• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 7 Home von altem ATELCO Neuinstallieren

Ttaku

Schraubenverwechsler(in)
Hallo PCGH,


Ich habe einen selbst zusammen gestellten PC vor einigen jahren bei Atelco zusammen bauen lassen, und es kam anfangs ein Atelco zeichen beim Hochfahren, seit langerzeit jedoch nicht mehr.

Jetzt ist die Frage kann ich von der mitgegebenen Win 7 Home 64 bit CD Win neu installieren ?

Oder muss das Atelco eigendlich machen "lach" der Nachfolger von Atelco uebernimmt ja leider keine Atelco PC's, wo ich umhilfe angefragt habe.


Wie kann ich Win 7 nun neuinstallieren , funktioniert der Key wie ein normaler OEM Key wenn ich mir ein OS kaufe oder gabs den nur fuer Atelco selbst?
 

pedi

Software-Overclocker(in)
wenn du einen key hast, kannst du das natürlich.
bei der installation einfach den key eingeben.
kannst mit diesem key auch windows 10 installieren, falls gewünscht.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Installieren kannst Du, wenn Du den Windows Key hast. Der sollte entweder auf dem PC kleben oder mit der Installations-CD mitgeliefert worden sein. Da Du Dich aber über nicht mehr vorhandenen Support "beschwerst" noch die folgenden zwei Hinweise:

Vorher ein Backup-Image der Systempartition erstellen. Eine 8 TB USB3-Platte kostet im Vergleich zu einem PC-Service, der dann bei nicht laufenden System helfen muss, nichts. Falls Du mehr wie eine Partition und/oder Platte hast, dann auch ein Backup aller Daten anlegen. Es gab hier schon genug Leute, die bei einer Instalation "leider" die falsche Partition/Platte gewählt haben und sich dann wunder, dass es kein 100% funktioneirendes Undelete gibt.

Vorher alle wichtigen Treiber aus dem Internet herunter laden. Das geht vom Chipsatztreiber über USB3 bis hin zum Lan/WLan Treiber. Mit Pech hängt der Rechner per USB3 und WLan-Stick am Netz, dann liefet dir Windows 7 nichts mit und Du stehst ohne zweiten internetfähigen Rechner ganz dumm da. Mit Backup-Image kann dann wenigsten den alten Stand zurück spielen.
 
TE
T

Ttaku

Schraubenverwechsler(in)
@pedi
@fotoman

Danke fuer die Antworten ich dachte schon das es da Spezielle Keys gab die nur an Geschaeffte verteilt wurden.

Das Problem ist ein verwandter hat es hinbekommen ein Programm zu installieren die sich werder normal deinstallieren noch mit nem removal-tool, mit Trustinstaller,Den /Echten Admi von windows oder Unlocker loeschen lassen (-_-) und hat natuerlich keinen Back-Up vorher gemacht.

Daher habe ich jetzt die Ganze Arbeit PC neuaufsetzen Bios einstellungen zuruecksetzen, windows, trreiber, Dateien Back-Up etc. ihr kennt es ja (><)

Gruss

Ttaku
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Also.... WIN 7 ist inzwischen sehr alt und hat tausende von updates. Ich würde darum folgendermaßen vorgehen:

- Überprüfe, welches WIN 7 Du hast, vermutlich WIN 7 SP1 (Servicepaket 1)
- Dann besorg dir Deinen eigenen WIN Code, der ist allgemein gültig
- Dann holst Du Dir das update packe von WIN Future
für WIN ohne SP1: WinFuture Windows 7 Update Pack 64-Bit 1.36 (Voll) Download
für WIN mit SP1: WinFuture Windows 7 SP1 Update Pack 2.86 (Vollversion) Download
- Installiere den Rechner nicht online, darauf warten die bösen Buben, auf Rechner, die Stundenlang ohne aktuelle Updates ins Netz gehen
- Installiere also mit WIN future alle wichtigen Updates und dann erst geh ins Netz und hol Dir als Virenscanner Windows Essential: Download Microsoft Security Essentials from Official Microsoft Download Center
- Installiere dann Chipsatztreiber, WLAN Treiber, LAn Treiber, Grafikkartentreiber, Soundtreiber, USB 3 Treiber und suche nach Updates. (idealerweise vorher schon beim Boardhersteller runterladen)
- Geht die Updatesuche nicht, führe die Batchdatei aus: Windows: Fehlendes oder veraltetes Antivirenprogramm verhindert neuere Updates

Viel Erfolg! WIN 7 ist weiterhin ein ganz tolles Programm
 

-Chris-

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

ich bin auch gerade dabei W7 neu zu installieren.
Da ich dazu auch eine Frage habe, und nicht unbedingt einen neues Thema erstellen möchte, stelle ich sie einfach mal hier.
Ist es wirklich Problematisch, wenn man die Updates übers Netz zieht?
Die Firewall vom Router sollte doch vor Angriffen von außen schützen, wenn man nicht gerade surft oder anderes im Netz macht oder?

