4k-Gaming-PC mit 4k Gaming-Monitor, Tastatur und Maus für 2000-2600€

pelektrik09

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Community,

bräuchte Hilfe bei der Konfiguration eines 4k-Gaming-PC mit 4k Gaming-Monitor, Tastatur und Maus für 2000-2600€.

Gerne auch 2k-Gaming falls der Tower sonst zu sehr vernachlässigt wird.



1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
---

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
---

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
---

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
So schnell wie möglich

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Ja, Monitor bevorzugt 4k, Tastatur und Maus, wenn noch Geld über ist ein Headset

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

ca. 2600€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Spiele, Egoshooter etc.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

512GB sollten wohl reichen

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Bäruchte ein Silentcase gerne mit schöner Beleuchtung, aber kein muss. Bin AMD-Fan wegen Preis-Leistung. Ich gerne eine AMD-Grafikkarte einbauen falls möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Ein 144Hz 4K-Gaming-Monitor frisst fast Dein komplettes Budget.
Eine 2080TI (was kleineres würde ich nur kaufen, wenn ich sowas wie CSO oder Tetris zocke) frisst fast Dein ganzes Budget.
Der "Tower" ist das kleinste Deiner Probleme.
Der Zeitpunkt für eine neue Graka ist gerade ungünstig. 4K-Grakas werden von Nvidia zur Zeit neu aufgelegt und dürften bald den Markt erreichen.
 
TE
TE
pelektrik09

pelektrik09

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wieso das? RPGs spiele ich durch und dann lösche ichs Sie xD aber naja 512GB wären wohl angebracht xD
 

claster17

Volt-Modder(in)
naja 512GB wären wohl angebracht

Man kauft keine SSDs unter 1TB, außer wenn das Budget sehr knapp ist. Kleinere SSDs kosten einfach zu viel pro Gigabyte.

Wie wäre es mit 2K Gaming und einem RX 5700 XT?

2K-Gaming wird schwierig, weil ich nicht einen einzigen Bildschirm mit dieser Auflösung finden kann.
Eine 5700XT würde aber auch gut mit WQHD zurechtkommen und da gibt es viele gute und schnelle Bildschirme.
 

ohleck1985

Komplett-PC-Käufer(in)
Man kauft in der Preisklasse wqhd. 500€ für den Monitor, den Rest in den pc. Jetzt noch ne 5700 xt kaufen ist meiner Ansicht nach aber weggeschmissenes Geld. Warte besser bis September.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Man kauft in der Preisklasse wqhd. 500€ für den Monitor, den Rest in den pc. Jetzt noch ne 5700 xt kaufen ist meiner Ansicht nach aber weggeschmissenes Geld. Warte besser bis September.
Ganz ehrlich? Wenn man die Leistung jetzt braucht, sollte man jetzt kaufen.
Wann die neuen GPUs rauskommen, wie schnell die sind und was die kosten, steht noch in den Sternen.
Und ich würde auch nicht darauf spekulieren, dass die direkt gut verfügbar sind.
Speziell die Custom Modelle werden wahrscheinlich noch 1-2 Monate länger brauchen.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Wie markus1612 schon sagt, kauf wenn du die Leistung brauchst. Es wird immer am Horizont was geben was schneller ist.
Wenn du wirklich nur egoshooter spielst brauchst du ehr hohe Frames einen Monitor mit hoher Bildrate, also 144 oder 240Hz.

Wenn du ehr hohe Auflösung haben willst, also 4k wirst du mit deutlich weniger fps rechnen müssen.

Mit der Verdoppelung der Pixel auf deinem Monitor halbiert du mehr oder weniger die fps. (solange du genug Speicher auf der GPU hast für texturen und die CPU nicht limitiert) Also ein Karte die ein Spiel in FHD mit 160 fps schafft hätte bei 4k nur noch 40 fps.

Die aktuell (fast) stärkste Karte hat folgende benchmark Werte https://www.pcgameshardware.de/Gefo...SI-Gaming-Z-Trio-Benchmarks-Review-1348817/2/.

