• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

5600X im Silent Betrieb ?

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Wofür würdest du dich dann entscheiden ? Ich hätte eben gerne eine dezente Beleuchtung und gutes Preis / Leistungsverhältniss.
Beleuchtung ist meistens das Problem. Ich würde ja zum Heatkillertube oder Ultitube greifen.
Wie oft fallen Pumpen eigentlich aus ?
Kommt auf die Pumpe an, aber viele Modelle halten in der Regel 10 Jahre und mehr. Pech kann man natürlich immer haben. Meine älteste Pumpe ist eine D5, die seit 2017 jeden Tag mal locker 6 Stunden im Schnitt ihren Dienst versieht.
Wäre es sinnvoll auf Agb/Pumpen Kombis zu verzichten und beides separat zu kaufen ?
Du meinst, den Agb mit Pumpenaufnahme und die Pumpe getrennt zu kaufen oder wirklich einen Agb und eine separate Pumpe zu verbauen?
Ersteres ist nicht ungewöhnlich und mache ich auch oft. Beides zu verbinden ist sehr einfach. Letzteres ist eher eine Nische und hat auch durchaus Vorteile gegenüber einer Kombination. Beim Enthoo 719/Pro2 wird das aber nicht wirklich umsetzbar sein, jedenfalls nicht so, dass es die möglichen Vorteile auch ausspielt.
Würde es dann Sinn machen wenn ich oben doppelt bestücke ? Ich meine unterm Deckel Richtung Prozessor 3 X 120 Lüfter verbauen und Oben wo normalerweise der Radiator verbaut wird noch mal 3 120er Lüfter verbauen ? Quasi als Push/Pull Effekt
Kommt der Prozzi jetzt mit unter Wasser? Die Radifläche hast du ja. An sich würde ich aber einfach ganz normal oben meine Lüfter verbauen und gut ist.
Das Ziel ist es einen leisen Betrieb zu gewährleisten und keinen Ärger beim Verbauen zu machen, weshalb eher dünne Radiatoren mit weiten Lamellen gesucht sind. Welche Radiatoren würded ihr verwenden ?
HwLabs LS, Corsair XR5, Alphacool Nexxos ST30, XSPC TX.
Schon mal so ein System verbaut ? Ich mach mir hauptsächlich Sorgen wegen den beiden 480er in der Front das die sich am Ende nicht im Weg stehen
Selbst nicht, auch wenn ich es bald bei einem Freund machen werde.
Aber es gibt schon Builds mit diesem Aufbau. Nicht von den Graka-Temperaturen verunsichern lassen, der Block saß nicht richtig, wenn ich es noch richtig im Kopf habe.
 
M

MySound

Guest
Eine AIO würde ich nie in Kombination einer Grafikkarte kaufen.
Wir kennen bereits Probleme mit CPU-Kühler als AIO, wo Radiatoren aus Alu bestehen und dann mit der Zeit auch der Kühler oxidiert und sich langsam zusetzt. Zudem sind oft AIOs so aufgebaut, dass Wasser was mit der Zeit verdunsten nicht nachgefüllt werden kann.

Was ist, wenn die AIO Lösung irgendwann nicht mehr richtig funktioniert? Wie kann solch eine Grafikkarte dann noch getrieben werden? Klar, das PCB wird von einem custom Modell abstammen und dann muss halt herausgefunden werden, ob es ein Wasserkühler dazuzukaufen gibt oder eine Möglichkeit auf Luft umbauen zu können.

Da bleibe ich lieber bei meiner custom Wakü, wo ich jederzeit alles zum Reinigen zerlegen kann.
Meine Grafikkarte ist auch eine GIGABYTE AORUS GeForce RTX 3080 Xtreme Waterforce WB, mit Wasserkühler ab Werk.

Hab auf meine Evga 3080ti den Hybrid Kühler gebaut. Karte läuft ca 25 grad kühler. Und wenn das Ding kaputt gehen sollte Kauf ich nen neuen.

Vorher lief die Karte unter Volllast bei ca. 82-85 grad. Jetzt sind’s grad mal 55 bei halber Lüfterdrehzahl.

Ich würd immer wieder umbauen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hab auf meine Evga 3080ti den Hybrid Kühler gebaut. Karte läuft ca 25 grad kühler. Und wenn das Ding kaputt gehen sollte Kauf ich nen neuen.
Ich sprach von einer komplett Lösung seitens des Herstellers direkt mit einer AIO, wie hier auch als Beispiel und Link danach gefragt wurde. Umbauen ist wieder was ganz anderes, da du die Grafikkarte jederzeit wieder zurückbauen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MySound

Guest
Ich sprach von einer komplett Lösung seitens des Herstellers direkt mit einer AIO, wie hier auch als Beispiel und Link danach gefragt wurde. Umbauen ist wieder was ganz anderes, da du die Grafikkarte jederzeit wieder zurückbauen kannst.
Und was ist die Hybrid Kühlung bei Evga? ;-)
Kannst du schon fertig so kaufen. Direkt vom Hersteller. Wie von dir angesprochen. Ist also nichts „ganz anderes“.

Und wenn dir der Kühler verreckt - RMA bei Evga ist total easy, sogar mit Cross Shopping. Oder einfach nen neuen Hybrid Kühler bestellen. Oder halt irgendwo nen Luftkühler auftreiben bei jemandem wie mir der den rumliegen hat.

 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Und was ist die Hybrid Kühlung bei Evga? ;-)
Kannst du schon fertig so kaufen. Direkt vom Hersteller. Wie von dir angesprochen. Ist also nichts „ganz anderes“.

Und wenn dir der Kühler verreckt - RMA bei Evga ist total easy, sogar mit Cross Shopping. Oder einfach nen neuen Hybrid Kühler bestellen. Oder halt irgendwo nen Luftkühler auftreiben bei jemandem wie mir der den rumliegen hat.
Hast du schon gemerkt, dass wir hier eine Kaufberatung haben und manche Beiträge daher ein Bezug haben?
Inwiefern hilft jetzt dein Beitrag mit deinem Kühler?

Daher nochmal für dich, hatte ich sogar als Zitat in meinem Beitrag mit dabei stehen... mein Beitrag bezog sich auf die Frage bezüglich dieser Grafikkarte:

Schön für dich, du hast solch eine Grafikkarte kaufen können und sogar ein Kühler dazu bekommen. Die Kühlleistung und Lautstärke (Lautlos in Games mit der Drehzahl der Lüfter) was ich mit meiner custom Wakü erreiche, wirst du dennoch nie mit deinem Hybrid hinbekommen. :D

Meine Grafikkarte wird komplett mit Wasser gekühlt.

