka
500gb HDD von Samsung
240GB Crucial SSD
16 GB Ram Kingston HyperX Fury 1866MHz (jap weis das der nur mit 1600 läuft zz.)
650W Netzteil Von LCPower
Alpenföhn Broken 2 Cpu Kühler mit 2x 140 Radiatoren
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Zuerst mal, ich bin neu hier, somit hoffe ich das ich den Thread im richtigen Unterforum erstellt habe und mir jemand hier weiter helfen kann.
Bist d u. (Und können wir bestimmt)
Hab mir einige gute Anleitungen durch gelesen und ich mach auch immer alles so wie beschrieben nur habe ich andauernd abstürtze nachdem Prime96 5min lief, oder wenige Sekunden nach start von Prime.
Du kannst dir natürlich grundlegende Beschreibungen durchlesen, aber bitte keine vorgegebenen Werte kopieren. Jede CPU ist anders und läuft anders.

Schnelle Abstürze sprechen eine klare Sprache: Zu hoher Takt/zu niedrige Spannung.
Alternativ vielleicht zu heiß oder eine überlastete Spannungsversorgung des Mainboards.
Was mir selber sehr komisch vorkommt ist, dass mein Phenom einen werkseitigen V-Core von 1.45 hatt.
Ist nicht unnormal. Normalerweise wird er das aber nicht voll ausnutzen.
PCIe ist auf 100 gestellt.
Hilf mir mal kurz, ist das die Werkseinstellung? Falls nein, stells wieder zurück.
NB und HT Frequenz von 2000 auf 1800 gesenkt
Warum das?
Die Northbridge macht bei den meisten Mainboards locker 2500Mhz mit. Der Hypertransport-Link macht auch deutlich über 2000Mhz mit, er darf aber nicht schneller takten als die NB.
Zum testen kann man die erstmal runter drehen, da sie ja ebenfalls mit dem Referenztakt erhöht werden. Unter 2Ghz musst du aber nicht gehen.
Ram auf 1333 (läuft normal auf 1600)
Auch hier: RAM-Takt wird ebenfalls mit dem Referenztakt erhöht. Ich würde versuchen, ihn am Ende wieder ungefähr auf seinen Werkstakt zu bekommen.
Cool n Quiet ist aus
Unsinnig. C&Q arbeitet nur über den Multiplikator und läuft daher problemlos mit einem über den Referenztakt übertakteten PC. Aber auch bei OC über den Mulitplikator funktioniert es einwandfrei. Im Gegenzug schont es dich davor, dass der PC auch im Teillastbetrieb super viel Strom säuft ... Kurz: Schalt es wieder an.
Ich hab schon unzählige variationen mit Multi und verschiedenen FSP ausprobiert.
Mal multi runter und nur ueber den FSP, dan FSP und Multi, oder nur mit multi, doch ich schaffe es einfach nicht ihn stabil zu bekommen.
Prinzipiell alles möglich, ich gehe gerade mal davon aus, dass du gemäß dem unten aufgeführten Setting über den Ref.Takt gehst.
(Übrigens: Es heißt "FSB" für 'Front Side Bus', und ist Intel-spezifisch. Bei AMD heißt es einfach Referenztakt und ist geringfügig anders umgesetzt.)
Mein jetztiges ziel liegt erstmal bei 3.6 Ghz, da er sogar bei diesem Takt nach 5min Prime abschaltet, bzw bildschirm wird schwarz und das wars.
Der Prozessor sollte das können, aber wie siehts mit dem Rest aus? Mainboard ok? Kühlung tuts richtig und es wird auch nicht zu warm? Netzteil? "650W LCPower" klingt erstmal schlecht ...
Zuletzt hatte ich folgende einstellungen:
Fsp:220
Multi: 16.5
Takt 3.63Ghz
NB + HT 1980 (frequenz x 9) ausgangspunkt 1800
Ram 1466.3 Mhz ausgangspunkt 1333
PCIe 100 fixiert
CPU Vcore ist auf den ********werten Fixiert.
Restlichen Volt wie zb NB V ist auf auto.
Sieht erstmal nicht schlecht aus. Was für eine Spannung lag denn wirklich an der CPU an und wie warm wurde sie?
Was passiert dann:
Pc startet ohne probleme.
Ich öffne CPUz um alles zu überprüfen, ob auch alles die Werte hatt, wie es soll (hatte es)
Starte Prime95 , pc läuft 5min , darauf folgte ein Bluescreen mit folgendem Fehler:
KMODE-EXCEPTION-NOT-HANDLED.

