Seite 1 von 3 123
  1. #1
    Avatar von Nickles
    Mitglied seit
    02.12.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Frag die NSA
    Beiträge
    2.851

    Der 6te PCGHX-PC. Budget 2019: 3000 EURO

    Moin Leute.
    Wie die letzten 10 Jahre steht wieder mal ein PC-Neubau an, der natürlich wieder mit euch lieben gestaltet werden soll

    (Kleine Chronik
    (Aktueller Rechner 2016:Rechner bis 1800 Euro)
    (Notebook 2015:Notebook für UNI/Bib geuscht )
    ( Rechner 2014:Kaufberatung für kleinen Bruder)
    ( Rechner 2012:Bisschen Aufrüsten - könnt ihr experten bitte nochmal kurz checken ob alles passt ?)
    (Zu Faul um ältere zu suchen).

    Dabei plane ich diesmal den mit Abstand teuersten. Das Budget beträgt 3000 Euro.

    Prolog:
    Im August 2016 haben wir hier zusammen den aktuellen Rechner zusammengestellt, den man in unveränderter Konfiguration in der Signatur nachlesen kann.
    Damit war ich soweit auch zufrieden.
    Geplant war eigentlich 2020 von 1080p auf 2160p umzusteigen und neben dem dann neu erworbenen Monitor gleich den passenden PC zu kaufen.
    Nun konnte ich aber nicht widerstehen und habe mir vor 2 Wochen schon den Monitor geholt (Fred dazu hier SAMSUNG 32" 4K Curved LU32R590CWUXEN)

    Dabei war mir klar, dass die GTX 1070 in 4K keine 60 FPSmin liefern können wird, ich bis zum neuen PC in 2020 aber immerhin schon mal 1440p nutzen kann. Dafür reicht es auch. Doch habe ich an meinen Versuchen mit 4k so viel gefallen gefunden, dass ich zunehmend ungeduldig werde.
    Nun habe ich heute Morgen einen Brief aus dem Briefkasten gezogen, der den Startschuss für diesen Fred bedeutet.
    Ich habe den Zuschlag für ein Stipendium mit fast 4000 Euro pro Jahr erhalten
    Also hauen wir die Kohle raus.

    Zielsetzung des Rechners:

    1.GPU:
    2160p mit 60 FPSmin in allen aktuellen Spielen. Die Antwort ist hier ganz klar: Das kann wenn überhaupt nur die 2080ti. Keine Wahl. Frage wäre hier nur noch welcher Hersteller.

    2. CPU:
    Die CPU sollte so schnell sein, dass sie auch in 4-5 Jahren die 4080ti nicht ausbremst.
    Ich habe daher den Ryzen9 3900x im Blick. Verfügbarkeitsprobleme sind bekannt. Werde eh erst in 3 Wochen bestellen da ich momentan ein Auslandspraktikum mache.
    Der Gedanke hierbei ist:
    Der i9-9900k macht dann Sinn wenn:
    1. Ich mir einen auf 720P Benchmarks runterholen will, was ich nicht will.
    2. Ich als Super-Pro-CSGO Player 3500 FPSmin haben will, was ich auch nicht will.
    Mich interessiert nur:
    1. Das Ausbleiben des CPU Limit in 4K(-Spielen).
    2. Zukunftsfähigkeit für die 4080ti in Bezug auf Kriterium Nr. 1.

    Und hier sehe ich die 12 Kerne als zukunftssicherer an als die 8 Kerne.
    Im Worst Case macht es auch in 5 Jahren keinen Unterschied in 4K.
    In dem Falle habe ich aber immer noch die um 50% überlegene Anwendungsleistung des Ryzen.
    Worst Case bedeutet also immer noch, dass der Ryzen gewinnt.
    Ist meine Logik fehlerhaft?

    3. RAM:
    Es müssen wieder 32 Gigabyte sein. Arbeitsbedingt laste ich aktuell meinen Rechner auf bis zu 25 GB ram im Desktop aus.
    Welches Modell genau überlasse ich euch.

    4. Laufwerke:
    Ich möchte 2 PCIE/M2 SSDs. Eine mit 500 GB für das Sys und eine mit 2 Terabyte für Spiele, Filme und sonstiges. Will beides trennen.

    5. Kühlung:
    Ich möchte einen AiO Wakü mit 360er Radiator bis 250 Euro. GPU kann Wakü oder Lükü sein, schlagt was vor.