K1600_Ashampoo_Snap_Dienstag, 21. September 2021_18h56m54s_001_.JPG IMG_20210302_132627.jpg
Und wenn dir der Kühler verreckt - RMA bei Evga ist total easy, sogar mit Cross Shopping.
Und die werden dann extra für dich solch ein Kühler Jahre später auf Lager haben. :D
Ganz davon abgesehen, hilft es den TS auch nicht weiter, da er nach einer Gigabyte fragte und nicht nach EVGA, die es momentan auch nicht zu kaufen gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Nur Kleine Info am Rande das Delta T zwischen Wasser und dem 5600x ist ziemlich genau 25C unter Vollast.
Jedenfalls bei mir mit Standard Einstellungen auf dem 5600x und Maximaler verbrauch von 88 watt.
Benutzt wird ein Alphacool Subzero + EK Quantum Evo .Glaube ich mal beim CPU kühler bin ich mit nicht ganz sicher
ist auf jedenfall EK und irgendwas mit EVO. Aber Sicher schon 6 oder 7 Jahre alt.
 
M

MySound

Guest
@IICARUS Mit Menschen wie Dir macht ein Austausch im Forum richtig Spaß :)
Die Aussage "Eine AIO würde ich nie in Kombination einer Grafikkarte kaufen." ist halt einfach ne persönliche Meinung deinerseits mit wenig Substanz. Bei viele Leuten funzt das recht gut, auch wenn Du die dann hier niederbügelst mit Deiner charmanten Art.
Und dass man ein System nur mit ner Custom Wakü leise bekommt ist ebenfalls nicht richtig.
Aber was will ich hier noch mehr sagen, wenn der Großmeister spricht dann bin ich mal raus hier :)

PS: Die Angeberschiene hast Du aufgemacht mit Deiner dollen Custom Wakü (wow, ich bin tierisch neidisch, Du hast es geschafft 2 Schläuche an ne Pumpe zu stecken).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
@IICARUS Mit Menschen wie Dir macht ein Austausch im Forum richtig Spaß :)
Die Aussage "Eine AIO würde ich nie in Kombination einer Grafikkarte kaufen." ist halt einfach ne persönliche Meinung deinerseits mit wenig Substanz. Bei viele Leuten funzt das recht gut, auch wenn Du die dann hier niederbügelst mit Deiner charmanten Art.
Und dass man ein System nur mit ner Custom Wakü leise bekommt ist ebenfalls nicht richtig.
Aber was will ich hier noch mehr sagen, wenn der Großmeister spricht dann bin ich mal raus hier :)

PS: Die Angeberschiene hast Du aufgemacht mit Deiner dollen Custom Wakü (wow, ich bin tierisch neidisch, Du hast es geschafft 2 Schläuche an ne Pumpe zu stecken).
Kommt von Dir auch was Nützliches oder geht es Dir nur um unnötig eine Diskussion auszulösen?

Mit einer AIO sind Radiatoren aus Aluminium verbaut, was im Kreislauf zum Oxidieren des Kühlers führt. Die Kühlflüssigkeit beinhaltet zwar Korrosionsschutz, was diesen Vorgang nur rauszögert und nicht gänzlich verhindert. Die Schläuche werden mit der Zeit steif und spröde und können nicht ausgetauscht werden. Kühlflüssigkeit verdunstet mit der Zeit und oft lässt sich noch nicht mal destilliertes Wasser nachfüllen.

Mit einem Prozessor würde man sich einfach die nächste AIO kaufen, aber mit einer Grafikkarte sehe ich es etwas kritisch an, wenn sie 5-7 Jahre später nicht mehr läuft und defekt geht. Das Ganze kann auch schon früher anfangen, da Kühlflüssigkeit immer mit der Zeit verdunstet und ein Kühler sich auch nicht von heute auf morgen komplette zusetzt. Eine Herstellergarantie gibt es dann meist nicht mehr und Verschleiß gehört normalerweise ehe nicht zur Garantieleistung dazu.

Hersteller produzieren oft so, dass neu gekauft werden muss und hieraus bezieht sich dann auch dieses Wartungsfrei mit AIOs. Eine Ausnahme macht hier nur Alphacool, dessen AIOs aus Komponenten besteht, die aus dem Bereich custom Wakü kommen. Denn hier kann immer zu jeder Zeit alles zerlegt und in Gang gebracht werden. Eine custom Wakü hat auch hier seine Vorteile, denn zwar kostet alles etwas mehr, aber alles kann Jahrelang betrieben werden und immer wieder aufs neue ergänzt oder gewartet werden.

Es hat daher schon seine Gründe, weshalb meine persönliche Meinung dazu so ausfällt... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Zuletzt bearbeitet:

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Hier ist was los 😂
Aber ich würde auch keine aio mit einer aktuellen Grafikkarte Verbinden
Ich hatte meinen 5800x und 3080ti kurzzeitig mit 2*360er laufen
Da war ich schon über 40 Grad Wasser und die CPU hat kaum was verbraucht
Jetzt stell ich mir vor das ich nur einen habe ohne abg und entkoppelter pumpe
Die Pumpe liegt direkt im kühler in der Nähe vom Hotspot des GPU Chips

Man kann einfach nicht sagen das dies besser ist als wenn man ein gutes custom Modell hat , die Lüfter gegen eine aio zu tauschen
Man hat dadurch nichts gewonnen

Klar geht es hier um eine Karte der älteren Generation und einem 5600x
Aber alleine das ich für CPU und GPU 2* ne aio brauche ... Wenn ich ne gute möchte je 200 Euro
Dann Bau ich mir für das Geld schon eine custom zusammen, wo ich wenn was defekt ist nur Teile tauschen muss und nicht wieder ganze 200 ausgeben muss
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe auch allgemein nichts gegen eine AIO, nur bei einer Grafikkarte finde ich es nicht gut, da sich die meisten nicht gut "Warten" lassen. Mit einer custom Wakü bzw. mit einer ALC AIO kann ich alles zerlegen, reinigen und wieder zusammenbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Die Aussage "Eine AIO würde ich nie in Kombination einer Grafikkarte kaufen." ist halt einfach ne persönliche Meinung deinerseits mit wenig Substanz.
Wieso, der Grundgedanke dahinter bezüglich nicht möglicher Wartung stimmt doch.
Bei viele Leuten funzt das recht gut,
Klar geht sowas, aber geht es auch noch nach paar Jahren, wo man das Ding dann wieder loswerden und dafür gerne noch bisschen Geld bekommen will?
Da ist das Problem bei AiO-Karten. Außerdem reicht es noch nicht für wirklich leise. Dafür sind AiOs zu klein.
Und dass man ein System nur mit ner Custom Wakü leise bekommt ist ebenfalls nicht richtig.
Doch. Gut, leise anstatt laut geht auch anders. Aber wirklich leise, sprich unhörbar, geht nur mit ner custom Wakü. Zumindest bei halbwegs anständiger Hardware.
PS: Die Angeberschiene hast Du aufgemacht mit Deiner dollen Custom Wakü
Was?
DSC_0448-min1.jpg
:ugly::P
(wow, ich bin tierisch neidisch, Du hast es geschafft 2 Schläuche an ne Pumpe zu stecken).
Danke dass du Werbung dafür machst, dass es nicht so schwer ist, ne custom Wakü zu bauen. Das ist bei den meisten Leuten einer der Hauptgründe (neben den Kohlen und der Wartung), keine zu bauen.
Es kann natürlich auch etwas schwieriger werden, kommt ganz drauf an, was man bauen will.
Kommt von Dir auch was Nützliches oder geht es Dir nur um unnötig eine Diskussion auszulösen?
Macht doch Spaß. Ohne Diskussionen wäre es langweilig und man müsste sein Hirn auch nicht anstrengen.
Kühlflüssigkeit verdunstet mit der Zeit und oft lässt sich noch nicht mal destilliertes Wasser nachfüllen.
Der Ausgleichsbehälter, zweitgrößter Vorteil der custom Wakü.
Habe auch allgemein nichts gegen eine AIO
Ich schon, aber ich kanns auch begründen. Die meisten Argumente hast du ja schon genannt.
Ja, und weil für die Grafikkarte der mit Abstand schwerste Schritt die Montage des Blockes ist (egal ob AiO oder custom), gibts keinen Grund, nicht gleich ne custom Wakü zu bauen.
 