Muss dazu sagen das der Bluescreen eigentlich neu ist, normal stürtzt er einfach ab und nix mehr passiert.
Interessant. Könnte auch an was anderem liegen als der CPU. Ein kompletter Absturz klingt eher nach einem Problem der Stromversorgung.
Also liegt es eventuell an meinen Einstellungen, dass da der Fehler ist oder hab ich einfach nur ne Kack CPU erwischt?
Deine Einstellungen in Kombination mit deiner Hardware ... Was bei dir läuft, musst du testen.
3,6Ghz sollten die allermeisten X4 schaffen. Bis zu welchem Takt bekommst du ihn denn stabil?
Achja, und von den Temperaturen ist auch alles im grünen bereich
Im ifle 20-25 grad und unter lasst 33-45°.
Ich vermute mal das hast du falsch gemessen, 33-45°C unter Last? Und Raumtemperatur im IDLE?
Vielleicht bist du ja ein Eisbär und deine Umgebung ist super kalt. Wenn nicht, dann ist das nicht möglich.
Mein System
Phenom X4 965 be
Msi 970 gaming mainboard
Asus strix 970 oc 4gb graka
500gb HDD von Samsung
240GB Crucial SSD
16 GB Ram Kingston HyperX Fury 1866MHz (jap weis das der nur mit 1600 läuft zz.)
650W Netzteil Von LCPower
Alpenföhn Broken 2 Cpu Kühler mit 2x 140 Radiatoren
Sieht eigentlich erstmal ok aus ... Das Mainboard ist nicht das beste zum übertakten, aber auch nicht das schlechteste. 3,6Ghz CPU würde ich ihm eigentlich noch zutrauen.
Das Netzteil haut mich auch nicht so um, da solltest du mal die Spannungen überwachen. Gerade beim Testen unter Volllast.
 
TE
U

Umad13579

Schraubenverwechsler(in)
Erstmal, danke das du dir alles so genau vorgenommen hast und dir überhaupt die mühe machst dafür :b

Also, vorgegebene werte kopiere ich natürlich auf keinen Fall.
Und ja, PCIe, war werksseitig auf 100 und ist auch da :)

Das wegen dem NB und HT runter drehen hab ich in einem Howto gelesen. Glaub sogar hier im forum. Aber macht eh keinen unterschied ob normal oder runter gedreht.

Den ram hab ich genau aus dem Grund runter gedreht weil er eben mit dem Referenztakt mit hoch dreht. Der Werkstakt vom Ram selbst liegt bei 1866, ist aber durch den CPU auf 1600 limitiert und eben zum oc auf 1333 runter gedreht.

Die komponentwn solltwn das eigentlich alle können meines Wissens.
Hier ist ein link vom Netzteil: LC865II V2.3 Ozeanos: LC - POWER

Also zu warm wurde die CPU ganz bestimmt nicht.
Wegen dem Idle hab ich mich vertahn. Ist meist zwischen 27-33°. Wird aber unter last max 45-49°, wobei 49° schon sehr hoch gegriffen ist.
Und um zu den Abstürtzen zu kommen, ob man das wirklich als abstürtzen bezeichnen kann, kann ich ao nicht sagen. Es ist auf einmal der Bildschirm weg, aber der PC läuft noch. Wobei er aber auch nicht neu starten würde. Der läuft einfach seelenruhig vor sich hin.