    6. Case:
    Das Case muss den dargestellten Anforderungen entsprechen. Logisch. Preis dürfte hier wayne sein.

    7. Mobo:
    Ich hab keinen Plan. Vorschläge?

    8. Netzeil:

    Berechne seeehr grosszügig:
    300W plus 50 W OC für 3080ti
    105 plus 35W OC Für Ryzen
    100 Watt für WA/LU-Kühler und alle Gehäuselüfter
    50 Watt fürs Mobo
    Je 60 Watt pro SSD
    Rund 800 Watt. Will Reserven haben für weitere Laufwerke
    Also schlagt ein 1000 Watt Netzteil vor. Ja ist etwas überdimensioniert.
    Bin aber in der Vergangenheit 2 mal beim Aufrüsten ins Powerlimit geraten. Will das auf keinen Fall mehr.
    Gehäuse: Fractal Design R6. CPU:Ryzen 9 3900x@ Stock
    CPU Kühler: Le Gran Macho RT Netzteil: Bequit Straight Power 11 850 Watt
    GPU: MSI RTX 2080ti Gaming X Trio (@2040/7700 mhz)RAM: 64 GB Corsair Vegance LPX DDR4-3200
    Gigabyte X570 Aorus Elite; SSD: 2x1 TB PNY CS 3030 M.2 Pci-e x4 SSDs, 1x1 1TB Samsung 860 QVO

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    97.577

    AW: Der 6te PCGHX-PC. Budget 2019: 3000 EURO

    Wie? Du planst die 4080 Ti?
    Echt jetzt?
    Kauf dir einen 3700X samt Rest und gut.
    In 2 Jahren kommt eh AM5 aufm Markt und dann kannst du dir wieder einen neuen Unterbau kaufen.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  3. #3
    Avatar von Nickles
    Mitglied seit
    02.12.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Frag die NSA
    Beiträge
    2.851

    AW: Der 6te PCGHX-PC. Budget 2019: 3000 EURO

    Denkst du, dass der Ryzen die 4080ti in 4K CPU-limitieren wird?
    Gehäuse: Fractal Design R6. CPU:Ryzen 9 3900x@ Stock
    CPU Kühler: Le Gran Macho RT Netzteil: Bequit Straight Power 11 850 Watt
    GPU: MSI RTX 2080ti Gaming X Trio (@2040/7700 mhz)RAM: 64 GB Corsair Vegance LPX DDR4-3200
    Gigabyte X570 Aorus Elite; SSD: 2x1 TB PNY CS 3030 M.2 Pci-e x4 SSDs, 1x1 1TB Samsung 860 QVO

  4. #4
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    97.577

    AW: Der 6te PCGHX-PC. Budget 2019: 3000 EURO

    Zitat Zitat von Nickles Beitrag anzeigen
    Denkst du, dass der Ryzen die 4080ti in 4K CPU-limitieren wird?
    Ich hab keine Ahnung was eine 4080 Ti leisten wird, von daher ist das Glaskugeldenken.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  5. #5
    Avatar von Nickles
    Mitglied seit
    02.12.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Frag die NSA
    Beiträge
    2.851

    AW: Der 6te PCGHX-PC. Budget 2019: 3000 EURO

    Naja, legen wir ein Szenario von 50% Leistungsgewinn pro Generation zu Tage, was mehr als in der Vergangenheit ist. Dann wäre sie doppelt so schnell wie die 2080ti. Und da sollen 12 Kerne nicht ausreichen um in 4K nicht ins CPU Limit zu laufen?
    Gehäuse: Fractal Design R6. CPU:Ryzen 9 3900x@ Stock
    CPU Kühler: Le Gran Macho RT Netzteil: Bequit Straight Power 11 850 Watt
    GPU: MSI RTX 2080ti Gaming X Trio (@2040/7700 mhz)RAM: 64 GB Corsair Vegance LPX DDR4-3200
    Gigabyte X570 Aorus Elite; SSD: 2x1 TB PNY CS 3030 M.2 Pci-e x4 SSDs, 1x1 1TB Samsung 860 QVO

  6. #6
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    97.577

    AW: Der 6te PCGHX-PC. Budget 2019: 3000 EURO

    Wann kommt denn die 4080 Ti aufn Markt? In 4 Jahren?
    In 4 Jahren gibt es AM5. Wozu sich also da noch Gedanken machen, was es heute gibt?
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  7. #7
    Avatar von SaPass
    Mitglied seit
    31.10.2007
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.826

    AW: Der 6te PCGHX-PC. Budget 2019: 3000 EURO

    Warenkorb | Mindfactory.de
    Den 3900X halte ich für übertrieben. Kauf dir lieber den 3700X. Wenn der 3700X ins CPU-Limit läuft, dann retten dich die zusätzlichen Kerne auch nicht mehr. Zum aktuellen Zeitpunkt lohnen sich nicht einmal mehr als sechs Kerne. 3600, 3700X und 3900X haben fast eine identische Spieleleistung.