TE
A

Antitribu

Kabelverknoter(in)
Beleuchtung ist meistens das Problem. Ich würde ja zum Heatkillertube oder Ultitube greifen.
Wie meinst du das mit der Beleuchtung ? Alle Beleuchtungen unter einen Hut zu bekommen weil jeder Hersteller ( Corsair, Asus, Msi ect. ) sein eigenes Software-Süppchen kocht oder weil man hier ein spezielles Steuergerät braucht ?

Was ist an Ultitube anders als bei der Kombi die ich genommen hätte ? Nur das Echtglas und bessere Verarbeitung ?

Bei der Frage ob der getrennte Kauf von Pumpe und AGB Sinn macht war das ein Agb ja kaum kaputtgehen kann, einen Pumpe hingegen schon. Wenn ich also eine Kombi kaufe muss ich beides wegwerfen und getrennt nur eine neue Pumpe einbauen.

Was meine Bedenken zu den Radiatoren an Front und Seite angeht meinte ich welche Größe und Höhe ich da rein bringe ohne dass sich beide im Weg stehen ?

Und auch wenn ich jetzt furchtbar blauäugig wirke: Muss man Pumpen drosseln ? Was passiert eigentlich wenn die Pumpe hops geht ? Schon klar, das System wird heiß weil praktisch keine Kühlung stattfindet. Aber bekommt man das mit ? Schon mal jemand so einen Fall gehabt ?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei der Frage ob der getrennte Kauf von Pumpe und AGB Sinn macht war das ein Agb ja kaum kaputtgehen kann, einen Pumpe hingegen schon. Wenn ich also eine Kombi kaufe muss ich beides wegwerfen und getrennt nur eine neue Pumpe einbauen.
Die Kombis sind auch zusammengebaut. Geht die Pumpe defekt, kaufst dir nur die Pumpe einzeln und tauscht sie aus.

Was meine Bedenken zu den Radiatoren an Front und Seite angeht meinte ich welche Größe und Höhe ich da rein bringe ohne dass sich beide im Weg stehen ?
Dazu kann ich dir nichts aussagen, kommt ganz auf das Gehäuse an und der Radiatoren. Denn die Radiatoren fallen auch immer etwas unterschiedlich aus. In den Produktbeschreibungen stehen auch die Maße dabei, wie groß der Radiator ist. Bei den Gehäuse steht leider nicht immer dabei, ob Radiatoren zusammen gut verbaut werden können. Dein Thema ist jetzt auch schon etwas länger her, sodass ich jetzt auch nicht alles in Erinnerung habe, was für ein Gehäuse und Radiatoren verbaut werden sollen. Aber ohne das Gehäuse vor mir stehen zu haben, könnte ich ggf. auch nicht viel dazu aussagen. Es seiden es handelt sich um Radiatoren die von der Größe her offensichtlich passen werden.

Vielleicht kannst du als EDIT im ersten Post eine vorläufige Zusammenstellung mit einstellen, damit wir nochmals zurückschauen können, was du dir alles bereits ausgesucht hast. Denn auf 3 Seiten alles verteilt, wird es etwas schwer wieder alles wiederzufinden.

Und auch wenn ich jetzt furchtbar blauäugig wirke: Muss man Pumpen drosseln ? Was passiert eigentlich wenn die Pumpe hops geht ? Schon klar, das System wird heiß weil praktisch keine Kühlung stattfindet. Aber bekommt man das mit ? Schon mal jemand so einen Fall gehabt ?
Der Pumpe macht es nichts aus, gedrosselt wird meist deshalb, damit die Pumpe leiser wird. Weil die Pumpe normalerweise, wenn sie ausreichend Leistung hat, weder gedrosselt, noch nach Temperatur geregelt werden muss. Habe noch nicht viele Pumpen verbaut, aber meine Aquastream Ultimate läuft jetzt fast 4 Jahre ohne Ausfall. Von meinem Sohn die D5 Next läuft jetzt etwa 3/4 Jahr.

Sollte die Pumpe ausfallen, wird der Prozessor mit 100°C sich anfangen herunter zu takten und dann sogar Notabschalten. Hatte mal den Stecker der AIO aus einem unseren Rechner nicht richtig darauf gesteckt und da ging der Rechner nach ein paar Minuten aus, weil die 100°C leicht überschritten wurden. Zuvor hing das Desktop etwas, weil anscheint der Prozessor bereits am herunter takten war.

