• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

50 Watt noch zur verfügung

Ceon026

Komplett-PC-Aufrüster(in)
50 Watt noch zur verfügung

Hi,
Ich habe ein 450 Watt Netzteil und mein Verbrauch ist in BF4 400 Watt spitze. Benchmark sind es weniger.
Habe mein CPU und Grafikkarte übertacktet. Ich würde meine Graka noch gern 50 mV mehr gönnen.
Wie weit darf meine maximal Leistung an die 450 Watt kommen? Könnte es beim überschreiten der 450 Watt zu schäden der Hardeware führen?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: 50 Watt noch zur verfügung

du musst daran denken dass du die 400 Watt an der Steckdose misst.
Das Netzteil kann aber 450 Watt leisten.
Also wird das Netzteil mehr Leistung an der Steckdose aufnehmen als es abgibt -- Wirkungsgrad.
Daher kannst du von den 400 Watt an der Steckdose noch mal rund 50 Watt wegen des Wirkungsgrades abziehen.
 

_chiller_

BIOS-Overclocker(in)
AW: 50 Watt noch zur verfügung

Könnte es beim überschreiten der 450 Watt zu schäden der Hardeware führen?
Nein, das Netzteil schaltet dann einfach irgendwann ab wenn eine bestimmte Grenze erreicht ist. Die Schutzschaltungen nennt man OCP und OPP, je nachdem was zuerst erreicht wird.
 

derGronf

PC-Selbstbauer(in)
AW: 50 Watt noch zur verfügung

Wie misst du denn? Mit einem Messgerät?

Wie weit darf meine maximal Leistung an die 450 Watt kommen?
Was spezifiziert ist, kann auch erreicht werden. Minus 80+Silber. Also irgendwas um die 85% Wirkungsgrad. Haben wir also 382,5 Watt bei 100% Ausgansleistung. Wenn du nicht noch den Monitor am Messgerät hast, hast du deine Spezifikation bereits erreicht. Allerdings gibt es auch noch Abstufungen nach Auslastung. Bei 50% hast du 89% Wirkungsgrad. Rechne selber. :)
Edit: Falsche Informationen gehabt. Lass ich so stehen, damit google das auch findet und sie sich im Internet verbreiten.

Könnte es beim überschreiten der 450 Watt zu schäden der Hardeware führen?
Ja, kann. Nicht unbedingt an was anderem, als dem NT selbst, aber ja. Überhitzung. Transistoren können kaputt gehen. Spannungswandler können schmelzen. Ach ja... Kabelbrand und vieles mehr. Wenn du Glück hast, schaltet das NT vorher ab. Wenn nicht, dann schmilzt das NT und beschädigt in dem Zug auch deine andere Hardware. Du könntest Spannungspitzen kirgen, die dir dein Bord schrotten. Funken könnten schlagen. Wir reden hier von ~3000V für 1mm, damit der Funke überspringt (Quelle: Wikipedia). Damit kannst du dir üble Verbrennungen zuziehen, wenn du pech hast, stehst du nicht mehr auf. Da hilft dann auch der FI nicht mehr.

Das alles kann im schlimmsten Fall passieren.

derGronf
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Ceon026

Ceon026

Komplett-PC-Aufrüster(in)

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: 50 Watt noch zur verfügung

Was spezifiziert ist, kann auch erreicht werden. Minus 80+Silber. Also irgendwas um die 85% Wirkungsgrad. Haben wir also 382,5 Watt bei 100% Ausgansleistung. Wenn du nicht noch den Monitor am Messgerät hast, hast du deine Spezifikation bereits erreicht. Allerdings gibt es auch noch Abstufungen nach Auslastung. Bei 50% hast du 89% Wirkungsgrad. Rechne selber. :)

Genau anders herum.
Das Netzteil leistet immer 450 Watt. Egal ob Silber, Bronze, Gold oder Adamantium.
Bei einem Wirkungsgrad von 85% muss es rund 530 Watt an der Steckdose aufnehmen um eben die 450 Watt leisten zu können die es leisten kann.

und dort Steckt nur mein Rechner drin also ohne Monitor.
Nagut dann sollte ich mir ein grösseres Netzteil besorgen, wenn das so kriskant ist.
Gibt es empfehlungen?