Die Temperaturen werden von einer MSI Software ausgegeben.
Ich kann dan mal mit CoreTemp schauen, ob ich da die gkeichen werte habe.

Auf die wirkliche spannung zz des absturtzes hab ich erlich gesagt nie geachtet. Hab immer einfach prime gestartet, gewartet und gehofft.
 

bschicht86

Volt-Modder(in)
Mit den Abstürzen hab ich so meine Theorie. Vorweg: versuch mal FurMark nebenbei laufen zu lassen, während du mit Prime testest. Wenn das dann erfolgreich ist, kann ich dir ja von meiner Theorie erzählen. :ugly:
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das wegen dem NB und HT runter drehen hab ich in einem Howto gelesen. Glaub sogar hier im forum. Aber macht eh keinen unterschied ob normal oder runter gedreht.

Den ram hab ich genau aus dem Grund runter gedreht weil er eben mit dem Referenztakt mit hoch dreht. Der Werkstakt vom Ram selbst liegt bei 1866, ist aber durch den CPU auf 1600 limitiert und eben zum oc auf 1333 runter gedreht.
Richtig, am Referenztakt hängt die CPU, der RAM, die Northbridge und der Hypertransportlink.

Wenn der RAM 1866 mitmacht, brauchst du dir da erstmal keine Sorgen machen.
Aber natürlich ist es trotzdem ok, alle anderen Bauteile erstmal in einen sicheren Bereich zu bringen und dann später individuell zu testen. Damit macht man sich das Leben leichter.
Die komponentwn solltwn das eigentlich alle können meines Wissens.
Hier ist ein link vom Netzteil: LC865II V2.3 Ozeanos: LC - POWER
So richtig viel sagt mir das nicht. Die Werte sehen ok aus, nicht gut, aber auch nicht wirklich schlecht. Ich würde wie gesagt mal mit hwmonitor oder so die Spannungen im Auge behalten, ob die unter Last einbrechen.
Also zu warm wurde die CPU ganz bestimmt nicht.
Wegen dem Idle hab ich mich vertahn. Ist meist zwischen 27-33°. Wird aber unter last max 45-49°, wobei 49° schon sehr hoch gegriffen ist.
Und um zu den Abstürtzen zu kommen, ob man das wirklich als abstürtzen bezeichnen kann, kann ich ao nicht sagen. Es ist auf einmal der Bildschirm weg, aber der PC läuft noch. Wobei er aber auch nicht neu starten würde. Der läuft einfach seelenruhig vor sich hin.
Ich denke, dein Sensor hat gehörig einen an der Waffel. Leider ein weit verbreitetes Problem bei den Phenom II Prozessoren.
Normale Werte wären 30-40°C im IDLE, 50-70°C unter Last (mit etwas OC).
Das macht es etwas schwieriger.

Es ist schwierig abzuschätzen, wieviel wärmer die CPU ist als sie gemessen wird. Der Brocken 2 ist schon ein ganz brauchbarer Kühler, bei 1,45V sollte der sie eigentlich noch kühl genug halten können um nicht abzustürzen. Aber je nachdem, was man in prime95 einstellt, ist die Wärmeentwicklung enorm und weit jenseits von alltäglichen Bedingungen.

Schwierig zu sagen.

Ich würde versuchen, mich von den Werkseinstellungen für die CPU aus langsam nach oben zu testen. Dann solltest du ein Gefühl dafür bekommen, was geht und was nicht.

Ja, das nimmt sehr viel Zeit in Anspruch.
Auf die wirkliche spannung zz des absturtzes hab ich erlich gesagt nie geachtet. Hab immer einfach prime gestartet, gewartet und gehofft.
Noch ein Praxistipp für langes Testen: Wenn man unten in der Taskleiste die Uhr mit Sekundenzeiger öffnet, sieht man im Falle dass der PC einfriert sofort dass dies passiert ist, und (wenn man bei langen Testläufen mal kurz weg war) auch, wann.
Hilft natürlich wenig, wenn er kein Bild mehr anzeigt, aber das Verhalten ist mir auch neu. Ich glaube eigentlich nicht, dass das am Prozessor liegt.
 