Kritisch könnte es nur mit Hardtube werden oder wenn ein Schlauch ohne Schlauchschelle einfach auf einer Tülle steckt. Mit Anschraubanschluss, passiert in der Regel nichts, weil der Schlauch stark auf der Nut geklemmt wird.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Wie meinst du das mit der Beleuchtung ?
Eher, dass Beleuchtung üblicherweise ein Hindernis darstellt. Heatkillertube und Ultitube kommen da etwas mager daher. Gut, kann man ändern, aber ab Werk hat man bei HK-Tube eben (je nach Konfiguration) nur Befestigungsmöglichkeiten für schmale RGB-Streifen und beim Ultitube den hässlichen Ring. Da sind andere Hersteller nun mal besser aufgestellt, auch wenn es meistens Plastik ist.
Alle Beleuchtungen unter einen Hut zu bekommen weil jeder Hersteller ( Corsair, Asus, Msi ect. ) sein eigenes Software-Süppchen kocht
Das auch.
Was ist an Ultitube anders als bei der Kombi die ich genommen hätte ? Nur das Echtglas und bessere Verarbeitung ?
Und der integrierte Filter.
Bei der Frage ob der getrennte Kauf von Pumpe und AGB Sinn macht war das ein Agb ja kaum kaputtgehen kann, einen Pumpe hingegen schon.
So viel leichter geht eine Pumpe auch nicht kaputt. Die halten auch ziemlich lange, wenn man auf ordentlichen Betrieb achtet. Klar, Spontantode gibts immer.
Wenn ich also eine Kombi kaufe muss ich beides wegwerfen und getrennt nur eine neue Pumpe einbauen.
Oder du schraubst das Ding auf und wechselst die Pumpe. Viele Kombis sind einfach nur ein normaler Agb mit Pumpenaufnahme, wo die Pumpe eben schon verschraubt ist. Mehr auch nicht.
Was meine Bedenken zu den Radiatoren an Front und Seite angeht meinte ich welche Größe und Höhe ich da rein bringe ohne dass sich beide im Weg stehen ?
Es ist natürlich eng da vorne. Das muss einem klar sein. Aber es geht und ich habe ja einen Build verlinkt, wo das ganz gut zu sehen ist. Auch wenn der Typ da am Ende etwas mit den Bildern geknausert hat.
Man kann ja ruhig 2 480er nehmen, wichtig ist nur, dass sie nicht dicker als 30mm sind, die 20mm vom XSPC TX wären da auch noch ganz praktisch, und dass sie keine Überbreite wie z.B. die HwLabs GTS/GTX/GTR haben. Deshalb die LS-Reihe bzw. die baugleichen Corsair XR5. Oder eben ALC Nexxos ST30.
Und auch wenn ich jetzt furchtbar blauäugig wirke: Muss man Pumpen drosseln ?
Eigentlich nicht. Die DDC neigt zwar dazu, mit Plastikboden etwas wärmer zu werden und dadurch unter Umständen früher zu krepieren, wenn sie keinen Luftstrom abbekommt (deshalb gibts dafür auch Wechselböden), aber an sich können alle gängigen Pumpen auf voller Geschwindigkeit laufen. Dabei machen sie natürlich auch am meisten Krach, wie Lüfter eben.
Was passiert eigentlich wenn die Pumpe hops geht ?
Blöde Antwort, dann ist der Durchfluss auf 0.
Aber bekommt man das mit ?
Kommt drauf an. Wenn man ne Temperaturüberwachung mitlaufen hat, wird einem recht schnell auffallen, dass es wärmer wird. Genau wie unter Luft. Nur hat man unter Wasser eben gar keine passive Kühlwirkung wie bei einem Luftkühler. Wenn die Pumpe nicht will oder der Kreislauf verstopft ist, wird es je nach Last sehr schnell sehr warm oder braucht eben eine Weile. In der Regel wird OC im Grenzbereich dann instabil und die Hardware wird drosseln, und das merkt man. Irgendwann gibts dann den Not-Aus.
Da gibts natürlich Gegenmaßnahmen. Zweckmäßig ist natürlich immer, im Hintergrund die Temperaturüberwachung mitlaufen zu lassen. Gut, live bemerkt man dann weniger. Dann kann man noch im Bios einstellen, dass das System reagiert, wenn ein Lüfterport kein Tachosignal bekommt (Elektronik der Pumpe kaputt), aber das hilft nicht gegen alle Probleme. Am besten ist immer noch ein Durchflusssensor. Hat man keinen oder tut sich unerwartet etwas am Durchfluss, reagiert das System. Das ist oft allerdings an entsprechende Steuergeräte gebunden. Aquacomputer hat da ein eigenes Ökosystem mit allem, was das Wakü-Herz begehrt.
Das ganze Zeug braucht man nicht unbedingt. Einen Temperatursensor mit zugehöriger Lüftersteuerung würde ich aber bei jeder Wakü ab 500€ dabeihaben. Einen Durchflusssensor ab 1000€, auch wenn er unter dieser Preisschwelle natürlich auch schon Sinn macht. Die Dinger in Verbindung mit dem Zeug von Aquacomputer (sch***e, ich komme mir vor, als ob ich Werbung für den Laden mache) bringen einfach den Vorteil, dass man seine Wakü komplett überwachen und steuern kann.
Als letzte Möglichkeit kann noch ne zweite Pumpe im System haben, was auch noch paar andere Vorteile mit sich bringt und nicht nur, dass wenn eine ausfällt die andere noch läuft, aber das ist für das System übertrieben und unnötig und es gibt sowieso keine gute Stelle (wobei, die ein oder andere fällt mir schon ein) im Enthoo Pro2.
Schon mal jemand so einen Fall gehabt ?
Dass die Pumpe verreckt ist nein, aber dass die Pumpe aus Gründen (Kabel nicht eingesteckt, Kabel umgesteckt, Dummheit, etc.) mal nicht lief, hatte ich schon.
Da kommt es eben auf die Last an. Wenn ich jetzt durchdrehe und meine Bude heizen will oder mich an der Kühlleistung aufgeilen erfreuen will und 1500W in die Wakü jage, wird das recht schnell überhitzen und drosseln.
Für paar Sekunden ist das kein Problem, das hatte ich, als ich zum Entlüften die Wakü die ganze Zeit am externen Netzteil durchlaufen lassen hab und dann irgendwann (natürlich ingame, weil es mir da eingefallen ist) mal die Kabel umgesteckt hab, dass die Pumpe am eigentlichen PC-Netzteil läuft.
Ich habe auch schon mehrmals die Wakü etwas länger ohne laufende Pumpe betrieben (Szenario von oben mit Pumpe an externem Netzteil, nur dass ich vergessen habe, es einzuschalten) und dann auch nach paar Minuten bemerkt, dass meine Hw warm wird. Das war dann Dummheit und die fehlende Vorsicht, die sich nach Jahren Wakü-Schrauben einstellt.
Oder eben auch zur Funktionsprüfung der Hardware. Ich lasse das System eigentlich immer einmal starten und oft auch durchbooten, bevor ich befülle. Oder wenn was nicht lief und ich zur Fehlersuche mal wieder den ganzen PC zerlegt habe (auch nach einer ungewollten Dusche meiner Hw, dank etwas mehr Pumpendruck, als die Anschlüsse mochten - keine Sorge, wird dir nicht passieren, es sei denn, du hantierst mit 4 DDCs und mehr rum) und dann einfach mal ins Bios starte.
Eine Minute bei solcher niedrigen Last hat man immer. Bis dahin kann man Maßnahmen treffen.
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Man kann auch mmn eine Notarschaltung bei Unterdruck usw einrichten
Weiß nicht ob es auch bei anderen Herstellern geht
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei mir habe ich auch aus optischen Gründen einen DFS mit Flügelrad verbaut.
Ashampoo_Snap_Donnerstag, 14. Oktober 2021_18h09m45s_002_.png
Damit sehe ich direkt nach dem Einschalten oder wenn ich herunterschaue, ob mein Kreislauf läuft.
Zudem habe ich noch in der Aquasuite eine Ausgabe des Durchfluss. Da ich noch zusätzlich solch ein Durchflusssensor verbaut habe. Das kann ich dann auch an eine Alarmfunktion koppeln und meine Pumpe gibt auch ein Alarm aus, wenn die Drehzahl 0 RPM betragen sollte.

