Windows 11: Microsoft versucht, Nutzer von Chrome abzuhalten

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 11: Microsoft versucht, Nutzer von Chrome abzuhalten

Nutzer von Windows 11, die über Microsofts Edge-Browser versuchen, sich Google Chrome herunterzuladen, bekommen Pop-Ups angezeigt, deren Sinn es zu sein scheint, sie von ihrem Vorhaben abzubringen. Von diesen "Warnmeldungen" soll es mehrere mit verschiedenen Inhalten geben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Windows 11: Microsoft versucht, Nutzer von Chrome abzuhalten
 

Tekkla

BIOS-Overclocker(in)
Meh. Windows nutzen und mit Chrome statt Edge surfen, da ist lediglich der Unterschied, dass man seine Daten mit zwei Unternehmen teilt.
 

ghost13

PC-Selbstbauer(in)
Opera GX is the way to go!
Seit Seamonkey kaum noch Liebe von uns erfährt, habe ich mich seit der Beta auf Opera GX konzentriert.

Es mag ja sein ds Edge etwas besser geworden ist, aber gegen Opera GX ist da nichts zu machen! Plus finde ich es eine frechheit das MS mir den Browser aufzwängen will! Wie oft soll ich Edge noch deinstallieren 🙉
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Solange es einfach nur Hinweise bleiben und nicht der Download verweigert wird... warum nicht? Ich finde es okay.

Nur stellt sich mir die Frage danach wer sich extra Chrome herunter lädt, wenn man schon edge auf chromium Basis drauf hat?
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Solange es einfach nur Hinweise bleiben und nicht der Download verweigert wird... warum nicht? Ich finde es okay.
Ich sehe das sehr kritisch. Jetzt will sich MS auch noch einmischen, welche Seiten ich besuche und was ich da tue (nicht mehr und nicht weniger ist das, was sie tun, denn sonst wäre das mit dem Hinweis gar nicht möglich)
Nur stellt sich mir die Frage danach wer sich extra Chrome herunter lädt, wenn man schon edge auf chromium Basis drauf hat?
Weil man eben auch noch von Google ausgespäht werden will. Ne aber mal ehrlich: Gewohnheit. Chrome ist wie früher der IE nun der "Marktstandard" und ist daher bekannt. Praktisch alle Seiten werden auf den "optimiert" und der auch empfohlen, wenn es Probleme gibt.
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Eigentlich ja, aber manche behandeln Nutzer anhand der User Agent Strings unterschiedlich und sagen z.B., dass Opera nicht funktioniert.
 

restX3

Software-Overclocker(in)
Ich bleibe bei Firefox. Läuft allen Plattformen ohne Probleme.
Zudem der einzige der nicht Chromium verwendet. Hoffentlich kommt Mozilla nicht eines Tages auf die selten dumme Idee Firefox auf Chromium zu portieren.
Die ganzen Chromium Browser, ob Edge/Chrome/Vivaldi/Brave/Opera, fühlen sich alle gleich an. Man merkt halt sehr Chromium.
Benutze zurzeit auch wieder vermehrt Firefox. Edge interessiert mich nicht.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Die ganzen Chromium Browser, ob Edge/Chrome/Vivaldi/Brave/Opera, fühlen sich alle gleich an. Man merkt halt sehr Chromium.
Benutze zurzeit auch wieder vermehrt Firefox. Edge interessiert mich nicht.
Ich hatte bei mir unter Win10 Edge und Chrome getestet und vom "flow" und Design finde ich Chrome besser.
Da bleibe ich auch erstmal bei.
 
Oben Unten