TE
U

Umad13579

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank :)

Dan werde ich heute Abend oder morgen nochmal alles von 0 aus angehen und diesmal die Spannung im Auge behalten und noch zusätzlich eine andere Softwäre fuer die Wärmeüberprüfung downloaden.

Ja das mit dem schwarzen Bildschirm ist wirklich komisch.
Was ich noch vergessen habe zu erwähnen, als ich es heute wieder mal versucht habe, habe ich bei 1nem von 4-5 versuchen einen bluescreen bekommen.
Fehlermeldung:KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED
System ist win10 pro
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
KMODE_Exception deutet auf einen Kernel-Fehler hin. Das ist zu erwarten wenn irgendwo die Hardware nicht mehr richtig läuft, hilft uns aber leider wenig weiter.
 
TE
U

Umad13579

Schraubenverwechsler(in)
Wäre ja zu schön gewesen, wenn man durch diese Fehlermeldung alles lösen hätte können.

Nunja, somit wird dan halt weiter probiert :)
Ich geb dan auf jeden fall rückmeldung bez der Spannung und eventuell gegebene Temperatur änderungen. :)
 
TE
U

Umad13579

Schraubenverwechsler(in)
So kleines Update.
Ich habs jetzt auch nochmals mit HW Monitor überwacht, konnte da aber nicht wirklich was erkennen.
Ich hab 2 Screenshots davon gemacht (prime und CPU z), einmal mit prime un deinmal ohne.
Wirklich was erkennen das sich was bei der Spannung getan hat, konnte ich leider nicht.

Aber etwas aufgefallen ist mir dennoch, ob das normal ist oder nicht kann ich nicht beurteilen, aber man sieht es auch im Bild dann.

Normaler Vcore bereich ist wie folgt:

Value Min Max
1,456 1456 1464 (mit Prime)
1,240 1,064 1464 (mit Prime)

Also sobald ich Prime starte ändert er das und schnallt auf die 1,456, und bleibt auch da vehement ohne zu steigen.
Aber warum setzt der das so hoch und lässt in ggf nicht runter mit der Spannung?

nunja, ich zeig dir mal die Bilder, vielleicht siehst du was, was ich nicht sehe. Das hoffe ich zumindest.
Achja Prime lief ca 2-3 min dann war wieder Monitor und die Periphere aus, pc lief noch.

full


full
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich denke mal laut:

Bild 1:
Offenbar ohne große Last auf der CPU. Folgendes fällt mir da auf:

-3,3V und 12V vom Netzteil sehen ok aus, die 5V weicht aber um satte 12% nach oben ab. Vielleicht ist die Messung vom Mainboard auch falsch, aber das wäre schon eine sehr große Abweichung. Die erlaubte Toleranz liegt bei 5%.

-Deine Temperatursensoren ... ich denke mal, die mittlere, nicht benannte Messung von 44-47°C ist die CPU. Das könnte ungefähr passen. 33°C könnte der Chipsatz sein oder so.

-Die CPU-Spannung ist wirklich ... viel. Falls das noch die Werkseinstellung ist. Die Spezifikation für Phenom II Prozessoren lässt zwar nach meiner Erinnerung bis zu 1,475V zu, ich habe aber noch nie gesehen, dass in der Praxis tatsächlich mehr als 1,3x V genutzt werden. Ist aber so weit noch ok.


Bild 2: Mit Volllast:
-3,3V Spannung ist leicht abgesunken, aber noch in Ordnung. 5V ist nach wie vor viel zu hoch, 12V sieht ok aus.

- CPU Spannung sieht erstmal auch ok aus.

- Temperaturen sehen für mich auch gut aus.

(-Nebenbei bemerkt: Der Taktgeber deines Mainboards ist echt gut. Die Taktraten sind ziemlich präzise)



Ich würde es erstmal mit einem niedrigeren Takt versuchen. Und eventuell die Spannung noch etwas anheben.