Ashampoo_Snap_Donnerstag, 14. Oktober 2021_18h13m13s_004_.png Ashampoo_Snap_Donnerstag, 14. Oktober 2021_18h12m08s_003_.png

Zudem hat meine Pumpe noch ein CPU-Fan Fake... da geht ein Kabel von der Pumpe zum CPU-Fan und simuliert eine Drehzahl. Sollte die Drehzahl auf unter 200 RPM fallen, ist im Bios dazu auch eine Alarmfunktion aktiv.

Ashampoo_Snap_Donnerstag, 14. Oktober 2021_18h14m58s_005_.png

Die echte Drehzahl kann ich aber aus der Aquasuite oder OSD Display an der Pumpe selbst entnehmen und über die Aquasuite lässt sie sich auch einstellen oder regeln.

Meine Pumpe ist aber eine Aquastream Ultimate, die unter der Netzteilabdeckung verbaut ist.
In meinem Gehäuse passt sie gut rein, weil mit Seitenteil nichts mehr von der Pumpe zu sehen ist. Denn die Pumpe fällt etwas groß aus und daher nicht jedermanns Geschmack.

Ashampoo_Snap_Donnerstag, 14. Oktober 2021_18h16m33s_006_.png
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

Antitribu

Kabelverknoter(in)
Erstmal sorry das ich mich nicht so oft melde, allerdings bin ich momentan ziemlich im Arbeitsstress..

Vielleicht kannst du als EDIT im ersten Post eine vorläufige Zusammenstellung mit einstellen, damit wir nochmals zurückschauen können, was du dir alles bereits ausgesucht hast.
Ja, der ganze Thread ist ein bisschen aus dem Ruder gelaufen und ich weiß nicht ob es mehr Sinn macht den hier so weit zu Editieren oder einen neuen zu starten...

Das Case :


Ist bereits geordert ebenso wie das Innenleben:
CPU : 5600X
GPU : 1080 TI
RAM : 32 GB Corsair Vengance rgb SL 3200

Wenn man ne Temperaturüberwachung mitlaufen hat, wird einem recht schnell auffallen
Einen vernünftigen Temperatursensor wollte ich mir sowieso holen, da ich dem Ding das beim der Quadro Lüftersteuerung dabei ist nicht traue hole ich mir dann eben so was:


Somit können sich meine Lüfter dann eben von selbst steuern und ich kann notfalls die Temperaturen auch selber ablesen.

Und der integrierte Filter.

DAS ist tatsächlich ein Argument. Gibt es s owas auch mit 1/4 Anschlüssen im Deckel so wie bei der Antila D5 die ich geposted habe ? Oder hat das auch Nachteile

Der Thread den du gepostet hasst ist wirklich sehr aufschlussreich. Gibt es auch schönere Schläuche wie die die der TE damals genutzt hat ? Könnte man die Verbindungen vorne evtl. auch mit Hardtubes / evtl. vielleich auch schöner machen ? All die verwinkelten Anschlüsse Vorne sind nämlich zum einen teuer und zum anderen alles andere als schön...
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bitte kein neues Thema, sonst kauen wir alles wieder von vorne durch.
Zum Quadro kannst aber auch ein Durchfluss Temperatursensor dazu kaufen.

Der wird einfach zwischen gebaut und am Quadro angeschlossen.
Dann kannst dir per Aquasuite die Temperatur ausgeben lassen und auch nach dieser die Lüfter steuern.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Einen vernünftigen Temperatursensor wollte ich mir sowieso holen, da ich dem Ding das beim der Quadro Lüftersteuerung dabei ist nicht traue
Wieso? Die basieren alle auf der gleichen Technik.
hole ich mir dann eben so was:

Dem Ding würde ich eher nicht trauen. Im Grunde ist beides aber das selbe. Ein 10kOhm NTC, der von irgendeinem Chip interpretiert wird. Und da traue ich AC bei weitem mehr.
Somit können sich meine Lüfter dann eben von selbst steuern und ich kann notfalls die Temperaturen auch selber ablesen.
Es hat Gründe, warum man nach Wassertemperatir steuert.
DAS ist tatsächlich ein Argument. Gibt es s owas auch mit 1/4 Anschlüssen im Deckel so wie bei der Antila D5 die ich geposted habe
Klar. Kostet bei AC halt extra.
Gibt es auch schönere Schläuche wie die die der TE damals genutzt hat ?
Was schwebt dir vor? Denk an die Weichmacher bei so ziemlich jedem Schlauch, der nicht aus EPDM ist.
Könnte man die Verbindungen vorne evtl. auch mit Hardtubes / evtl. vielleich auch schöner machen ?
Geht sicher.
Ich hab jetzt grob 20 Minuten gesucht und leider nix gefunden, aber ich habe einen Build gesehen, wo jemand genau die perfekte Kombination aus Radiatoren und Anschlüssen getroffen hat, um das ganze mit einem 90°-Adapter und einem Doppelnippel zu lösen.
 
TE
A

Antitribu

Kabelverknoter(in)
Wieso? Die basieren alle auf der gleichen Technik.
Technik ? Ja natürlich, nur die Befestigungsart bei dem Quadro mitgelieferten Sensor macht mich stutzig. "irgendwo an einem Anschluss festkleben oder klemmen" Also einfach an irgend ein Mettalanschluss am Loop mit Tesafilm festkleben oder so ähnlich ?

Es hat Gründe, warum man nach Wassertemperatir steuert.
Schon klar, deshalb sind Temperatursensoren wichtig und praktisch, nur das Teil das ich gepostet habe könnte eben fest verschraubt werden und hätte ein eigenes Display zum ablesen ohne irgendeine Software.

Klar. Kostet bei AC halt extra.
Ja, so was hatte ich erwartet. Ein Highend Produkt das nach belieben erweitert oder Verändert werden kann.. Zu einem gewissen Preis versteht sich... Leck mich fett da kann man Kohle versenken...

Was schwebt dir vor? Denk an die Weichmacher bei so ziemlich jedem Schlauch, der nicht aus EPDM ist.
Das Farbschema das ich geplant hätte wäre schwarz mit Farben (RGB) von dem her sind schwarze Schläuche nicht das Problem. die Frage war mehr gibt es evtl. schönere schwarze Schläuche als die die in diesem Thread verwendet wurden ? Und wieviel schwieriger wäre ein Bau in solcher Enge mit Hardtubes ?


ich habe einen Build gesehen, wo jemand genau die perfekte Kombination aus Radiatoren und Anschlüssen getroffen hat, um das ganze mit einem 90°-Adapter und einem Doppelnippel zu lösen.

