• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

hi,

da dies ja eine Wissenschaft für sich ist, was da wäre so aktuell zu empfehlen?

Einsatzprofile:
  • normales OC
  • Lange Einsatzdauer (1 bis 2 Jahre sollte die schon halten ohne auszutrocknen)
  • Sollte nicht allzu klebrig sein sodass man die noch irgendwie von der CPU und vom Kühler abkriegt (Ohne krasse Mittel anwenden zu müssen! :ugly:)


Was wäre da zu empfehlen?
Der Standard Arctic Silver Silver 5 schwächelt zwar etwas beim letzten Punkt, man muss da schon mit 95% Alkohol ran um die Teile wieder blitzblank zu kriegen, aber ok, das ist noch zu verschmerzen da ich das ja nicht allzuoft mache ^^
Irgendwie flüssig Metall Pasten sind damit aber von vornerein ausgeschlossen ^^
 

D!str(+)yer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

also ich hab bis jetzt die artic silver 3 benutzt und war sehr sehr zu frieden damit, mit dem c2d ist mir jetzt jetzt auch die artic silver 5 ins haus gekommen, von der temp her bin ich zu frieden, langzeit wirkung kann ich natürlich nicht sagen...
 
TE
mFuSE

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

löl :D
Hät ich sogar noch ne gute Tube davon da ;)

... Dürfte aber meinem Punkt 3 widersprechen :hmm:
 

HtPC

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

löl :D
Hät ich sogar noch ne gute Tube davon da ;)

... Dürfte aber meinem Punkt 3 widersprechen :hmm:

Genau wegen Punkt 3 ist das die Lösung, da temperaturfest bis 900°c !
Der geringe Ölanteil der Emulsion verdunstet erst weit oberhalb der Temps, die die CPU erzeugt.
Und selbst wenn, kann das Zeug auf Grund der trocken Gleiteigenschaften nicht "verbacken".
Bei Wechsel des Kühlers muß man nur Torsion anwenden,
also den Kühler von der CPU "abdrehen".

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
mFuSE

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Leider gibt's die Zalman bei Alternate nicht :(
Sieht aber intressant aus!


@HtPC
Jau ... und mein Thermalright Ultra 120 sieht dann auch wien Bremskolben aus :ugly: ^^
Zudem sind da doch auch "relativ" grobkörnige Partikel drin, da dieses Zeug halt primär für die Radauflagen und Schmierung der Bremsklotzführungsschienen gedacht ist. Also für empfindliche Radlager wäre das eher nicht zu empfehlen, da muss es dann wohl noch eine feinkörnigere Variante geben.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

wollte nur mal anmerken, dass man flüssigmetall vollkommen problemlos von silizium (die) und vernickelten (ihs) oberflächen abgekommt und etwaige legierungsprodukte an unvernickelten kupferkühlern nur entfernen muss, wenn man den kühler anschließend ohne flüssigmetall einsetzen will.
was man aber eh nicht will, wenn man einmal den temperaturunterschied gesehen hat.

und kleben oder aushärten tut das zeug -im gegensatz zu anderen pasten- überhaupt nicht.
 

Ace

BIOS-Overclocker(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Ich habe bis vor kurzem auch nur die artic silver 5 benutzt und bin jetzt auf Coollaboratory Liquid Pro umgestiegen.Bin beeindruckt um einiges besser wie die artic silver in meinen Augen so ziemlich das beste was es im Moment gibt!! klick
 

HtPC

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Leider gibt's die Zalman bei Alternate nicht :(
Sieht aber intressant aus!


@HtPC
Jau ... und mein Thermalright Ultra 120 sieht dann auch wien Bremskolben aus :ugly: ^^
Zudem sind da doch auch "relativ" grobkörnige Partikel drin, da dieses Zeug halt primär für die Radauflagen und Schmierung der Bremsklotzführungsschienen gedacht ist. Also für empfindliche Radlager wäre das eher nicht zu empfehlen, da muss es dann wohl noch eine feinkörnigere Variante geben.

Die Zahnpasta große Tube habe ich für 5 von Reifenhändler erstanden.
Die Körnung ist sehr fein, Silt oder Schluff, wie man das nennt. Grobe Stücke sind da nicht drin. Wie auch, dient ja auch zur Hochtemperaturschmierung von Gleitlagern!
Er hat das mit einem Pinsel fast wie Ölfarben auf die Zangen und die Radbolzenauflage aufgetragen.
Dient zur besseren Lösung der Alufelgen, nach dem Wechsel am Ende des Winterbetriebs.