Es kann auch helfen, die Spannungen aller drumherum liegenden Bauteile leicht anzuheben, wie der Northbridge etc. Nur ein kleines bisschen. Manchmal brauchen die das, wenn die CPU übertaktet wird.
 
TE
U

Umad13579

Schraubenverwechsler(in)
Ok dan versuch ich das dan mal :)
Soll ich ei fach mal alles solange hochdrehen bis es läuft? Wrklich passieren kann ja nix auser das er nicht mehr startet wenn es zu viel wird? Oder gibts da bei nb,sb usw einen richtwert den man auf keinen fall ueberschreiten sollte?

Wegen den 5V kann ich sekber nix machen das es besser wird oder?

Ja das ist leider der Standartwert. Hab auch schon versuch ihn mit Undervolting zu betreiben auf 1.35, aber da stürtzt er komplett ab. -.-
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Soll ich ei fach mal alles solange hochdrehen bis es läuft? Wrklich passieren kann ja nix auser das er nicht mehr startet wenn es zu viel wird? Oder gibts da bei nb,sb usw einen richtwert den man auf keinen fall ueberschreiten sollte?
Bei NB und SB würde ich es nicht übertreiben mit der Spannung ...
Einfach endlos hochdrehen macht auch nicht unbedingt Sinn. Ganz so schnell passiert da zwar nichts, aber natürlich kann man die Hardware irgendwie töten wenn man es drauf anlegt.
Normalerweise wird es aber auch nicht besser, wenn man Werte weit jenseits der Spezifikation angibt. Diese laufen meist nicht besonders stabil und natürlich wird alles viel zu warm.
Wegen den 5V kann ich sekber nix machen das es besser wird oder?
Nein. Dafür könnte man nur ein anderes Netzteil besorgen.
Natürlich ist damit aber auch nicht klar, dass die Spannung wirklich so mies ist. Vielleicht ist die Messung auch einfach nur Mist.
Ja das ist leider der Standartwert. Hab auch schon versuch ihn mit Undervolting zu betreiben auf 1.35, aber da stürtzt er komplett ab. -.-
Die Frage dabei ist auch immer: Was stellst du ein, was zeigt er an, und was passiert wirklich? Das sind drei verschiedene Dinge ...
 
TE
U

Umad13579

Schraubenverwechsler(in)
Hast du schonmal versucht, neben Prime FurMark zu starten?

Was sollte das bringen? Kann mir das eventuell aufschluss auf meine Probleme geben?
Kann ich ansonnsten gerne mal machen!

Bei NB und SB würde ich es nicht übertreiben mit der Spannung ...
Einfach endlos hochdrehen macht auch nicht unbedingt Sinn. Ganz so schnell passiert da zwar nichts, aber natürlich kann man die Hardware irgendwie töten wenn man es drauf anlegt.
Normalerweise wird es aber auch nicht besser, wenn man Werte weit jenseits der Spezifikation angibt. Diese laufen meist nicht besonders stabil und natürlich wird alles viel zu warm.

Ok, dann geh ich da dann auf nummer sicher und lass es sein wenn es sich dann ins zu extreme ausläuft.

Die Frage dabei ist auch immer: Was stellst du ein, was zeigt er an, und was passiert wirklich? Das sind drei verschiedene Dinge ...

Naja, von den einstellungen her lass ich alles auf stock, und geh dann halt zb mit dem Vcore auf 1.350. Laut CPU-Z läuft er dann auch auf den 1.350, aber 1-2 sek nach Prime is alles weg und er startet neu, spricj ein kompletter absturtz, nicht nur der Bildschirm.
 
TE
U

Umad13579

Schraubenverwechsler(in)
Nein, er startet nur neu wenn ich die volt senke, sprich beim UV. Beim OC läuft er weiter, nur periphere und bildschirm ist dan aus
 
Oben Unten