Klingt interessant aber was ist die "perfekte Kombination" ? Hast du einen Link ? Auf hardwareluxx fand ich ein Paar Builds zum Pro 2 / Luxe 2 und auch bei youtube. Wobei ich von den Youtube Builds langsam aber sicher ein bisschen abkomme..
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Technik ? Ja natürlich, nur die Befestigungsart bei dem Quadro mitgelieferten Sensor macht mich stutzig. "irgendwo an einem Anschluss festkleben oder klemmen" Also einfach an irgend ein Mettalanschluss am Loop mit Tesafilm festkleben oder so ähnlich ?
Der Sensor, den ich oben verlinkt habe, besteht aus einem Anschluss Adapter und drumherum liegt (klebt) der selbe Sensor. Dann kommt eine Plastikkappe noch darauf. Temperaturfühler, wie aus dem Lieferumfang habe ich zum Ermitteln der Gehäuse- und Raumtemperatur mit angeschlossen und einen habe ich auch an einem meiner Arbeitsspeicher dran geklebt.

Ashampoo_Snap_Montag, 18. Oktober 2021_23h34m51s_001_.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Technik ? Ja natürlich, nur die Befestigungsart bei dem Quadro mitgelieferten Sensor macht mich stutzig. "irgendwo an einem Anschluss festkleben oder klemmen" Also einfach an irgend ein Mettalanschluss am Loop mit Tesafilm festkleben oder so ähnlich ?
Die Wassertemperatursensoren sind halt, wie @IICARUS schon geschrieben hat, nichts anderes. Eine Anschlussverlängerung, ein 10kOhm NTC und ein Plastikring zum Festklemmen.
Schon klar, deshalb sind Temperatursensoren wichtig und praktisch
Ja, Tempsensoren, deren Werte ein Steuergerät auch zum Steuern nutzen kann.
, nur das Teil das ich gepostet habe könnte eben fest verschraubt werden und hätte ein eigenes Display zum ablesen ohne irgendeine Software.
Und kann von keiner Steuersoftware verwendet werden. Am Ende weißt nur du die Temperatur, aber du passt 1. nicht durchgehend drauf auf, 2. regelst du nicht durchgehend manuell nach der Temperatur und 3. ... äh, ja.
Und wieviel schwieriger wäre ein Bau in solcher Enge mit Hardtubes ?
Ist machbar, sieht aber auch nicht viel besser aus und kostet Nerven.
Klingt interessant aber was ist die "perfekte Kombination" ? Hast du einen Link ? Auf hardwareluxx fand ich ein Paar Builds zum Pro 2 / Luxe 2 und auch bei youtube.
Der Halbsatz vor dem Zitat.
Ich hab jetzt grob 20 Minuten gesucht und leider nix gefunden,

Wobei ich von den Youtube Builds langsam aber sicher ein bisschen abkomme..
Zu viel RGB und bunte Brühe?
 
TE
A

Antitribu

Kabelverknoter(in)
Ja, Tempsensoren, deren Werte ein Steuergerät auch zum Steuern nutzen kann.
Oje, Ja ihr habt Recht. Ich war auf der Suche nach einen Temperaturensensor welcher eben auch ein Display für mich hat. Dabei habe ich übersehen dass das Teil eben keine Möglichkeit bietet mit anderen Geräten wie eine Steuerung zu kommunizieren...

Dann wirds eben doch der Sensor der dem Quadro beiliegt

aber ich habe einen Build gesehen, wo jemand genau die perfekte Kombination aus Radiatoren und Anschlüssen getroffen hat, um das ganze mit einem 90°-Adapter und einem Doppelnippel zu lösen.

Meine Frage nach einem Link bezog sich hierauf, da es sich las als hättest du einen interessanten Build gesehen hättest. Aber das habe ich wohl falsch verstanden

Zu viel RGB und bunte Brühe?
Was Leute antreibt buntes Zeug in ihr WaKü System zu kippen was selbiges verunreinigen könnte, verstehe ich auch nicht. Die RGB sind eigentlich recht hübsch in den meisten Fällen etwas zu viel für meinen Geschmack aber ok. Ich will nicht jammern da ich aus dem meisten Videos in der Regel wenigstens irgendwas nützliches ziehe. Es ist oft nur ärgerlich wenn jemand einen kompletten Pc zusammenbaut während (Fahrstuhl- ? ) Musik läuft als Showcase. Was, wo, warum verbaut wurde oder andere Erklärungen : Fehlanzeige
Aber es gibt durchaus gute Videos.


Gibt es bei CPU Kühlblock etwas zu beachten ? Außer natürlich das der Sockel auch passt ?

Welchen weichmacherfreien Schlauch würdet ihr nehmen ?
Die meisten Foreneinträge die ich gefunden habe sind nicht immer ganz schlüssig weil die meisten sinngemäß argumentieren " Ich hatte bisher noch kein Problem mit der Marke XXX". Werden sich wohl nicht sehr unterscheiden.

Hat von euch eigentlich jemand diese Kombi Zuhause ?


Eine Ultitube die soweit ich das sehe alles hat was man in einer Custom WaKü haben will. Filter, Temperatursensor, entkoppelte Befestigung und noch ein eigenes Display, einzig ein Durchflusssensor fehlt. Kostet zwar 200 € wäre allerdings mit solch einem Gesamtpaket eigentlich ein vernünftiger Preis.
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Dann wirds eben doch der Sensor der dem Quadro beiliegt
Ich habe den einfach am Ausgang vom Ausgleichsbehälter geschraubt und am Quadro angeschlossen. Funktioniert blenden.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Oje, Ja ihr habt Recht. Ich war auf der Suche nach einen Temperaturensensor welcher eben auch ein Display für mich hat.
Gibt für alles Lösungen, wie z.B. hier.
Meine Frage nach einem Link bezog sich hierauf, da es sich las als hättest du einen interessanten Build gesehen hättest. Aber das habe ich wohl falsch verstanden
Hab ich auch, aber wie gesagt, es war irgendwann Anfang des Jahres (oder war es schon letztes?) und ich hab es nicht mehr gefunden.
Was Leute antreibt buntes Zeug in ihr WaKü System zu kippen was selbiges verunreinigen könnte, verstehe ich auch nicht.
Selber Grund wie RGB, Acryl, Pvc-Schlauch, Hardtubes, Distroplates, Displays, Verkleidungen,... alles Optik. Das muss nicht immer mit Nachteilen verbunden sein, aber im Fall der farbigen Flüssigkeit ist es das oft genug.
Außer man kennt den Wakü-Markt auswendig. Nur sieht man leider nie das gute Zeug, sondern immer nur Ek, Bitspower, Bykski,...
wo, warum verbaut wurde oder andere Erklärungen : Fehlanzeige
Weil es passt und toll aussieht. Traurig aber wahr, einen technischen Grund gibt es oft genug nicht, es so zu bauen. Außer eben, dass es so ins Gehäuse passt.
Gibt es bei CPU Kühlblock etwas zu beachten ? Außer natürlich das der Sockel auch passt ?
Im Grunde nein, die Unterschiede sind nicht so groß. Da sind 2°C Unterschied schon viel. Bei einer CPU mit wenig Verbrauch wird man erst recht wenig merken.
Welchen weichmacherfreien Schlauch würdet ihr nehmen ?
Ek Zmt.
Eine Ultitube die soweit ich das sehe alles hat was man in einer Custom WaKü haben will. Filter, Temperatursensor, entkoppelte Befestigung und noch ein eigenes Display, einzig ein Durchflusssensor fehlt. Kostet zwar 200 € wäre allerdings mit solch einem Gesamtpaket eigentlich ein vernünftiger Preis.
Oder du holst dir das Quadro statt der Next. Preislich kommt das in etwa gleich raus, aber du hast 3 Lüfterkanäle mehr und kannst noch anderes Zeug anstöpseln. Dazu dann....
Ich habe den einfach am Ausgang vom Ausgleichsbehälter geschraubt und am Quadro angeschlossen. Funktioniert blenden.
Sowas. Die Dinger funktionieren wunderbar. Verwendet man mehrere, kann es gerne mal zu Unstimmigkeiten untereinander kommen (was mit der Einbauposition an Komponenten zu tun hat), aber als einfacher Wassertempsensor funktionieren sie wunderbar.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hat von euch eigentlich jemand diese Kombi Zuhause ?
Hat mein Sohn als 150er AGB + D5 Next verbaut.
Die Zahl dazu besagt nicht den Inhalt in Milliliter, es ist eher eine Größenangabe.
Denn mit dem 150er wären es 350 ml. Der 150er fällt auch bereits sehr hoch aus, weil ja noch die Pumpe dazu kommt.