Was für ein Netzteil ist das überhaupt?
Ein E8 vielleicht?
Wie alt?
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: 50 Watt noch zur verfügung

Ich nehm an, dass du vom 450W System Power sprichst, oder? Das 450W E8 war ja bronze noch...

Zu dem ganzen:
nehmen wir mal an, dass dein Schätzeisen korrekt arbeitet.

Dann hast du 80plus Silber Effizienz. Nehmen wir mal einfach die VOrgaben für 230VAC SIlber (87/90/87) statt der üblichen 85/88/85 Prozent.
Dann hätten ma:
400W * 0,87 = 348W.

Mit anderen Worten: du hast noch massigst Luft.
Faustregel: Wenn auf dem Schätzeissen maximal das steht, was aufm Netzteil drauf steht, ist es völlig richtig dimensioniert.
 

hbf878

Software-Overclocker(in)
AW: 50 Watt noch zur verfügung

Was spezifiziert ist, kann auch erreicht werden. Minus 80+Silber. Also irgendwas um die 85% Wirkungsgrad. Haben wir also 382,5 Watt bei 100% Ausgansleistung. Wenn du nicht noch den Monitor am Messgerät hast, hast du deine Spezifikation bereits erreicht. Allerdings gibt es auch noch Abstufungen nach Auslastung. Bei 50% hast du 89% Wirkungsgrad. Rechne selber. :)
Die Angabe "450W Leistung" bezieht sich aber auf die Ausgangleistung. Das bedeutet, dass das Netzteil insgesamt 450W Gleichstrom abgeben kann / können sollte. Wieviel Strom das Netzteil aus der Steckdose ziehen darf, ist damit nicht gesagt. Ausgehend von geschätzt 88% Effizienz bedeutet das, das Netzteil liefert bei an der Steckdose gemessenen 400W 400W*0.88=352W an die Hardware, 48W verpuffen als Wandlungsverlust. Es sind theoretisch (kommt natürlich auch auf die Railverteilung an) also noch 100W Luft.
Wenn das Netzteil voll ausgelastet ist (450W), dann müsste der TE ca. 450W / 0.85 = 530W an der Steckdose messen.

edit: siehe auch #7 und #8
 
Zuletzt bearbeitet:

derGronf

PC-Selbstbauer(in)
AW: 50 Watt noch zur verfügung

Genau anders herum.
Das Netzteil leistet immer 450 Watt. Egal ob Silber, Bronze, Gold oder Adamantium.
Bei einem Wirkungsgrad von 85% muss es rund 530 Watt an der Steckdose aufnehmen um eben die 450 Watt leisten zu können die es leisten kann.
Danke für die Info, hab das immer anders gedacht.

derGronf
 
TE
Ceon026

Ceon026

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 50 Watt noch zur verfügung

Da hab ich ja eine Disskusion hervorgerufen. Nee super Leute, danke für die Infos. Wenn die 450 Watt sich auf die ausgangsleistung bezieht, dann ist ja alles im grünen Bereich.
 
TE
Ceon026

Ceon026

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 50 Watt noch zur verfügung

Hab mal meine Graka mit 100 mV befeuert. Gemessene Leistungsaufnahme 480 Watt. Ist das normal das die Leistungsaufnahme hin und her springt also 360 Watt eine sekunde später 480 Watt und dann wieder 400 Watt?
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: 50 Watt noch zur verfügung

Je nach Anwendung: Ja.
Bei einigen Anwendungen ist die Leistungsaufnahme aber relativ konstant und schwankt nur an der zweiten Stelle ein wenig. Zum Beispiel Heaven Benchmark.

Bei anderen hast aber Unterschiede von bis zu 100W, zum Beispiel Valley Benchmark.
 
Oben Unten