Ich nutze es schon sehr lange und habe, mit dem Inhalt der Tube, für die Jahrhunderte WPL genug.:ugly:
 
TE
mFuSE

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Zur Schmierung wie gesagt, ja. Denke das ganze dürfte nicht wirklich auf Wärmeübertragung optimiert sein, auch wegen Ölen, etc düfte das ne ziemliche Sauerei werden :p

Aber gut, wir sind ja im eXtreme Forum, da kann das gerne mal jemand testen :p

Ich hab dann mal ArticSilver bestellt, dürfte immer noch der beste Kompromiss sein, muss mir wegen Leitfähigkeit und anderem Kram keine Sorgen machen ^^
 
B

Bimek

Guest
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Ich habe bis vor kurzem auch nur die artic silver 5 benutzt und bin jetzt auf Coollaboratory Liquid Pro umgestiegen.Bin beeindruckt um einiges besser wie die artic silver in meinen Augen so ziemlich das beste was es im Moment gibt!! klick


Sieht ja echt nett aus....aber:
Da steht Aluminium darf nicht im Spiel sein, sind die GPU-Deckel nicht aus Alu?
 

HtPC

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Zur Schmierung wie gesagt, ja. Denke das ganze dürfte nicht wirklich auf Wärmeübertragung optimiert sein, auch wegen Ölen, etc düfte das ne ziemliche Sauerei werden :p

Aber gut, wir sind ja im eXtreme Forum, da kann das gerne mal jemand testen :p

Ich hab dann mal ArticSilver bestellt, dürfte immer noch der beste Kompromiss sein, muss mir wegen Leitfähigkeit und anderem Kram keine Sorgen machen ^^


Bei der Leitfähigkeit sieht es natürlich sehr gut aus :ugly::D
Sind ja 70 % Cu Anteile.
Aber wer seine CPU ohne HS so voll schmiert, hat auch mit dem weißen Zeug auch Probleme.

Der Ölanteil ist in der Seifenemulsion enthalten, die als Träger / Bindemittel der Kuferpartikel dienen.

Mir ging es nicht um bessere Temps, sondern nur um einen sehr hohen Cu Anteil in der "WPL", weil nur das eine wirkliche "Wärmebrücke" ergibt.

Bei der Dicke der Schicht, kann man aber da Streiten, ob der höhere Anteil mehr "Kontakt" bringt.

MfG
 

Ace

BIOS-Overclocker(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Sieht ja echt nett aus....aber:
Da steht Aluminium darf nicht im Spiel sein, sind die GPU-Deckel nicht aus Alu?

Nein es ist kein Aluminium und darunter befindet sich Kupfer du solltest es nicht für Aluminium Kühler benutzen nur Kupfer,Gold usw.
 

ezine

Kabelverknoter(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Ich verbau nur die hier

http://www.cooling-station.net/index.php?page=tests&id=137

Klebt nicht, hält sehr lange, sehr ergiebig und ich steh auf den Pinsel :haha::haha:

Einfach ne tolle WLP......

mfg

abend schön

hab die paste bei mir auch drauf...war mit zu mein zalman 9700NT...bin mal rein garnich mit zufrieden...wenn ich lese was andere leute für temps hin bekommen unter last mit ihren q6600 seh ich da schon fast ein unterschied von 10° zum meinen...laut pcgh diesen monat ist die zalman wie die geil WLP nich wirklich gut geeignet fürs übertakten...steig jetzt ebenso auf Coollaboratory Liquid Pro um...hat am besten abgeschnitten von allen WLP´s:)
man sollte nur ein bißchen vorsichtig sein sonst gibts ein kurzen...wird ein kippchen geraucht dann passt das schon...:ugly:
 

Ace

BIOS-Overclocker(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

du brauchst davon nur einen so winzig kleinen tropfen unglaublich!! und den mit einem Wattestäbchen auf der CPU verteilen fertig:daumen:
 

ezine

Kabelverknoter(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

hab schon ein paar bilder im netz gesehen...das man echt nur ein kleinen tropfen braucht;)...ich lass mich überraschen die WLP müsste heute oder morgen bei mir eintreffen...das blöde ist das sie ihre volle leistung erst nach 48std. entfalltet...wollt gleich weiter übertakten...:ugly:

@ Ace...nettes system hast da gefällt mir gut... :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Klebt bei der dann nicht der CPU am Kühler fest wie bei den Pads???
 