Mein Sohn hatte aber zuvor schon ein Quadro mit verbaut, daher hat er den Quadro auch noch mit verbaut. Mit dieser Pumpe ist natürlich ein Temperatursensor mit integriert, weshalb dann zusätzlich normalerweise keiner mehr benötigt wird.

Hast du vor dir ein Durchflusssensor wie diesen zu verbauen:
Dann müsste auch kein zusätzlicher Temperatursensor mehr mit verbaut werden, da dieses Teil auch ein Temperatursensor mit integriert hat. Daher könnte dann auch eine D5 Pumpe mit einem Quadro gut passen.


Der DFS der D5 Next Pumpe ist ehe nicht gut, da es sich nur um ein virtuellen DFS handelt. Da wird die Durchfluss nur aufgrund er Leistung ungefähr ausgerechnet. Voraussetzung ist aber eine bestimmte Drehzahl und auch DP-Ultra als Kühlflüssigkeit. Ein echter DSF wie aus meinem Link ist daher viel besser und auch viel genauer.

EDIT 1:
Mit Display gibt es auch diesen DFS.
Der hätte auch bereits ein Temperatursensor mit integriert.

EDIT 2:
Hier noch der Unterschied zur Pro Version, denn bei meinem Sohn mussten wir auch noch was nachkaufen.
Denn zu der Zeit war die Pro Version nicht lieferbar und so konnten wir nur die normale Version bestellen können.

1. Oberer Haltering fehlt.
2. RGB-Ring fehlt
3. Deckel mit Druckausgleich fehlt.

Der Deckel ist normal ohne Druckausgleich.
Da solch ein Druckausgleich nicht zwingend notwendig ist, haben wir diesen Deckel nicht mit ausgetauscht. Wir haben daher nur die obere Halterung und den D-RGB-Ring nachgekauft. Der obere Haltering hilft auch sehr gut beim Entkoppeln und lässt den ganzen Aufbau stabiler verbauen. Dieser Haltering besteht auch aus flexiblem Gummi und ist keine feste starre Verbindung.

Der D-RGB Ring kann an den Quadro direkt angeschlossen werden oder mit einem Adapter ans Mainboard.
Bei uns wurde der D-RGB-Ring an die D5 Next Pumpe angeschlossen, da hier auch ein D-RGB-Ausgang mit dabei ist. Hierzu muss aber in der Aquasuite der Aquabus (Anschluss) als D-RGB umgestellt werden.

Hier noch die Teile die es dazu auch extra zu kaufen gibt.

Optional auch noch ein Multitop (wird anstatt des Deckels drauf verbaut):
Damit kann der Rücklauf statt unten, auch oben verbaut werden.

Neu seit kurzem auch ein Lecksicherung:
Wird anstatt des Deckels verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

Antitribu

Kabelverknoter(in)
Finde ich jetzt nur im 16/10 Verhältnis womit der Schlauch zwar weniger anfällig für Abknicken ist sich jedoch weniger leicht biegen lässt so wie ich das gelesen hab. Könnte mir das an der Front und Seite mit den 2 480er Radiatoren nicht Probleme machen ?

Hast du vor dir ein Durchflusssensor wie diesen zu verbauen:
Mir ging es hauptsächlich um eine Möglichkeit festzustellen ob die Kühlflüssigkeit läuft oder etwas blockiert oder kaputt ist. Ein Display wäre nice aber 80 € ist mir der Spaß nicht wert.

Ich bin jetzt nicht versessen darauf aber die Ultitube pro hätte mir eben gefallen da sie viele Funktionen hat (Filter, Tempsensor usw. ) gute Qualität und noch ein paar RGB zu bieten hat. Auf der anderen Seite hatte ich auf jeden Fall vor mir ein Quadro Steuerungssystem zu holen um die ganzen Lüfter automatisch zu steuern. Was kann man eigentlich bei der Pro am Display ablesen ? Temperaturen ?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Finde ich jetzt nur im 16/10 Verhältnis womit der Schlauch zwar weniger anfällig für Abknicken ist sich jedoch weniger leicht biegen lässt so wie ich das gelesen hab. Könnte mir das an der Front und Seite mit den 2 480er Radiatoren nicht Probleme machen ?
Biegefähig ist er schon, nur wenn es ganz eng wird, sind ggf. auch noch gewinkelte Adapter oder gewinkelte Anschlüsse gut, um die Ausgangslage zu verbessern. Diese gibt es als 45° oder 90°.

Zum Beispiel hier habe ich diesen Schlauch verbaut:
IMG_20210117_041701.jpg
Auf diesem Bild sind keine gewinkelten Anschlüsse verbaut, die Winkel sind alles Adapter, die dazwischen verbaut sind.

Für bestimmte Positionen habe ich Adapter verwendet.

Der Vorteil von Adapter statt gewinkelte Anschlüsse ist, dass diese einfach dazwischen gebaut werden und so ist man flexibel. Denn oft lässt sich erst mit dem Umbau besser ersehen, wo ggf. ein Winkel besser angebracht ist. Mit gewinkelten Anschlüsse geht es aber auch, aber da muss man sicher sein, dass es dort dann auch so gut hinkommt.

Klappt es dann mit einem Anschluss wegen dem Winkel nicht gut, hat man ggf. keine anderen gewinkelte Anschlüsse da, um es wieder ausgleichen zu können. Zum Beispiel du denkst, das ein 90°C Winkel gut passen würde und dann doch ein 45°C besser ist. Ein Adapter kannst du jederzeit dazwischen bauen, mit einem Anschluss müsstest du extra welche da haben.

Das ganze müsstest du ehe etwas vorplanen, dann kannst du auch in etwa alles dazu bestellen, was du brauchst. Ich mache mir hierzu immer Skizzen und plane darauf, wie ich alles legen muss.

Ich bin jetzt nicht versessen darauf aber die Ultitube pro hätte mir eben gefallen da sie viele Funktionen hat (Filter, Tempsensor usw. ) gute Qualität und noch ein paar RGB zu bieten hat.
Dieser Ausgleichsbehälter besteht aus einer Pumpenaufnahme und dem Ausgleichsbehälter. Die Pro Version bezieht sich nur auf das Zubehör bezüglich des Ausgleichsbehälter selbst und ein Temperatursensor hat der Ausgleichsbehälter nicht. Dieses bezieht sich auf die verbaute D5 Next Pumpe, da es diesen AGB mit der D5 Next oder mit einer normalen D5 Pumpe als Kombination zu kaufen gibt.

Eine D5 Next Pumpe gibt es auch separat zu kaufen.

In deinem Link hast du ein Komplettangebot, wo mit der Pro Version die D5 Next mit vorverbaut ist.
Aber den Ausgleichsbehälter könnte ich ohne Pumpe als Pro oder auch ohne Pro Version kaufen.


Was kann man eigentlich bei der Pro am Display ablesen ? Temperaturen ?
Das Display gehört zur D5 Next Pumpe und darüber kannst du sehr viel auslesen. Wie z.B. Lüfterdrehzahl, Wassertemperatur usw. Das Display besitzt auch ein paar Tasten, sodass auch die Pumpe darüber eingestellt werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Und Ihr habt jetzt wirklich aus einer popeligen Lüftkühlung für einen R5 5600, die damit für immer unhörbar und kühl in 10 min erledigt gewesen wäre:
eine Wasserkühlung mit Kirmesbeleuchtung aufgeschwatzt?

Also manchmal ... .
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Es geht primär um die Grafikkarte. Dass der Prozzi durch irgendeinen Kühler gekühlt werden könnte, steht außer Frage.
Außerdem ist das der Wakü-Virus.:D
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Liegt nicht an uns, der User hat danach gefragt, wir beraten nur.
Es ist halt ein Hobby und funktionell würde natürlich auch Luftkühlung gehen.

Das Thema ist auch in diese Richtung verlaufen, da er eine Grafikkarte mit Wasserkühlung in Aussicht hatte und fragte wie er diese an eine AIO dran bekommt. Dazu wurde er auch beraten und dann ist es in Richtung custom Wakü verlaufen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit dem Scythe wird er aber nicht laut. ;)
Es ging ihm aber nicht um den CPU-Kühler, sondern um eine wassergekühlte Grafikkarte, die er gerne verbauen würde.

Damit hat alle begonnen:
Vielleicht etwas offtopic aber, kann man eine Aio Wasserkühlung auch an eine Grafikkarte anschließen ? Habe da nämlich seit heute eine 1080 TI im Auge welch bereits eine Wakü vorinstalliert hat. Wenn ja, Was für einen Radiator könnte man am 802 an der Decke anbringen ? Hat ein Radiator an der Decke Nachteile ?
 
TE
A

Antitribu

Kabelverknoter(in)
Wasserkühlung mit Kirmesbeleuchtung aufgeschwatzt?
Ich interessierte mich schon das letzte mal als ich mich mit einen neuen Setup befasste ( ca. 5-6 Jahre her). Damals sah ich eine WaKü als sinnlos an da die 10X0 Serie relativ wenig Abwärme verursachte und somit auch mit Luft sehr gut zu kühlen war. Mit der 20X0 Serie änderte sich das stark und wurde eben auch jetzt mit der 30X0 Serie nicht besser weshalb ich eine Cutom Wakü auch als eine Investition für die Zukunft sehe. Was für eine GPU ich mir in 3, 4 oder 5 Jahren einbaue sie wird dank meiner Kühlung leise sein.

Rausgeworfenes Geld, würde ich sagen.
Muss jeder für sich entscheiden. Ich kenne auch Leute die Fahrräder für mehrere tausend Euro besitzen oder sich zum Spaß ein Motorrad kaufen. Das würde ich als rausgeworfenes Geld betrachten, aber wenn es diesen Leuten das wert ist und sie es sich leisten können, wer bin ich das zu beurteilen ?

Laut Titel nicht.
Ja, ich weiß, ich habe vor mein neues System zu bauen und wenn alles fertig ist wollte ich den ersten Post abändern und noch ein paar Dinge dazu schreiben die ich gelernt habe.

So, nun zurück zum Thema :

In deinem Link hast du ein Komplettangebot, wo mit der Pro Version die D5 Next mit vorverbaut ist.
Aber den Ausgleichsbehälter könnte ich ohne Pumpe als Pro oder auch ohne Pro Version kaufen.
Ich weiß, aber egal wie ich es drehe und schiebe ich bekomme für mein Geld immer weniger als wenn ich gleich das Komplettangebot nehme.

Ich meine : Nehmen wir einfach eine gewöhnliche Kombi die kostet mich sagen wir 150 €. Der stelle ich die Ultitube pro gegenüber die mich 50 € mehr kostet. Was bekomme ich für die 50 € mehr ?

- AGB aus Glas
- Edelstahlfilter
- Display bei dem ich alle Werte die mich interessieren ablesen kann
- fest verbauten Temperatursensor
- Entkoppeltes Befestigungsmaterial

lediglich vom Durchlaufsensor habe ich nichts gelesen, denke allerdings das hier Preisleistung am ehesten passt

Biegefähig ist er schon, nur wenn es ganz eng wird, sind ggf. auch noch gewinkelte Adapter oder gewinkelte Anschlüsse gut, um die Ausgangslage zu verbessern. Diese gibt es als 45° oder 90°.
Schönes Bild, vor allem das der Schlauch die Biegung oben rechts mitmacht ist gut zu wissen. Also Adapter sind 1/4 zu 1/4 und Anschlüsse sind 1/4 zu entsprechende Schlauchgröße ?

Du machst es also so das du für jede Komponente einfach 2 Stück normale gerade Anschlüsse berechnest und setzt Adapter nach bedarf ein ?

Außer man kennt den Wakü-Markt auswendig. Nur sieht man leider nie das gute Zeug, sondern immer nur Ek, Bitspower, Bykski,...
Und was ist "das gute Zeug " wenn man fragen darf ?

Hat jemand Erfahrung mit diesen Radiatoren ? Mir würde das Design sehr gefallen allerdings finde ich keine Erfahrungsberichte oder ähnliches.


Alternativ würde ich mich auch mit den Ultrathin von XSPC begnügen
 
Oben Unten