Letztendlich musst du dir erstmal überlegen was denn die Hauptnutzung sein soll, also zwischen schnellen Spielen (ego shooter) und somit 144Hz oder schöne Spiele (Rollenspiele, Strategiespiele) und 4k.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Stimmt nicht ganz.
Von FHD auf UHD verlierst Du etwas mehr als die Hälfte der FPS, aber Du Vierteilst die Leistung nicht. Das liegt daran, das einige Arbeitsschritte der Graka Auflösungs-Unabhängig sind. Z.b. das Geometrie-Setup. Das braucht in 4K genau so lange wie in FHD. Nebenbei braucht man in 4K nicht mehr dieses starke Antialiasing, was in FHD nötig ist. Das spart noch ein bisschen. Trotzdem würde ich die Graka so fett als möglich dimensionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
pelektrik09

pelektrik09

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für die vielen Antworten. Ja, warten will ich nicht mehr.

@dimi0815 danke für die Zusammenstellung, Mal schauen ob man das noch optimieren kann xD
 
P

pseudonymx

Guest
Wenn du nicht warten willst gibts 2 möglichkeiten... entweder auf WQHD runter (was bis bildschirmgrößen bis so 30,32 Zoll vollkommen ausreichend ist was pixeldichte angeht) Oder das Budget hochschrauben denn 4k Gaming und p/l passen momentan einfach nicht zusammen.

Klar auf "neue" hardware warten ist nie zu empfehlen da aber Nvidia als auch AMD warscheinlich erschwingliche 4k Karten bringen werden würde ich da auf alle fälle noch warten

(achtung es folgt spekulation) Glaube selbst wenn du jetzt ne 5700xt kaufst und dann wenn big-navi und ampere kommen ne 4k taugliche karte kaufst wirst fast günstiger wegkommen als wenn jetzt ne überteuerte 2080ti nimmst (Und den verkauf der dann wahrscheinlich ca 6 monate alten 5700xt hab ich in meine natürlich komplett hellseherische rechung noch garnicht eingerechnet) :fresse:


PS. versteh garnet why du fragst wir sauerländer wissen doch ALLES ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
P

pseudonymx

Guest
Eigentlich hast du recht, aber man will ja bestätigt werden xD

hehe naja hast ja jetzt deine 2ten meinungen am ende liegt´s jetzt an dir. 4k ist stark im vormarsch allein weil die panals günstiger werden die Grakahersteller werden darauf eingehen Müssen.... ne 2080ti ist halt so teuer weil Konkurenzlos und eigentlich die einzige empfehlung aktuell für 4k gaming Allein wegen dem Vram aber auch die 11gb werden eng wenn neue karten mit 16+ gb (Hoffentlich) kommen. weil sich dann wiederum die spieleentwickler anpassen können

Und ma butter bei de fische..... 8k und nochmal standarts mit viel mehr vram halte ich erstmal für unrealistisch da mit 4k in z.b 32" die pixeldichte schon so hoch ist das man sehr sehr sehr nah rangehen muss um Pixel zu zählen. und auf 3 oder mehr bildschirmen bzw extrem ultrawide Spielt auch nur n kleiner teil... allein schon weil es nicht bei allen games sinn macht....

von daher sollten die nächsten graka gens durchaus was 4k zukunftssicheres in petto haben
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Man kann überlegen ein B550 Board zu nehmen MSI B550-A Pro ab €'*'144,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland (leider noch kein Test) oder MSI MAG B550 Tomahawk ab €'*'178,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Bei letzterem gibts Steamguthaben mit dazu Dein Neustart! B550-Evolution – Sei dabei! | MSI Deutschland

Am günstigsten fährt man aktuell mit dem ASUS TUF Gaming B550-Plus ab €'*'156,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland mit Cashback Für eine Bewertung gibt's nochmal extra (Hinweise im Link)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
pelektrik09

pelektrik09

Komplett-PC-Aufrüster(in)
1 Silicon Power P34A80 1TB, M.2 (SP001TBP34A80M28)
1 AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed (100-100000031BOX)
1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 (F4-3600C16D-32GVKC)
1 Zotac Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP, 11GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (ZT-T20810D-10P)
1 MSI MAG B550 Tomahawk
1 Acer Predator XB1 XB271HKbmiprz, 27" (UM.HX1EE.001)
1 Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
1 be quiet! Pure Base 500 schwarz, schallgedämmt (BG034)
1 be quiet! Pure Power 11 CM 600W ATX 2.4 (BN298)

Änderungsvorschläge ? :)
 
Oben Unten