Zyklische Frame Drops / "Hänger" in Windows / Spielen *SOLVED*

TyPe_X

Komplett-PC-Aufrüster(in)
*UPDATE LÖSUNG*
Das Problem war das wechselnde Hintergrundbild in Windows. Dieses war auf einen Zyklus von 1 Minute eingestellt und bei jedem Wechsel hat sich das System kurz aufgehängt und Spiele z.T. unspielbar gemacht.

> Hintergrundbild fest eingestellt, ohne Wechsel und Problem gelöst.
*UPDATE ENDE*

Hallo Zusammen,

nach jahrelanger Abstinenz habe ich mir endlich wieder einen Gaming-Rechner zusammengebaut und habe nun leider zyklische Frame Drops / "Hänger" in Spielen sowie auch im Betriebssystem.

Zuerstmal mein Rechner:

Ryzen 7 5800X, gekühlt mit BeQuiet! Dark Rock Pro 4
RTX 3080
2 x 16 GB G.Skill Trident Z 3200 MHz CL 14 (Samsung Dies)
MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
1000GB Samsung 970 Evo Plus M.2 (Windows+Spiele+Programme+etc)
2000GB Samsung HDD (nur zum Daten aufbewahren)
BeQuiet! 850 W

Nun zum Problem (siehe Frame Rate):

3.PNG


Immer im selben Abstand fallen die FPS in Spielen und es hängt MERKLICH, sodass man aus dem Spielgeschehen gerissen wird.

Dies passiert auch unter Windows. Es hängt sich kurz auf und läuft dann wieder mit voller Performance weiter.

Ich hatte vorher eine Ryzen 7 3700X und eine RTX 2070 Super und glaube solche Probleme nicht gehabt zu haben.
Dann kam die RTX 3080 und es fing an. Natürlich habe ich dann erstmal eine andere Grafikkarte ausprobiert und hatte dieses Problem trotzdem noch. Nun habe ich noch den Prozessor auf die 5800X getauscht und es geht immernoch weiter.

Außerdem probiert:
- CPU auf 3 GHz festgesetzt
- RAM auf 3000 MHz und gelockerte Timings
- Anderen RAM probiert
- Kühlung geprüft (alles i.O.)
- Treiber neu installiert
- Windows neu installiert

Ich weiß nicht mehr weiter.

Kann mir einer weiterhelfen?

Vielen Dank vorab!

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: MDJ
Was hast du so an USB Geräten dran?
Probier Mal aus ob der ausschlägt (ich hoffe der geht noch bei Win10 da hab ich ihn selbst noch nicht gebraucht):
 
Hallo,

danke für den Tipp. Das Programm ging zwar nicht, aber habe LatencyMon genutzt.

Habe eine Runde RocketLeague (konstant hohe FPS auf 165 festgesetzt) gespielt und folgendes Ergebnis:
4.PNG


Ich denke das könnte auch interessant sein:
5.PNG

nvlddmkm.sys erscheint mir im Vergleich sehr hoch.

Hilft das weiter?
 
Das ist halt direkt der Grafiktreiber. Den kannst du schlecht abstellen.
Aber nochmal die Frage: Was hast du sonst noch so angeschlossen? Mehrere Monitore? Was ist das von Teufel?
 
Mach Mal Headset und XBOX Controller ab und schau ob es einen Unterschied macht. Nur um sicher zu gehen: Du hast nur einen Monitor am PC angeschlossen? Wenn es kein USB Gerät ist wäre nämlich ein zweiter Monitor mit abweichender Wiederholfrequenz das naheliegendste Problem.
 
Ich habe nur einen Monitor (Acer Predator XB271HU) per DP angeschlossen.

Habe mal alles abgesteckt bis auf Maus und Tastatur.

Es ist sogar noch schlimmer geworden. Die Hänger waren jetzt extrem.

6.PNG


Da wir uns gerade auf USB konzentrieren:
Ich habe, um einen USB-C Steckplatz am Gehäuse anschließen zu können einen Adapter für den Anschluss am Mainboard kaufen müssen. Da hängt zwar nichts dran, aber evtl. ist das wichtig?

Könnte es auch evtl. an der HDD liegen? Hier ist zwar nichts installiert, aber es ist eine relativ alte, da ich sie eigntl. nur zum Backups speichern, etc. nutze.
 
Ich habe, um einen USB-C Steckplatz am Gehäuse anschließen zu können einen Adapter für den Anschluss am Mainboard kaufen müssen. Da hängt zwar nichts dran, aber evtl. ist das wichtig?
Ich gehe davon aus dass der Adapter rein physikalisch adaptiert aber keine Signalverarbeitung beinhaltet. Dann kann man ihn vernachlässigen.
Es ist sogar noch schlimmer geworden. Die Hänger waren jetzt extrem.
Du testest aber schon offline, oder?
 
Ich gehe davon aus dass der Adapter rein physikalisch adaptiert aber keine Signalverarbeitung beinhaltet. Dann kann man ihn vernachlässigen.

Du testest aber schon offline, oder?
Der Adapter wandelt nichts um, ist nur physikalisch.

Ich teste in verschiedenen Spielen, aber in RL ist es am besten grafisch darstellbar.
Dafür nutze ich natürlich den Trainingsmodus, welcher offline ist.
 
MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
Welches BIOS ist installiert?
2000GB Samsung HDD (nur zum Daten aufbewahren)
Welche SMART-Werte und Übertragungsraten hat die Platte:
http://www.hdtune.com/download.html (V 2.55 ist frei; Screen = "Benchmark") ?
 
Welches BIOS ist installiert?

Welche SMART-Werte und Übertragungsraten hat die Platte:
http://www.hdtune.com/download.html (V 2.55 ist frei; Screen = "Benchmark") ?
Also erst war das BIOS 7C37v1C drauf, welches ich dann geupdatet habe auf 7C37v1D1. Problem blieb bestehen.

SMART-Werte HDD:
7.PNG

8.PNG

SMART-Werte SSD:
9.PNG

Habe jetzt einfach mal die HDD und diesen USB-C-Adapter entfernt und nochmal getestet.

Problem immernoch vorhanden, auch wenn nicht mehr ganz so schlimm. Diesmal sind die "Hänger" nicht so lang.
Die großen Ausschläge am Anfang und am Ende sind natürlich Starten und Beenden des Spiels.

10.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Platten scheinen in Ordnung zu sein.

Der Grafikkartentreiber ist der aktuelle?

Welche Windows Version ist installiert:
Ausführen: winver ?

Sind die Updates durchgelaufen?
Ist der Chipsatztreiber von MSI oder von Windows?
 
Die Platten scheinen in Ordnung zu sein.

Der Grafikkartentreiber ist der aktuelle? >> 457.51 WHQL

Welche Windows Version ist installiert: >> Version 20H2 (Build 19042.662)
Ausführen: winver ?

Sind die Updates durchgelaufen? >> Alle Updates installiert
Ist der Chipsatztreiber von MSI oder von Windows? >> AMD Chipsatz Treiber 2.10.13.408 (direkt von AMD)

Ich werde noch MemTest laufen lassen und schauen, ob da alles i.O. ist, wobei ich auch bei anderen Riegeln das selbe Problem hatte.

Langsam glaube ich, dass es am MB liegen muss.
 
So MemTest über Nacht laufen lassen und kein einziger Fehler. Somit kann ich den Ram normalerweise auch ausschließen.

Bleiben nurnoch Netzteil, Mainboard oder Software als Fehlerquelle.

Ich werde heute mal eine frische Windows-Installation auf einer anderen Platte durchführen und ohne Windows-Update die einzelnen Treiber installieren und jeweils nach jedem Treiber beobachten, ob das Problem auftritt.

Falls ihr noch Ideen habt, immer gerne. Ich bin am Verzweifeln.
 
Leute, ihr werdet es nicht glauben. Ich habe das Problem lokalisiert.
An Banalität nicht zu übertrumpfen...

Es war das dynamisch, jede Minute wechselnde Hintergundbild in Windows... Ja genau das dachte ich mir auch...

Unglaublich, dass so eine banale Funktion solche Auswirkungen hat.

Ich konnte es durch Neuinstallation des Betriebssystem nicht herausfinden, da durch Synchronisation mit meinem Onlinekonto das Hintergrundbild immer direkt so eingestellt wurde.

Somit ist das Problem gelöst. Vielen Dank nochmal an alle!
 
Zurück