@Ttaku
Fallst du Probleme mit den USB3.0 Treibern bei der Installation hast, kannst du auch die Festplatte mit einem Linux formatieren und die Treiber auf die Platte ziehen.
So habe ich es gemacht und hatte keine Probleme.

Gruß
-Chris-
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Ist es wirklich Problematisch, wenn man die Updates übers Netz zieht?
Die Firewall vom Router sollte doch vor Angriffen von außen schützen, wenn man nicht gerade surft oder anderes im Netz macht oder?
So lange Du in Deinem Privatnetz bist, die Firewall des Routers greift und Du (oder sosnt ein Rechner, der am Heimnetz hängt) sonst nichts "verdächtiges" im Netz machst, solltest Du sicher sein. Dann natürlich erst Windows feritg installiere bevbor man irgenetwas anderes installiert.

Das Problem bei Win 7 ist eher, dass so ein Update über den normalen Update-Server von Microsoft viele Stunden dauert. Win7 rechnet sich sprichwörtlich nach jedem Reboot zu tode dabei (warum, weiss mit hoher Wahrscheinlichkeit bei MS keiner oder es ist politisch gewollt). Nutzt man einen Update-Pack, geht das ganze viel schneller und man spart sich einige Reboots.
 

hardwaerevreag

Kabelverknoter(in)
Warum nehmt ihr noch Windows 7? Man kann doch immer noch auf 10 inoffiziell jedenfalls upgraden und das Supportende von 7 rckt ja auch immer näher :D
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Warum nehmt ihr noch Windows 7?
Weil es besser ist. Stabiler, sicherer, ohne Updatezwang, ohne Telemetrie.

....Ist es wirklich Problematisch, wenn man die Updates übers Netz zieht?....
Problematisch klingt so hart. Es ist ein restrisiko, weil man länger ohne aktuelle Sicherheitsupdates im Netz rum schwirrt. Darum halte ich es für sicherer, mit einem Rechner offline das aktuelle Gesamtpaket zu installieren. Außerdem geht es schneller und es ist stabiler.
 

-Chris-

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke schon mal für eure Antworten.

So lange Du in Deinem Privatnetz bist, die Firewall des Routers greift und Du (oder sosnt ein Rechner, der am Heimnetz hängt) sonst nichts "verdächtiges" im Netz machst, solltest Du sicher sein. Dann natürlich erst Windows fertig installiere bevor man irgendwas anderes installiert.

Also sollte ich mit dem Zweitrechner auch nicht surfen, Videos schauen oder Zocken?
Wenn ich eine Whitelist (nur für MS Updateserver) für den Rechner anlege, kann doch auch kein anderes Programm ins Netz (MSI Software ist schon installiert).

@ interessierterUser

Sind denn solche Updatepacks vertrauenswürdig?
Wenn es eine Liste von den enthaltenen Updates gibt, könnte man die Updates auch von MS per Hand selber laden.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Sind denn solche Updatepacks vertrauenswürdig?.
Ich finde ja, Winfuture scheint seriös. Ich habe es jetzt dreimal gemacht und keinerlei Probleme.
Naja, doch, das wirst Du sehen. Es dauert auch damit, aber es geht besser, als über die Update-
Funktion. Der Rechner braucht einige Anläufe, starten neu, beginnt von vorne, etc.

Vermutlich wäre es gut, nach der Instatallation der .ISO zuerst aktuelle Chipsatztreiber etc. zu
installieren. Genau das ist aber immer die Frage. Ich merke inzwischen, dass die reihenfolge der
Installation relativ wichtig ist. Hängt vom Mainboard ab.
 

-Chris-

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Treiber sind schon alle drauf.
Das es mit einem Updatepack schneller geht, glaube ich gern, aber das sie von einer Forenseite stammen und man nicht so richtig weiß wer diese erstellt hat, habe ich so ein bisschen meine Probleme.
Sind denn in diesem Paket auch die GWX und Telemetrie Updates mit dabei?
Beim "normalen" Update kann ich die ja abwählen.
 
Oben Unten