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Weil ich wüde sie schon auch gerne verwenden, aber wenn die 2 dann 1 sin is ja auch quatsch.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

also bei mir klebte auch nach einem jahr nichts zusammen.
denn wie gesagt: das zeugt härtet nicht aus, kann also gar nicht kleben.
das einzige, was es macht, ist mit kupfer zu legieren/in den boden von nicht-vernickelten kupferkühlern einzudringen, diese legierung ist dann natürlich fest, weswegen man nach einem jahr nicht mehr unbedingt nen flüssigkeitsfilm zwischen kühler und cpu hat.
da es aber mit dem vernickelten ihs nichts macht, löst sich das alles wunderbar von der cpu.
(wie es mit abgeschliffen ihs aussieht, weiß ich nicht :uglgy: )

und die kühlleistung konnte von anfang an überzeugen, prinzip bedingt seh ich auch nicht, was sich da in 48h tun soll.
(außer dass überschüssige mengen rausgedrückt werden)
 

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Also np mit Kupfer Boden Ninja und dem ungeschliffenen IHS.
 
B

Bimek

Guest
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

So ich teste das auch mal... ist bestellt :devil:
 

Ace

BIOS-Overclocker(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

@ruyven_macaran
wenn du es richtig Anwendest drückt sich da nichts raus!! ansonsten wenn du den Kühler mal wechselst oder abmachst einfach die CPU und den Kühler mit Never Dull reinigen und aufpolieren gibts in jedem Motorad Laden oder Autozubehör;)
 

ezine

Kabelverknoter(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Coollaboratory Liquid Pro ist bei mir grad eingetroffen...vernünftige verpackung...kleine spritze mit ein reinigungstuch und schwam sowie zwei wattestäbchen...:)
werd das zeugs morgen nach der arbeit gleich antesten und gucken was dabei raus kommt...:devil:
 
X

xrayde

Guest
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Einsatzprofile:
  • normales OC
  • Lange Einsatzdauer (1 bis 2 Jahre sollte die schon halten ohne auszutrocknen)
  • Sollte nicht allzu klebrig sein sodass man die noch irgendwie von der CPU und vom Kühler abkriegt (Ohne krasse Mittel anwenden zu müssen! :ugly:)
Tja, mein gutes altes Arctic Silver 3 erfüllt das alles, mit der 5 kannste mich jagen ;)!
 

Ace

BIOS-Overclocker(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Coollaboratory Liquid Pro ist bei mir grad eingetroffen...vernünftige verpackung...kleine spritze mit ein reinigungstuch und schwam sowie zwei wattestäbchen...:)
werd das zeugs morgen nach der arbeit gleich antesten und gucken was dabei raus kommt...:devil:

Aber nur einen ganz kleinen tropfen dauert etwas mit dem Verteilen da es sich bewegt wie Quecksilber!
 
TE
mFuSE

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Tja, mein gutes altes Arctic Silver 3 erfüllt das alles, mit der 5 kannste mich jagen ;)!


Jau, die ja aber kaum vernüftig bestellbar ist, zumindest nicht bei meinem Stammshop (Der aber mächtig Feder wegen der unkulanten Umgehensweise mit meinem MB Problem gelassen hat :evil:)
 
X

xrayde

Guest
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

Jau, die ja aber kaum vernüftig bestellbar ist, zumindest nicht bei meinem Stammshop (Der aber mächtig Feder wegen der unkulanten Umgehensweise mit meinem MB Problem gelassen hat :evil:)
Ich hab dazu vor gut über einem Jahr in div. Foren einen Such-Thread gestartet und erhielt daraufhin genug, so das ich die nächsten Jahre damit versorgt bin ;).


PS:

Habe aber auch schon mindestens 3 Tuben in der Zeit verballert, wg. meinem ständigen Rumgefummel für die Sys.'s anderer Leute!
 

Klafert

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

die kereamkipaste von artic? die hat doch im sommer bei der pcgh print im test recht gut dagestanden ( hinter den liquid metal)
 

Dr@gon18

PC-Selbstbauer(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

hi,

da dies ja eine Wissenschaft für sich ist, was da wäre so aktuell zu empfehlen?

Einsatzprofile:
  • normales OC
  • Lange Einsatzdauer (1 bis 2 Jahre sollte die schon halten ohne auszutrocknen)
  • Sollte nicht allzu klebrig sein sodass man die noch irgendwie von der CPU und vom Kühler abkriegt (Ohne krasse Mittel anwenden zu müssen! :ugly:)
Was wäre da zu empfehlen?
Der Standard Arctic Silver Silver 5 schwächelt zwar etwas beim letzten Punkt, man muss da schon mit 95% Alkohol ran um die Teile wieder blitzblank zu kriegen, aber ok, das ist noch zu verschmerzen da ich das ja nicht allzuoft mache ^^
Irgendwie flüssig Metall Pasten sind damit aber von vornerein ausgeschlossen ^^

ne bessere wärmeleitpaste kriegst du nicht: Flüssigmetall!! is bei mir momentan bei meinem Q6600 in verwendung!! is echt top!! :cool:

http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=32_119&products_id=3975
 

ezine

Kabelverknoter(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

das ergebniss von Coollaboratory Liquid Pro kann sich echt sehen lassen... das einzigste was ein bißchen nervt ist das auftragen des flüssigmetalls...ein bißchen geduld sollte man haben lässt sich nich so einfach auftragen auf der cpu...:hmm:

mein system läuft jetzt mit ein höheren takt und weniger max temp....:)

Raumtemp: 22°
Kühler Zalman 9700 NT
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr@gon18

PC-Selbstbauer(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

das ergebniss von Coollaboratory Liquid Pro kann sich echt sehen lassen... das einzigste was ein bißchen nervt ist das auftragen des flüssigmetalls...ein bißchen geduld sollte man haben lässt sich nich so einfach auftragen auf der cpu...:hmm:

mein system läuft jetzt mit ein höheren takt und weniger max temp....:)

Raumtemp: 22°
Kühler Zalman 9700 NT


das mit dem verteilen auf de cpu stimmt alles dings!!:haha:
es genügt ein tropfen!! auch wenn man es am anfang nicht glauben will!! ich hab das flüsigmetall mit nem pinsel verteilt... hat aber einige minuten gedauert...

ach ja.. du hast aber für deine 3GHz ne verdammt höhe spannung!! bei meinem quad (auch G0 stepping) liegen unter last laut CPU-Z 1,262V an!!! IDLE sind es 1,292. und ich hab meinen dabei auf 3,24GHz!!!

hast du es schon mit weniger spannung versucht!??
 

ezine

Kabelverknoter(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

habs schon mit weniger spannung probiert...geht nich...sobald ich wieder runter geh und prime starte entweder geht ein core aus oder rechner fährt gleich wieder hoch...
vieleicht hab ich nich grad die beste cpu aus den G0 stepping erwischt...:hmm:

das stand auf meiner cpu:
2,4GHz | 8M | 1866 | 05A
L726A796
 

Dr@gon18

PC-Selbstbauer(in)
AW: WLP - Wärmeleitpasten Empfehlung gesucht

habs schon mit weniger spannung probiert...geht nich...sobald ich wieder runter geh und prime starte entweder geht ein core aus oder rechner fährt gleich wieder hoch...
vieleicht hab ich nich grad die beste cpu aus den G0 stepping erwischt...:hmm:

das stand auf meiner cpu:
2,4GHz | 8M | 1866 | 05A
L726A796

hm.. scheint so... naja meiner will partout nicht über 3,3GHz hinaus.. alles darunter läuft unter last mir 1,28V stabil. sobald ich höher geh bekomm ich unter prime plötzliche neustarts oder freezes.. müsst wahrscheinlich für mehr ne deutlich höhere spannung einstellen!? vll 1,35V real. aber da wird mir die cpu zu heiß.. und naja.. die leistung reicht mit momentan 3,23GHz ja sowieso mehr als!! und mit den 1,28V unter last in die cores dann so zwischen 53 und 58 Grad warm bei luftkühlung bei 23,5 Grad Raumtemperatur und das is voll ok denk ich!!
 
Oben Unten