    Ich würde eher etwas Geld sparen und in ein paar Jahren auf AM5 aufrüsten. Es lohnt sich eigentlich nie für die Zukunft zu planen und für Zukunftssicherheit mehr auszugeben.

    Beim Netzteil reichen 750 W dicke. Die 2080ti zieht keine 300 W, der 3900X keine 150 W. Macht in Summe 450. Lüfter ziehen 1-5 W, dein Mainboard vielleicht 10 W, die SSDs keine 10 W. Mehr als 500 W in einem realitätsfernen Extremszenario wird der Rechner nicht ziehen.

    Edit: Da fällt mir noch eine Lebensweisheit ein: Nur weil man Geld hat, muss man es noch lange nicht ausgeben.

    Kauf dir eine 5700XT oder 2070Super, berechne die Spiele bei 1440p und skaliere auf 4k hoch. Die neuen Schärfefilter machen eine super Arbeit.

  8. #8
    Avatar von Nickles
    Mitglied seit
    02.12.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Frag die NSA
    Beiträge
    2.851

    AW: Der 6te PCGHX-PC. Budget 2019: 3000 EURO

    Ich dachte 1o Watt gelten für Sata während PCIE-SSDs nicht unter 50 Watt bei Volllast kommen.
    Die 2080ti die ich mir angeschaut haben kommen mit 3 Stromstecker und werden mit 300 Watt angegeben.
    Die unmodifizierten kommen auf nur 250.

    Die Pumpe der Wakü und die 3 Lüfter plus Gehäuselüfter sollten auch mehr als 10 Watt insgesamt ziehen oder?

    Naja ich kaufe doch keinen 4K Monitor zum skalieren. Dann könnte ich auch DSR nutzen oder?
    Gehäuse: Fractal Design R6. CPU:Ryzen 9 3900x@ Stock
    CPU Kühler: Le Gran Macho RT Netzteil: Bequit Straight Power 11 850 Watt
    GPU: MSI RTX 2080ti Gaming X Trio (@2040/7700 mhz)RAM: 64 GB Corsair Vegance LPX DDR4-3200
    Gigabyte X570 Aorus Elite; SSD: 2x1 TB PNY CS 3030 M.2 Pci-e x4 SSDs, 1x1 1TB Samsung 860 QVO

  9. #9
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    19.555

    AW: Der 6te PCGHX-PC. Budget 2019: 3000 EURO

    PCIe SSDs verbrauchen auch keine 5W.
    60W sind völlig utopisch.

    Karten mit 3 PCIe-Stromsteckern sind generell überflüssig.
    300W bedeuten nur, dass das Powerlimit der Karte höher liegt, und nicht, dass die Karte auch tatsächlich mehr verbraucht.

    Lüfter verbrauchen 1W oder so, ne Pumpe vielleicht 10W.
    BeQuiet Dark Base 700 | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 32GB G.Skill TridentZ RGB | i7 6900K 4GHz @1.17V @Genesis | EVGA GTX1070 FTW | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    Asus VG278HE | Dell P3418HW | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    97.577

    AW: Der 6te PCGHX-PC. Budget 2019: 3000 EURO

    Zitat Zitat von Nickles Beitrag anzeigen
    Ich dachte 1o Watt gelten für Sata während PCIE-SSDs nicht unter 50 Watt bei Volllast kommen.
    Wo hast du das denn her? Eine SSD liegt bei 3 Watt, wenns hoch kommt. Dabei ist es egal ob Sata oder M.2.
    Und die drei Stromstecker ist nur Marketing. die karte zieht nicht mehr als andere Karten.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

Seite 1 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. High end Gaming PC Kaufberatung Budget bis 3000 Euro
    Von SnakeEater88 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 01.06.2016, 16:02
  2. Hey möchte mir einen Gamer PC zusammenstellen , Budget 3000 euro oder billiger.
    Von TheNitnimHD im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.09.2014, 13:47
  3. Gaming PC Budget: 1200-1250 Euro
    Von Muh-macht-die-Kuh im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 16:55
  4. gamer pc - mit bitte um hilfe! - budget bis 1600 euro
    Von großer bruder im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 18:23
  5. PC aufrüsten, Budget 300-400 Euro
    Von TwilightAngel im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 00:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •